Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: New Orleans

USA 2015 - New Orleans, Tag 3 - 2. Teil

Auf unserer Bummelstrecke abgebogen sind wir auf dem Plaza de Armas vor der St. Louis Cathedral angekommen. Die Cathedral Basilica of Saint Louis, King of France, auch St. Louis Cathedral,  ist der Sitz des römisch-katholischen Erzbistums New Orleans. Das Grundstück gilt als ältester kontinuierlich genutzter Gottesdienstort der USA. Wer gerne mehr zu St. Louis wissen möchte, kann hier und hier nachlesen.


Auf dem Platz tummeln sich allerlei Menschlein, auch um Geld zu verdienen. 






Louisiana State Museum - Cabildo
Das Originalhaus wurde 1788 beim großen Brand in New Orleans zerstört.  Der Großbrand liess von New Orleans nicht viel übrig:  856 der rund 1100 Gebäude der Stadt fielen den Flammen zum Opfer. Im Dezember 1794 wurden bei einem neuen Brand wieder mehr als 200 Häuser im French Quarter zerstört. Das Cabildo wurde 1795 bis 1799 wieder aufgebaut. Mehr Infos bei Wikipedia.



Und auch hier wieder Strassenmusikanten...



Und weil sie alle auch Geld verdienen wollen, liegt auf der Bank ein Handtuch, auf das man sich setzen kann um ein tolles Foto zu knipsen. Wie hier mit meiner Mama. ;-) Ein paar Münzen sind gerne gesehen.



Wahrsagerei findet man auch sehr oft. Voodoo, Wahrsagen, das alles gehört auch zu New Orleans. 





Wer keine Lust zum Laufen hat, lässt sich fahren... oder fährt.



Blumenschmuck. Das fand ich klasse, denn in all dem Trubel von Menschen und sicher auch Betrunkenen, die durch das French Quarter wandeln, findet man überall in verschiedenen Formen Blumenschmuck. 



Immer wieder schön, die Häuser im französischen und spanischen Kolonialstil



Wer gerne Türen fotografiert kann sich hier austoben ;-)





Museen gibt es einige in New Orleans. An diesem hier wären wir fast unbemerkt vorbeigelaufen.



Das ein oder andere Geschäft im French Quarter wirkt etwas ramschig ;-)





In den 60igern ersetzte man Strassenbahnen durch Busse, dies wurde um 1990 wieder rückgängig gemacht. Welch ein Glück. Hier zu sehen die Linie St. Charles mit ihren grünen Wagen. Sie wurde 1924 von Perley-Thomas gebaut und verbindet seit 1893 New Orleans mit der Vorstadt Carrollton.



Genug gebummelt - es geht zurück ins Hotel, denn dort werden wir zu unserer Swamptour abgeholt. 



In dem kleinen Film nehme ich euch eine kleine Strecke mit ihm Bus :-)


Beatrice 03.06.2015, 08.48 | (0/0) Kommentare | TB | PL

USA 2015 - New Orleans, Tag 3 - 1. Teil

Nach den Touren zu den Plantagen startete Tag 3 mit der Suche nach FRÜHSTÜCK. Dank Internet, Smartphones und diverser Apps ist das heute kein Thema mehr. Wir machten uns also auf den Weg in Richtung French Quarter.


Ich mag diese Häuser :-) 



Einmal abbiegen und wir sind in der Zielstrasse, aber an der Olde N `awlins Cookery sind wir vorbei gegangen. Übrigens wird New Orleans von den Einheimischen genau so ausgesprochen "N `awlins" .. breitgezogen und näselnd, mit einem nach unten gezogenen "a", das w ist nicht zu hören. 



Pancakes und Bacon. Yummy! Mein Favorit. Allerdings in unserem gewählten Frühstückstücksrestaurant deutlich winziger, als wir es am ersten Morgen geniessen durften. Vielleicht weil wir im French Quarter frühstückten? 



