Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Gesundheit

BlueTouch testen

Ich darf mal wieder etwas testen :-)
Über diesen Produkttest hab ich mich besonders gefreut. Ich und 99 andere trnd-TesterInnen dürfen das Philips BlueTouch ausprobieren noch bevor es in den Handel kommt.

Mit dem Philips BlueTouch wird durch die Bestrahlung mit blauem LED-Licht körpereigenes NO freigesetzt. Dieses wirkt schmerzlindernd. Das Gerät kann bei der Behandlung von leichten bis mittelschweren chronischen Rückenschmerzen eingesetzt werden. Als Dauersitzerin aus beruflichen Gründen bin ich sehr gespannt, was mein Rücken dazu zu sagen hat.




Im Testpaket sind neben dem BlueTouch, eine Halterung für den oberen Rücken und ein Gurt für den unteren Rückebereich enthalten. Dazu gleich noch ein paar Gymnastikbänder, was ich klasse finde, denn egal welches Gerät man zur Verfügung hat, vorbeugen ist besser als heilen ;-)

Beatrice 18.03.2012, 16.07 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Heute Abend gibt es den 3. Elch

denn heute Abend um 19 Uhr darf ich 3jähriges Nichtrauchertum feiern :-)
Mein > 1. Beitrag zur Entscheidung dem Laster ein Ende zu bereiten :-) - ich bin stolz keinen Rückfall erlitten zu haben. Ich gehe nicht davon aus überhaupt jemals wieder zu rauchen. ;-)
Einziger Wermutstropfen: die Gewichtszunahme, die ich nicht unter Kontrolle bekomme.
Die Hoffnung stirbt zuletzt ;-) Wir versuchen es gerade mit kohlehydratfreie Abende und nächste Woche hab ich ein 1. Beratungsgespräch bei Mrs. Sporty.


Beatrice 05.10.2011, 14.09 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Nach 13 Monaten ...

... beständiger Müdigkeit fühle ich seit 2-3 Wochen einen energiegeladenen Wachzustand.
Es scheint so, als ob mein Körper sich nun endlich an die Umstellung von Süd- auf Nordluft gewöhnt hat. Meine Dauermüdigkeit der letzten gut 12 Monate wandelt sich zusehend in meine altbekannte Form - und das trotz Grauwetter. Mir wurde letztens erklärt, dass dies mit der Schilddrüse zusammenhängen würde... was auch immer, wie auch immer: Mich freut`s unheimlich, dass ich wieder wach bin :-)))

Beatrice 27.01.2011, 01.07 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Und schwupps - weg war es, das Globuli

... tztztzt... ich wollte doch mehr schreiben, als nur den Titel zu einem Beitrag ;-)


Ich wollte schreiben, dass ich in letzter Zeit immer öfter mal die Ohren spitze, wenn das Wort GLOBULI fällt - dass mir dabei einfällt, dass ich ganz ohne Globuli groß geworden bin und dass mir immer wieder begegnet "man muss halt dran glauben"


Und nun?
Gut?
Ja?
Nein?
Glauben?

In einer großen Frauenzeitschrift war vor einer Weile ein Bericht über Globuli zu lesen - verschiedene Globuli speziell für Frauen zu verschiedenen "Anlässen" ... hab ich zu meiner Freundin gesagt: kauf ich mir alle und ess ich eben alle... dann müsst es doch passen. Sie hat sich scheppelig gelacht. Sorry, echt - ich hab keine Ahnung.

Beatrice 04.01.2011, 18.31 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Alles im grünen Bereich

Ich liebe Tests (ist das eigentlich eine typisch weibliche Vorliebe?)...

Keine Ahnung, was ich überhaupt gesucht habe, aber ich bin auf einen Immunstatus-Test auf der Webseite von Kijimea gestossen. Kennt ihr Kijimea?

So ein Test ersetzt keinen Check beim Arzt - schon gar nicht, wenn man echte Beschwerden hat, aber generell macht man sich zu seinem Test-Ergebnisse doch den ein oder anderen Gedanken, finde ich zumindest.

