Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Wissen

Das Mittagsschläfchen ist gesund

... lese ich eben..

3x wöchentlich eine halbe Stunde Mittagsschlaf soll demnach das Herzinfarktrisiko um 37% mindern. Selbst für gelegentliche Ruhepäuschen gibt es noch minus 12%. Forscher der Uni Athen wollen das herausgefunden haben und vermuten, dass während des Nickerchens herzschädigender Stress abgebaut wird.

Tja, einfach so mal ne halbe Stunde schlafen ist gar nicht so leicht und wers nicht kann, sollte eben einfach 15 Minuten dösen. Das wirkt beruhigend auf das Herz-Kreislaufsystem.

Damit es mit dem wieder-wach-werden klappt: ein Tässchen Kaffee VOR dem Nickerchen trinken - Koffein zeigt nach einer halben Stunde seine Wirkung.

Na,  da  mach ich doch alles richtig ;-))
es  lebe das Mittagsschlümmerchen!

Beatrice 01.08.2007, 18.50 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Blind vor Wut?

.. nicht unbedingt...

US-Psychologen wollen bei einem Ärger-Test mit hunderten Studenten herausgefunden haben, dass bisweilen mensch mit Wut im Bauch, sogar besser klarere Gedanken fassen kann, als wenn man der Situation neutral gegenüber steht..

Ausnahme: wenns zu starken Wutausbrüchen kommt.. dann bleibt: blind vor Wut oder blinde Wut...

Beatrice 01.08.2007, 14.41 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ein nachträgliches Happy Blogsday

Das "Weblog" wurde 10 Jahre alt.

1997 taucht das Wort "Weblog"  erstmalig bei extern.gifJorn Barger (Wikipedia) auf, der als der erste echte Blogger angesehen wird. Er schrieb auf seiner Webseite extern.gifRobert Wisdom, dass er nun beginnen würde, sein eigenes Webpage Logging zu führen. Er begann Links zu sammeln, die er während des Surfens fand und versah sie mit persönlichen Kommentaren.
Zwar gabs die ersten Blogversuche bei Xanga schon 1-2 Jährchen früher, aber wohl noch keinen Namen dafür. 100 Blogs gabs 1997 bei Xanga - 2005 waren es 20 Mio.

Apropos "Namen".. für Word gibt es das Wort "Blog" oder "Blogging" immer noch nicht.

Beatrice 24.07.2007, 08.07 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Freundschaft

Soziologen beobachten seit Jahren, dass Freundschaften immer wichtiger werden.

... schon Aristoteles unterschied zwischen drei Arten von Freundschaften: Nutzen-, Lust- und Tugendfreundschaften. Letztere hielt er für die höchste und stabilste Form. Für  eine langfristige Verbundenheit reichen Lust und Nutzen nicht aus... wogegen man sich nicht so schnell von dem trennt, was man wirklich schätzt.
Fazit: Beziehungen, die nicht (nur) auf Lust- (oder Nutzen) aufgebaut sind, bei denen Freundschaft ein wichtiger Aspekt ist, halten länger.

Beatrice 15.07.2007, 10.50 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Das Kleinod

..  wurde zum schönsten "vom Aussterben bedrohten" Wort  gekürt und hat damit den gläsernen Käseigel gewonnen.

extern.gifbedrohte-woerter.de

Herrlich zu lesen - die  Pressemeldungen und ihre die Überschriften

Sag zum Abschied leise "Schlüpfer --- extern.gifFR-online.de
extern.gifAnd the Käseigel goes to.---  suedeutsche.de
Ein Leben ohnen Augenstern -- extern.gifsueddeutsche.de
Dem Dreikäsehoch wird ganz blümerant - der Schlüpfer stirbt aus -- extern.gifHamburger Abendblatt

Die Platzierungen:
Kleinod(1) blümerant (2), Dreikäsehoch (Platz 3), Labsal (4), Bauchpinseln (5), Augenstern(6), fernmündlich (7), Lichtspielhaus (8), hold (9), Schlüpfer (10)

Ich weiß ganz sicher, dass ich mich gestern noch um das Wort "Bauchpinseln" gekümmert habe... jawoll ja.. :-)

Beatrice 12.06.2007, 10.14 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Warum sind Schiffe weiblich?




z o o m

Seeleute bezeichnen nicht nur das Meer als die See, auch ihre Schiffe tragen den weiblichen Artikel. War es um die Jahrhundertwende noch üblich von dem Bismarck zu reden, so heißt es heute die Bismarck oder die Gorch Fock, obwohl die Namensgeber männlich waren. In der englischen Seefahrt ist es seit Jahrhunderten üblich, Schiffe als weiblich anzusehen. Von den Deutschen wurde der Brauch übernommen. Seeleute meinen: Ein Schiff ist rätselhaft wie eine Frau, erst nach der Jungfernfahrt weiß man genau, was man hat.
Redensart
via aphorismen.de

Beatrice 09.06.2007, 23.44 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Beivegl

... so werden Bienen im "extern.gifboarischen" (und Steirischem) genannt .


biene_mit_gesicht.jpg

Bedeutung: behaartes, fliegendes Insekt aus der Ordnung der Hautflügler
Umgangsprachlich: für Mädchen (siehst du die flotte Biene da hinten?)
extern.gifnachzulesen bei Wiktionary

Redewendung: fleissig wie die Bienen

Weltweit wird die Zahl der bekannten Bienenarten auf rund 20 000 geschätzt. In Europa sind 700 Arten zu Hause - davon gibt es rund 500 Arten in Deutschland.
extern.gifnachzulesen bei Wikipedia

Für Kinder erklärt "extern.gifdie Biene bei Olis wilde Welt"
extern.gifDie weltweit prominenteste Biene  ist Biene Maja. Sie ist die Hauptfigur der Romane "Die Biene Maja und ihre Abenteuer und Himmelsvolk" des deutschen Schriftstellers Waldemar Bonsels (1880–1952). Erstmals erschienen Geschichten von Maja und ihren Freunden 1912 in Buchform und wurden inzwischen in 41 Sprachen übersetzt.
weitere Infos extern.gifbei wikipedia

Für Imker und die, die es werden wollen, ist "extern.gifdie biene" ein Ansprechpartner im www.