Und hier ganz landestypisch "Grits & Gravy". 
Wikipedia schreibt dazu: "Grits ist eine Speise aus grobem Grieß oder Grütze von Mais, die besonders in den amerikanischen Südstaaten beliebt ist. Alternativ kann Grits auch aus Weizen hergestellt werden. Grits besitzt eine Verwandtschaft zu Polenta und Grießbrei. Grits kann warm oder kalt serviert werden und als Beilage zu einer Vielzahl von Gerichten zum Frühstück oder als Nachtisch gereicht werden, jeweils abhängig von den sonst verwendeten Zutaten. Typische sonstige Zutaten sind Salz, Butter, Fleisch, Gemüse und Zucker."
Ich wollte ja möglichst viel von der einheimischen Küche kennenlernen, also auch Grits & Gravy ;-) Ich hab es einmal - hier zu sehen - zum Frühstück probiert, aber auch als Beilage zu einer Hauptspeise beim Lunch. Letzteres war RICHTIG gut! Aber das zeig ich in einem anderen Beitrag. 



Nach dem Frühstück hatten wir noch Zeit für einen kleinen Erkundungsgang. Unsere Swamptour war für den frühen Nachmittag angesagt.



Das Louisiana Supreme Court 



Statue mit Jean Baptise Le Moyne Bienville, Hernando De Soto und Indianer Bronze Landmark Statue zu finden in der Decatur Street im French Quarter. Die Figuren sind Gründer, Eroberer und Ureinwohner. 



Am Ufer des Mississippi entlang eine Promenade und überall begegnen einem Musiker und andere Street-Performer. Es wird durchaus "erwartet", dass man ein paar Münzen abgibt. Zumindest wenn man sich offensichtlich an dem Dargebotenen erfreut.



Einer dieser Mississippi-Dampfer












1891 wurde die Brauerei Jackson Beer von dem deutschstämmigen Archtitekten Dietrich Einsiedel designed und konstruiert. Die Brauerei galt als grösste Brauerei des Südens. Heute ist das Haus von JAX Beer eine Shopping-Mall im French Quarter.






Kutschen vor dem Jackson Square, ein Park



Im Hintergrund kann man die St. Louis Cathedral sehen



Das Restaurant "Rivers Edge" - im Gegenüber findet man das bekannte "Cafe Du Monde". Nicht fotografiert, nicht drin gewesen. Grundsätzlich wird es als MUSS deklariert. "Cafe Du Monde" befindet sich in der Decatur Street im French Quarter und ist bekannt für seinen Cafe au lait und seine Beignets - ein Spritzgebäck mit viel, viel Puderzucker. 



Und auch hier "Living doll". Street-Perfomance ist hier an allen Ecken und Enden zu finden. 



Oder aber auch Menschen, die ihr Hab und Gut mit sich tragen und sich im Schutz ihres Regenschirms auf einer Parkbank ausruhen.



Wir laufen dann gemeinsam die Strasse hinunter und biegen auf den Platz vor St. Louis Cathedral... im nächsten Beitrag.


Beatrice 02.06.2015, 12.26 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

USA 2015 - Oak Alley Plantation 3

Nach Besichtigung der unteren Räume von Oak Alley Plantagen, Haupthaus, wurden wir über eine Treppe in das obere Stockwerke geführt. Dort befinden sich die Schlafräume..


Alles ist liebevoll dekoriert...















Im oberen Stockwerk konnten wir die Schlafräume besichtigen. Als besonders Highlight wurden wir auf den Balkon geführt ...



Natürlich wollten ALLE ein Bild mit diesem traumhaften Hintergrund der Oak Alley - wir auch ;-)









Stewart Gardens













Die Führung war auf das Haus begrenzt - den Rest der Anlage konnte man selbst erkunden. Auf der Webseite sind weitere Information über die Plantage und Geschichtliches zu erfahren.


Beatrice 12.05.2015, 16.30 | (0/0) Kommentare | TB | PL

USA 2015 - Oak Alley Plantation 2

Beeindruckt von der Eichen-Allee hatten wir uns dann alle zur Führung durch das Haus eingefunden. Empfangen wurden wir von einer Dame in hübschen Gewand von annodazumal. 














