Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Tourismus

Ich weiß genau

- dass ich nicht anmachend geschaut habe ;-) - eher zerknittert. (aber vielleicht hat er meinen Blick als betörend empfunden und dabei galt er nur seinem Kaffee) :-)))

 

Beatrice 27.02.2004, 21.37 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wunschdenken

Das (fast) Beste, nach einer schlafarmen Nacht, ist ein Becher Kaffee. Die Bahn hat dafür großes Verständnis und schickt seine Bediensteten aus, um Sorge zu tragen, dass die müden Geister wach werden.

Es kann allerdings schon mal passieren, dass so ein Kaffeeausschenkmensch, auch noch nicht so wach ist und es zu gravierenden Missverständnissen kommt:

Wild winkend sitze ich auf meinem Platz und der Kaffeewagen rückt näher. Der Bahnmensch schaut mich an - ich säusel was von "Kaffee" - er schüttelt den Kopf, murmelt etwas und geht an mir vorbei.

Im ersten Moment sitze ich etwas verdutzt in meinem Stuhl und denke mir: "Ach, der will mit mir ein Morgenscherzchen treiben und wird sicher gleich wieder kommen?!" Er teilt weiter Kaffee aus und kommt der Abteiltüre immer näher, öffnet sie und will mitsamt seinem Kaffeewagen verschwinden. Ich hatte ihn und den Kaffeewagen natürlich immer im Auge. Nein, der Mann wollte nicht mir scherzen, der will mir tatsächlich keinen Kaffee geben!!

"Hallo? Ich hatte es schon ernst gemeint. Ich hätte auch gerne einen Kaffee!!" rufe ich ihm nach. Er murmelt.. und schiebt sich rückwärts durch den Gang, wieder auf mich zu. Ich wiederhole noch einmal mein Bedürfnis nach Kaffee und er meinte etwas verlegen: "Ich hab das wohl vorhin missverstanden - ich dachte, Sie wollten MICH!"

?????????????????????????????

Beatrice 27.02.2004, 09.57 | (9/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Auftragsfahrt

... und der Sonntagsautofahrerstress..

Am Sonntag nach Garmisch fahren ist purer Nervenstress. Urlauber über Urlauber krabbeln mit 70-80 km/h über die Landstrassen und bewundern Hügel, Berglein und Berge..  Katastrophal wirds in Ettal.... Das Benediktiner Kloster im Web



In Garmisch selbst ist es auch nicht besser und wie kanns anders sein: Heute Faschingsumzug... ;-) - einen Faschingswagen hab ich dann bei der Heimfahrt, mit der Kamera erwischt.



Beatrice 15.02.2004, 15.04 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Kilkenny

Gestern Abend haben wir uns noch auf den Weg gemacht um im British Pub ein Bierchen zu schlürfen.. bin ein großer Fan vom Kilkenny, allerdings gut dosiert und d.h. eher selten. Wobei ich festgestellt habe, dass ich mehr für Sommersonnenlaune bin und mich schon darauf freue, in lauen Sommernächten draussen zu sitzen.. wie letztes Jahr ;-)

Trotzdem war es schön und gemütlich - es gab viel zu reden und es hat richtig gut getan.

Beatrice 25.01.2004, 10.35 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Schneeberge

Die ganze Nacht hat es durchgeschneit. Die Schneeberge wachsen und die Schilder versinken....  ganz langsam...







Beatrice 25.01.2004, 10.11 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Durch den Sonnenschein





heute in Bayern - und unterwegs mit IHM:



Beatrice 23.01.2004, 18.28 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

In Nachbars Garten geschaut

Diese Aufnahme, bei Nachbars, finde ich nun sehr interessant:

ein bayrisches Vogelhäuschen

- da stellt sich mir nun die Frage, ob die bayrischen Farben dafür da sind, dass da auch ausschliesslich bayrische Vögel ihr Futter holen.. also Exoten ausgeschlossen.. oder ob Vögel diese Kennzeichnung benötigen um zu wissen, dass sie in Bayern sind - oder einen "wirklich" bayrischen Garten betreten ... äh... befliegen.. oder darf hier nur bayrisch gepiepst werden?

Es könnte natürlich auch so sein, dass in diesem Vögelhäuschen ausschliesslich Weisswürste und Sauerkraut verfüttert werden.. hmm oder die Körner einer bayrischen Sonnenblume... grübel..