Wer sich auch für den Körperbau von Insekten am Bespiel einer Biene interessiert, sollte mal extern.gifhier vorbeischauen.

Übrigens gibt es auch den extern.gifBiene-Award. Damit werden nicht ausserordentlich fleissige Bienen ausgezeichnet -. oder gar an Mädchen vergeben, die besonders flott durchs Leben gehen. Nein, nein! Der Biene-Award wird für die besten deutschsprachigen barrierefreien Websites verliehen. Die Webseite stellt übrigens ein Spiel zur Verfügung bei dem aufgezeigt werden soll, auf welche Barrieren Menschen mit Behinderung im Internet stossen und wie schwierig es für sie ist, daran vorbeizukommen.
extern.gifZum Spiel


extern.gifDie Biene ein Opfer der  Globalisierung? Ein Artikel der ZEiT v. 24.05.2007 zu einem mysteriösen Bienensterben in den USA


Bienenhausidyllen




extern.gifz o o m




extern.gifz o o m


Die kleinste Biene sammelt täglich mehr Honig
als der Elefant in einem Jahr.
Aus Andalusien

***

Wirf dein Talent nicht so hinaus,
Beleidigung damit zu rächen!
Die Biene, die versucht zu stechen,
bringt keinen Honig mehr nach Haus.
Emanuel Geibel, (1815 - 1884)

***

Das Leben ist nicht so mathematisch-idiotisch,
daß nur die Großen die Kleinen fressen,
sondern es kommt ebenso häufig vor,
daß die Biene den Löwen tötet
oder ihn zumindest verrückt macht.
August Strindberg, (1849 - 1912

Beatrice 07.06.2007, 19.12 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Schreiben Sie emotional - dann werden Sie gelesen

.. wie eine Untersuchung eines deutschen Psychologenteams herausgefunden haben will, springen dem Leser zuerst emotionsaufgeladene Wörter (Glück, Angst etc.)  ins Auge. Der Leser registriert und verarbeitet diese Wörter erheblich schneller.

Diese Erkenntnis war bisher nur bei Bildern und Gesichtsausdrücken bekannt.

Beatrice 06.06.2007, 12.19 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Zaungespräch




z o o m


Diesen tollen Zaun hab ich vom hohen Norden "mitgebracht " :-)
Hätte ich einen Garten würde ich mir vielleicht so einen Zaun bauen - mit der Weidenflechterei kenn ich mich zumindest aus, da würde so ein Zäunken kein Problem sein (glaubsch mal). Ich hab früher einiges aus Weiden geflochten: Spaliere, Sichtschutz, Rankpyramiden, Zelte, Tunnel usw..

...aber mal zurück zum Zaun...


Die Blumen machen den Garten, nicht der Zaun.
Deutsches Sprichwort


*~*


Eine Frau ist in der Wirtschaft wie der Zaun um einen Garten.
Ist der Zaun tüchtig, so bleibt alles ordentlich; nichts Fremdes bricht herein.
Nehmt den Zaun weg, und alles wird niedergetreten.
Sophie Mereau, (1770 - 1806), deutsche Schriftstellerin

*~*


Ein Freund ist jemand, der deinen kaputten Zaun übersieht,
aber die Blumen deines Gartens bewundert.

Wilhelm Raabe, (1831 - 1910), deutscher Erzähler,



*~*


Einen Streit vom Zaun brechen.>> to make the fur fly
- unvermittelt/ohne Vorwarnung Streit anfangen.

Diese Redensart gebraucht man für ein Verhalten, das sich in früherer Zeit auf dem Lande zutrug - und vielleicht auch heute noch vorkommt (?): hatte eine rauflustige Gesellschaft eine Meinungsverschiedenheit, so besannen sich die aufgebrachten Burschen nicht lange, brachen vom nächstbesten Zaun eine Latte heraus, um damit den Streit auszutragen..  

Beatrice 04.06.2007, 13.28 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Eifer

- ernsthaftes Bemühen, Verfolgen eines Ziels

Redewendungen:
Im Eifer des Gefechts (in der Eile, in der Aufregung)
Blinder Eifer schadet nur (Unüberlegtes Handeln schadet oft mehr, als es nützt)

eifern, ereifern, nacheifern, eifersüchtig, Eifersucht, Eiferer, eifrig

Zitat:
"Eifersucht ist eine Leidenschaft,
die mit Eifer sucht, was Leiden schafft." (Friedrich Schleiermacher)

extern.gifEifer bei Wiktionary

klingt irgendwie komisch das Wort, wenn mans ein paarmal gesagt hat.. *grübel*

Nachtrag: eigentlich wollte ich an dieser Stelle auch noch ein "wörgs" los werden. Nein, kein "würgs*  und auch kein "örgs" sondern ein "wörgs" - das ist nämlich ganz was anderes!

Beatrice 03.06.2007, 21.08 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Rezepte und E-Cards