Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Mac

Sumpf im Glas

Sonntag, Spätnachmittag, und ich wäre damit einverstanden, wenn wir noch mal durchstarten - mit dem Wochenende ;-) 

Gestern hab ich zum ersten Mal in diesem Jahr zum Grillen eingeladen. Auf dem Balkon ist das immer so ne Sache. Allzu viele Gäste haben nicht Platz, aber wir haben die Platzenge gemeistert und es hat allen gut geschmeckt. 
Das Enkelmädchen wollte dann auch gleich bei mir übernachten und so hatte ich heute morgen Gesellschaft beim Sonntagsfrühstück. Das kleine Kind wurde noch vor Mittag zum Baden abgeholt und ich konnte meinen Tag gestalten :-) 

Zwei Besuche waren eingeplant. 
Ich durfte eine Torte abholen, die mit der Schongau-Silhouette dekoriert wurde (dazu ein anderes Mal mehr). Toll, sag ich nur!
Anschliessend ging es weiter um eine Zeitschrift zu tauschen - gegen Mirabellen :-) Mit nach Hause hab ich dann nicht nur Mirabellen gebracht, sondern auch noch Zyperngras und ein paar Kräuter.

Zyperngras. Ich hatte schon lange keines mehr im Haus, denn die Tatzen haben es zum Fressen gern. ;-)  

Ich starte dieses Jahr einen neuen Versuch mit dem Arbeitstitel: Sumpf im Glas.


Neben einem hohen Glas hab ich noch einige große Kiesel besorgt.



Den Boden des Glases hab ich mit Gartenerde bedeckt. 



Den Ableger des Zyperngras in die Erde pflanzen.



Die Erde hab ich mit den Steinen belegt.





Das Zyperngras habe ich in einem Einweghandschuh mitbekommen. Ich hab die Fingerkuppen leicht eingeschnitten und den Handschuh ins Glas gehalten. Dann langsam mit Wasser auffüllen. Das Wasser läuft über die zerschnittenen Fingerkuppen über die Steine - über diesen Weg wühlt es die Erde nicht so auf.



Nun heißt es ein paar Stunden warten, bis sich alles beruhigt und abgesetzt hat. Der Sumpfgarten ist fertig. 




Beatrice 09.08.2015, 17.49 | (6/5) Kommentare (RSS) | TB | PL

Taschenbaumler Mieze - Amigurumi

Inspiriert  über FB, war es mal wieder an der Zeit die Häkelnadel zu schwingen und mich in Amigurumi zu üben. Gefallen hat mir die Taschenbaumler Mieze und wurde auch gleich noch als Geschenk umgesetzt. Meine Mama liebt Katzen und so dachte ich mir, dass eine "self-feeding cat" ein schönes Geschenk ist. Das Miezerl bringt ihr Essen gleich mit :-)

Entdeckt bei CrazyPattern (Direktpink)


Die Taschenbaumler Mieze konnte ich innerhalb weniger Stunden fertigstellen. Ich glaub, es waren so 2 oder 3 Std. - beim Fernsehschauen :-)








Beatrice 02.07.2015, 09.55 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Duft-Potpourri

Aus der Hexenküche: Hier duftet es nach Milch, Lavendel und Kamille :) - nachdem ich für Limonaden-Mischnachschub gesorgt habe, werden nun feine Milchbäder " zusammengerührt.




Beatrice 13.06.2015, 16.53 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

artchain Tag 5 - aus dem Wellnessbereich

Jetzt ist die beste Zeit für ein Gute-Laune-Badesalz frei nach dem Motto "Happy up your time". Also hole ich den Beitrag von letztem Jahr, Januar 2014 noch einmal in Erinnerung und reihe in ein, in die #artchain-Challenge Tag5/5
Folgst du diesem Link (hier im Blog) bekommst du das Rezept und auch gleich die Etiketten zum Ausdrucken. 



Beatrice 15.02.2015, 22.14 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ein kräftiges Süppchen aus dem SlowCooker

Es ist kalt draussen, es ist sogar ziemlich frostig und es ist so ne Kälte, die so durch und durch geht. Fazit: Es muss ein Supperl gekocht werden. Schon vor ein paar Tagen hab ich vorgesorgt und mir Rindermarkknochen geholt, Suppengemüse und ein paar Kräutich. 
Es ist absolut einfach eine kräftige Rinderbrühe zu köcheln - und sowieso, wenn man man nen SlowCooker sein eigen nennt. 



Zutaten für einen 3,5 l Topf (die Menge auf dem Foto entspricht einem 6,5 l Topf)

1 kg Rindermarkknochen
1 x Suppengemüse
1 Zwiebel
1/2 Eßl Salz (oder besser noch diese selbsthergestellte Suppenwürze)
1/2 Eßl Balsamico Essig
1 Lorbeerblatt
etwas Thymian und Rosmarin
1,7 l Wasser

Gemüse putzen. Zwiebel schälen. Alles in grobe Stücke schneiden. Alle Zutaten in den SlowCooker geben. Das wars auch schon: Bei LOW und 48 Std. Geköchel, abseihen von Knochen und Gemüse, habt ihr am Ende eine wunderbare Rinderbrühe. Da sich die Flüssigkeit im Topf natürlich reduziert, streckt ihr die Brühe dann je nach Bedarf. Ich hab meine Brühe in Weck-Flaschen eingekocht. Die Flaschen werden vorher im Ofen sterilisiert und nach dem Abfüllen bei ca 130 Grad ungefähr 20 Minuten eingekocht. Abkühlen lassen und kühl stellen. 

Heute Abend gibt es dann ein feines Süppchen und viel Warm von innen.