Zu Zeiten als ich noch im Kindergarten gearbeitet habe, hab ich gerne mal alles mögliche nach Hause geschleppt und Schnupfen, Husten, Heiserkeit waren mehrmals im Jahr meine Begleiter. Da mindestens 10 Kinder immer mit einer Schnupfennase gesegnet waren, war das auch kein Wunder.  Das ist ja nun seit einigen Jahren Geschichte und in meinem Home-Office sitzt niemand ausser mir, so dass kaum Gefahr besteht, mich irgendwo anzustecken. Ich war auf jeden Fall schon lange nicht mehr wirklich krank. Nicht mal ein richtiger Schnupfen kam bisher über mich. Toi, toi, toi.
Mein Test-Ergebnis meinte auch, es wäre alles im grünen Bereich ;-)


Um meinen Herzensmänne muss ich mir da aber schon ein paar Gedanken machen und so hab ich mir Kijimea mal genauer angeschaut. Aus der Werbung kannte ich das Produkt schon und auch in diversen Zeitschriften hab ich es schon entdecken können. Ich bin für solch gesundheitserhaltende Mittelchen durchaus offen - wie ist das bei euch?
Der oben erwähnte Test wäre sicher anders ausgefallen, wenn ich im Büro meines Schätzens sitzen würde. Mehrpersonen-Büros bergen ein großes Potential an Infekten jeglicher Art und sind diese Büros noch überheizt wird’s gleich noch bisschen problematischer. Da muss das Immunsystem echt auf Zack sein. Stress, zu wenig Bewegung an der frischen Luft, evtl. noch ungesunde Ernährung schaden dem Immunsystem.
Kijimea immun wäre zur Vorbeugung geeignet und ist zudem ein diätetisches Lebensmittel. Es wurde für Personen mit geschwächtem Immunsystem entwickelt. Lactose-, zucker-, Konservierungsmittel und glutenfrei ist es z.b auch für Diabetiker geeignet.
Hat man Kinder kann man sich sogar überlegen, ob man eine Kur mit Kijimea immun anwendet, da das Mittel auch für Kinder geeignet ist. Es zeichnet sich lt. Hersteller durch Natürlichkeit und Verträglichkeit aus.
Frau lernt nicht aus: 70 % der Abwehrkraft unseres Körpers ist im Darm zu Hause. Kaum zu glauben, oder? In der Darmschleimhaut sitzen die meisten Abwehrzellen des Körpers und walten und schalten - versuchen als "gute" Bakterien allen ungebetenen Gästen stand zu halten und sie abzuwehren. Funktoniert das Immunsystem nun nicht richtig, fängt man sich in einer ungeliebten Regelmässigkeit das ein oder andere ein.
Und noch Zahlen, die mich wirklich beeinduckt haben: Man muss 3 kg herkömmlichen Joghurt essen um an die 30 Milliarden Kulturen von Kijimea immun zu kommen. 1kg Joghurt enthält 10 Mio. KBE pro g.

Was unternehmt ihr während dieser Jahreszeit um euer Immunstystem auf Trab zu bringen, bzw. gesund zu erhalten?

Da ich weiß, dass mein Herzallerliebster ansich kein Problem damit hat, seinem Immunsystem etwas Unterstützung zuzuführen, werde ich ihm eine solche Kur vorschlagen. Mich würds freuen, wenn er damit ohne Schnupfen und Konsorten über den Winter kommt. :-)
(Ihr wisst ja wie das mit kranken Männern so ist ;-)) - ich denke also auch ein wenig eigennützig ;-) )

Beatrice 29.11.2010, 17.21 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Chilli-Wolken-Lauf - echt scharf

Meine Füssken haben ja schon eine Weile so ihre Macken - und machen Mucken. Damit sich ihr Jammerzustand in Wohlfühlen wandelt und mich weiterhin frohgemut durchs Leben tragen wollen, bin ich inzwischen aktiv geworden. Auch meine Füsse müssen aktiv sein und das nicht zu wenig. Mit dem kyBounder und den > Schaukelpferden an den Füssen haben sie gut zu tun. Heute morgen sind wir mit Walken in die Woche gestartet - brav im Wiegeschritt.

Da ich aber die meiste Zeit zu Hause bin und hier gerne "strumpfsockat" herumlaufe, war noch ein "Hausschuh" eine Überlegung.  Es wurde hier > wolkengleiches Laufgefühl angesprochen  und dabei der Dux-Schritt erwähnt. Das klang gut, denn wer geht nicht gerne auf Wolken?

Den Dux hab ich  extern.gifhier entdeckt und als ich dann noch CHILLI gelesen habe, musste ich zugreifen. Ein Chilli-Wolken-Lauf versprach ein echtes Highlight zu werden.

