Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Sport

Ich würde ja gerne ...

... walken gehen, aber das Wetter macht auch heute nicht mit. Regen, Regen, Regen... grrrr...

Beatrice 25.04.2008, 07.22 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ob der gute Wille belohnt wird?

Das war heute goa nix mit dem Walken - kaum war ich am Wald angekommen, goss es, was die Kübel her gaben. Nüja - dann heute eben nicht. Vielleicht werde ich für meinen guten Willen trotzdem belohnt? Vielleicht mit ein paar Gramm weniger auf der Waage? Gewichtstechnisch krebse ich immer noch in der Vergangenheit herum .. grumpfl ... aber ich bin schon ganz nah dran, an der Gegenwart - öhm - am Freitagsstand der letzten Woche ;-)

Sapperlö, das war SO nicht geplant. ;-)

Eben fallen mir noch die Siamesischen Zwillinge ein... meine Oberschenkel.
Die Trennung der Beiden ist mir ja Dank Diät erfolgreich geglückt. Wie mir scheint, ganz gegen ihre Bestimmung - sie wollen beieinander bleiben. Muss so sein! Warum sonst sollte sich ein bösartiges, murmelgrosses Furunkel bilden - doch nur, um dem Gegenüber wieder näher zu kommen. Arrggg und echter Schmerz. Ich hoffe, die Zugsalbe wirkt. 

Beatrice 24.04.2008, 08.04 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Jaaaaaaaanz viel Frühling

... ist mir heute morgen beim Walken begegnet. Heute hab ich meine Kamera mitgenommen und es hat sich gelohnt :-)


veilchen1.jpg

Beatrice 20.04.2008, 11.28 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Rein in die Schühchen

... und raus in die Morgenwelt. Heute ist wieder Morgensport angesagt. Gestern auch schon. Gestern aber nur, weil der Mittwoch ausgefallen ist.
Momentan treibt es mich wieder früh aus dem Bett  - zu viel in meinem Kopf... grrrr... allerdings mag ich es schon, wenn ich so viel Tag vor mir habe. Das gibt mir das gute Gefühl viele Stunden zur Verfügung zu haben in denen ich etwas schaffen kann. Zu tun gibt es genug - wie immer.

Ich hoffe, dass meine bewertete Studienarbeit diese Woche noch kommt. Vielleicht liegt sie heute im Briefkasten?

Mal sehen ...

Aber nu mal los ...

Beatrice 11.04.2008, 07.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Auf Lorbeeren ausgeruht

Ich habe mich heute morgen auf Lorbeeren ausgeruht und habe Walken, Walken sein lassen :-)
Seit gestern haben sich noch einmal 300g verlustigt, so dass ich heute morgen auf ein Minus von 11,5 kg schauen konnte - voller Stolz und Freude.
Ich staune immer wieder, wie es dann plötzlich wieder schwappst, nachdem man sich erst über Tage herumplagen musste. So hat man aber doch die Gewissheit, dass IRGENDWANN auf jeden Fall etwas passiert, man muss nur Geduld haben und schön brav seine Diät einhalten. Der Frust bleibt auch bei mir nicht immer aus, auch wenn ich im Großen und Ganzen kein Problem habe, meine Diät schön brav einzuhalten. Frust macht sich eben dann breit, wenn ganz und gar nichts vorwärts geht, dabei kann ich mich inzwischen wirklich darauf verlassen, dass es immer nur eine Frage der Zeit ist.

Ich hab mal nachgeschaut, woher der Spruch "sich auf Lorbeeren ausruhen" kommt. Bei extern.gifGeolino gibt es eine schöne Erklärung.
Die Lorbeere hat extern.gifHIER ein sehr informatives Zuhause gefunden - eine tolle Seite wie ich finde. Auf extern.gifgewuerzlexikon.de werde ich mir in Zukunft die Infos holen, die mir helfen, das ein oder andere Kräutich schön zu reden. Ich hab nämlich nicht so wirklich Spaß an Ingwer, aber wenn es beim Abnehmen hilft, kann ich mich doch entschliessen es auch weiterhin beim Kochen zu verwenden.

Beatrice 05.04.2008, 12.17 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Die Lage entspannt sich ...

... aber nur langsam ;-))

Meine Reisevorbereitungen sind fast abgeschlossen. Ich werde nachher noch den Staubsauger schwingen und noch ein paar Kleinigkeiten aufräumen. Fertig. Köfferchen ist so gut wie gepackt - es muss nur noch die Technik untergebracht werden.

Heute morgen um 6 Uhr durften die Fischlis wieder in ihr trautes Heim. Zwei Tage mussten sie in einer großen Plastiktonne leben, die Armen... jetzt hoffe ich nur, dass sich kein Umzugsschock einstellt und meine Cat-und Fischli-Sitterin Beerdigungen ausrichten muss, während ich nicht da bin. Eindeutig ein schlechtes Timing - das Ganze. Ich hab zumindest nach besten Wissen und Gewissen gearbeitet. Ich war wirklich froh, dass ich noch so ne große Tonne hatte, damit ich möglichst viel vom AQ-Wasser retten konnte.