Update:

Ich reiche mein Süppchen nach .)




Beatrice 07.02.2015, 19.41 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Meine dreistöckige Geburtstagstorte

... oder so ähnlich ;) ich hab überlegt, ob ich mir einen Kuchen backen soll und dann ist mir eingefallen, dass meine Kuchen im Glas auch gegessen werden sollten. Bisschen Platz im Vorratsschrank schaffen ;). Tja der/die Dreistöckige war schnell "entworfen": Happy Birthday to me ;)




Beatrice 20.01.2015, 07.00 | (8/7) Kommentare (RSS) | TB | PL

Herbst im Glas: Kürbis-Apfel Konfitüre

Dieses Jahr fühle ich mich wie Frederick, der kleine Mausmann, der Farben, Sonnenstrahlen und Wörter sammelte um seinen Mäusefreunden auf einem anderen Weg über den Winter zu helfen. Mit Geschichten, Hoffnung und Träumen. Den Bilderbuchklassiker von Leo Lionni kennt sicher jeder.
Ich sammel Farben, Sonnenstrahlen und Wörter in meine Gläser hinein ;-) ein bisschen Orange, etwas Rot, oder auch was Gelbes, wie es eben so vom Baum oder aus dem Garten daher kommt. Und im Winter packe ich oder diejenigen, die so ein Gläschen oder ein Flascherl von mir bekommen haben, alles aus um vom Frühling, Sommer und Herbst zu kosten und in Erinnerung zu schwelgen.

Und hier sind nun ein Kürbis, mit seinem satten Orange, und ein paar rote Äpfel in Gläser gewandert.



Für die Kürbis-Apfel-Konfitüre habe ich folgende Zutaten verwendet:
Ein mittelgroßer Hokaido ca. 1,5 - 2 kg (1 kg geputzt)
3 große Äpfel (ca. 500 g geputzt)
ca. 500 - 600 ml Apfelsaft
400 ml Weinbrand
1/2 Teel Zimt
etwas Piment
etwas geriebene Tonka-Bohne
2x 500 g Gelierzucker 2:1

Kürbis teilen und die Kerne und Fasern entfernen. Schälen und in Stücke schneiden. Ca. 1kg Fruchtfleisch abwiegen. In einem großen Topf mit etwas Apfelsaft ca. 15 Minuten dünsten bis er weich ist. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, das Kernhaus entfernen und mit Zitrone beträufeln (500 g Apfel). Zum Kürbis geben und weitere 5 - 10 Minuten dünsten. Apfelsaft nach Bedarf zugeben, damit nichts anbrennt. Wenn die Apfel- und Kürbisstücke weich sind, alles mit einem Zauberstab pürieren. Die Gewürze, den Weinbrand + 100 ml Apfelsaft und den Zucker unterrühren und nach Anleitung kochen lassen. (ca. 4 Minuten). Die heiße Konfitüre sofort in die vorbereiteten Gläser abfüllen und für 10 Minuten umgedreht stehen lassen.



Die Hütchen für die Gläser hab ich aus Dekopapier geschnitten und zum Binden bunten Bast verwendet. Die Etiketten sind in meiner Silhouette Cameo entstanden. Dazu hab ich zwei verschieden große Rosetten geschnitten, wobei bei der kleinere Rosette erst der Text aufs Papier gedruckt wird und anschliessend wird die Rosette von der Cameo geschnitten. Beim Wort Chantrè fehlt der Akzent, den ich leider in der Software für die Cameo nicht gefunden habe. Das fehlende Stricherl über dem e tut dem Geschmack der Konfitüre allerdings keinen Abbruch. Yummm....

Beatrice 01.10.2014, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Problem gelöst

Nachdem ich für mein neues Schätzelchen noch nichts zum Aufbewahren käuflich erwerben kann, hab ich mir mein eigenes Tascherl genäht. Einen Schönheitspreis bekommt es nicht, aber dafür ist es mit bestem Wissen und Gewissen erstellt worden. ;)


Beatrice 30.09.2014, 21.45 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Scherenschnitt-Schongau

In futzeliger Kleinarbeit erstellt: die Silhouette von Schongau.
Dazu hab ich mehrere Fotografien zusammengesetzt; in den Grössen etwas verändert, in Schwarz-Weiss umgewandelt und etwas bereinigt. Leider ist das Ganze zu komplex um es massentauglich anzubieten. Ich dachte an Schlüsselanhänger usw. Da muss ich wohl nochmal ran und etwas weniger detailverliebt arbeiten ;-)


Einen ersten Schnitt hab ich für meine Silhouette Cameo angefertig und die Schongau-Silhouette noch mit einer Liebeserklärung ans Städtchen erweitert. ;-)



Wie gefällt es euch?

Beatrice 17.09.2014, 14.16 | (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Mirabellen-Konfitüre mit viel Vanille

In einem Anflug von Grössenwahn hab ich letztens ein Mirabellen-Fast-Umstonst-Angebot wahrgenommen. Die Mirabellen wurden geerntet und abholbereit angeboten - für nen Appel und nen Ei. Tja, ich hatte dann so ca. 10 kg in meinem Eimer. Bei 5 kg sah der Eimer so leer aus und das gefiel mir irgendwie nicht. Ich hab ihn also voll machen lassen. Ich wieder, dachte ich dann später...

Nur gut, dass diese Mirabellen noch etwas stehen konnten (wie mir die Spenderin erklärte). Ich konnte die Früchtchen alle schön gemütlich abarbeiten und eines meiner ersten "Werke" war eine Mirabellen-Vanille-Konfi.



...weiterlesen

Beatrice 26.08.2014, 10.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2022
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Rezepte und E-Cards