Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Hamburg

Ihr Kinderlein kommet ...

Der Wasserhaushalt der Natur (zumindest rund um Hamburg) dürfte sich gut gefüllt haben, nach den letzten Tagen. Ich hatte mir ja Gewitter gewünscht und auch leichtsinnigerweise in facebook "ausgesprochen"... das Gewitter kam auch, aber dazu irre viel Regen. Nun denn ;-)
Heute morgen war auch wieder Sonne zu sehen - juhuu... ich hoffe, sie bleibt nun mindestens für die nächsten 10 Tage, denn meine Kinderlein kommen. Ihr Kinderlein kommet, trällert es in mir - ein Weihnachtslied - aber es ist ja auch fast wie Weihnachten :-) Ihr letzer Besuch liegt schon wieder gut 1 Jahr zurück. Ich fliege zwar jeden Monat (wenn es geht) nach Bayern, aber es ist noch mal was anderes, wenn Bayern hier hoch kommt (Landkartenbetrachtung).

Wie schön, dass sich nun auch der Sonnenschein zurückmeldet. Die kommende Woche wird doch eine ausflugsreiche Woche werden, worauf ich mich schon sehr freue :-) Am Samstag wird es gleich richtig aufregend, denn meine SchwieSo darf im Hamburger Hafen Speedboot fahren. Ein Geschenk für ihn zum Vatertag. Als ich das letzte Mal in Bayern war - vor ein paar Wochen - hat er seinen Wunsch angesprochen. Er möchte mal Speedboot fahren. Zufällig hatte Groupon ein Angebot laufen und da haben wir zugeschlagen und meinen SchwieSo damit beglückt. Wir sind gespannt.

Meine iPhone-Macro-Fotografie hat sich der regennassen Natur gewidmet und ich erfreue mich an den Ergebnissen :-)

Beatrice 09.06.2011, 08.03 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Am Donnerstag schönes Wetter?

... das wäre supergut :-)
Die Landesgartenschau 2011 in Norderstedt dürfte sich dann über unsere Anwesenheit freuen ;-)


Beatrice 30.05.2011, 21.38 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Werbung, die hält was sie verspricht?!

Bei unserer letzten Radltour hab ich meine Lesebrille geschrottet.

Wie kommt man dazu eine Lesebrille beim Radln kaputt zu machen? Das ist ganz einfach: Ich MUSS ja nebenbei auch noch immer fotografieren und fürs Fotografieren brauche ich meine Brille. Meine daily-Brille hat ein Band und so hängt das Brillchen brav an mir dran und ist jederzeit bereit. Tja, soweit so gut. Beim Rad fahren war das allerdings dann doch nicht so der Bringer, denn ich bin immer wieder mit der Brille beim Auf- und Absteigen hängen geblieben, bis es dann doch noch den Bügel der Brille gesprengt hatte. Mist aber auch. Das Ganze wäre nun nicht soooo schlimm, wenn nicht auch meine Lesebrille Nr. 2 kaputt gewesen wäre.. bei ihr ist mir vor kurzem das kleine Schräubchen davon geflogen, welches Bügel und Brille hält. Mit nur einem Bügel hält die Brille so schlecht auf der Nase.
Am Wochenende sind wir nun mit beiden Brillen zu Fielmann. Eigentlich hätte ich mit meinem Brillen nach Schongau "müssen" - dorthin wo ich sie gekauft habe. Sagte mir zumindest mein Gefühl. Getan ham wa anders... also rein zu Fielmann und gefragt, ob meine beiden Brillen eine Chance für Reparatur haben. Sie hatten.
Die nette Dame im Verkauf nahm sich ihrer an.
Die eine bekam einen neuen Bügel...



... die andere ein Schräubchen und ich hatte wieder zwei brauchbare Brillen.



Der Clou war aber, dass beides unter SERVICE lief und nichts gekostet hat. Wow. Das hätte ich wirklich nicht gedacht.

Ob da was an der Fielmann-Werbung dran ist?

Beatrice 16.05.2011, 09.26 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Weissdorn

Beatrice 21.04.2011, 21.46 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Baumtroll

Beatrice 18.04.2011, 22.53 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Heimatlichen Genüssen gefrönt...

