Gutscheine

sind was herrliches...:-)))

Fein, wenn man Monate nach seinem Geburtstag noch ein Geburtstagsgeschenk "bekommt" und das hab ich mir heute gegönnt.. Gutschein ausgestellt am 20.1.03 - eingelöst am 7.3.03 - ha, dann feier ich heute meinen Nachgeburtstag oder meinen Nichtgeburtstag?!

Beatrice 07.03.2003, 10.04| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Noch ein Beweis

Ich hasse Einkaufen und ich hasse Mäuse, die nicht funktionieren und ich hasse es, wenn meine Zigarettenschachtel leer ist...

Und dann werde ich krass - oder so... Zigaretten... BigPack.. soooo!!! Maus - da bin ich noch am Überlegen.. aber die kriegt heute echt noch was ab... Wattestäbchen und Nagellackentferner!!! Sooooo! Die wird sich umkucken!!! Einkaufen..... Schlecker sag ich da nur... und so war ich heute schon Shoppen.. PAH! Wenn schon krass, dann aber richtig!

Beatrice 07.03.2003, 09.55| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Ich bin krass...

sagte heute meine Arbeitskollegin zu mir....

...und ich sag: Mut zur Lücke - und was ich total nervig finde.. nebst den verdreckten Mäusen - wenn mein Zigarettenbestand "leere Schachtel" anzeigt.

Beatrice 07.03.2003, 09.26| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Ausserdem ..

hab ich unter erschwerten Bedingungen gearbeitet...

Ich weiß nicht, aber ich hatte bis jetzt noch keine Maus, die wirklich der Hit war... die, die ich im Moment benützte, macht sich zwischendurch einfach mal selbständig und düst über den ganzen Bildschirm... die andere, die ich abgeklemmt habe, hat sich meist ganz und gar nicht zu irgendwas bequemen können und erst nach mehrmaligem wilden Durchschütteln, durfte ich *klicken*... ich hätte da ja noch 2-3 Mäuse in der Schublade liegen, aber die haben nicht viel weniger Macken, als die beiden, die ich eben beschrieben habe...

Wie heißt es so schön im Bayerischen: Wie der Herr, so`s Gscherr!

Beatrice 06.03.2003, 21.55| (9/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Höchste Konzentration

und verbissenes Durchkämpfen war angesagt.

Es ist Zeit geworden, meine Bea-in-www zu überarbeiten.. naja... eigentlich nicht wesentlich - kaum zu erkennen, aber trotzdem war da einiges im argen.

Sind ja ne Menge an neuen Projekten und Outfits online gegangen und irgendwann sollte eine Einstiegsseite auch das präsentieren, was wirklich online ist und nicht das, was Schnee von gestern ist.. oder so ähnlich.. hmmm...

Ich klopf mir also mal stolz auf die Schultern und lobe mich kräftig, dass ich so konzentriert bei der Arbeit war und alles das geschafft habe, was ich mir für heute vorgenommen habe...:-)))))

Und jetzt hab ich noch etwas, was UNBEDINGT tun muß - also ein wichtiges TO-DO: Ich muß was essen!

Beatrice 06.03.2003, 21.50| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in:

Sofort...

ist das Zauberwort und dann doch keine To-Do-Liste?

Beatrice 05.03.2003, 21.05| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Bis jetzt...

..hab ich mich ja vor einer To-Do-Liste erfolgreich vorbeigeschummelt - doch so langsam komme ich zu der Überzeugung, dass ich mir auch eine anlegen muß.
Jetzt sofort???? JA, JETZT SOFORT!

Ist ja wie nen Einkaufszettel schreiben - mach ich auch nicht - und sage mir dann nach dem Einkauf:"Bea, du bist ein Speiseölfetischist!" - weil ich wieder ne Flasche mehr im Schrank stehen habe, weil ich wieder dachte BRAUCH ICH - IS AUS oder ich mich frage, wieso ich soviele Packungen Zucker vorrätig habe - weil ich den auch besonders gerne mitnehme - im Falle eines Falles...

Ach ja... ich sagte: JETZT SOFORT!

Beatrice 05.03.2003, 20.45| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Gefällt mir...

das Wort: Saugrüssel

Ich zitiere: ...als den Saugrüssel durch die Wohnung zu jagen - Ende Zitat - und dabei stell ich mir was Lebendiges vor - wie aus den Zeichentrickfilmen der Familie Feuerstein -

...und wäär hattts ärfundän????
Nein, nicht die Schweizer.... Andrea

Beatrice 05.03.2003, 16.37| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Spontanität

umsetzen - gelungen und arbeite heute zu Hause.
Mein erster Arbeitsakt:



Bea kennt sich aus... schreibt Tutschek - ob es mir peinlich sein muß? ;-)) Hei, ich hab meinen dritten Punkt!