Das Einräumen war heute mein Morgensport. Walken fällt aus. Ich wollte... aber ich übertreibs mit meinem Ehrgeiz. Ich hab mich also heute morgen zur Vernunft gerufen und mir ernsthaft ins Gewissen geredet. Ich muss nicht Walken gehen, wenn ich zwei Stunden später schon auf dem Weg zum Flugplatz sein muss. Nee, also den Stress muss ich mir nun nicht antun. Braves Kind. Ich lasse es also nun etwas gemütlicher angehen. 

Ja,  da wäre ich also auch schon beim Thema - mein Ziel für heute.. schnarf.
Nicht erreicht.. :-(
Minus 300g fehlen noch... minus 11,1 wäre es gewesen.
Ich sollte trotzdem zufrieden sein, denn das sind seit letztem Freitag immerhin 700 g minus. Was will ich mehr. Es geht im Moment langsamer, das merke ich sehr deutlich - durchschnittlich betrachtet. Bei dem aktuellen Waagestand war ich allerdings seit Ewigkeiten nicht mehr und ich kann stolz auf mich sein, dass ich bis jetzt so gut durchgehalten habe.
Wir schreiben heute Tag 83 meiner Diät. Die letzten Tage habe ich vorallem bekannte Rezepte wiederholt und Reste aufgearbeitet. Experimentiert sozusagen, damit ich mich schon mal auf die Zukunft einkoche. ;-)) Die Ernährung will ja zum grösstenteil umgestellt sein, damit der JoJo-Effekt das Nachsehen hat.

dba0/08tag83_stand.jpg


Auf die sehnsüchtig erwartete Entscheidung warte ich immer noch - hab ich erwähnt, dass ich ungern warte? ;-)). Gut Ding will Weile haben und klar, dass man sich alles genau überlegen und anschauen muss. Das Ganze soll ja Hand und Fuss haben. Gestern wurde mir gesagt, dass ich heute Bescheid bekomme. Aufregend, aufregend. Sollte ich den Zuschlag bekommen, kann ich den Erfolg mit meinem Herzensmann feiern - sollte ich eine Absage erhalten, darf er mich trösten ;-))) und ich muss die Trauer nicht alleine tragen.  Alles hat irgendwo etwas Gutes :-))

So, Morgenpläuschchen beendet - in zwei Stunden darf ich die Pferde satteln und dann ab nach Texas - äh - Hamburg.

Beatrice 27.03.2008, 08.49 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

So sieht Frühling nicht aus ...

... ich hab das irgendwie gaaaaaaaanz anders in Erinnerung ;-)


sog_260308_1.jpg

sog_260308_2.jpg


sog_260308_3.jpg


snowman2.gifEi, war das Walken heute anstrengend, aber auch mächtig befriedigend. Es tröppelten die Schwitzeperlchen und das bedeutet "Verbrennung". Teilweise durfte ich auf noch unberührten Wegen laufen - nochmal so anstrengend, da ich mir erst einen Weg bahnen musste. Eine einzige Spur begleitete mich auf dem Grossteil der Strecke. Die Ergebnisse der Handykamera sind gruselig, wenn man sonst mit einer besseren Kamera knipselt. Tja, und als ich dann noch etwas Interessantes gesehen habe, hiess es "Akku leer".
Schneespuren sind klasse und wenn ich mich nicht täusche, war da eine dicke Maus unterwegs. Durch ihr Gewicht ist sie nur wenig im Schnee eingesunken und hat dabei Rinnen hinterlassen - nicht nur Pfötchenspuren - Rinnen waren das - ähnlich einer Einradspur. In den Rinnen kleine Pfötchenspuren. ... in solchen Moment kommt das Kind und die Phantasie in mir hoch ;-))  

Beatrice 26.03.2008, 09.54 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Reiseunruhe

Gewisse Bücher scheinen geschrieben zu sein, nicht damit man daraus lerne, sondern damit man wisse, dass der Verfasser etwas gewußt hat.

Johann Wolfgang von Goethe


Bei manchen klugen Texten großer Schreiberlinge zaubert es mir unwillkürlich ein Lächeln ins Gesicht. Ob Herr von Goethe sehr von sich überzeugt war, als der diese Aussage traf? Er hat ja irgendwie recht, aber eine mutige Aussage ist das trotzdem. Sie trägt einen Touch von Selbstüberzeugung und auch Arroganz.

