3D PopUp-Karte Torbogen

Ein Kartenträumchen ist entstanden - die Vorlage hab ich mir bei SVG HUT gekauft und nachgebastelt - mit der Silhouette Cameo (Plotter). Ich bin immer wieder begeistert, was man alles damit machen kann und welche schönen Werke entstehen können.


Alle Bilder zur Karte gibt es auf meinem Weihnachtsblog


Beatrice 28.11.2014, 13.07| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: DIY | Tags: Basteln, Silhouette Cameo, papercraft, diy, Weihnachtskarte, handmade,

Auch ein bisschen Schal-verrückt?

Ich bin ein Werbungskind, eindeutig. Ich stelle auch immer wieder fest, wie schnell man mich in den Bann ziehen kann. 

Heute z.B. EIN EINZIGER Blick in Facebook und was sehe ich? Einen richtig schicken Schal. Kann es sein, dass ich die Tage mal nach Schals geschaut habe? Hab ich. 

Ich bin nämlich ein wenig Schal-verrückt und es ist mir so ziemlich egal, ob nun aus Wolle oder Stoff, Hauptsache ich habe etwas Schickes und Angenehmes an meinem Hals. 


Letztes Jahr hab ich ausgemistet und so ist mein Bestand an Winterschals etwas geschrumpft. Und weil Facebook seine Werbung so wunderbar auf mich und mein Suchverhalten abstimmt, hab ich natürlich schon ein Objekt meiner Begierde entdecken können: Ein Oversize-Schal hat es mir angetan! Ich muss nicht lange überlegen, denn er passt wunderbar zu meiner Wintergarderobe. Genau meine Farben - gerne in allen möglichen Dunkel-Tönen. Experimente mit Farben liegen mir kleidungstechnisch eher weniger.


Meine liebe Freundin kennt meine Schal-Verrücktheit und deswegen gab es schon mal das ein oder andere Schal-Geschenk ;-) wie diesen naturweißen Wollschal. 




Interessant ist ja, dass ich schon ewig keinen Schal mehr genadelt habe. Dabei wäre ich eigentlich doch wieder im Flow, was stricken und häkeln anbelangt. Gibt es bei euch Wolle-Favoriten? Mein Wollbestand ist recht verhalten - ich könnte Amigurumi-Schals häkeln oder Kissen und Decken. Dafür sind meine aktuellen Vorräten sehr gut geeignet. Wie sind eure Empfehlungen? Oder wählt ihr einfach danach aus, ob euch die Wolle optisch zusagt und versträkelt sie? 


Stopp. Einen kleinen Wollkauf hab ich noch in petto - was meint ihr? Könnt das einen schicken Schal abgeben? Ein Hauch rosé. Empfohlene Nadelstärke 5 bis 5,5. Lauflänge 105 m bei 50 g. Material: 55 % Polyamid, 35 % Schurwolle und 10 % Angora. Ich denke darüber nach und freu mich auf eure Meinung :-)





Beatrice 26.11.2014, 15.53| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt | Tags: Mode, Wolle, Handarbeit,

Souvenirs, Souvenirs

Seid ihr Souvenir-Käufer?
Ich „eigentlich“ nicht wirklich - wobei es mich manchmal doch auch reizt, das ein oder andere Andenken aus einem Urlaubsort mitzunehmen. 

Andenken-Laden, so hab ich das als Kind in Erinnerung. „Andenken“ ist der schönere Titel für „an einen Ort, eine Zeit anhand eines Gegenstands erinnern“. 
Es gibt ja Menschen, die sich von überall her etwas mit nach Hause nehmen. Bei mir hält sich das, wie schon eingangs erwähnt, in Grenzen. Seid ihr Souvenir-Jäger, oder wie haltet ihr es? Hier ein Tasserl, dort einen Teller, und auf jeden Fall Postkarten kaufen? Tassen sind für mich gefährlich ;-) 

Meine Enkelkinder haben sich immer gerne ein Hamburg-Souvenir mitgenommen, oder sogar verschenkt. Als wir im Sommer zusammen in Hamburg waren hat das Enkelmädchen von ihrem Urlaubsgeld Geschenke für ihre Lieben in Bayern besorgt und … es waren Hamburg-Souvenirs.  Und der große Bube hat mit Vorliebe Hafenpostkarten besorgt und verschenkt. 

Im Gespräch mit einer lieben Bekannten haben wir vor kurzem festgestellt, dass es in unserem Heimatstädtchen keinen reinen Andenken-Laden gibt. Dabei haben wir eine Menge Geschichte in Schongau zu bieten. Das könnte alles mögliche zum Thema Hexen sein, wir haben eine traumhaft intakte Stadtmauer, nämlich 1,6 km rundherum! Man könnte die komplette Historie Schongaus in Andenken diverser Art umsetzen. Leider gibt es noch nicht mal Gaststätten, die sich auf die Geschichte unserer kleinen Stadt konzentrieren und z.B. eine deftige Henkersmahlzeit anbieten. Halt, ein  Lädchen fällt mir ein! Dort findet man feine, kleine kulinarische Köstlichkeiten zum Mitnehmen z.B. Lechkiesel, Schongauer Hexenkräuter u.v.m..  Aber es ist eben kein Andenken-Laden. 

