Man kanns einem aber auch nicht recht machen

... da (ver)zweifel ich heute noch über das miese Wetter - schreibe anderorten

" ... ich hab das Bedürfnis nach "LANGSAME Einstimmung auf die trostlosen Grautage des Herbst und des Winters" ... ich fühle mich gnadenlos überfordert von dieser ANHÄUFUNG von STARKREGEN, GRAU, NIESELREGEN, DUNKELGRAU, REGEN, HELLGRAU..."

... bekomme dazu Trostworte und Sonnenvorortberichte. Lieben Dank dafür!

Ja nun fällt mir eben ein, dass ich unbedingt die nächsten Tage schlechtes Wetter bräuchte - für eine Fotoidee ... UND!!!! ....

... es soll  s o n n i g  werden.

Beatrice 21.09.2010, 22.58| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt | Tags: Wetter, persönlich, Kurznotizen,

iPhone-Apps für die Küche

Knorr
> Hier gibt es ein 1. Rezept aus der Knorr-App fürs iPhone und ich hab mir auch schon ein paar weitere Ideen in die Favoriten der App abgelegt. Knorr bietet Highlights, die z.b. saisonalles Gemüse behandeln, wie aktuell die Zucchini. Weiter gibt es die TOP 10-Themen, die jeweils 10 Gerichte aus den Kategorien Hackgerichte, Fisch, Gemüse uvm beinhalten.
Alle Rezeptideen stehen natürlich in Verbindung mit Knorr-Produkten. Mir soweit recht - ich mag Knorr ;-)

extern.gifiTunes-Vorschau zur App
Die App ist kostenlos



iPhiladelphia
Die Philadelphia-App startet mit einem Rezept-Joggle - d.h. schüttel dein iPhone und warte, was dir präsentiert wird. Rezepte per Zufallsgenerator sozusagen. Soweit so gut - wenn sie es auch tun würde.
Da muss unbedingt noch nachgebessert werden ;-)
Ich mag Philadelphia und es gibt sicherlich über und über gute Ideen, was man damit auf den Teller zaubern kann. Ich klicke in der App mal auf das Kochbuch - aber das ist noch (?) leer. Ah, da sollen mal meine Rezepte rein. Gut. Ich klicke auf die Suche und finde drei Kategorien "Rezepte für Sommertage", "Das Beste im Herbst", "Torten des Monats" ... hmmm.. ich geh oben auf SUCHEN .. upss...eine ganze Reihe an weiteren Auswahlmöglichkeiten: Anlass, Rezeptart, Länderküche, heute koche ich mit ... uvm.  Ich muss gestehen, mich hat der Weg zur Suche etwas irritiert, aber wat solls - ich habs nun verstanden ;-) Ich kümmere mich in naher Zukunft um die Philadelphia-Rezeptideen und melde mich mit Berichten dazu.

extern.gifiTunes-Vorschau für iPhiladelphia
Die App ist kostenlos!



HENZE
Christian Henze ist Sternekoch aus dem Allgäu.  Schon sehr früh stand er bei Eckhard Witzigmanns "Aubergine" in München am Herd. Zwei Jahre war er Privatkoch von Gunther Sachs. Noch mehr zu Christian Henze ist auf
 extern.gifseiner Webseite nachzulesen.

Die App von Christian Henze ist nicht nur ein kleines Kochbuch mit seinen besten Rezepten, sondern bietet auch gleich einen Shop an. Man kann darüber alles Mögliche für die Küche einkaufen z.b. Gewürze, Weine, Soßen, Bücher, Süsses uvm. aus dem Christian Henze Versandhandel. Unter Neues sind ausserdem Infos zu Fernsehauftritten etc. über den Koch nachzulesen. 

extern.gifiTunes-Vorschau für die App
Die App ist kostenlos



... und dann wären da noch ...

extern.gif Dr. Oetker
(iTunes-Vorschau)
App ist kostenlos

extern.gif Pfanni
(iTunes-Vorschau)
App ist kostenlos

extern.gif Lanz kocht!
(iTunes-Vorschau)
Kosten: 2,99 €

extern.gif Cookiza
(iTunes-Vorschau)
Kosten: 1,59 €


Habt ihr (Smartphone-Nutzer) Rezepte-Apps in Gebrauch? Ich habs heute zum ersten Mal ausprobiert und es ging ganz gut. Ich bin mir aber sicher, dass ein iPad hier mehr Kochbuchvernügen bietet, als ein iPhone. Aber gut - es ging trotzdem sehr gut :-)

Als ich zu Hause war, hatte ich noch den Gedanken, dass es doch prima ist, wenn man sein "Rezeptbuch" beim Einkaufen dabei hat: man kann gleich nachschauen, ob man auch wirklich alle Zutaten, die man braucht, im Wagen hat ;-) oder man guckt noch nach einem anderen Rezept und kauft auch dafür schon ein.

