Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Anekdoten

Auch wenn man schon GROSS ist...

... kann man ganz schön "spinnert" sein... ;-))
Nachdem wir also entdeckt hatten, dass wir gut im "Prima-machen" sind,  beschlossen wir das "Prima-Team" zu gründen - Dreamteams gibt es einfach schon zu viele. Es mußte was Neues her .
Wie kam es zu dem Entschluss dieser Teamgründung?
Den Samstag ham wa auch wieder PRIMA hinbekommen. :-))

Wir beschlossen, gegen Mittag, in den Wildpark Lüneburger Heide zu fahren. Naja, das Wetter versprach eigentlich eher REGEN - und auch noch viel davon, aber ich sag ja immer "wenn Engel reisen..." mal abgesehen davon, dass wir als Prima-Team unterwegs waren.. was soll da noch schief gehen? Okay, wir waren uns nicht ganz so sicher, denn auf der Fahrt fing es dann tatsächlich an zu regnen und nicht zu wenig....  dann noch ein Blick auf die gegenüberliegende Autobahnseite: das könnte eine laaaaaaange Rückfahrt geben - Stau, der sicher gut 20km lang war.
Aber gut, alles ungelegte Eier - schieben wir doch einfach diese trüben Gedanken beiseite.. und lassen uns überraschen.

Wir kommen an... es tröpfelte immer noch... gut, erst ma Mittagessen.. eine gute Entscheidung. Nach dem Essen war der Regen vorbei und dabei blieb es auch. Es hat kein Tröpflein mehr von oben getröpfelt. :-))

Der Wildpark Lüneburger Heide hat uns supergut gefallen.
Alle paar Meter gibt es Toiletten, was ja megawichtig ist ;-)) und mal abgesehen davon, sind die Tiere auch wirklich zu sehen. Für Groß und Klein war es (meist) ein Riesenspass das Damwild zu füttern - immer wieder ging es in speziell angelegte und weitläufige Gehege, wo die leichtfüssigen Vierbeiner schon auf die Besucher den Inhalt der kleinen Futterkartons warteten. Ich fands herrlich. Da wird man schon mal mächtig bedrängt. Ein Damwild-Schlaumeier merkte, dass ich in meiner Jacke, die ich quer durch meinen Rucksack gehängt hatte, auch noch einen Futterkarton gepackt hatte.. und was machte dieser Frechling? Jawoll ja, er rupfte an meiner Jacke und war drauf und dran sie zu verschleppen... bös, bös, bös.. Ich verstand den Hinweis und verfütterte den Inhalt.. was ne Freude :-))


wlh_2_1.jpg 


wlh_4.jpg


wlh_5.jpg


Oh, wir haben viele, viele schöne Bilder geknipselt - aber vorallem hatten wir ne Menge Spaß, viel frische Luft und eine herrliche Wanderung.




z o o m





z o o m


.... und zur Belohnung gabs auf der Rückfahrt eine staufreie Autobahn.
Wat soll ma da noch anderes sagen, als "Das ham wa wieder PRIMA hinbekommen - wir Primamacher."

Ps. Wildpark-Impressionen werden noch nachgereicht, damit auch keine falsche Hoffnungen auftauchen, so von wegen - puuh... endlich mal keine Unmengen Bildas ;-))

Beatrice 27.05.2007, 11.01 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Mittwochticker

Morgen steht wieder die "allmonatliche" (mittlerweile kann man das schon so sagen) Arbeitsplatzverlegung ins Haus.. jo, und ich freu ma schon :-)) Heißt natürlich, dass noch einiges erledigt  werden muß, damit Oma von Katertier nicht anfängt meinen Haushalt zu machen ;-)) naja, so wild isset nit, aber es ist doch immer ein besseres Gefühl, wenn man wegfährt und weiß, dass alles schön aufgeräumt und ordentlich ist. Ich bin wirklich glücklich und froh, dass meine Ma so gerne aufs Katerchen aufpasst und sich jeden Tag viel viel Zeit für ihn nimmt. Der Bub wird geschniegelt und gestriegelt, gestreichelt, geknutschelt und verdutschelt - mit diesem Wissen kann ich beruhigt ein paar Tage ausser Haus sein.

