Ausgewählter Beitrag

Grüne Tomaten und ein Rezept

Mein Urlaub, in den United States, liegt nun schon wieder mehrere Wochen zurück. Ich denk so gerne daran. Ich hab noch viele, viele Bilder, die ich gerne verbloggen möchte um euch ein wenig an dem Spaß teilhaben zu lassen. Für mich bedeutet das ERINNERN und es gefällt mir.

Heute hab ich etwas besonderes für euch. Einen Tomatenverkäufer. Das Bild habe ich zugeschickt bekommen, weil ich es in den drei Wochen USA nicht geschafft habe, ein Foto zu knipsen. Meine Ma hat das nun für mich nachgeholt und den Herrn gefragt, ob ein Foto "für die Tochter in Germany" möglich ist. Nun denn, es war möglich. Ein tolles Foto! Ich schau mir das auch noch in Live an. Garantiert! 

Wie man auf dem Bild sehen kann Tomaten in allen Grössen aber auch Reifezuständen.


Ich wollte gerne ein Foto, weil mir ein typisches Southern Dish nämlich Fried green Tomatoes sehr gut geschmeckt hat. Als Bloggerin seit 2002 bin ich tatsächlich immer in Gedanken, was passt auf mein Blog. Und so war das auch mit den Tomatenverkäufern und den Fried green Tomatoes
Gibt es in Deutschland Tomatenverkäufer? Von Hamburg kenne ich Gemüse- Obsthändler, die an der Strasse einen Stand haben. Wir haben immer mal bei einem eingekauft. In der Umgebung Schongaus haben wir Erdbeer- und Spargelstände, aber einen puren Tomatenstand hab ich noch nicht entdecken können. Ihr?
Das Bild wird es auf jeden Fall in mein nächstes Urlaubsfotoalbum (dieses Mal von FotoPremio) schaffen. Ich möchte es dann gerne mit dem ein oder anderen USA-Rezept kombinieren. 

"Grüne Tomaten" (1991) als Film kennst du sicher auch. Gut zu wissen ist, dass im Buch das Whistle Stop Café im Bundesstaat Alabama verortet wurde. Die Hauptfiguren des Films betreiben in dem kleinen Ort Whistle Stop das Whistle Stop Café. Dort werden die Titel-gebenden gebratenen grünen Tomaten angeboten. Der Film ist nach einer Vorlage von Fannie Flaggs gleichnamigen Roman "Fried Green Tomatoes at the Whistle Stop Cafe" gedreht.  Im Film hat man einen kleinen Ortswechsel vorgenommen und in dem kleinen Ort Juliette in Georgia (ca. halbe Strecke zwischen Atlanta und Macon) gedreht. Auch heute steht dort noch das Whistle Stop Café direkt an der im Film dargestellten Bahnlinie und Staustufe und ist als Restaurant und Touristenattraktion in Betrieb.  Hier geht es zur Webseite
Ich gestehe, ich hab das nachgelesen, aber bei meinem nächsten Besuch in Amerika, wäre das ein Ausflug wert. 



Fried green Tomatoes sind eigentlich sehr einfach herzustellen und schmecken toll. Ein wenig hab ich die Vermutung, dass es u.a. am Geschmacksträger Fett liegen könnte ;-) aber was soll es - dazu ein leckeres Dip und yummy. Nun bleibt nur das Problem der grünen Tomaten, denn wer keinen eigenen Garten hat bzw. keine eigenen Tomatenpflanzen, muss erst einmal schauen, wo er grüne Tomaten her bekommt. Das muss also noch recherchiert werden. 

Wichtig ist, dass die Tomaten nicht überreif sind. Sie sollten wirklich mehr Grün- als Rotanteile haben oder eben sehr, sehr fest sein, damit das Ergebnis mundet.



Nun aber zum Rezept - das Bild im Rezept stammt übrigens aus einem Restaurant, dem Classic Noble. Dort wurde ich vom Chef des Hauses zu Fried green Tomatoes eingeladen :-) Sehr, sehr lecker - und noble und classic - einfach fein!