Hach, ich sag es ja immer wieder: ein iPhone ist nicht nur ein Handy... es ist weit weit mehr ;-)

Beatrice 21.09.2010, 22.03| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Äppelschjen | Tags: iPhone, Apple, Kochen, Küche, Tipp,

Zucchini-Mozzarella-Gratin

Beim letzten Wochenendeinkauf landete u.a. eine Zucchini im Wagen und die sollte diese Woche in den Topf.
Zucchini können gut bis zu 12 Tage und dabei nicht unter 8 °C gelagert werden. Die Nähe von Tomaten, Äpfeln und anderen klimakterischen Obstsorten am besten meiden, da diese das schnelle Reifen der Zucchini bewirken.

knorr.jpgFür heute Abend nun geplant "Zucchini-Mozzarella-Gratin" - gefunden im iPhone ;-) -> extern.gif KNORR-App. Ich hatte mir schon vor einer Weile verschiedene Koch-Apps heruntergeladen. Nun wird’s mal Zeit, für das ein oder andere Rezept. Die Knorr-App ist übrigens kostenlos.

Ich hab gestern darin geblättert und welch ein Zufall das aktuelle Highlight war/ist die Zucchini. Unter dem Motto "Knorr macht die Zucchini bunt - 10 tolle Rezeptideen" hab ich mir gleich einige Gerichte in die Favoriten der App gelegt.

Für das Zucchini-Mozzarella-Gratin braucht man:
ca. 250 g Zucchini
Mehl
1 gelbe Paprika
125 g Mozzarella
1 Knoblauchzehe (ich hab 2 genommen)
1/2 Bund Basilikum
50g Schinkenwürfel (ich hab 125 g verwendet)
Salz und Pfeffer
1 Beutel KNORR FIX für Zucchini-Pfanne Toscana
150 g Schlagsahne (bei mir waren es 200g)

Und so geht es:
Die Zucchini waschen und der Länge nach in dünne Scheiben schneiden (oder hobeln). Die Zucchinischeiben anschliessend mit Mehl bestäuben.
Paprikaschote halbieren und entkernen. Nach dem Waschen würfeln. Mozzarella würfeln. Knoblauch fein hacken. Basilikum in feine Streifen schneiden. Paprika, Mozzarella, Knoblauch, Basilikum und Schinkenwürfel vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Das Knorr Fix mit der Sahne verrühren und in eine Auflaufform geben. Die Zucchinischeiben so rollen, dass eine ca 4cm große Öffnung entsteht. Ich hab das Ganze mit einem Zahnstocher fixiert. Die "Röhren" in die Sahnesosse stellen und diese mit der Paprika-Schinken-Mozzarella-Mischung auffüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft 175 Grad) ca. 25 Minuten backen.







Ich hab Reis dazu serviert.
Das Rezept ist sagenhaft lecker - so würzig, so pikant... einfach nur empfehlenswert!

Beatrice 21.09.2010, 20.38| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kochtopf | Tags: Küche, kochen, Foto, Gemüse, Herbst,

Du und deine Welt

logo_duunddeinewelt.jpgFürs Wochenende geplant - oder auch kommende Woche: DU und DEINE WELT - Hamburgs Einkaufs- und Erlebnismesse.

Wikipedia:
Du und deine Welt zählt zu den bedeutendsten Verbraucherausstellungen in Deutschland. Sie wird seit 1955 jährlich von der Hamburg Messe und Congress GmbH ausgerichtet und auf dem Hamburger Messegelände durchgeführt. Die Verkaufs- und Informationsausstellung mit insgesamt etwa 600 Ausstellern aus 25 Nationen wird von durchschnittlich 100.000 Personen besucht.

Die Karten liegen schon hier. Fein, fein :-). Auf die Messe freu ich mich und ich bin gespannt.

extern.gifDu und deine Welt

Beatrice 21.09.2010, 17.07| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Tourismus | Tags: Hamburg, unterwegs, Messe,

Projekt Poesiealbum No3

Für das extern.gifPoesiealbum-Projekt von Lucie hab ich heute den Eintrag meiner Grosstante ausgesucht - der genau an meinem 10. Geburtstag geschrieben wurde.

