Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Movietime

Das Piano

mit Holly Hunter

Ein empfehlenswerter Film!
Ort der Handlung ist Neuseeland im 19. Jahrhundert. Ada, die seit ihrer frühesten Kindheit nicht mehr spricht, wird von ihrem Vater mit dem neuseeländischen Siedler und Farmer Alisdair Stewart verheiratet. Mit dem Schiff wird sie samt Hab und Gut und ihrer unehelichen Tochter Flora von Schottland in ihre neue Heimat gebracht. Das wichtigste Gut für Ada ist ihr Piano, mit dem sie ihre Gefühle zum Ausdruck bringt. 

Die erste Begegnung mit ihrem Mann stellt Ada bereits auf die Probe, denn er entscheidet, dass ihr Piano am Strand stehen bleiben muß. Stewarts Nachbar George Baines ist fasziniert von Ada und erkauft sich ihre Gegenwart in seinem Haus: Mit Alisdair Stewart handelt er ein Stück Land, gegen das Piano samt Klavierstunden durch Ada, aus. Baines geht noch ein Stück weiter, denn in einem Deal mit Ada gibt er ihr zu verstehen, dass sie sich das Piano zurückkaufen kann, wenn sie ihm Haut und Nähe - ihren Körper verkauft. Taste für Taste. Ada geht auf den Deal ein.

... mehr zum Film bei filmstarts.de

Beatrice 04.12.2005, 11.09 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Moviemarathon

puuhh.. das war eine lange Nacht ...

The Woodsman
mit Kevin Bacon
Schweres Thema - aber Top

White Noise
mit Michael Keaton
Kommt alles bekannt vor - eher Flop

Das Haus aus Sand und Nebel
mit Ben Kingsley
Klasse Film

Beatrice 27.11.2005, 10.38 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

2x großes Kino

Movie 1: Harry Potter und der Feuerkelch
.. und ich gehöre nun auch zu den 3 Millionen, die den Film seit Filmstart gesehen haben.

Die Erfolgstour des Films wird wohl einen der höchsten Puplikumspreise ergeben: "Goldene Leinwand" für Harry Potter und der Feuerkelch.
.. weiterlesen via netzzeitung

Movie 2:
.. im ZDF : Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa


Klasse Film und absolut sehenswert.

Filmzitat: "Komm lass' uns nach Westen reiten und die Sonne putzen"

Johnny Depp und Leonardo DiCaprio in einer echten Glanzleistung  - für meinen Geschmack.

Zur Geschichte: Gilbert (Johnny Depp) kümmert sich seit dem Suizid seines Vaters um seine Familie und ist mehr oder weniger der Ersatzvater für seinen geistig behinderten Bruder Arnie (Leonardo DiCaprio). Seine extrem übergewichtige Mutter hat seit 7 Jahren das Haus nicht mehr verlassen und wird von ihren Kindern liebevoll umsorgt.  

Für Beziehungen bleibt Gilbert wenig Zeit - da lernt er Becky kennen, die mit ihrer Großmutter in einem Wohnwagen unterwegs ist und wegen eines Autoschadens in Endora Zwischenstopp machen muß. Gilbert verliebt sich in sie.

... weiterlesen bei Wikipedia >>>

Beatrice 23.11.2005, 09.50 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Polarexpress, die Zweite

megagut - empfehlenswert - klasse gemacht - ein toller Weihnachtsfilm - nicht verpassen! :-))

Beatrice 08.11.2005, 10.10 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Polarexpress

Zur Filmseite >>>

Weihnachten ist ja nimme so weit - in den Läden kommt man auch nicht mehr daran vorbei - und die DVD stand einladend und jungfräulich im Regal der Videothek.
Also guck ich jedze Weihnachtsfilm....

... die ersten Szenen sind beeindruckend - soviel kann ich schon sagen.. :-)

Beatrice 07.11.2005, 20.57 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Das Schwiegermonster



Zur Filmwebseite >>>

Charly (Jennifer Lopez) hält nicht allzuviel von fester Bindung und lebt in den Tag hinein - bis sie just beim Lesen ihres Tageshoroskops, die darin angekündigte Liebe ihres Lebens Kevin Fields (Michael Karvan) sieht. Wie kann es anders sein - im Zeitraffer verlieben sie sich ineinander..
Kevin, ein erfolgreicher Chirurg, liegt nichts mehr am Herzen, als dass seine Angebete mit offenen Armen von seiner Mutter Viola (Jane Fonda) aufgenommen wird - eine exzentrische, vor kurzem gefeuerte, Fernsehmoderatorin. Mutter Viola will natürlich nur das Beste für ihren Sohn und setzt alles daran, die geplante Hochzeit zu verhindern.

