Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Reisen

Geburtstagsgeschenk einlösen


Juhuuu nun ist es fast soweit. Ich darf mein Geburtstagsgeschenk einlösen. Es geht nach Italien und du kannst vielleicht sogar erkennen wohin es gehen soll....
...weiterlesen

Beatrice 14.03.2019, 13.31 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ohne Flugzeug nach LA


Ich liebe unsere bayerischen Städte mit ihren bunten Häusern und den Geschichten, die sie zu erzählen haben. Auch Landshut ist ein bayerisches Schmuckstück mit viel Geschichte.
...weiterlesen

Beatrice 23.01.2019, 11.09 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

USA 2016 - Service


Eines meiner favorisierten Restaurants ist "OLIVE GARDEN". Hier wird italienisches Essen serviert, zumindest was als solches in USA verstanden wird. Pizza sucht man vergeblich, dafür wird ein Flatbread angeboten und viele andere, doch sehr leckere Köstlichkeiten.
...weiterlesen

Beatrice 16.05.2016, 04.31 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Unter Palmen

Sonntagmittag und "da war doch was..." ach ja, stimmt. Wir wollten ins Kino und ich liebe Wochenendkino tagsüber. Am allerliebsten noch vor dem Mittagessen, wenn es möglich ist. Heute war der Kinostart 14 Uhr. Das Kinocenter unserer Wahl ist das UCI-Kinocenter in Mundsburg bei der Hamburger Meile. Ich mag den Mundsburg-Bahnhof, das Gebäude. Und dann noch mit Palmen ;-) nett, gell?
...weiterlesen

Beatrice 17.01.2016, 18.37 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Karls Erlebnisdorf

Warum kauft sich der Papa ne Eisenbahn? Klar, weil ER damit spielen mag - der Youngster wird als Alibi verwendet ;-) Das behaupte ich jetzt mal so pauschal, damit mir meine Einleitung gelingt ;-) 
Denn, warum fahren wir mit dem Enkelmädchen zu Karls Erlebnisdorf? Klar, weil ich da immer schon mal hin wollte. Dem ist tatsächlich so ! Schlagworte wie Erdbeeren und Kürbisausstellung hab ich meinem Kopf. Natürlich wurde das Kindchen gefragt, ob es dazu Lust hat und nach kurzer Absprache, machten wir uns am Sonntag auf den Weg zum nächsten Erlebnisdorf. 

Warnsdorf liegt unweit der Ostsee und man kann sich vielleicht vorstellen, was die Menschen an einem Sonntag, Sonnenschein, Urlaubszeit so tun? Richtig, hier oben fährt man Richtung Wasser (Hamburg -> Ostsee ca. 1,5 Std. Fahrtzeit) oder sucht eines der vielen Angebote auf, die all die Urlauber auffangen... den Stau auf der Autobahn plant man am besten schon mal mit ein.

Ganz ehrlich hatte ich überhaupt keine Ahnung, was mich erwarten würde, ausser: Erdbeerzeit, ein Hofladen, vll. eine Ausstellung, Spielmöglichkeiten für Kinder....


In dieser Grösse war mir nicht klar... 
Urig - das gefällt mir. Möglichkeiten zum Draussen sitzen - auch das gefällt mir.



Hinein durch den Haupteingang und man läuft in eine dicke, saftige Erdbeere hinein... ähm..nein, halt STOP. Oder doch... es duftet nach Erdbeeren! Und das so richtig fein. Nach warmer Erdbeermarmelade z.B. 



Ich belasse es mal bei dem Erdbeerduft der frisch gekochten Erdbeermarmelade, denn das ist nicht alles. Da wäre auch noch das frisch gebackene Brot zu erwähnen... 
Hat man sich dann Richtung Innenhof orientiert kommt man direkt noch am "Selbstbedienungs-Restaurant" vorbei und man kommt hier schon wieder nicht aus dem Schauen heraus. Überhaupt bedeutet das Betreten des Hofhaus eine totale Überforderung. So viel Schönes und gut duftendes! 

Also mal raus aus dem Haus ...