Es ist ein Hightlight ;-) - fürs erste zwar neue Arbeit für meine Füsse, aber dennoch fühlt es sich supergut an. Ah, und ich mag Chilli - jetzt - nicht nur mehr im Essen :-)

Beatrice 04.10.2010, 16.05 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Heilige Feldfrucht - Soja

alpro_soya.jpgIch sags ja immer: das Internet bildet, wenn man das möchte :-)


Wahrscheinlich hätte ich mich nicht unbedingt für die Sojabohne interessiert, wenn ich nicht eine von 1000 Testerinnen für den "alpro soya - Kirsch" geworden wäre.


Die Sojabohne stammt von der Wildform Glycine soja ab und wurde bereits vor gut 4000 Jahren in China als Kulturpflanze genutzt. Jahrtausendelang wurde die Sojabohne u.a. auch als Glücksbringer oder auch gelbes Juwel gepriesen und gehörte zu den fünf heiligen Feldfrüchten, neben Reis, Hirse, Weizen und Gerste.  Soja spielte eine bedeutende Rolle im täglichen Speiseplan der Chinesen. Sie besitzt einen sehr hohen Eiweißgehaltes und wurde dadurche in geschätztes Grundnahrungsmittel. Die Pflanze ist sehr genügsam ist und kann deshalb leicht angebaut werden kann. So manche Hungersnot wurde durch sie gemeistert.

extern.gifInfos zur Sojabohne bei Wikipedia
extern.gif Infos zur Sojabohne bei alprosoya

In der heutigen Zeit spielt der gesundheitliche Aspekt eine immer grösser werdende Rolle. Unverträglichkeiten und das Gewicht stehen hier weit oben... da die alpro soya Produkte lactosefrei sind dürften sie für all diejenigen interessant sein, die an Kuhmilchunverträglichkeit leiden. Erwähnenswert ist auch, dass die Produkte hochwertiges pflanzliches Eiweiß und pflanzliche, mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthalten - sie sind dabei aber komplett frei von tierischen Fetten.

Ich hab natürlich schon einen Geschmackstest durchgeführt - Heidelbeere und Kirsche - und war überrascht, wie fruchtig diese Joghurtalternativen schmecken. Ich hab aber erst mal gut durchgerührt, damit eine cremige Optik entsteht - das passt nach dem Öffnen nicht so ganz. Geschmacklich steht alpro soya Kirsch einem Kirsch-Joghurt nichts nach - finde ich. Ein gutes Gefühl geben die erwähnten Gesundheitsaspekte.

Da ich ja gerne mal neue Rezepte ausprobiere, werde ich auf der Seite von alpro soya auch noch in der extern.gif Rezeptedatenbank stöbern und sicher das ein oder andere Rezept ausprobieren - mit alpro soya-Produkten.

Habt ihr schon mal alpro soya Produkte gekauft? 1,89 Euro für 4 Becher sind ja nun nicht unbedingt ein Schnäppchen.

Beatrice 26.09.2010, 17.06 | (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ja wo laufen sie denn?

In Kürze wird wieder (Morgen-)Sport betrieben und so haben wir heute die Umgebung in Augenschein genommen.
Ich nutze schon eine Weile die extern.gifApp iBody - der Fitnessmanager, die aber seit geraumer Zeit nicht wirklich viel zum Einsatz gekommen ist. Naja, wenn da nix ist, was man eintragen, mittracken usw. könnte, dann passiert da halt auch nix. Als wir heute los sind, ist mir eingefallen, dass wir unseren Weg aufzeichnen könnten. Gesagt getan.
Knapp 50 Minuten waren wir unterwegs und wie schön - der grösste Teil der Strecke führte durch Wald, vorbei an Wiesen und Feldern - wie man unten auf der Karte sehen kann. Bisschen was an Wohnsiedlung werde ich in Kauf nehmen müssen. Wat solls.















