Ausgewählter Beitrag

USA 2015 - LAURA Plantation 1

Unser New Orleans Trip beinhaltete auch einen Back-Into-time Ausflug. Wir wollten uns eine Plantage anschauen - es sind dann am Ende zwei geworden. Das fand ich klasse, denn es waren zwei sehr unterschiedliche Plantagen, wie ihr in den nächsten Beiträgen sehen könnt. Die Touren sind nicht gerade ein Schnäppchen, aber man wird bestens unterhalten. Das fängt schon bei der Busfahrt an. Man bekommt zur Umgebung einiges erzählt. Wir hatten jedes Mal viel Glück und haben eine Menge an Infos mitgenommen, zudem waren die jeweiligen Fahrerinnen mit einer guten Portion Humor unterwegs. 
Die Touren können über die Flyer gebucht werden, die überall ausliegen. Wir haben uns die Tour im Hotel buchen lassen. Ein Bus sammelte alle Tourteilnehmer ein. Natürlich kann man auch mit dem Auto zu den Plantagen fahren, wenn man das möchte und ein paar Dollar sparen.



Die Plantagen liegen ein gutes Stück ausserhalb von New Orleans. Eine Stunde Busfahrzeit ist einzurechnen. Im Bus Platz genommen, geht es los. 

Die Stadtrandhäuser sehen dann schon ein wenig anders aus, als in der Stadt.


Vorbei geht es an einem der Friedhöfe (Cemeteries). Wie man hier nachlesen kann, gelten die Friedhöfe auch als Touristenattraktion. New Orleans ist auf Sumpfland gebaut. Ein Drainagesystem von mehreren hundert Kilometern Länge durchzieht New Orleans und entwässert mit über 22 Pumpstationen bei starkem Regen die gesamte Stadt. Der Grundwasserspiegel ist sehr hoch und da u.a. Seuchen befürchtet werden und wurden, finden Beerdigungen seit 1830 nur in Mausoleen, also überirdisch, statt. 



Aus NOLA heraus kann man schon sehen, dass Wasser keine Mangelware ist. Swampland überall.











Auch wenn man vermeintliches Waldgebiet vor sich hat: Nein, nein, nein! Sumpfland!



Man kann wirklich durchgehend in Sumpfland schauen, in dem Schlangen, Alligatoren, Wildschweine und vieles mehr zu Hause ist.







Eine Zuckerfabrik



Und es geht über den Mississippi...



Nach einer spannenden Busfahrt haben wir das Ziel erreicht: Laura Plantation, die kreolische Plantage, von drei Frauen über 90 Jahre erfolgreich geführt. 



Und weil Laura Plantation auch eine ganze Menge Bilder mit sich gebracht hat, gibt es mehr davon in einem nächsten Beitrag.


Beatrice 12.05.2015, 11.00

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".


Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
2020
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Rezepte und E-Cards