Wir sind erst einmal zur Rutsche damit das Mäderl sich austoben kann.



Dann ein Rundgang über den Hof, der wirklich liebevoll gestaltet ist. 





Verschiedene Tiere können besucht werden, wie z.b. Esel, Meerschweinchen, Ratten und Mäuse, Ponys. 



Ja und dann ist da wieder die Erdbeere ;-)
Wir konnten natürlich nicht anders und mussten Erdbeereis kosten. Die Wespen sind leider das andere Thema, mit dem man sich aktuell noch herumschlagen muss und nicht unbedingt entspannten Genuß zulassen.



Ich mag es, wenn man detailverliebt ist und dem begegnet man auf dem Hof wirklich an vielen Plätzen.







Apfelbäume ziehen mich immer magisch an und dieser hier ist besonders hübsch.





Für Kinder ist wirklich viel geboten. Hüpfhügel, Seifenblasenstation, Schminken, Steckerlbrot rösten, Sandkasten mit Wasserspielen, Rutschen, Ponyreiten, Traktorfahren; es gibt ein Maislabyrinth und vieles mehr. Der Besuch des Hofes ist kostenlos, allerdings sind die meisten Aktionsangebote mit Geldeinsatz verbunden. Es bleibt einem nun selbst überlassen, ob man Geld ausgeben möchte oder versucht bei den kostenlosen Angeboten zu bleiben. Machbar ist es ;-) allerdings denke ich, dass man nur schwer drumherum kommt, doch den Geldbeutel zu zücken um dem Junior vielleicht die Traktorfahrt zu gönnen. 



Die Anlage ist sehr großzügig aufgebaut und auch das Restaurant bietet viel Platz. 
Wir haben uns dann noch im Laden umgeschaut, denn zu bestimmten Zeiten werden Vorführungen angeboten.  Bei uns waren das: Brot backen, Bonbonherstellung und Marmelade kochen.



Spaß machen die Probierele. Die gibt es nämlich recht großzügig überall verteilt. Marmeladen können auf frischen Brotstücken schnabuliert werden. Oder Stamperl der Erdbeerbrause stehen bereit...





Wer Spaß an Dekorativem hat, der ist hier auch bestens bedient. Mich hat das Ganze fast ein wenig an meinen Amerikabesuch erinnert... 



Wir wollten noch sehen, wie Bonbons hergestellt werden und hatten viel Spaß den Herren zuzuhören, die mit viel Humor ihre Arbeit erklärten.





Ich liebe Walt Disney und fast hätte ich mir diesen Spruch gekauft... aber.... 



So blieb es bei den Erdbeerbonbons, die wir uns mitgenommen haben und dem lecker Erdbeereis im Bauch.  
Eine Kürbisausstellung würde ich mir durchaus noch anschauen wollen. Wer mit Kindern das Erlebnisdorf besucht hat bestimmt viel Spaß - nur den Geldbeutel sollte man füllen ;-) Verführungen an allen Ecken und Enden! 




Beatrice 25.08.2015, 23.17 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Mal nach dem Rechten schauen ...

Mir lag es schon ein Weilchen auf dem Herzen: ich wollte mal wieder in "unserem" alten Stadtteil vorbeischauen. So ging es gestern nach Rahlstedt und dort in die Fussgängerzone. Bevor ich wieder nach Schongau gezogen bin, war dort der Neubau eines Einkaufhauses geplant und ich war neugierig was daraus geworden war. Wir parkten im gewohnten Parkhaus, schlenderten durch die Einkaufspassage und Fussgängerzone und entdeckten Lücken, aber auch Neues. 
Ein kurzer Stopp in einem der Cafes (das wir in den Jahren 1x (!!)besuchten) brachte Lacher, denn dort hatte sich nichts geändert: es war immer noch nicht das Gelbe vom Ei und ich weiß bis heute nicht, warum dort immer so viele Menschen sitzen. Dieses Mal hatten wir einen Papierschnipsel im Eis ;-) .. ich sags mal so: irgendwas ist immer!
Aber was solls, wir hatten prima Laune. Da schaut man über das ein oder andere hinweg...