--- c u t ---

wie deppert ist das eigentlich: Ich kaufe mir Bettwäsche für Übergrössen.. aber nicht, dass ich das sofort merke .. nö, Bettwäsche wird gewaschen und aufgezogen.. und ich wundere mich dann wieso da alles so lapperig rumhängt.. tztztztztz.. nüja.. ich könnte jetzt Betten in Übergrössen kaufen, damit das passt, aber was mach ich dann mit meiner alten Bettwäsche? Blöd aber auch....

--- c u t ---

Cavewoman war nicht so lustig wie Caveman ...
Cavewoman war für mich ein wenig am Titel vorbei gespielt. Lustig war sicher das ein oder andere.. ja, es gab nette Passagen zum Lachen, Schmunzeln, sich angesprochen fühlen, wiedererkennbares Zwischenmenschliches... usw.. aber das was Caveman wunderbar im Einmannstück umsetzt und man einen Bezug zum Titel hat, schafft Cavewoman nicht.
Meine Freundin und ich, haben VOR und NACH dem Theaterstück über UNS selbst mehr gelacht, als währenddessen... aber gut, wir können nun mitschwätzen ;-) Wir waren dabei - wir haben es gesehen :-))
... und frau hat sich notiert: nicht immer möchte mann die Hand von frau, auch wenn er "scheinbar" danach greift. Es kann schon mal das gemeint sein, was frau IN DER Hand hält. *Insider*

--- c u t ---

Mensch sollte sich einfach nicht von Äusserlichkeiten täuschen lassen.
Vor unserem Theaterbesuch war noch der Besuch einer Gaststätte angesagt. Von aussen war unserer Entscheidung nicht allzuviel abzugewinnen.. ich kann auch nicht sagen, dass das Personal nun den besten Eindruck beim ersten Hingucken machte.. ABER das was wir dann serviert bekamen und wie sich der Service gestaltete, war einfach nur klasse. Obs daran lag, dass wir FREMD waren und man uns das ansah? Oder vielleicht daran, dass wir uns so aufgebretzelt in diese Gaststätte wagten, die vielleicht sonst eher von Rundumbewohner besucht wird? Wir vielleicht einfach ausstrahlten "wir lieben guten Service und lecker Essen"? Ich weiß es nicht, aber wir waren rundum begeistert. Jep, manches offenbart sich erst auf den zweiten Blick und man sollte diesem zweiten Bllck ne Chance geben.

--- c u t ---

Das Klumphändchen nach einem Jahr...
Wer hier schon länger liest kennt noch die Geschichte - bzw. den Versuch meinerseits - mich mit dem Inlinen zu versuchen. Wer sie nicht kennt: Inliner gekauft, einen halben Tag damit in der Wohnung herum gefahren, am Abend dann die große Ausfahrt (weil das klappt ja prima - in der Wohnung) - dazwischen immer noch der Vorsatz "Es wird erst dann draussen gefahren, wenn ich Arm-und Knieschützer habe!" Am Abend war dieser Vorsatz irgendwohin abgewandert - dorthin, wo er mich nicht mehr erreichte, ich meine Inliner an die Füss brachte und frohen Mutes losfuhr.. nicht weit.. eigentlich... aber so weit, dass es reichte mir mein Händchen etwas kompliziert zu zerdeppern.
Nach diesem Jahr - mit 10% Beweglilchkeitsverlust  - war ich der Meinung, dass die Titanplatte wieder entfernt werden muß. Frau Doktor meint: NEIN. ... und nun meine ich auch: NEIN. Gut, wenn es nicht sein muß, soll das Dingens drin bleiben - den OP-und Genesungsstress kann ich mir und meinem Körper ersparen..

