Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Blumen

USA 2016 - Poppylove


URLAUB!! Und endlich mal wieder ein kleiner Beitrag in meinem Blog, der gerade sehr unter Beitragsarmut leidet. Aber ich hoffe, diese wunderbaren Bilder heben diesen Zustand ein wenig auf. Wie man sehen kann, freue ich mich gleichermassen über meinen Urlaub, wie über dieses Mohnblumenfeld.
...weiterlesen

Beatrice 11.05.2016, 19.57 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Frühlingserwachen

Bei knapp 800 m über dem Meeresspiegel dauert es schon mal etwas länger, bis sich der Frühling heraus traut. Letzten Sonntag sind wir - das Tochterkind und ich - ein Stück weit um die Stadt herum gelaufen und konnten uns an frischem Frühlingsgrün erfreuen. Endlich!

...weiterlesen

Beatrice 07.04.2016, 22.09 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Balkonfrühling ist rosa

Eigentlich ist es ja noch viel zu früh für das herrliche Blumenbunt, aber diese sonnigen Tage lassen einem kaum eine Wahl als die letzten Reste des Winters zu beseitigen um dem Frühling Platz zu machen. ...weiterlesen

Beatrice 05.04.2016, 21.43 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hortensie als Blumenstraußersatz

Freitagmorgen am Grünen Markt und der Lieblingsblumenhändler hat Hortensien für die Vase dabei. Ich hab mir diese Schönheit mitgebracht, denn sie passt auch farblich sehr gut in mein Wohnzimmer. Die Haltbarkeit ist übrigens bestens. Es gibt noch keine Ermüdungserscheinungen. 
Ich werde diese üppige Blüte dieses Mal trocknen. Sobald die Blüten und Blätter schlaff werden, entfernt man die Blätter von den Stielen und gießt das Wasser weg. Dann stellt man die Blüte ohne Wasser in die Vase und lässt sie trocknen. So hat man noch eine ganze Weile Freude an diesen Schönheiten.







Beatrice 16.08.2015, 10.37 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Besuch im Schrebergarten

Was für ein Sommer!
Dieses Jahr können wir uns nicht beklagen, denn so viel Sonne und Wärme hatten wir bestimmt schon ewig nicht mehr. Ich mag nicht jammern, denn auch wenn es teilweise wirklich extrem warm ist und man gut tut, tagsüber im Haus zu bleiben oder im Schatten, kommen über kurz oder lang auch wieder die kalten und ungemütlichen Tage. Dann sind wir wieder froh über jedes bisschen Sonnenschein. Nein, nein - das ist schon gut so. Es ist einfach nur herrlicher Sommer. 

Und gestern durften wir - meine Mama und ich - Sommer im Garten meiner Nichte geniessen. Das Nichtenkind und ihr Lebensgefährte sind unter die Schrebergärtner gegangen und haben ein wirklich schönes Fleckchen Erde bekommen. Gestern waren wir nun zum Grillen eingeladen.


Allzu viel kann ich vom Grillgut gar nicht zeigen - die Kamera blieb bis zum Schluss aus und so gibt es nur noch die letzten beiden Folienkartoffeln zu sehen ;-)


Nach dem Essen dann noch ein kleiner Rundgang durch den Garten um ein paar Schönheiten einzufangen...


Im Abendlicht...




Sommerflieder-Gast... und nicht nur Schmetterlinge waren zu Gast. Über dem kleinen Gartenteich, direkt beim Sommerflieder schwirrte eine große Libelle herum und auf und in einem Holzstapel hüpfte ein Zaunkönig über die Äste. Er fühlte sich sichtlich wohl in dieser Umgebung.




Und das Nichtenkind mag Hortensien genauso gerne wie ich. Ich konnte einige Stöcke entdecken. ;-) Hortensien haben sich wieder zu ausgesprochenen Gartenlieblingen entwickelt. Mit Recht, wie ich finde.


