Heimatlichen Genüssen gefrönt...

Sonntag morgen 10:00 Uhr Brunch im Hofbräuhaus in Hamburg
- mächtig lecker, mächtig viel und unheimlich viel los (auf dem Bild sieht es allerdings noch bisschen leer aus - das änderte sich!)
Die Brezn waren lecker,die Weisswurst auch :-) mit der Knusperhaut der Haxn müssens noch bisschen üben ;-) (aber okay, ich bin andechsverwöhnt). Wie auch immer, da will ich nochmal hin, denn für die knapp 10 Euro war es ein supertoller Brunch mit herrlichsten Leckereien.

Blöde nur, dass ich nie so viel Essen kann, wie ich gerne würde.

Beatrice 14.02.2011, 00.36| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Tourismus | Tags: unterwegs, kulinarisch, Hamburg, Bayern,

Ich gebe einen Hilferuf weiter

Moni hat ein großes Problem: ihr Rechner hat gestern das Zeitliche gesegnet. Leider erlaubt ihr Budget keinen Neukauf, nicht mal einen Gebrauchtkauf. Damit sie aber arbeiten kann, bräuchte sie dringend ein Maschinchen...es wäre sehr schön, wenn sich etwas finden würde ..vielleicht hat jemand einen alten Rechner rumstehen und würde ihn ggf auch verschenken oder tauschen? Monika bietet z.b. Illustrationen an ... oder auch anderes aus ihren kreativen Händen geschaffen.

Wer weitere Infos lesen möchte, klicke doch mal > zu Moni rüber und evtl. kann ja jemand helfen.

Beatrice 13.02.2011, 16.43| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt | Tags: Hilfe, netzwerken,

NIVEA hat mich lieb

nivea_longhair.jpgNachdem ich vor kurzem
> Pure&Natural von NIVEA testen durfte, kam heute noch ein Packerl mit NIVEA-Inhalt:

NIVEA long repair shampoo und NIVEA long repair Spülung

Mit Shampoos tu ich mich nicht so leicht wegen meiner Naturlocken und den dazugehörigen Kompliziertheiten (gibt es das Wort überhaupt? ;-)..).
Ich bin gespannt, wie mein Test ausfallen wird. Morgen wird ausprobiert.

Die NIVEA long repair-Pflege-Serie wurde speziell für die Ansprüche von langem Haar entwickelt. Je länger das Haar, umso stärker wird es beansprucht und äusseren Einflüssen ausgesetzt. Die Repair-Serie wirkt gezielt vom Ansatz über die Längen bis in die Spitzen.

Übrigens hat NIVEA eine hauseigene "Erlebniswelt" im Web eingerichtet. Anmelden und Vorteile geniessen - dazu gehört z.b. ein Willkommensgeschenk oder auch Produktproben uvm.

Anmelden kann man sich über
extern.gifwww.nivea.de/fuermich

Beatrice 10.02.2011, 23.16| (5/5) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: wellness | Tags: wellness, Pflege, Haarpflege, Test,

Ras el hanout

Ist da jemand mit Würzerfahrungswerte?

Beatrice 10.02.2011, 21.22| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kochtopf | Tags: kochen, Küche,

Es tut sich was im Wäldchen von gegenüber

Beatrice 09.02.2011, 12.21| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ge-knipstes | Tags: Foto, Hamburg, Natur, Tiere,

Die erste Online Nasen OP

Redaktionelle Anzeige im Auftrag von Viral Lab

Lust auf eine neue Nase?

Dann ab in den Nas-O-Mat. Hier kann man nicht nur sich selbst sondern auch gleich seinen Freunden eine neue Nase verpassen. Tut auch gar nicht weh.




Einfach Foto hochladen oder mit der Nas-O-Mat Webcam fotografieren, Nase aussuchen, anpassen und fertig. Das Ergebnis lässt sich sehen- von  realistisch bis zum Schreien komisch, für jeden ist was dabei. Ein praktisches Feature ist die Facebook- Anbindung. Auf diese Weise kann man direkt aus dem Facebook Account Fotos importieren und bis zu 4 Bilder von Freunden gleichzeitig bearbeiten.

Also ab in den Nas-O-Mat

Hinter dieser witzigen Idee steht der Arzneimittelhersteller Hevert mit dem homöopathischen Produkt Sinusitis Hevert SL. Das Richtige für jede Nase. Befreit schonend die Nase und Nebenhöhlen.

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.hevert.de
Hevert-Arzneimittel – von Natur aus wirksam.