Tante Dora war die Schwester meiner Lieblingsoma und da die beiden sehr nah beieinander gewohnt haben, hab ich sie immer dann gesehen, wenn wir bei meiner Oma zu Besuch waren. Die Tante war also so gut wie immer dabei :-)
Ihr Eintrag wird begleitet von einer Zeichnung ihres Mannes - meinem Großonkel.


Alle Einträge zum Projekt sind unter dem Tag Poesiealbum zu finden.

Beatrice 21.09.2010, 09.02| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt | Tags: Poesiealbum, Aktion, netzwerken,

Ich weiß was ich HEUTE in 4 Monaten ...

... 1. feiere ;-) und 2. zu dieser Stunde wohl noch nachwirken lassen werden :-)

zu 2.

sister_act_1.png

... zu 1. es wird der letzte gefeierte 4er sein ... ömpf

Beatrice 20.09.2010, 23.34| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Tourismus | Tags: unterwegs, Hamburg, Musical, good vibrations,

Google Earth

Habt ihr eigentlich schon mal Bilder bei extern.gif Panoramio hochgeladen und damit Google Earth mit eurem Bildmaterial angehübscht?
 


Ich hab das heute mal gemacht. :-)
Nun frag ich mich, wann die zu sehen sind...  frage.jpg
Nachgelesen bei Panoramio: Überprüfte Bilder werden einmal pro Woche zu Google Earth hinzugefügt. Es kann bis zu drei Wochen dauern, bis Ihre neuen Fotos überprüft werden, insgesamt kann es also bis zu vier Wochen dauern.

Beatrice 20.09.2010, 23.23| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ge-web-t | Tags: netzwerken, Internet, Foto, Google,

Ja wo laufen sie denn?

In Kürze wird wieder (Morgen-)Sport betrieben und so haben wir heute die Umgebung in Augenschein genommen.
Ich nutze schon eine Weile die extern.gifApp iBody - der Fitnessmanager, die aber seit geraumer Zeit nicht wirklich viel zum Einsatz gekommen ist. Naja, wenn da nix ist, was man eintragen, mittracken usw. könnte, dann passiert da halt auch nix. Als wir heute los sind, ist mir eingefallen, dass wir unseren Weg aufzeichnen könnten. Gesagt getan.
Knapp 50 Minuten waren wir unterwegs und wie schön - der grösste Teil der Strecke führte durch Wald, vorbei an Wiesen und Feldern - wie man unten auf der Karte sehen kann. Bisschen was an Wohnsiedlung werde ich in Kauf nehmen müssen. Wat solls.















Auf die Bilder klicken für MEHR vom Tümpel



Beatrice 19.09.2010, 22.48| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: wellness | Tags: Sport, Gesundheit, unterwegs, Natur,

RingtoneMaker Pro - iPhone

rtmpro.jpgNoch vor kurzem hab ich mich mächtig über einen Onlinedienst gefreut, bei dem man Klingeltöne fürs iPhone generieren konnte. Das hat genau 1x gut geklappt ;-) So oft ich bei diesem Onlinedienst nun schon vorbeigeschaut habe.. nüscht los auf der Seite.
Heute wurden in einem Newsletter - juhu - zwei Apps vorgestellt, die den selben Dienst erledigen. Ich hab mich für den extern.gif RingtoneMaker Pro  (iTunes-Vorschau) entschieden.

Die App kostet aktuell 0,79 Euro.
Voraussetzungen: Kompatibel mit iPhone und iPod touch. Erfordert iOS 4.0 oder neuer.
Sprache: Englisch

In die App geschaut mit Klick aufs Bild:


Die neuen Klingeltöne befinden sich also nun auf dem iPhone, können aber noch nicht als Klingelton genutzt werden. Dies geschieht auf folgendem (Um-) Weg:

iTunes öffnen  - iPhone ist angeschlossen.
-> Geräte -> iPhone -> oben APPS auswähen und ein Stück nach unten scrollen. Unterhalb von DATEIFREIGABE sollten die Apps aufgeführt sein, die ein Übertragen von Dateien erlauben.
RMakerPro anklicken und es werden die generierten Klingeltöne angezeigt. Rechts unten "sichern unter" anklicken und auf dem Desktop abspeichern.