Beachtenswert ist der große Fächer über dem Tisch.





Auf dem Tisch ist eine Insektenfalle zu sehen - sie wurde mit einem hübschen Tuch abgedeckt. Die Konstruktion wurde uns erklärt.



Nachdem wir das große Esszimmer verliessen ging es hinauf in die oberen Räume...





Mehr dazu in einem weiteren Beitrag...


Beatrice 12.05.2015, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

USA 2015 - Oak Alley Plantation 1

Unsere Plantagen-Tour beinhaltete zwei Plantagen, darin enthalten die Busfahrt, die informativen Ansagen der Busfahrerin und die Eintrittsgebühren für die Plantagen. Spart man sich die Busfahrt und fährt selbst mit dem Auto, muss man mit 20 Dollar/Erwachsener Eintritt rechnen.
Laura Plantation habt ihr schon kennengelernt und nach einigen spannenden Stunden der Besichtigung ging es weiter nach Vacherie zur Oak Alley Plantation. Oak Alley war ein enormes Kontrastprogramm zu Laura. 

...weiterlesen

Beatrice 12.05.2015, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

USA 2015 - LAURA Plantation 4

Wie ich schon im vorherigen Beitrag erwähnte, wurden die Küchen der Plantagen meist ausserhalb des Haupthauses gebaut - wie man hier auch auf dem Bild sehen kann. Mit diesem Blick auf die Küchen geht es zum letzten Teil der Tour "Laura Plantation" und damit auf Erkundungsgang der 150 Hektar großen Anlage.

...weiterlesen

Beatrice 12.05.2015, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

USA 2015 - LAURA Plantation 3

Nachdem uns unser Tour-Guide den unteren Bereich des Haupthauses gezeigt und erklärt hat und uns erste Informationen zur Geschichte der Plantage und der Besitzer gab, ging es ins Haus hinein..

...weiterlesen

Beatrice 12.05.2015, 13.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

USA 2015 - LAURA Plantation 2

Am Westufer des Mississippi entlang kommt man zur Zuckerrohr-Plantage LAURA. Sie wurde vollständig restauriert und hält für die Besucher eine spannende Geschichte bereit. Bevor wir aber unsere Tour antreten, gelangen wir in den Gift-Shop um evtl. etwas zu trinken oder zu essen und wir können die "restrooms" aufsuchen. 

...weiterlesen

Beatrice 12.05.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

USA 2015 - LAURA Plantation 1

Unser New Orleans Trip beinhaltete auch einen Back-Into-time Ausflug. Wir wollten uns eine Plantage anschauen - es sind dann am Ende zwei geworden. Das fand ich klasse, denn es waren zwei sehr unterschiedliche Plantagen, wie ihr in den nächsten Beiträgen sehen könnt. Die Touren sind nicht gerade ein Schnäppchen, aber man wird bestens unterhalten. Das fängt schon bei der Busfahrt an. Man bekommt zur Umgebung einiges erzählt. Wir hatten jedes Mal viel Glück und haben eine Menge an Infos mitgenommen, zudem waren die jeweiligen Fahrerinnen mit einer guten Portion Humor unterwegs. 
Die Touren können über die Flyer gebucht werden, die überall ausliegen. Wir haben uns die Tour im Hotel buchen lassen. Ein Bus sammelte alle Tourteilnehmer ein. Natürlich kann man auch mit dem Auto zu den Plantagen fahren, wenn man das möchte und ein paar Dollar sparen.

...weiterlesen

Beatrice 12.05.2015, 11.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

USA 2015 - NOLA und beeindruckende Parkhäuser

Ich schaue unheimlich gerne Häuser an und Kontraste faszinieren mich - egal welcher Art. Das regt meine Gehirnwindungen an. Eigentlich verwunderlich, da ich für mich persönlich Ton-in-Ton bevorzuge ;-) In New Orleans bin ich auch einem aufregenden Kontrastprogramm begegnet. Hast du Lust um dir ein paar moderne Bauten anzusehen?

...weiterlesen

Beatrice 12.05.2015, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2021
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Rezepte und E-Cards