Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Urlaub

USA 2016 - Wormsloe


Bäume sind faszinierend. Während meines USA-Urlaubs konnte ich wieder wunderschöne Exemplare bewundern. Baumriesen und -zwerge, furchige und glatte. Als wir Tybee Island und Savannah, Georgia besuchten, machten wir noch einen kleinen Abstecher und schauten uns die "Wormsloe Plantation" an.
...weiterlesen

Beatrice 24.06.2016, 22.23 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

USA 2016 - ein ordentliches Steak


Verbindet ihr Amerika auch mit Steaks vom Grill - einem ordentlichen BBQ? Das ist auch durchaus berechtigt. Barbecueing muss natürlich auf einem Holzkohlengrill statt finden und es gibt sogar richtige Wettbewerbe. 
...weiterlesen

Beatrice 25.05.2016, 08.25 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

USA 2016 - Breakfast bei iHop


Frühstücken bei iHop ist mein "favorite"! Ich liebe Pancakes und die gibt es in vielen herrlichen schmackhaften Varianten. Als Erdbeerfan hab ich mich dieses Mal für diesen Leckerbissen entschieden.
...weiterlesen

Beatrice 22.05.2016, 00.33 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

USA 2016 - Bei Freunden


Letztes Jahr USA waren drei Wochen voller neuer Menschen und Begegnungen. 2016 sieht das nicht anders aus, mit dem Unterschied, dass ich einige davon bereits "kenne", so auch Esther und ihren Mann, die wir wieder besuchten. 
...weiterlesen

Beatrice 15.05.2016, 22.26 | (0/0) Kommentare | TB | PL

USA 2016 - Honey


Der Honigtopf war leer. Ein Besuch beim Imker, Mr. Chapman, war angesagt. Während der Fahrt dorthin hab ich meine Ma gefragt, wie sie überhaupt in so eine entlegene Ecke gekommen ist. Wieder einmal wie im Film.... ich glaube, ich hab eine Menge amerikanische Movies angeschaut ;-)
...weiterlesen

Beatrice 13.05.2016, 05.10 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

USA 2016 - Poppylove


URLAUB!! Und endlich mal wieder ein kleiner Beitrag in meinem Blog, der gerade sehr unter Beitragsarmut leidet. Aber ich hoffe, diese wunderbaren Bilder heben diesen Zustand ein wenig auf. Wie man sehen kann, freue ich mich gleichermassen über meinen Urlaub, wie über dieses Mohnblumenfeld.
...weiterlesen

Beatrice 11.05.2016, 19.57 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

USA 2015 - Kudzu #29daysofblogging no.22

Meine lieben LeserInnen, wenn ich könnte, wie ich wollte... ich stelle immer wieder fest, wie viele Blog-Beiträge in meinen Bilderordnern ruhen. In wenigen Monaten ist es 1 Jahr her, als ich in Amerika zu Gast war. Ich will mich sputen und das ein oder andere aus der Versenkung holen und mit euch teilen. Nicht ganz ohne Grund, denn.... tätäääääää ... Jubel und Vorfreu!! 2016 werde ich wieder in den United States of America weilen. Ich freu mich schon sehr! 
...weiterlesen

Beatrice 22.02.2016, 08.56 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Urlaubspost, Shopping und am Rathausmarkt

Das Kindchen ist modebewusst, liebt es zu bummeln und hat sich natürlich ein wenig Urlaubsgeld für den Hamburg-Besuch mitgebracht. Shopping steht auf dem Plan und deswegen ging es ins Zentrum bei herrlichstem Sommerwetter. Bevor es so richtig los gehen konnte, besorgten wir Postkarten für die Urlaubsgrüße...


Am Rathausmarkt suchten wir uns ein Cafe und hatten Spaß beim Urlaubspost schreiben, Menschen beobachten und Seele baumeln lassen..






Auch in Hamburg werden Schlösser von Verliebten aufgehängt...



Der Spatz am Rathausmarkt - ähm - an der der Rathausmarktschleuse.



Eine Menge Streetperformer waren unterwegs:



Da kommt man schon ins Grübeln... ja, wie machen die das nur ;-)



... und andere wieder geniessen und feiern das Leben ...



Hamburg ist einfach wunderschön!






Das Rathaus












Und dann ging es zum Abschluss noch in die Europapassage...






... zum Eis essen ..yummy!!



Meins! ;-)




Beatrice 22.08.2015, 23.09 | (6/6) Kommentare (RSS) | TB | PL

Grüne Tomaten und ein Rezept

Mein Urlaub, in den United States, liegt nun schon wieder mehrere Wochen zurück. Ich denk so gerne daran. Ich hab noch viele, viele Bilder, die ich gerne verbloggen möchte um euch ein wenig an dem Spaß teilhaben zu lassen. Für mich bedeutet das ERINNERN und es gefällt mir.

Heute hab ich etwas besonderes für euch. Einen Tomatenverkäufer. Das Bild habe ich zugeschickt bekommen, weil ich es in den drei Wochen USA nicht geschafft habe, ein Foto zu knipsen. Meine Ma hat das nun für mich nachgeholt und den Herrn gefragt, ob ein Foto "für die Tochter in Germany" möglich ist. Nun denn, es war möglich. Ein tolles Foto! Ich schau mir das auch noch in Live an. Garantiert! 

Wie man auf dem Bild sehen kann Tomaten in allen Grössen aber auch Reifezuständen.