Auf meinem Desktop befinden sich nun meine m4rs - meine neuen Klingeltöne.
-> Die Klingeltöne auswählen und auf die Mediathek von iTunes ziehen. Sollte es bis dato noch keinen Klingelton-Menüpunkt geben, wird der automatisch erstellt. iTunes erkennt selbst, dass es sich um Klingeltöne handelt.
Soooooo - nun müssen die Klingeltöne von iTunes wieder ins iPhone... trallala.... und tüdelü.... gut Ding will Weile haben ;-)
Unser iPhone ist ja immer noch angeschlossen und man wählt es wieder aus. Oben (Mitte) wird nun "Klingeltöne" ausgewählt. Man wählt entweder "Alle Klingeltöne" oder eben "Ausgewählte..." je nachdem was ins iPhone soll und klickt rechts unten auf "Synchronisieren".
Sobald das durch ist, sind unsere neuen Ringtones auf dem iPhone verfügbar.



Nun muss man nur noch in den Einstellungen -> Töne -> Klingeltöne -> Persönlich -> den Wunschton auswählen. Fertig.
Will man einem bestimmten Kontakt einen eigenen Klingelton zuordnen -> Kontakte -> Kontakt auswählen -> bearbeiten -> Klingelton -> Standard ist voreingestellt -> persönlich auswählen -> sichern. Fertig.

Der RingtonMaker Pro erlaubt auch eigene Kreationen, die über "Advanced" (beim Erstellen des Klingeltons) generiert werden können. Die Punkte "Pitch" und "Speed" erlauben ein Modifizieren des Sounds, so dass lustige Musikstücke entstehen können.

Und hier noch App Nr 2 zum selben Thema:
extern.gifRingtone Designer Pro (iTunes-Vorschau)

Beide Apps gibt es auch in einer Free-Version.

Beatrice 19.09.2010, 21.41| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Äppelschjen | Tags: iPhone, Apple, Sound, Tipp,

Bandnudeln in Maronen-Curry-Sahne



Im > Mai 2008 fand ich ein tolles Rezept mit Maronen und bis dato ist nix daraus geworden. Aber heute... :-) - wie passend, denn schliesslich sind Maronen Herbstfrüchte (und den Herbst merkt man in allen Ecken und Enden)

Allzu viele Zutaten braucht es nicht für das Rezept, das es extern.gifHIER zum nachlesen gibt und ausserdem ist das Gericht superschnell gekocht. Wir haben zum Rezept noch Parmesan - frisch gerieben - dazu genommen. Das gab dem Ganzen noch eine feine würzige Note.




Beatrice 19.09.2010, 13.27| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kochtopf | Tags: kochen, Küche, Foto, Herbst,

Der dekorierte Browser

firefox1.jpgMit klick auf das Browser-Icon - heute morgen - startete erst einmal ein Update des Firefox. Wenn das Update durch ist, öffnet sich automatisch die Firefox-Startseite mit einem Dankeschön und dit und dat.

> Firefox-Startseite

Jedes Mal wieder denke ich mir, ach, was für hübsche Skins es doch gibt... ja, da könnte ich den Firefox bisschen dekorieren und personalisieren und und und... ich hab das auch schon mal getestet, ABER ich komme immer wieder auf den Ursprung zurück. Mir ist alles andere einfach zu unruhig. 

Wie ist das bei euch? Es gibt ja auch für andere Browser speziell Skins die man zum Anhübschen verwenden kann.. nutzt ihr so etwas um eurem  Browser eine persönliche Note zu verleihen?


Beatrice 17.09.2010, 09.14| (9/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ge-web-t | Tags: Browser, Web, persönlich,

Ich habe nachgekocht - Feta-Lauch-Quiche

... und ich bin begeistert. Sooooooo lecker! Einach ausprobieren!
Das Rezept hab ich mir bei Terragina mitgenommen und dort schicke ich auch jeden hin, der ebenfalls nachkochen möchte.

extern.gif zum Rezept

Beatrice 16.09.2010, 22.03| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kochtopf | Tags: Küche, Foto, Gemüse,