Ja, und nun? 
Nun hab mich mir mein eigenes Souvenir entworfen ;-)
Meine Schongau-Postkarte mit viel Herz:



Die Silhouette Schongaus hatte ich bereits vor einer Weile entwickelt und hab sie bis dato nur auf meiner Cameo platziert. Für unsere Schongauer Hexennacht konnte ich das Motiv dann auch einsetzen und habe  Plakate bei Cewe Print drucken lassen . Unsere Kürbisaktion war ebenfalls mit diesem Motiv bedacht. Könnt ihr es auf dem Bild entdecken?

Meine Schongau-Postkarte werde ich in wenigen Tagen bekommen und wenn sich die Karten gut anfühlen (das ist beim Papier total wichtig finde ich), dann werde ich sicher die ein oder andere verschicken oder bei Bedarf in Großproduktion gehen. ;-)

Beatrice 18.11.2014, 13.52| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt | Tags: Grafik, Schongau,

Negative

"Eigentlich" sind diese hübschen Papierschnipsel Abfallprodukte, ein kleiner Teil. Die zu verwertenden Anteile werden zu gegebener Zeit auf über 50 Fenstersegmente verteilt.




Beatrice 14.11.2014, 19.06| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: aktuell | Tags: Weihnachten, dekorativ, die, papercraft,

Meisterwerk

Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk. (Leonardo da Vinci)



Beatrice 13.11.2014, 10.30| (9/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: lesenswert | Tags: Quote, Katzen, Zitat,

Achtung: Schokoladenlastiger Beitrag

Sünde pur, sind diese schokoladelastigen Stückchen, die heute auf dem Kuchenteller landeten. 


Vor kurzem hat mich Chikk Delüxe in Facebook auf eine Zeitschrift hingewiesen, die sie geschenkt bekommen hat und ich kommentierte mit einem Foto der selben Zeitschrift. Damit war die BackBattle in eine neue Runde eingeläutet. Wir hatten uns letztes Jahr zu einer ersten BackBattle "getroffen" und auch damals ging es mächtig sweet zu. Witzigerweise ist das fast genau 1 Jahr her. 

Die Inspirationsquelle und sehr zu empfehlen: Sweet Dreams (Burda-Shop)



Wir konnten uns recht schnell darüber einige werden, von welchem Rezept wir uns gleichermassen inspiriert fühlten und jeder nach seinem Gusto umsetzen durfte. Das Rezepte sollte die Inspirationsquelle sein und durfte durch eigene Zutaten abgewandelt werden.

Meine Arbeitstitel:

"Triple C-Marshmallow-Squares" 

Das Triple C besteht aus: Caramel, Coffee, Chocolate

Die Zutaten:
300 g Karamellkekse
1/4 Eßl. (gestrichen) feinkörniges Meersalz
150 g Butter, flüssig
Dreierlei Schokolade (z.b. Mokka, Vollmilch, zartbitter) a 100 g
1 Dose gezuckerte Kondensmilch 400 g
2 Gramm Espressopulver (löslich, ca. 1 Teel)
Ca. 200 g Marshmallows mini

Die Kekse fein zerkrümeln. Ich hab sie im Blender mit dem Meersalz gemixt bis sie ganz fein krümelig waren. Das Meersalz gibt dem Boden eine ganz besondere Note. Anschliessend in einer Schüssel mit der flüssigen Butter gut verrühren und in einer Auflaufform verteilen. Meine Form ist ca. 20 x 24 cm. Den Boden hab ich mit Backpapier ausgelegt und konnte den "Kuchen" nach dem Kühlen wunderbar herausheben. Den Keksboden in den Kühlschrank stellen. 

Die Schokolade zerhacken und in einem Wasserbad schmelzen. Espressopulver und die gezuckerte Kondensmilch unterrühren. Die Schoko-Masse auf dem gekühlten Kuchenboden verteilen und die Marshmallows darauf verteilen. Ich hab sie schön in Reih und Glied darauf gesetzt - das Zerteilen geht dann später einfacher.
Die Form mit einer Folie abdecken und noch einmal gut kühlen lassen. 3 - 4 Std. 

Nach dem Kühlen den Kuchen vorsichtig aus der Form heben und die Marshmallows mit dem Küchen-Flambierer leicht anbräunen. In Quadrate schneiden, anrichten und yummmmmmm....


Karamell-Gebäck



Zwei Müsli-Schüsseln voll Marshmallow-Minis



Marshmallow an Marshmallow



Das Nonplusultra für jeden Schokoladen-Fan ;-) 



Für diese kleine Kuchen hab ich mir nun auch endlich einen Küchen-Flambierer gekauft. Der stand schon lange auf meiner Wunschliste.



Der Kuchen ohne Backen ist schnell gemacht und schmeckt fantastisch. Das Zeitaufwändigste war das Draufsetzen der Marshmallows.






Beatrice 09.11.2014, 19.44| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kochtopf | Tags: backen, Kuchen, Schokolade, sweet,

ZenDoodle 09

Ommmmmm.








Beatrice 02.11.2014, 00.04| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: ZenDoodle | Tags: Doodle, zeichnen, DIY,

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2021
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
Rezepte und E-Cards