Hinter dem Gartenhäuschen hab ich noch Brombeeren entdeckt - aber nicht nur das. Es summte ganz gewaltig und im Abendlicht konnte man eine stark frequentierte Einflugschneise von Wespen sehen, die es sich hinter der Holzwand der Hütte gemütlich gemacht haben. Vor Wespen hab ich dann doch eine Menge Respekt und bin wieder von dannen gezogen. 


Schön, so ein kleiner Garten. Hach.


Beatrice 07.08.2015, 07.27 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Hortensien-Träumchen mit einem Hauch von Rose

Vor dem Haus der Hamburger Wohnung wurden als Rabatten verschiedene Hortensiensorten, in Weiß, gepflanzt. Die Stöcke sind schon ein paar Jährchen alt und so schön. Ein sanfter Hauch von rosé macht sie besonders hübsch, finde ich ;-)







Beatrice 26.07.2015, 20.38 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Das Bergkind in mir

... klappte heute morgen um halb neun die Haustüre zu und ging den Berg hinunter in Richtung "Siechenhalde", das ist nicht weit von meiner Wohnung, etwas unterhalb unseres Krankenhauses. Der Bund Naturschutz Peiting Schongau pflegt hier die Streuwiesen. Auf halber Strecke ein erster Regenguss, den ich unter einem Baum abwartete. Na, hoffentlich hält das Wetter, wobei es schon gut wäre, wenn es nicht so warm werden würde... Regen stoppte und es ging vorbei an drei Schafen, eines davon liess sich sehen ;-)



Ein Kornfeld liegt am Weg.


Käfer und allerlei Gesummse hatte sich schon auf verschiedenen Blüten breit gemacht.



Und nun eine Fotopause von gut 20 Minuten..... 

... dann der wohlverdiente Blick auf unser Städtchen. 
Ich war oben angekommen. Wie eine Gämse - eine ältliche - bin ich die gemähte Halde hochgekrabbelt. Ich hatte mich tags zuvor recht mutig zum Abrechen jener welchen gemeldet, als der Bund Naturschutz Peiting Schongau um Hilfe gebeten hat. 2 Stunden möge man doch einplanen.

Jo, das ist machbar, dachte ich mir ;-) 




Wieder geht eine gute Stunde ins Land, ich war beschäftigt mit dem Abrechen um dann am steilen Hang doch endlich mal ein Foto zu machen:



Ich bewunderte die Herren, die mit der Plane rauf und runter kletterten.. ich war ja schon froh, als ich endlich oben war. Ich merkte noch an, dass ich mich an Zeiten erinnere, in denen ich gämsenartig die Berglein rauf und runter kletterte -- gut, das ist mittlerweile über ein halbes Jahrhundert her. ;-) Ich stellte dennoch fest, dass es mit meiner Fitness nicht weit her ist. 



Echte Siechenhalden Gämsen!



Noch mehr Gämsen :-) fröhliche! Das Abrechen war aber auch wirklich richtig nett und mit viel guter Laune verbunden.



Spannende Entdeckung: ein Hummelnest. 





Nach den eingeplanten zwei Stunden "Hilfe beim Abrechen", der Abstieg - hmm.. nein, Abrutsch. Das getrocknete Gras war derart rutschig, dass ich mehr sitzrutschend, der Fliehkraft folgend, Richtung Fuß des Hanges unterwegs war. Aber da es nicht nur mir so ging, musste es mir nicht peinlich sein ;-)  



Ich konnte zwar nicht bis zum Schluß dabei sein, aber bisschen Hilfe meinerseits war es doch. Die Hitze war nicht zu unterschätzen und ich merkte schon, dass mein Kreislauf zu jammern anfing. Also Ende und ab nach Hause...



Vorbei an diesem Blümchen... du kennst es?



... und an Winden.



Auch Graslilien säumten meinen Weg.



Und ein weiteres Schmuckstück, dessen Name mir unbekannt ist. Weißt du ihn?