Beatrice 05.03.2003, 10.01| (9/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: aktuell

Abarbeiten des Orakels

BEA ist.... ein Hexacyclodepsipeptid???

BEA ist ...ein riesiger Personenkreis mit entsprechend vielen Meinungen --- grins.. das klingt echt gut... ob ich mich deswegen hin und wieder so zerrissen fühle?? ;-)

Beatrice 04.03.2003, 21.04| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Orakel

überreicht mit *ichlachmichschlapp* von Alexandra

Warum?



Mich gibt es auch als Beatrice ;-)

Beatrice 04.03.2003, 20.14| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Seit der Pisastudie...

... ist klar geworden, dass sich an den Schulen, aber auch im Kiga etwas ändern muß.

Gestern hab ich, kurz angerissen, einen Artikel in einer Kindergartenfachzeitschrift gelesen.
Während meiner Kindergartenarbeit gab es die verschiedensten Gedanken zum Thema Vorschule.

Da gab es lange Zeit das JA zur Vorschulerziehung und den damit vebundenen Vorschulblättern usw..
.. irgendwann hiess es dann NEIN, denn der Kindergarten ist eine eigenständige Institution und nicht als Vorschule zu betrachten - unterstützt von den Schulen, die sagten, dass es hinderlich ist, wenn die Kids mit allen möglichen Kenntnissen aus dem Kindergarten kämen und sich dann nur noch langweilten. (.... hier müssten sich schon die ersten Fragen einstellen) - Fazit: keine Vorschule mehr

Ja, und dann war sie da, die Pisastudie und betretene Gesichter und die große Frage: Was muß getan werden?
Im Mai letzten Jahres gab es eine Fernsehreihe im ARD Die Musterschüler – Das finnische Bildungssystem“ - Bei Bildung und Hausbau muss man mit dem Fundament beginnen (nachzulesen über den Link)

Nochmal zurück zu der Kindergartenfachzeitung... zu lesen war darin, dass Lernen geübt sein muß und auch praktiziert werden sollte - egal in welchem Alter - nur wer sein Gehirn auf LERNEN einstellt und ihm regelmässige Übungen verschafft, erhält sich ein lernwilliges Köpfchen bis ins hohe Alter.

Und wie sind meine Gedanken dazu?
Da ich in den Genuss von verschiedenen Einrichtungen gekommen bin, hab ich einige Vergleichsmöglichkeiten und in meiner jetzigen Gruppe finde ich das "Lernen" am wirkungsvollsten.

Wir machen nicht wirklich Vorschule, aber wir bieten den Kids die Möglichkeit. So stehen ihnen "Arbeitsblätter" zur Verfügung, die sie sich nach Lust und Laune vornehmen können. Für uns ist generell wichtig, die Kinder nicht ständigem Druck auszusetzen, so wie ich es von anderen Einrichtungen kenne. Dort mußte diese Bastelarbeit erledigt werden, da was einstudiert.. usw.. Vertiefen einer Sache, kaum möglich. Alles wird angerissen und bleibt an der Oberfläche. Dabei kann man selbst beobachten, wie sehr Kinder das Vertiefen brauchen - Beispiel: wie oft kann sich ein Kind einen Film ansehen, oder ein Lied immer wieder hören, oder eine Geschichte - das Kind will es in sich aufnehmen - bis ins letzte Detail.
Heutzutage mächtig schwierig - in dieser schnellebigen Zeit. Und genau da seh ich für mich selbst den Ansatz - Ruhepunkte zu schaffen und Möglichkeiten zu bieten sich einer Sache intensiv anzunehmen. Vorallem aber auch auf das Kind hören - wo liegt das momentane Interesse und was braucht das Kind jetzt für sich. Kinder können noch wunderbar nach ihren Gefühlen und nach ihren inneren Bedürfnissen leben, der Erwachsene neigt dazu dem Kind diese Gefühle wegzunehmen und für das Kind Entscheidungen zu treffen.

Interessant ist dabei, dass auch Erwachsene verschiedene Phasen erleben können, wenn sie sie zulassen und sie wahrnehmen. Heute kribbelt es in meinen Fingern, mir geistert da ein Bild im Kopf herum - eine kreative Phase?! --- aber da ist ja noch dies und das, was ich tun müsste... dabei wäre sicher etwas Wundervolles entstanden, wenn man sich seinem Gefühl hingegeben hätte. Uns Erwachsene steht ganz bestimmt vieles im Wege diese Phasen auszuleben, und trotzdem könnten wir sie öfter realisieren, wenn wir daran denken würden, dass wir dann auch effizienter arbeiten, als wenn es widerwillig und gegen unsere innere Einstellung ist.

Lassen wir doch unseren Kindern diese Möglichkeiten und hören und spüren mit ihnen.

Altersentsprechendes Angebot, Phasen ausleben dürfen, Ruhepole schaffen und dabei die Unterstützung von den "Grossen" in den Belangen der "Kleinen" würde viel dazu beitragen, einen besseren "Schnitt" zu schaffen.