Veränderungen

> HIer hab ich ja erzählt, dass der Herr Prof. Orthopäde mir empfohlen hat meine Arbeitsplatzumgebung zu verändern und mir extern.gifdiese Matte zu besorgen.
Inzwischen ist meine Matte angekommen und ich hab auch schon erste Übungen darauf gemacht. Gestern Abend einfaches wippen - heute beim Telefonieren hab ich sie auch gleich genutzt und wenn möglich, und ich nur Schreibarbeit habe, stelle ich mich zum Arbeiten hin - und steh dabei auf dieser Matte. Bis ich das Optimum gefunden habe, für ein Pult, gibt es eine Behelfslösung ;-): ein Klappkorb auf dem halbhonen Raumteiler, ein dicker Pappkarton, darauf und dann steht der Xtand mit Laptop darauf, meine Tastatur auf dem Pappkarton und daneben die Maus... Das sieht megabescheuert aus und ist zudem höchst undekorativ, aber vorerst geht das. Ich muss erst ma was passendes finden, was in der Höhe und zum Möbelstück darunter passt.
Das Stehen auf der Matte ist tatsächlich ein Muskelspielakt. Ich merke deutlich, wie sich die Muskeln in den Waden bemühen und auch Oberschenkel- und Pomuskeln sind ständig am arbeiten. Durch das leicht schwebende Gefühl muss der Körper immer wieder ausgleichen und dabei ist jeder Muskel gefragt. Interessant. Ich muss jetzt nur ne Regelmässigkeit reinbringen, dann passt das schon. Das Arbeiten im Stehen ist fürs erste ungewöhnlich, aber ich werde mich sicher daran gewöhnen. Eigentlich ja witzig... man vermeidet z.b. das Stehen, weil es anstregend ist, aber anstrengend ist es ja nur, weil die Muskeln so schlabberig sind. Entwöhnt sozusagen. Entwöhnt ist bei mir einiges an Muskulatur. Seit 2002 immer am Schreibtisch und das über viel Zeit... hinzu kommt, dass ich von zu Hause arbeite, also auch keine Fusswege zur Arbeit habe... ja, da bleiben nicht viele Schritte. Im Grunde ist jeder schlabberige Muskel erklärbar :-( und die kurzen lichten Momente, die ich hatte und regelmässig zum Walken ging, davon kann der Körper nicht auf Dauer fit bleiben. Von nix kommt nix. Da bleibt nix anderes, als was tun - für mich (und das hat mir der Herr Prof. Orthopäde auch empfohlen) ;-)

Beatrice 16.09.2010, 12.55| (4/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: wellness | Tags: Gesundheit, persönlich, Arbeit, Bewegung,

Pecannuss-Tarte

Frau Terragina hat heute schon einen kleinen "bildhaften" Vorgeschmack meines Vorhabens bekommen ;-). Hab ihr ein Foto vom Rezept geschickt und damit lange Zähne machen wollen ;-)))...
Die Silikonform sollte also nun getestet werden und ich hatte dieses schöne Herbstkuchenrezept, das mir das Wasser im Mund zusammenlaufen ließ: Pecannuss-Tarte. Jammjamm... :-)

Benötigt werden:
3 Eier
225g Zucker (ich werde das auch mal mit braunen Zucker testen)
50 ml Schlagsahne
100 g geschmolzene Butter
150 g Mehl
1,5 Teel.Backpulver

Gefüllt wird mit:
150 g Zucker
150 g Butter
2 EL Mehl
4 EL Schlagsahne
200 g Pecannüsse

Butter für die Form wäre noch zu erwähnen (ich hab nix geschmiert)
Früchte zum Dekorieren - z.b. Himbeeren oder Brombeeren

Der Backofen wird auf 200 Grad vorgeheizt. Die Eier und den Zucker schaumig rühren und dann Sahne und Butter unterrühren. Mehl und Backpulver vermengen und zur Eierzuckerbuttersahnemasse geben. Alles gut verrühren. Den Teig in eine Form giessen und bei 200 Grad 20 Minuten backen.
In der Zwischenzeit hab ich dann die (Karamell)Füllung zubereitet. Dafür werden Zucker, zerlassene Butter, das Mehl und die Schlagsahne in einem Topf verrührt. Bei niedriger Temperatur rührt man so lange bis alle Zutaten geschmolzen sind (Zucker!)  . Den fertigen Kuchenboden aus dem Ofen nehmen, mit den Pecannüssen belegen und die Karamellmasse drübergeben. Das Ganze nun noch einmal 15 Minuten backen lassen. Den Kuchen abkühlen lassen und mit den Früchten garniert servieren. Sooooooooo lecker!!!!

Hier ohne Früchte.. aber schon getestet ;-)



Ps... die Silikonform hat ihren Test bestanden :-) (allerdings fand ich die Kuchenbefreiung etwas umständlich? Gibt es einen Trick?)

Beatrice 15.09.2010, 16.50| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kochtopf | Tags: Küche, Foto, Backen,

Ich bin skeptisch

... ob dieses neumodische Gezeugsl ... sprich Silikon-Backform wirklich gut ist. Ich mach nachher den Test. Ist ja nicht so, dass man mich nicht überzeugen könnte ...;)



.. übrigens haben es diese Messer.. hm... Keramikmesser? noch nicht in meine Küche geschafft... ich bin da sehr traditionell und treu.