Sonntag morgen 10:00 Uhr Brunch im Hofbräuhaus in Hamburg
- mächtig lecker, mächtig viel und unheimlich viel los (auf dem Bild sieht es allerdings noch bisschen leer aus - das änderte sich!)
Die Brezn waren lecker,die Weisswurst auch :-) mit der Knusperhaut der Haxn müssens noch bisschen üben ;-) (aber okay, ich bin andechsverwöhnt). Wie auch immer, da will ich nochmal hin, denn für die knapp 10 Euro war es ein supertoller Brunch mit herrlichsten Leckereien.

Blöde nur, dass ich nie so viel Essen kann, wie ich gerne würde.

Beatrice 14.02.2011, 00.36 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Es tut sich was im Wäldchen von gegenüber

Beatrice 09.02.2011, 12.21 | (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Energiegeladener Familienbesuch

Eigentlich ist es ja nicht unbedingt üblich, dass man an einem stinknormalen Donnerstag, Anfang Februar, eine Hafenrundfahrt veranstaltet  - ausser es ist Familienbesuch angesagt und es besteht der Wunsch eben eine solche zu tätigen. Gestern gab es eine kurze Auszeit für uns und wir haben unserem Besuch ein kleines Stückchen Hamburg gezeigt.



Am Mittwochabend kamen meine Vater und seine Frau in Hamburg an. Wir haben einen netten, unterhaltsamen Abend verlebt und für den nächsten Tag kleinere Unternehmungen eingeplant.
Besuchswünsche waren die Binnenalster und eine Hafenrundfahrt. Beide waren früheren Jahren auch schon mal zu Besuch in Hamburg, aber es liegt eben alles viele Jahre zurück...
Für den Besuch der Binnenalster haben wir uns ein Frühstück im Alex (Bistro) überlegt. Dort gibt es täglich ein tolles Frühstücksbuffett mit einer tollen Aussicht auf die Binnenalster. Unser Besuch war begeistert - vom reichhaltigen Frühstück, wie von der Aussicht.
Anschliessend sind wir mit der S-Bahn zum Hafen und haben einen Rundfahrt mit einer Barkasse gebucht. Ich mag die Barkassen-Fahrten, weil man einfach mehr zu sehen bekommt. Finde ich zumindest :-) Das Wetter besserte sich übrigens zunehmend und wir hatten bis zum frühen Nachmittag tatsächlich blauen Himmel und Sonnenschein. Inzwischen kann ich ja schon auf gut 3-4 Hafenrundfahrten zurückblicken, aber es macht mir immer wieder Spaß. Wieder zurück an Land gings mit der U-Bahn Richtung Rathaus. Die U-Bahn haben wir dann eine Station früher verlassen, weil es hiess, dass sich die Weiterfahrt verzögern würde. Die Feuerwehr wäre am Hauptbahnhof zu Gange und wann eine Weiterfahrt möglich ist, wusste niemand... sind wir also ausgestiegen und gelaufen.
Per Einkaufspassagen-Hopping haben wir uns von Cafes zu Kirchen und Sehenswürdigkeiten gehangelt, bis wir wieder am Ausgangspunkt angelangt waren: An der Binnenalster.



In der Europapassage gabs einen letzten Umtrunk mit Blick auf die Binnenalster.
Ziemlich kaputt gings dann nach Hause.... und ich muss sagen: ich wünsche mir die Energie meines Vaters. Mit seinen 72 Jahren ist er fast nimmermüde rumgewuselt und hat nicht genug bekommen. Ich setze mir das also als mein persönliches Ziel für die Zukunft: Ausgleich zum Arbeiten schaffen und an der Kondition arbeiten. Ich bin wirklich voller Bewunderung für meinen Vater.
Es war superschön, dass sie hier waren und es hat ihnen auch sehr gut gefallen. Leider mussten sie heute morgen schon wieder weiter - in der Mitte Deutschlands wartet noch ein Kind auf den Besuch von den Beiden. :-)

Beatrice 04.02.2011, 11.18 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Prinzessinnen-Tag

Ja mei, war deeees scheee :-))

Mit einem herrlichen Blumenstrauss bin ich geweckt worden :-))
Blumen für die Prinzessin!!!!



Kurz darauf gings ab zum Frühstücken - abnehmen und Diät für diesen Tag gestrichen ;-) Ich durfte mir aussuchen wo und hab mich für die Factory in Hasselbrock entschieden :-)  Ich mag diese Lokalität total gerne - auch weil die Bedienungen dort sehr nett sind und ich mag das Gebäude.