Fried green Tomatoes


Vorbereitung: 5 Minuten
Warte-/Ruhezeit: keine
Kochzeit: 15 Minuten
Gesamtzeit: 20 Minuten
Personen: 4
Schwierigkeitsgrad: simpel

Zutaten:

  • 4 große, grüne Tomaten
  • 2 Eier
  • 120 ml Milch
  • 130 g Mehl
  • 75 g Maismehl
  • 85 g Paniermehl
  • ein viertel Teel. gemahlenen Pfeffer
  • 2 Teel. Salz
  • 1 Liter geschmacksneutrales Öl (z.b. Sonnenblumenöl)

Zubereitung:

  1. Schneide die Tomaten in ca. 1,75 cm dicke Scheiben. Die Enden entfernen.
  2. Eier und Milch in einer mittelgroßen Schüssel verrühren.
  3. Schaufel das Mehl auf einen Teller.
  4. Vermische das Maismehl, die Semmelbrösel, Salz und Pfeffer auf einem zweiten Teller.
  5. Die Tomatenscheiben werden nun im ersten Schritt im Mehl gewendet.
  6. Anschließend tauchst du sie in der Eiermilch
  7. und zum Schluß kommen sie noch in das Paniermehl, so dass sie am Ende komplett überzogen sind.
  8. Fülle das Öl in eine große Bratpfanne (ca. 2 cm hoch) und erhitze das Öl bei mittlerer Temperatur.
  9. Ist das Öl heiß genug , legst du die Tomatenscheiben vorsichtig in das heiße Fett. Die Tomaten müssen genug Platz haben, so dass sie sich nicht berühren.
  10. Sind die Tomaten hellbraun, wende sie und lass die andere Seite frittieren.
  11. Sind beide Seiten gut gebräunt, nimm die Tomatenscheiben aus dem Öl und lass sie auf einem Küchenkrepp abtropfen.
  12. Ein süß-sauer-Dip schmeckt fantastisch dazu.
Anmerkung:Fried green Tomatoes ist vor allem im Süden Amerikas zu finden - ein sog. Southern Dish.




Beatrice 17.07.2015, 15.09

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Perle

Ohja, den Film habe ich auch schon einige male gesehen. Was mich von den grünen Tomaten bisher abhielt ist der Gedanke daran ein unreifes Nachtschattengewächs zu essen. Hat das nicht etliche Giftstoffe ? Andererseits essen dieses Gericht abertausende Menschen im Amyland und leben noch :-) Vielleicht mache ich es doch mal.
LG und danke für das Rezept. Perle

vom 20.07.2015, 12.26
Antwort von Beatrice:

Ich persönlich würde die Tomaten schon ein gutes Stück reifen lassen, also nicht im kompletten Grünzustand verwenden, aber es ist tatsächlich so, in den Südstaaten ist das ein übliches Gericht, das man überall bekommt und alle vertragen das wohl sehr gut. ;-) Liebe Grüsse Bea
3. von Liz

Mmmh - ich liebe Beides, den Film und Tomaten. Und dein Foto und deine Ausführungen sind sehr interessant. Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir :blume: Liebe Grüße, Liz

vom 18.07.2015, 22.44
Antwort von Beatrice:

Danke für deinen Besuch liebe Liz und freut mich, dass dir Bilder wie Ausführungen gefallen. Liebe Grüsse Bea
2. von Anne

Oh vielen vielen Dank fürs Erinnern an den tollen Film, den ich schon hunderte Male gesehen habe. Und immer wollte ich das Rezept einmal nachnachen. Jetzt ist die Zeit reif dafür :sun:
Danke fürs Rezept und den Service für sofortiges Ausdrucken!!!

Liebe Grüße

Anne

vom 17.07.2015, 17.36
Antwort von Beatrice:

Liebe Anne ich schau ja meist Filme max zweimal an, aber die grünen Tomaten muss ich mir unbedingt in nächster Zeit wieder ansehen - das letzte Mal ist schon zu lange her.  Liebe Grüsse Bea
1. von Arjana

Liebe Bea, das war jetzt sehr informativ und interessant zu lesen, vor allem da es für mich alles völlig neu war. Jetzt habe ich wieder etwas gelernt. Das Bild mit dem Tomatenverkäufer finde ich so liebenswert. Das es hier Tomatenverkäufer gibt, habe ich noch nicht gehört. Ich kenne auch nur die Gemüseverkäufer. Auch den Film und das Rezept kannte ich bisher nicht und werde dann gleich noch in den Links ein bisschen stöbern.
Das Rezept hört sich sehr lecker an! Danke für so viel Interessantes, was ich bei dir erfahren darf.
Ich wünsche dir einen superschönen Sommertag! Alles Liebe, Arjana. :blume:

vom 17.07.2015, 15.58
Antwort von Beatrice:

Liebe Arjana
das Bild des Tomatenverkäufers mag ich auch besonders. Den Film, besser noch das Buch, solltest du dir gönnen. Es hat mir sehr gut gefallen.  Liebe Grüsse Beatrice

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2019
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Rezepte und E-Cards