... eine Nasen-Op hab ich mir auch verpasst ;-)) - ja, ich bin das wirklich!


Beatrice 06.02.2011, 14.08| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ge-web-t | Tags: Hevert, Nasomat, Arzneimittel, Naturheilmittel, Homöopathie, Schnupfen, Erkältung, Nase, Nebenhöhlen,

Energiegeladener Familienbesuch

Eigentlich ist es ja nicht unbedingt üblich, dass man an einem stinknormalen Donnerstag, Anfang Februar, eine Hafenrundfahrt veranstaltet  - ausser es ist Familienbesuch angesagt und es besteht der Wunsch eben eine solche zu tätigen. Gestern gab es eine kurze Auszeit für uns und wir haben unserem Besuch ein kleines Stückchen Hamburg gezeigt.



Am Mittwochabend kamen meine Vater und seine Frau in Hamburg an. Wir haben einen netten, unterhaltsamen Abend verlebt und für den nächsten Tag kleinere Unternehmungen eingeplant.
Besuchswünsche waren die Binnenalster und eine Hafenrundfahrt. Beide waren früheren Jahren auch schon mal zu Besuch in Hamburg, aber es liegt eben alles viele Jahre zurück...
Für den Besuch der Binnenalster haben wir uns ein Frühstück im Alex (Bistro) überlegt. Dort gibt es täglich ein tolles Frühstücksbuffett mit einer tollen Aussicht auf die Binnenalster. Unser Besuch war begeistert - vom reichhaltigen Frühstück, wie von der Aussicht.
Anschliessend sind wir mit der S-Bahn zum Hafen und haben einen Rundfahrt mit einer Barkasse gebucht. Ich mag die Barkassen-Fahrten, weil man einfach mehr zu sehen bekommt. Finde ich zumindest :-) Das Wetter besserte sich übrigens zunehmend und wir hatten bis zum frühen Nachmittag tatsächlich blauen Himmel und Sonnenschein. Inzwischen kann ich ja schon auf gut 3-4 Hafenrundfahrten zurückblicken, aber es macht mir immer wieder Spaß. Wieder zurück an Land gings mit der U-Bahn Richtung Rathaus. Die U-Bahn haben wir dann eine Station früher verlassen, weil es hiess, dass sich die Weiterfahrt verzögern würde. Die Feuerwehr wäre am Hauptbahnhof zu Gange und wann eine Weiterfahrt möglich ist, wusste niemand... sind wir also ausgestiegen und gelaufen.
Per Einkaufspassagen-Hopping haben wir uns von Cafes zu Kirchen und Sehenswürdigkeiten gehangelt, bis wir wieder am Ausgangspunkt angelangt waren: An der Binnenalster.



In der Europapassage gabs einen letzten Umtrunk mit Blick auf die Binnenalster.
Ziemlich kaputt gings dann nach Hause.... und ich muss sagen: ich wünsche mir die Energie meines Vaters. Mit seinen 72 Jahren ist er fast nimmermüde rumgewuselt und hat nicht genug bekommen. Ich setze mir das also als mein persönliches Ziel für die Zukunft: Ausgleich zum Arbeiten schaffen und an der Kondition arbeiten. Ich bin wirklich voller Bewunderung für meinen Vater.
Es war superschön, dass sie hier waren und es hat ihnen auch sehr gut gefallen. Leider mussten sie heute morgen schon wieder weiter - in der Mitte Deutschlands wartet noch ein Kind auf den Besuch von den Beiden. :-)

Beatrice 04.02.2011, 11.18| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt | Tags: Family, Hamburg, unterwegs, persönlich, Foto,

Und wieder zurück



Die Tage fliegen immer nur so dahin, wenn ich in Bayern bin. Meine Tochter hat mich wieder vom Flugplatz abgeholt und meine Enkelzwerge waren mit dabei. Sooo schön :-)) Kalt wars in Bayern und es lag noch richtig viel Schnee. Jep, da bin ich in Hamburg im Moment eher verwöhnt.
Mit viel Lachen und schönen Stunden sind meine vier Tage Familienbesuch wieder viel zu schnell vorbei gewesen. Mein nächster Besuch ist aber schon eingeplant und dann gibt es zwei besondere Festtage zu befeiern: 1x den 4. Geburtstag von unserem Enkelmädchen und 1 neues Enkelbaby ;-) Ich freu mich schon :-))

Beatrice 01.02.2011, 23.32| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Granny | Tags: Foto, persönlich, Familie, Bayern,

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Rezepte und E-Cards