DVD bei Amazon >>>


Witzige, aber bissken flache Komödie. Neben Jane Fonda wirkt Jennifer Lopez mächtig stackselig. Trotzdem gibt es einige Lacher inkl. dem erwarteten Happy End. 

Beatrice 07.11.2005, 10.58 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Hide and Seek

Zur Filmwebseite >>>


Nach dem Selbstmord ihrer Mutter Alison (Amy Irving) verfällt Emily (Dakota Fenning) in ein Trauma. Sie spricht kaum mehr mit ihrem Vater, dem Phsychologen David Callaway (Robert DeNiro). Er beschliesst einen Umzug mit seiner Tochter aufs Land um ihr neue Impulse zu geben - ganz gegen dem Anraten der befreundeten Kinderpsychologin Katherine (Famke Janssen).
Der Zustand von Emily verschlechtert sich zusehends. Sie erfindet ihren Freund Charlie, der sich zu einer echten Bedrohung entwickelt.

DVD bei Amazon >>>


Die Abläufe im Film sind vorhersehbar und nichts Neues. Es gibt bessere Filme. :-)

Beatrice 07.11.2005, 10.30 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Kinoabend - The Brothers Grimm

Der gestrige Abend fing glänzend mit einem mächtigen Durcheinander an. Es fing schon damit an, dass ich mich zweimal auf dem Weg zum Kino verfahren habe, dabei war ich nicht zum ersten Mal im Kinoplex in Kaufbeuren. Ich bin ein echtes Orientierungswunder - fahre ich irgendwo mit, merke ich mir garantiert nix. Tja, gestern bin ich selbst gefahren und mit viel Lachen über meinen Orientierungssinn trafen wir dann doch vor dem Kino ein.

Popcorn - gut zu wissen, dass im Kinoplex nur noch süsses Popcorn verkauft wird. JETZT weiß ich das. In meiner großen Freude darauf, hab ich einfach bestellt - eine große Tüte!! Keine kleine, keine mittlere, nein, eine große Tüte mußte es sein. Aber noch schlimmer - es bestand kein Zweifel in mir, dass ich gesalzenes Popcorn bekomme.
Für zwei große Fresserchen reicht so eine Popcorntüte natürlich nicht - also kaufe ich noch Nachos dazu. Ich liebe Nachos mit Käsesosse, am besten noch mit Jalapenos garniert.
Ich war gestern etwas neben mir gestanden - muß so sein - ich bezahle, sehe noch das kleine Döschen mit der Aufschrift SALSA, aber keine Reaktion von mir. 1 Meter weiter die erste Anmerkung zur Salsa.. Spätzünder. Zuspätzünder!

Im Kinosaal dann Entdeckung zwei. Süsses Popcorn. Umpf.
Nur gut, dass ich nicht auch noch die Kinokarten gekauft habe, wer weiß, ob wir dann im richtigen Film gesessen wären.. tztztztz...

Film: Die Bestnote bekommt "The Brothers Grimm" nicht von mir.
Ich habe mir weit mehr fantastische Märchenfiguren erwartet. Belohnt wurde ich damit erst in der späten zweiten Hälfte des Films. Hier war die Mischung Fantasy und Humor klasse gemacht. Etwas eigenartig empfand ich die französischen Besatzer, aber das hätte ich sicher auch mit etwas mehr Humor nehmen sollen. Humor ist, wenn man trotzdem lacht - oder so ;-).
Fazit: Kein schlechter Film, aber man kann getrost die DVD abwarten. 

Beatrice 12.10.2005, 11.40 | (0/0) Kommentare | TB | PL

The Brothers Grimm

.. läuft seit 6.10. in den Kinos.
Zur offiziellen Seite >>>
Infos bei cinema.msn.de >>>


Beatrice 10.10.2005, 15.30 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Kinsey - let`s talk about sex


Zur Filmseite >>>


Kurzbeschreibung
Unter seinem bigotten, freudlosen Vater leidet Alfred C. Kinsey als Kind schwer. Als Erwachsener befreit er sich, entdeckt als akademische Koryphäe in Insektenkunde ein neues Forschungsgebiet und wird mit einer Studie zum sexuellen Verhalten des Mannes weltberühmt. Doch dann erhebt sich das konservative Lager gegen ihn, muss er sein Plädoyer für die freie Liebe mit Beziehungschaos und Ehekrise bezahlen.

Bei Amazon >>>

Bei Wikipedia >>>

Der Film kriegt ein dickes Plus von mir :-)

Beatrice 04.10.2005, 00.02 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Rezepte und E-Cards