Beatrice 04.03.2003, 16.24| (9/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Wir haben es überstanden...

.. das wars für mich mit FASCHING...:-)

Sollte jemand dem Irrglauben erliegen, dass alle Kinder Spaß am Verkleiden, an lauter Faschingsmusik und die damit verbundenen Spielchen hat, den möchte ich eines besseren belehren... *schwitz*: eine Faschingsparty ist Schwerstarbeit - unsere Belohnung - nur nen halben Tag arbeiten...:-))))

Feierabend!!

Beatrice 04.03.2003, 12.41| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Interessantes

Beatrice 03.03.2003, 16.33| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Müde bin ich ...

geh zur Ruh`- und das nachmittags um 16 Uhr.. Defizit vom WE? .... oder die Faschingsfeier mit unseren Kigakiddies? - oder vielleicht beides?
Auf jeden Fall brauchts jetzt erstmal Kaffee und Entspannung.

Der Hit des Tages war der Ketchupsong (schreibt man den so? - ich hab echt keine Ahnung) - eines der Kinder hat den Song auf CD mitgebracht und der mußte rauf und runtergespielt werden - natürlich mit Tanz.. irre! Ich selbst kann ja gerade mal die Hände übereinander hin und her bewegen, mehr weiß ich nit - aber die Kids tanzen das Lied von vorn bis hinten mit - und singen dazu auch noch. Total witzig, wenn das so Zwerge von 3-6 Jahren präsentieren.
Wie es halt so ist, gabs auch ein paar NICHTMASKIERTE, weils Mama vergessen hatte oder weil KIND nicht wollte und so haben wir noch nachgeschminkt - die Kinder können davon nicht genug haben. Ein absolutes Muss: Glitzer - bei den Mädels. Nach dem Mittagessen war dann noch Auffrischen der Masken angesagt und das durften sie dann selbst machen. Also wurde gegenseitig geschminkt und die herrlichsten Farbspiele entstanden - für die Kleinen zumindest.. :-)

Eine Sache bringt mich immer wieder zum Nachdenken - das ist mein guter Draht zu unseren ausländischen Kindern und deren Eltern. Gerade so, als ob ich FAIRY benützen würde.. was aber nicht so ist.. (dann klappts ja bekanntlich auch mit dem Nachbarn) - gerade zu den Kindern, kann ich immer wieder eine wahnsinnig tolle Beziehung aufbauen und die Eltern sind davon nicht ausgenommen. So frag ich mich, woran das liegt. Eine arabische Mama sagt oft zu mir: "XYZ hat viel Liebe für dich!" und die Kleine springt mir morgens, wenn sie den Kiga betritt, förmlich in den Arm - mit einem Strahlen im Gesicht, das jeden Sonnenschein in den Schatten stellt. Einfach nur herrlich.

Es ist ein schönes Gefühl - sich gegenseitig annehmen zu können und zu spüren, wie unwichtig Herkunft, Hautfarbe und Sprache sind, weil Wichtigeres im Vordergrund steht: das Angenommensein.

Beatrice 03.03.2003, 16.22| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Special Tagesgruss

geht heute hier hin.

Ich wünsch dir einen dollen Tag!

Beatrice 03.03.2003, 06.56| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Nur damit es nicht in Vergessenheit gerät

Es gibt was zu gewinnen..

Wie geht es... worum geht es.

Das Ziel ist die Zahl 10 000

Zur Auswahl stehen drei Zahlen: 30, 35, 40

Was tippst DU - in wie vielen Tagen werde ich die 10 000 erreicht haben?

Da du nicht viel an Vorgaben hast, um dir das in etwa auszurechnen, ist das Ganze mehr oder weniger ein Ratespiel.. und die Auflösung gibt es dann, wenn es soweit ist - ca. Ende März!

Bei mehreren richtigen Einsendungen entscheidet das Los - der Rechtsweg, ein Herr Dubiel und der Linksweg sind ausgeschlossen - Bestechungsversuche werden mit der roten Karte geahndet - sollte sich eine andere Tageszahl ergeben - werden die Einsender ausgewählt, die am nächsten an dem Ergebnis liegen. (auch hier entscheidet das Los)

Und gaaaaaaaaaaanz wichtig: Was gibt es zu gewinnen?

Ein zweibändiges Buchwerk (Sämtliche Gemälde) über den Maler Vincent van Gogh

Na, ist das nicht ein Supergewinn??? :-)))))

Das ist übrigens kein Schmarrn, sondern das hab ich mir eben ausgedacht und ist ganz wirklich so.. (und hoffentlich gut durchdacht.. grübel) ;-)

Ach so.. Einsendeschluss.. grübel... 6. März - das ist ein sehr gutes Datum - finde ich.

Beatrice 02.03.2003, 13.14| (9/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2021
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
Rezepte und E-Cards