Auf die Bilder klicken für MEHR vom Tümpel



Beatrice 19.09.2010, 22.48 | (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Veränderungen

> HIer hab ich ja erzählt, dass der Herr Prof. Orthopäde mir empfohlen hat meine Arbeitsplatzumgebung zu verändern und mir extern.gifdiese Matte zu besorgen.
Inzwischen ist meine Matte angekommen und ich hab auch schon erste Übungen darauf gemacht. Gestern Abend einfaches wippen - heute beim Telefonieren hab ich sie auch gleich genutzt und wenn möglich, und ich nur Schreibarbeit habe, stelle ich mich zum Arbeiten hin - und steh dabei auf dieser Matte. Bis ich das Optimum gefunden habe, für ein Pult, gibt es eine Behelfslösung ;-): ein Klappkorb auf dem halbhonen Raumteiler, ein dicker Pappkarton, darauf und dann steht der Xtand mit Laptop darauf, meine Tastatur auf dem Pappkarton und daneben die Maus... Das sieht megabescheuert aus und ist zudem höchst undekorativ, aber vorerst geht das. Ich muss erst ma was passendes finden, was in der Höhe und zum Möbelstück darunter passt.
Das Stehen auf der Matte ist tatsächlich ein Muskelspielakt. Ich merke deutlich, wie sich die Muskeln in den Waden bemühen und auch Oberschenkel- und Pomuskeln sind ständig am arbeiten. Durch das leicht schwebende Gefühl muss der Körper immer wieder ausgleichen und dabei ist jeder Muskel gefragt. Interessant. Ich muss jetzt nur ne Regelmässigkeit reinbringen, dann passt das schon. Das Arbeiten im Stehen ist fürs erste ungewöhnlich, aber ich werde mich sicher daran gewöhnen. Eigentlich ja witzig... man vermeidet z.b. das Stehen, weil es anstregend ist, aber anstrengend ist es ja nur, weil die Muskeln so schlabberig sind. Entwöhnt sozusagen. Entwöhnt ist bei mir einiges an Muskulatur. Seit 2002 immer am Schreibtisch und das über viel Zeit... hinzu kommt, dass ich von zu Hause arbeite, also auch keine Fusswege zur Arbeit habe... ja, da bleiben nicht viele Schritte. Im Grunde ist jeder schlabberige Muskel erklärbar :-( und die kurzen lichten Momente, die ich hatte und regelmässig zum Walken ging, davon kann der Körper nicht auf Dauer fit bleiben. Von nix kommt nix. Da bleibt nix anderes, als was tun - für mich (und das hat mir der Herr Prof. Orthopäde auch empfohlen) ;-)

Beatrice 16.09.2010, 12.55 | (4/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

Gesünder arbeiten

... ist angesagt.
Nach meinem Besuch beim Orthopäden (und dem Ergebnis der Blutwerte) wurde mir ans Herz gelegt, meinen Arbeitsplatz gesünder zu gestalten. Meine Füssken müssen wieder gestärkt werden. Durchgelascht sind se. Jep, ich sitze zu viel und habe zu wenig Bewegung (und zu viele Kilos angesammelt :-(..)... mir wurde eine besondere Matte empfohlen: extern.gifkyBounder. Kein Schnäppchen das Ding, aber da ich schon gerne hätte, dass mich meine Füsse noch einige Zeit schmerzfrei durchs Leben tragen wird investiert. Momentan fühlt es sich leider so an, als ob meine Füsse nicht sonderlich viel Lust mehr hätten mich herumzutragen - entwöhnt sozusagen - schau ich zurück, dann stelle ich fest, dass sie Recht haben... ob nun in Bayern oder hier, ich habe zu wenig Schritte per Tag zu vermelden. Da ich ja zu Hause arbeite habe ich kaum Wege zurückzulegen - mal nen Kaffee holen, mal ins Bad - aber die meiste Zeit sitze ich am Rechner.
Die oben erwähnte Matte soll gut für meine Füsse sein, nebenbei dem Stress entgegen wirken und auch noch die Konzentration fördern. Wenn ich mir alle erwähnten Pluspunkte ansehe, ist sie ein Ganzkörpergesundungsprodukt. Das wars aber noch nicht, denn ich werde auch noch Einlagen bekommen. Ich hatte als Kind Einlagen - tja, und irgendwie schliesst sich hier ein Kreis ;-)) EINLAGEN klingt nicht nett und kein bisschen modisch.. schnarf :-( nüja, wat mut dat mut. Aller guten Dinge sind drei... Einlagen, Matte und im Stehen arbeiten - dieses Paket soll fürs erste wieder für ein Wohlbefinden meiner Füsse sorgen.

Beatrice 12.09.2010, 12.53 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Rezepte und E-Cards