Und ich hab eine Menge Walderdbeeren entdeckt. Da mir der Fuchsbandwurm als Warnung im Kopf herum schwirrt, lass ich sie brav hängen und es gibt nur ein Bild davon. Ich hätte sie gerne mitgenommen.



Noch einige hundert Meter weiter den Berg hoch und ich war fast zu Hause. Ab unter die Dusche und trinken, viel trinken! Boah, ich war mächtig geschafft, aber es hat auch gut getan. Über diesen Weg, auf dem Bild, muss an anderer Stelle noch gesprochen werden. Der sieht ja gruselig aus, finde ich. :-(




Beatrice 18.07.2015, 23.47 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hortensie - again and again

Ich werde nicht müde diese Schönheit zu fotografieren ;-) sie erschien mir die Tage wieder um eine Nuance dunkler und kräftiger in der Farbe und das musste ich festhalten. Bisschen Sorgen macht mir die Wärme, die kann sie nämlich gar nicht leiden und lässt dann alle Flügel hängen. 









Beatrice 14.07.2015, 22.06 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hydrangea-Liebe 2015

Auch in diesem Jahr ist sie wieder auf meinem Balkon vertreten: die Hortensie. 

Farbgebung ist herrlich.

Ich habe wieder etwas gelernt: Am Blumenstand klärte man mich auf, dass ich sie besser in lehmig-humose Gartenerde pflanze solle. Zitruserde wäre wohl auch geeignet. Die übliche Blumenerde ginge sicher auch, aber die Hortensie würde sich dann gerade mal einen Sommer darin wohlfühlen. So in etwa hab ich das verstanden. ;-) Also Gartenerde in die Kübel geschaufelt und gepflanzt. Herrje, was waren die Eimer am Ende schwer. Nun fühlen sich meine Hübschen aber sicherlich richtig wohl. In diesem Jahr werde ich es außerdem mit dem Schnitt nach der ersten Blüte versuchen. Die Hortensien treiben noch einmal nach und den zweiten (verwelkten) Blütenstand lässt man dann über den Winter stehen, damit die neuen Blüten für das Frühjahr gebildet werden können. Dann mach ich das doch mal. :-)





Beatrice 22.06.2015, 16.23 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Blumenmond

Auf Wiedersehen April, willkommen lieber Mai.

Bekannt als Wonnemonat trägt der Mai auch noch die Bezeichnung Blumenmond. Diesen Namen darf er wegen der Hauptblütezeit der meisten Pflanzen tragen. Besonders wichtig fürs Pflanzen und Garteln: Erst nach den so genannten Eisheiligen vom 11. Mai bis zum 15. Mai sollten man frostempfindliche Pflanzen nach draußen setzen.

Die Eisheiligen zählen zu den Wetterheiligen und waren Bischöfe und Märtyrer im 4. - 5. Jahrhundert. Sie werden auch die Gestrengen Herren genannt:
Mamertus, Bischof von Vienne - 11. Mai 
Pankratius, frühchristlicher Märtyrer -  12. Mai 
Servatius, Bischof von Tongeren - 13. Mai 
Bonifatius, frühchristlicher Märtyrer - 14. Mai 
Sophia, frühchristliche Märtyrin und Mutter dreier geweihter Jungfrauen - 15. Mai

Leider sind folgende Bilder nicht von heute, denn heute regnet es und es ist keine wirklich Mai-würdige Stimmung draussen. Deswegen gibt es ein paar Fotos vom Beginn dieser Woche, als ich meine alte Walkstrecke ging.

Lechhöhenweg...




So schaut Frühling aus, gell?



Und hier noch ein herrlich idyllisches Plätzchen :-)



Nun mal rein in den Mai, der uns hoffentlich mit vielen sonnigen Tagen und einer Menge BLUMENBUNT beglückt!


Beatrice 01.05.2015, 12.32 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Rezepte und E-Cards