Ich wollte gerne ein Foto, weil mir ein typisches Southern Dish nämlich Fried green Tomatoes sehr gut geschmeckt hat. Als Bloggerin seit 2002 bin ich tatsächlich immer in Gedanken, was passt auf mein Blog. Und so war das auch mit den Tomatenverkäufern und den Fried green Tomatoes
Gibt es in Deutschland Tomatenverkäufer? Von Hamburg kenne ich Gemüse- Obsthändler, die an der Strasse einen Stand haben. Wir haben immer mal bei einem eingekauft. In der Umgebung Schongaus haben wir Erdbeer- und Spargelstände, aber einen puren Tomatenstand hab ich noch nicht entdecken können. Ihr?
Das Bild wird es auf jeden Fall in mein nächstes Urlaubsfotoalbum (dieses Mal von FotoPremio) schaffen. Ich möchte es dann gerne mit dem ein oder anderen USA-Rezept kombinieren. 

"Grüne Tomaten" (1991) als Film kennst du sicher auch. Gut zu wissen ist, dass im Buch das Whistle Stop Café im Bundesstaat Alabama verortet wurde. Die Hauptfiguren des Films betreiben in dem kleinen Ort Whistle Stop das Whistle Stop Café. Dort werden die Titel-gebenden gebratenen grünen Tomaten angeboten. Der Film ist nach einer Vorlage von Fannie Flaggs gleichnamigen Roman "Fried Green Tomatoes at the Whistle Stop Cafe" gedreht.  Im Film hat man einen kleinen Ortswechsel vorgenommen und in dem kleinen Ort Juliette in Georgia (ca. halbe Strecke zwischen Atlanta und Macon) gedreht. Auch heute steht dort noch das Whistle Stop Café direkt an der im Film dargestellten Bahnlinie und Staustufe und ist als Restaurant und Touristenattraktion in Betrieb.  Hier geht es zur Webseite
Ich gestehe, ich hab das nachgelesen, aber bei meinem nächsten Besuch in Amerika, wäre das ein Ausflug wert. 



Fried green Tomatoes sind eigentlich sehr einfach herzustellen und schmecken toll. Ein wenig hab ich die Vermutung, dass es u.a. am Geschmacksträger Fett liegen könnte ;-) aber was soll es - dazu ein leckeres Dip und yummy. Nun bleibt nur das Problem der grünen Tomaten, denn wer keinen eigenen Garten hat bzw. keine eigenen Tomatenpflanzen, muss erst einmal schauen, wo er grüne Tomaten her bekommt. Das muss also noch recherchiert werden. 

Wichtig ist, dass die Tomaten nicht überreif sind. Sie sollten wirklich mehr Grün- als Rotanteile haben oder eben sehr, sehr fest sein, damit das Ergebnis mundet.



Nun aber zum Rezept - das Bild im Rezept stammt übrigens aus einem Restaurant, dem Classic Noble. Dort wurde ich vom Chef des Hauses zu Fried green Tomatoes eingeladen :-) Sehr, sehr lecker - und noble und classic - einfach fein!





Beatrice 17.07.2015, 15.09 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

USA 2015 - New Orleans, Tag 3 - 2. Teil

Auf unserer Bummelstrecke abgebogen sind wir auf dem Plaza de Armas vor der St. Louis Cathedral angekommen. Die Cathedral Basilica of Saint Louis, King of France, auch St. Louis Cathedral,  ist der Sitz des römisch-katholischen Erzbistums New Orleans. Das Grundstück gilt als ältester kontinuierlich genutzter Gottesdienstort der USA. Wer gerne mehr zu St. Louis wissen möchte, kann hier und hier nachlesen.


Auf dem Platz tummeln sich allerlei Menschlein, auch um Geld zu verdienen. 






Louisiana State Museum - Cabildo
Das Originalhaus wurde 1788 beim großen Brand in New Orleans zerstört.  Der Großbrand liess von New Orleans nicht viel übrig:  856 der rund 1100 Gebäude der Stadt fielen den Flammen zum Opfer. Im Dezember 1794 wurden bei einem neuen Brand wieder mehr als 200 Häuser im French Quarter zerstört. Das Cabildo wurde 1795 bis 1799 wieder aufgebaut. Mehr Infos bei Wikipedia.



Und auch hier wieder Strassenmusikanten...



Und weil sie alle auch Geld verdienen wollen, liegt auf der Bank ein Handtuch, auf das man sich setzen kann um ein tolles Foto zu knipsen. Wie hier mit meiner Mama. ;-) Ein paar Münzen sind gerne gesehen.



Wahrsagerei findet man auch sehr oft. Voodoo, Wahrsagen, das alles gehört auch zu New Orleans. 





Wer keine Lust zum Laufen hat, lässt sich fahren... oder fährt.



Blumenschmuck. Das fand ich klasse, denn in all dem Trubel von Menschen und sicher auch Betrunkenen, die durch das French Quarter wandeln, findet man überall in verschiedenen Formen Blumenschmuck. 



Immer wieder schön, die Häuser im französischen und spanischen Kolonialstil



Wer gerne Türen fotografiert kann sich hier austoben ;-)





Museen gibt es einige in New Orleans. An diesem hier wären wir fast unbemerkt vorbeigelaufen.



Das ein oder andere Geschäft im French Quarter wirkt etwas ramschig ;-)





In den 60igern ersetzte man Strassenbahnen durch Busse, dies wurde um 1990 wieder rückgängig gemacht. Welch ein Glück. Hier zu sehen die Linie St. Charles mit ihren grünen Wagen. Sie wurde 1924 von Perley-Thomas gebaut und verbindet seit 1893 New Orleans mit der Vorstadt Carrollton.



Genug gebummelt - es geht zurück ins Hotel, denn dort werden wir zu unserer Swamptour abgeholt. 



In dem kleinen Film nehme ich euch eine kleine Strecke mit ihm Bus :-)


Beatrice 03.06.2015, 08.48 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Rezepte und E-Cards