Beatrice 15.09.2010, 12.47| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kochtopf | Tags: Küche, kochen, Backen, Foto,

Es fühlte sich so real an ...

So ein kleines Mittagspäuschen mit Augenpflege sei empfehlenswert - hab ich gelesen - halte ich selten, ausser ich bin tatsächlich unsäglich müde... wie diese Tage mal.
Okay, machste ma das, was empfohlen wird und legst dich für ein halbes Stündchen aufs Ohr. Kurz darauf war ich eingeschlafen - ein "gefühltes" kurz DARAUF war ich wieder wach und wollte zur Terrassentür raus.

"Hei, das ist doch ein Schongauer da draussen - ein früherer KiGa-Papa - Mönsch, wie hieß der doch noch... ich glaubs nicht, läuft der den Weg rauf mit nem Hund?! Was für ein Zufall! Hier in Hamburg! Der muss wohl nebenan - im Seniorensitz - was zu tun haben - ist ja ein Handwerker. "

Ich konnte es kaum fassen, wie kommt denn ein Schongauer nach HH und läuft vor unserem Haus herum? Das ist doch ein irre Zufall und klar, dass ich ihn begrüssen und nachfragen m u s s t e, was er  in HH zu tun hat?! (wobei ich nicht mal wusste, ob er sich überhaupt noch an mich erinnert) Im Grunde wollte ich meine Freude kund tun, jemanden aus der Heimat zu treffen - einfach so.

... tja... es fühlte sich sooooo real an... es war ein Traum - da war niemand.

Beatrice 15.09.2010, 12.31| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt | Tags: persönlich, Anekdoten,

Kartoffel-Maronen-Suppe - herzhaft lecker

kartoffel_maronen_suppe2.jpgSeit meiner Kindheit bin ich ein Suppen-Fresserchen. Ich mag Suppen in jeglicher Konsistenz und das aktuelle Wetter ist ein echtes Suppenwetter... der Herbst hat es irgendwie mächtig eilig - finde ich.

Vor ein paar Tagen hab ich ein Rezept für eine Kartoffelsuppe entdeckt, das mein Hirn rattern liess.

Da waren doch noch.. die müssten aber nun endlich .. mann, was war das damals für ein Aufstand deswegen ... und dann einfach eine Verwechslung... tztztzt...
juhuu ich hatte ein Glas Maronen im Schrank -endlich ein Rezept, das nach Umsetzung in Kürze ruft.  Heute Mittag wurden noch schnell Kartoffeln mitgenommen und nachdem die Arbeit erledigt war, gings ab in die Küche zum Nachkochen.

Für die herzhafte (Herbst-?)Suppe kamen zum Einsatz (4 Personen):
250 g Maronen (im Glas)
400 g Kartoffeln
1 Stange Lauch
1 kleine Zwiebel
1 Becher Schmand - ist leichter (vorgeschlagen war Creme Double)
ein paar Zweige Thymian
Salz und Pfeffer,
Olivenöl
1 l Hühnerbrühe
Weissbrot



Kartoffeln, Maronen, Lauch, Zwiebeln klein schneiden, salzen, pfeffern und mit den Thymianzweigen in eine feuerfeste Form geben. Mit einigen Löffeln Olivenöl beträufeln ...



Bei 200 Grad  ca. 20 Minuten im Ofen brutzeln lassen (Die Kartoffeln sollten weich sein).  Anschliessend wird alles in einen Topf umgefüllt, mit Hühnerbrühe aufgegossen und mit dem Pürierstab cremig püriert. Den halben Becher Schmand unterrühren und aufkochen. Die Suppe noch 10 Minuten köcheln lassen und noch einmal mit Gewürzen abschmecken. In der Zwischenzeit hab ich das Weissbrot geschnitten und in einer Pfanne angeröstet. Die fertige Suppe in Teller füllen, mit Weissbrot und dem Rest Schmand garnieren.  Servieren. Geniessen.

Mir hat die Suppe sehr gut geschmeckt und Herzensmänne hat noch Nachschlag genommen - das deute ich als gutes Zeichen ;-)

Beatrice 15.09.2010, 00.14| (4/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kochtopf | Tags: Küche, kochen, Foto, Gemüse, Herbst,

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2021
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
Rezepte und E-Cards