Viel war nicht los, aber macht ja nix ... wir haben uns das große Frühstück ausgesucht - von drei Möglichkeiten - die Masse nutzt diese Lokalität wohl eher nicht zum Frühstücken (ausser vielleicht am WE zum Brunch), wie man sehen kann .... ach ja... und wir haben ein Glaserl Prosecco auf Kosten des Hauses bekommen -- das fand ich supernett :-))



Nach dem Frühstücken gings dann weiter - ich durfte aussuchen - und ich hab mich fürs Bummeln entschieden und  wollte zum Wandsbek Quarree. 3 besondere Wünsche hatte ich offen ;-), die mir mein Prinzessinentag-Bespaßer erfüllen wollte.

Kinnas, wie anstrengend ist das.... spontan und ad hoc drei Wünsche sich erfüllen lassen - bzw. ausdenken - wissen was frau sich gerne erfüllen lassen möchte. Das war echt nicht einfach. Puuhhh....
Mein Wunsch 1 waren weiße Espresso-Tassen mit Konfektschälchen - eine Holzschale gabs als Bonbon oben drauf :-)). Eigentlich wollte ich noch bei Jim Block zum Essen gehen - aber ich war vom Frühstück pappesatt. Nachdem wir alle Schnick-Schnack-Läden durch hatten, hier und dort noch reingeschaut haben, sind wir weiter ins Billstedt-Center und dort gabs erst mal noch eine Tasse Kaffee - Shopping ist echt anstrengend. Ich bin immer total überfordert - mir gefällt natürlich auch noch dies und das und jenes, aber dann wieder der Gedanke: brauchste das wirklich. Na, nö... also weiter ;-)
Ein zweiter Wunsch waren Shirts, die ich in einem tollen Laden gefunden hatte - Basics - denn davon kann man nicht genug haben :-) zu dem Laden eine Adresse: www.msmode.de.
Mein dritter Wunsch ist noch offen :-)

Nach einem wunderschönen "tagsüber" gings fast nahtlos über in die Abendgestaltung.
Im Tui Operettenhaus läuft aktuell Sister Act und dafür hatten wir Karten.
Das Parkhaus ist in unmittelbarer Nähe, man muss also nicht weit laufen. Wir waren mit Freunden verabredet und so konnten wir als kleines Grüppchen das Operettenhaus betreten und in den Abend starten. Mein Wünsche-Erfüller war stets an meiner Seite und lud mich noch auf einen kleinen Umtrunk ein - eine Breze gabs auch dazu (ich hatte zwar noch keinen großen Hunger, aber der sollte auch gar nicht noch auftreten) Kaum zu glauben, aber das Frühstück hielt bis in den Abend hinein ... 2.50 Euro kostet übrigens so ne Breze.. irre, oder? Naja, die Getränkepreise waren ähnlich gestaltet. Dann war es auch schon fast soweit: Einlass und Platzbelegung. Reihe 17, Mitte.

Dann kam ein Musical, das eine Empfehlung pur ist. Herrlich! Ich hatte ständig das Gefühl auf die Bühne und meinetwegen im Nonnengewand, aber mittanzend, dabei sein zu wollen ;-)) Ich hatte mehrfach Gänsehaut.
Am Anfang fehlte mir allerdings etwas...  Whoopi Goldberg ist ja nun nicht DIE Schönheit, aber auf der Bühne stand eine Schönheit - schlank, toll anzusehen - einfach "wow"....Patricia Meeden als Deloris - klasse! Aber eben zu schön.... mein Gefühl legte sich dann aber, als sie ins Nonnengewand schlüpfte. Die Tanzszenen waren traumhaft - die Nonnen herrlich... Daniela Ziegler als Mutter Oberin super! Es gab immer wieder etwas zu lachen.
Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich jemand nicht mitreissen lässt von diesem himmlischen ACT :-) es gab natürlich minutenlange standing ovations, als gegen 23 Uhr der "Vorhang fiel". Es war kaum Zeit zum Luft holen und die Zeit verging wie im Flug.

> der Film "Sister Act" bei Wikipedia

Abspann: Parkhaus... warten am Geldautomaten ... warten bei der Ausfahrt... dann frei Bahn nach Hause und noch bisschen quatschen... 0:00 Uhr - Geburtstag vorbei ... ab in die Federn.

Ich hatte einen superschönen Geburtstag :-))
An dieser Stelle auch noch vielen, vielen Dank für die vielen Geburtstagsgrüsse und -wünsche :-))

Beatrice 21.01.2011, 12.14 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ein paar Sonnenstrahlen

Beatrice 21.12.2010, 00.24 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2022
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Rezepte und E-Cards