Das Kindchen hat sich mit Sommerfarben eingedeckt. Der Sommer bleibt uns ja noch ein wenig erhalten - zumindest in Bayern, wie wir heute im Wetterbericht gehört haben. 



Ein wichtiger Punkt auf dem Urlaubsplan: Minigolf spielen im Hammer-Park.



Minigolf geht immer :-) 



Ich mag den Hammer-Park mit seinem Baumbestand und gestern konnte ich ein paar schöne Stimmungsbilder einfangen.



Z.B. das hüpfende Kindchen auf dem Heimweg :-)



Stärkung muss sein. Auch hier haben wir UNSERE Adresse ;-) 




Beatrice 23.08.2015, 19.26 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Urlaubspost, Shopping und am Rathausmarkt

Das Kindchen ist modebewusst, liebt es zu bummeln und hat sich natürlich ein wenig Urlaubsgeld für den Hamburg-Besuch mitgebracht. Shopping steht auf dem Plan und deswegen ging es ins Zentrum bei herrlichstem Sommerwetter. Bevor es so richtig los gehen konnte, besorgten wir Postkarten für die Urlaubsgrüße...


Am Rathausmarkt suchten wir uns ein Cafe und hatten Spaß beim Urlaubspost schreiben, Menschen beobachten und Seele baumeln lassen..






Auch in Hamburg werden Schlösser von Verliebten aufgehängt...



Der Spatz am Rathausmarkt - ähm - an der der Rathausmarktschleuse.



Eine Menge Streetperformer waren unterwegs:



Da kommt man schon ins Grübeln... ja, wie machen die das nur ;-)



... und andere wieder geniessen und feiern das Leben ...



Hamburg ist einfach wunderschön!






Das Rathaus












Und dann ging es zum Abschluss noch in die Europapassage...






... zum Eis essen ..yummy!!



Meins! ;-)




Beatrice 22.08.2015, 23.09 | (6/6) Kommentare (RSS) | TB | PL

Oma-Enkelkindchen-Zeit

Das Enkelmädchen und ich gehen auf die Reise. Für ein paar Tage Oma-Enkelkindchen-Zeit :-) es geht in die schönste Stadt Deutschlands den "Opa" besuchen. :-) wir sind nicht das erste Mal zusammen unterwegs und haben Übung im gemeinsam Urlauben. Die Kids werden so schnell groß und deswegen heißt es die Zeit genießen. 


7 Stunden Zugfahrt liegen vor uns..



Es wird gelesen, gemalt und auch mal nichts getan...



okay, auch in den Computer geschaut (und wie die Oma, so das Kindchen...)



Wir haben einen schönen Urlaubsplan und mal schauen, was wir alles unter bekommen. :-)


Beatrice 22.08.2015, 21.34 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

USA 2015 - Der Flug

Ich versuch es mal mit einem kleinen Reisebericht, solange noch alles frisch im Kopf ist ;-) 

Erste Unsicherheit , die behoben werden musste: Wie viel Zeit muss ich für den Abflug einplanen. Zeit für die Anfahrt, Zeit für den Check-in usw.  Die eingeplanten 2 Stunden waren die richtige Entscheidung. 
Aufregend war die Anfahrt, weil wir in den Berufsverkehr kamen und es für mich, gefühlt, viel zu langsam ging. Aber alles war gut, ich war rechtzeitig am Flughafen. Den Check-in hab ich bereits zu Hause online durchgeführt und so musste ich nur noch meinen Koffer aufgeben. Es ist schon empfehlenswert sich online mal schlau zu machen, was erlaubt ist und was nicht.  Z.B. hab ich die Batterien in der Kamera ins Handgepäck genommen. 

Zum Abschied gabs noch eine leckere Butterbreze und mein Urlaub konnte beginnen. Hach, ich hab mich drauf gefreut, denn mein letzter Urlaub ist schon eine Weile her.


Mein letzter Amerika-Flug ist schon eine Weile her: 19 Jahre. 
Ich meine, die Auswahl an Unterhaltung hat sich mächtig erweitert. Ich hab mir drei Filme während des Flugs angeschaut. 