Ich könnte aber auch mal bei Nachbars nachfragen, welchen Sinn und Zweck das alles hat... vielleicht gibt es ja noch gaaaanz andere Gründe, die mir nun noch gar nicht in den Sinn gekommen sind..  

Beatrice 15.01.2004, 11.26 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

Bayrisches Schneegeschenk

für alle, die im Regen sitzen ....





Beatrice 15.01.2004, 10.09 | (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Weihnachtstag mit Sonnenschein





Beatrice 24.12.2003, 14.10 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Aktion: Duftreisen

Immer wenn ich in Hh bin, komme ich in den Genuss des U- und S-Bahnfahrens. Inzwischen bin ich auch schon etwas sicherer geworden und erlebe nicht mehr dieses Gefühl von: die Begegnung mit der 3.Art.
Nein, ich haste im Einklang, mit den Einwohnern Hamburgs, durch die Gänge um dann vor einem eben abfahrenden Transportmittel zu stehen. ODER erlebe dieses berauschende Gefühl von "Ja, ja, ja - meine innere Uhr funktioniert" - und springe mit letzter Kraft in das Bahnabteil, das sich sofort hinter mir schliesst.

Und dann passiert es: Eine Wolke von Missgerüchen schlägt über mir zusammen, die mir jegliche Freude am Tiefdurchatmen nehmen. (und dabei wäre ein tiefes Durchatmen in so einer Situation fast schon lebenserhaltend)

Ich möchte ein Eingabe an die Betreiber von U- und S-Bahnen dieser Welt machen. Aktionen ins Leben rufen: "Ihre Sinne fahren bei uns mit!" ... oder "Gesundes Riechen: Exotischer Obstsalat in der U1" - oder zur Weihnachtszeit: "Zimt und Tannenduft liegen in der UBahnLuft!"

Die Bahnen würden eine Hochkonjunktur erleben - kein Würgen mehr, keine Atemnotsanfälle, keine Atemschutzgeräte, keine Taschentücher, die notgedrungen an Nase und Mund gedrückt werden, und auch keine sich verdrehenden Augen, weil es wieder einmal geruchssinnunwürdig in den Abteilen riecht.  Nein, die Menschen würden mit Freuden in die Abteile stürmen- sich erfreuen an Apfel-, Melonen-, Orangenduft, der sich schmeichelnd auf und in die Nasen der Fahrgäste legt. Dies würde sich auch verkaufsfördernd für die diversen Anbieter aus dem Bereich: Gemüse, Obst, Blumen, Fleisch, Parfüm etc. auswirken. Man verlässt die Bahn, der Appetit ist angeregt und kaum ist man im Verkaufsbereich angelangt, kann man sich alle Wünsche, die sich in der Nase umworben haben, erfüllen. Frische rote, grüne, gelbe Äpfel - Melonenstücke mundgerecht gereicht uvm.

Um Abwechslung zu gewährleisten - auch das macht die Sinnesfreude aus -  ist hier natürlich die Ideenvielfalt der Betreiber gefragt.

Wie wäre es mit: "Buchen Sie eine Duftreise um die Welt - diesen Monat mit Ihrer S1" - Kulinarische Düfte strömen in die Abteile, die natürlich pro Abteil aus den verschiedensten Ländern dieser Erde stammen.
Oder...
"Duftende Blütenwelt - erleben Sie den Zauber von Rosen, Tulpen, Nelken in Ihrer U2!"
Ultimativ und ein Highlight: Das große Dufträtseln mit tollen Gewinnmöglichkeiten!
"Heut liegt was in der Luft - ein ganz besonderer Duft: Es ist die Gurke! Mit Linie S3, S4 und S5 können Sie diese Woche gewinnen: Ein Jahr täglich zwei Salatgurken! Finden Sie das Gurkenduftabteil!"

Diese Eingabe ist endlos ausbaufähig. Sie ist markt- und handelsfördend. Die Menschen würden die Bahnen nicht nur mehr, als Beförderungsmittel sehen, sondern Sinnesfreuden erleben. Sie werden nach Dufterlebnissen ihren Essensplan erstellen und auch die Möglichkeit haben vorort ihre Wünsche zu erfüllen. Gelassenheit wird sich einstellen, Zufriedenheit und Wohlfühlen.

"Gebt den Bahnen ihre ganz besondere Note - eine Duftnote!"
"Mit uns erlebt auch Ihr Geruchssinn eine Wohlfühl-Reise!"

...und so weiter und so fort...  

Beatrice 12.12.2003, 12.26 | (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Rezepte und E-Cards