Ich werde komisch - hab ich heute morgen schon gedacht. 
Mich scheint - mit zunehmenden Alter - eine Art Reiseunruhe zu packen. Das kenne ich eigentlich nicht, da ich "früher" recht entspannt auf Reisen blickte - Koffer wurde immer erst kurz vor Schluss gepackt, aber das ist nicht mehr so. Heute morgen war ich um kurz vor 6 schon wach und konnte nicht mehr schlafen. Es tummelt sich zuviel in meinem Kopf, was ich noch getan haben möchte, bevor ich auf Reisen gehe. Wie unentspannt.

In den Wald wollte ich heute morgen auch - schau ich nach draussen, ist das aber ein noch weniger einladendes Wetter als gestern. Im Wald wird nicht geräumt, ich müsste mir den Weg denken. Es ist einiges an Schnee über Nacht gefallen. Nicht sehr nett.
Dieser olle Diät-Ehrgeiz macht mir etwas zu schaffen, da ich noch 600g minus von meinem Donnerstagsziel entfernt bin.. schnarf... sapperlöt - morgen ist Donnerstag und ich glaube nicht, dass ich bis morgen früh diese 600g weg habe. So etwas ärgert mich, aber ist wohl nicht zu ändern. Naja, vielleicht werde ich ja morgen früh überrascht - belohnt - was auch immer. Ich werde es morgen früh sehen und heute noch meinen Beitrag leisten, so dass ich sagen kann: ich hab alles in meiner Macht stehende getan ;-)) Klingt ziemlich unentspannt, nicht wahr?  
Mit langem hin und her denken (was ich ja vermeiden wollte) werde ich mich also nun doch auf in den Wald machen und etwas frische Luft durch mein Hirn wedeln lassen, vielleicht entspannt mich das ein wenig ;-)

Beatrice 26.03.2008, 07.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Morgenlächler

"Die Osterhasen entspannen sich langsam wieder,
dafür stellt sich bei den Weihnachtsgänsen das erste Zittern ein.".

Antenne Bayern



... darüber kann ich lachen ;-))
Der Spruch kam im Radio, als ich gerade durch den Spätwinterwald getappert bin. Ich walke mit Radio im Ohr.
Oh, ich bin ein echtes Tier. Es schneit, es ist windig und ekelig kalt, aber ich hatte kein Erbarmen mit mir. Okay, ich hab kurz überlegt - aber schon während ich überlegt habe, bin ich in meine Sportklamotten geschlüpft um all den Überlegungen nicht wirklich eine Chance zu geben. Die Woche ist viel zu kurz um lange Diskussionen zu führen oder weiß-Gott-was-für-Überlegungen anzustellen. Augen zu und durch.

Die Woche ist nicht nur kurz, ist ausserdem noch ausgesprochen spannend, aufregend, mit Highlights versetzt. Donnerstag geht es wieder nach HH zum Herzensmann - davor - heute? wahrscheinlich doch erst morgen - weiß ich, ob ich einen wahnsinnig tollen Auftrag bekomme. Auf meine paar Tage Auszeit freu ich mich aber ganz besonders. Kraft schöpfen, mal Päuschen machen, Zweisamkeit geniessen.

Beatrice 25.03.2008, 10.36 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Verschont

...sind wir hier, vom vielen Schnee, der anderswo fällt...
ich bin schon ein wenig froh darüber. Heute morgen sind Enkelbub und ich ohne Schneegestöber etc. beim Walken gewesen. Zu zweit macht es einfach viel mehr Spaß und die Zeit vergeht schneller - aus 50 Minuten werden so gefühlte 30... für meinen Bub wars wahrscheinlich bisschen anders ;-)) - trotzdem wars fein Morgenluft zu schnuppern, sich zu unterhalten und dann in die warme Wohnung zurückzukehren.

Das gestrige Osterfrühstück und die drei/vier/fünf Fondanteier am Abend haben sich auf der Waage nicht bemerkbar gemacht *puuhh*. Wahrscheinlich war das Walken am Morgen wirklich gut. Bis Donnerstag hätte ich ja ein Ziel, aber ich befürchte, dass ich es nicht erreichen werde.. hmhm.. ein knappes Kilo müsste bis dahin ins Nirwana verschwinden. Ehrgeizig, wie ich bin, wird das bedeuten: die nächsten drei Tage ab in den Wald und viel Gemüse.

Morgen Mittag (so hoffe ich) wird eine (die) Entscheidung gefällt und ich wünsch mir, dass ich die Nase vorne habe ;-)) Irre aufregend ist das :-)).

... und nun werde ich mich mal an mein Zeichenbrett zurückziehen und die nächsten Aufgaben abarbeiten. Es liegt noch einiges vor mir und ich hab mir vorgenommen, die Abgabezeiten (die es eigentlich nicht wirklich gibt) einigermassen einzuhalten. Man muss sich nicht genau an Termine halten, da man 6 Monate Nachlaufzeit hat. Da wurde wohl schon mit einkalkuliert, dass die Nebenherstudierei eben nicht immer zeitgenau eingehalten werden kann.    

Beatrice 24.03.2008, 13.52 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2022
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Rezepte und E-Cards