"In case" mir ist kalt, ich bin  müde und und und... hab ich eine Decke, Kissen und eine Schlafmaske inkl. Ohrstöpsel bekommen. Auch Speakers gab es for free. Es ist also nicht schlimm, wenn man nichts davon vorab schon gekauft hat (ich nämlich schon...).



Der Service bei Delta ist wunderbar. Rundum-Versorgung. Noch vor dem Mittagessen gab es einen kleinen Snack. Auf dem Bild mein Mittagessen. Man konnte zwischen zwei Menüs wählen.





Nach dem Mittagessen gab es wieder einen kleinen Snack und später ein kleines Abendessen mit yummy Icecream.



Zwischendurch ein Blick auf die Flugstrecke....



Ein letzter Kaffee, den ich eigentlich mit Milch und Zucker trinken wollte und der Stewart meinte, Baileys Cream wäre so wunderbar im Kaffee und schwups stand alles auf meinem Tablett. 



Nach über 10 Stunden Flug dann endlich Landung in Atlanta, Georgia. Herrje, was ein Flugplatz. Ich weiß nicht, wie lange ich bis zur Immigration and Passport Control Area brauchte, dabei war ich sogar noch eingeladen in einem kleinen Wagen mitzufahren.  Zum Verlaufen groß! Und dann noch eine gute Stunde in der Schlange stehen, bis ich endlich meinen Fingerabdruck und ein Foto "abgeben" durfte. Nebenbei musste ich noch ein paar Fragen beantworten, wie "Wieviel Geld ich mit dabei habe", "Grund meines Aufenthalts", "Ob mir jemand etwas mitgegeben hat" usw. Ich hab mich gefragt, was, wenn man nicht so gut Englisch spricht? Und: Immer schön die Anweisungen befolgen wie z.b. "Mobile Geräte bleiben aus bzw. sind im Bereich Immigration nicht erlaubt". Die Officers können durchaus unfreundlich werden. 

Und dann geschafft :-) 

Willkommen-Selfie


Beatrice 07.05.2015, 14.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ein Wochenende in Wien - Schönbrunn

Ich habe noch einige Bilder von unserem Mädels-Wien-Wochenende, die ich gerne zeigen möchte. Einige Städtereisen hab ich ja schon unternommen, aber ich kann mich nicht erinnern, dass irgendeine Stadt mit so vielen Prunk- und Prachtbauten aufgewartet hat, wie es in Wien der Fall ist. Und alles ist so schön aufgeräumt und sauber.

Da wir schon sehr früh in München losgeflogen, bereits 40 Minuten später in Wien gelandet und auch nicht sehr lange zu unserer Wohnung unterwegs waren, hatten wir noch einen guten halben Tag für eine erste Unternehmung.

Nachdem Ziel Nr. 1 unsere Wohnung war, wurde als zweites Ziel Schloss Schönbrunn angesteuert. Wir hatten ja noch den ganzen Nachmittag und die U-Bahn brachte uns bequem ans Ziel.

Schönbrunn ist eines der schönsten Barockschlösser Europas und wird jährlich von über 1,5 Millionen Menschen besucht. Wir haben uns damit begnügt, die Aussenansicht zu betrachten, im großzügen Park zu flanieren und uns mit den Köstlichkeiten auf dem Ostermarkt zu stärken.



Die Vorderansicht des Schlosses.



Hinein ins Touristengetümmel - dank dem Ostermarkt, waren es gleich noch ein paar mehr Menschen.



Und noch einmal die Ansicht von vorne.
Am Schloss vorbei, gelangt man zum Schlosspark, der in verschiedene Themenbereiche gehalten ist. Praktisch ist, dass man auch am Zoo vorbei kommt und wenn man Lust hat, gleich noch einen Zoobesuch abhalten kann. Wir haben uns das für ein nächstes Mal aufbewahrt, wie auch eine Schlossführung.

Hinter dem Schloss... ...weiterlesen

Beatrice 30.04.2014, 13.07 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Rezepte und E-Cards