--- c u t ---

Ende des Mittwochsticker :-))

Beatrice 23.05.2007, 11.49 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Fotos einkleben - heute

Man lädt sich eine der diversen Fotoalbensoftwareangebote herunter und installiert sie. Und schon kanns losgehen :-))
Gestern und heute sind 2 Alben entstanden - insgesamt habe ich 638 Bilder eingepappscht. Album 1 ist unserem Mallorca-Urlaub gewidmet - um 60 Seiten stark. Album 2 ist eine Liebeserklärung an Blumen mit dem Titel "Blumen sind die Liebeserklärung der Natur". Das Blumenalbum mit 80 seiten wird auch gleich noch mehrmals bestellt - es gibt einige Geburtstagkinder in der Familie, die ebenso viel Freude an Blömkens haben, wie ich.

Album 1 - zwei Doofe, ein Gedanke ;-))
schreibt mir Herzal, dass er am Samstagabend noch lange sass und gebastelt hat.. aha.. wenn mann so drumherum erzählt, dann ist da was im Busch - ich also mal nachgehakt.. "Was haste denn noch gebastelt?".... "hat das Basteln was mit mir zu tun?" während dessen habsch ich ein Fotoalbumangebot genutzt und die Bestellung zweier Fotoalben durchgeführt.... Seine Antwort: "Ja, schon..." und wie ich grad so am Bestellen war, kam mir die große Erleuchtung.. "Sach ma, hat deine Bastelei vielleicht im entferntesten Sinne mit T.c.h.i.b.o zu tun?" Jawoll ja.. ins Schwarze getroffen ;-))) Nun sind wir beide mächtig auf unsere Alben gespannt - 2x Mallorca 2x ein bisschen anders gesehen und ausgeschmückt..
Übrigens ist das Fotoalbenangebot von T.c.h.i.b.o kaum zu toppen. Bis zu 100 Seiten für 19,99 Euronen. Hach, ich freu mich schon aufs Blättern.

Beatrice 20.05.2007, 17.28 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

In HH eine zu früh rechts abgebogen ....

Mein Handy klingelt (gestern Abend)
"Hy du, kannst du mir helfen? Ich bn irgendwie zu früh rechts abgebogen...!", höre ich mein Herzal sagen.
"Hy du, wo bist du denn?"..ich
Hamburg ist groß - klar, da kann man sich schon mal verfahren.
Ich Ahnungslose!
"Ruf doch bitte mal die Seite auf "stadtplandienste.de"..."..er
"Okay - Moment!"..ich.
Ich rufe die Seite stadtplandienste auf und frage was ich eingeben soll.
Ich Ahnungslose.
"Jugendheimweg 3b!" ..er
Kurzes Schweigen.
"Jugendheimweg 3b?" ..ich
"Na, lass mal, aber mach doch bitte die Türe auf!"...er
Ahnungslosigkeit aufgelöst.

tztztztztztz ;-)) da bin ich aber sauber angeschmiert worden ;-)) ja, ja... bei einem langen Termin is man(n) und dabei.... ;-)))

Zur "Strafe" werden nun Wände gestrichen. Jawoll, ja.

Beatrice 31.03.2007, 17.20 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ich hab ne Fangemeinde

Ja, ja - also ich war heute wirklich sehr überrascht, als mir dies eröffnet wurde. Ich bin ein Star...trällerträller... ich hab ne Fangemeinde ;-)))

Fan 1 ist gerade mal 6 Jahre jung und meinte vor kurzem:"Mama, ich möchte gerne die Beatrice Märchen erzählen hören, denn da schlaf ich am besten ein!"
Goooood vibrations!!

Fan 2 ist gerade mal *grübel" - ich glaube, 21 Jahre jung* - ist die Schwester von Fan 1 und meinte vor kurzem:"Mama, ich hab Beas neues Auto schon gesehen!"
Die Mama:" Du hast Beas Auto schon gesehen?"
Fan 2: "Ich lese regelmässig Beas Sprudler und kann herzlich über sie lachen!".. ja, klar, über den Müll, den ich so fabriziere, muß ich auch immer lachen, wenns mir nicht gerade sehr peinlich ist.. ;-))
*( Lieber Fan 2, solltest du das hier nun lesen, dann verzeih mir, falls ich das mit dem Alter versemmelt haben sollte und als weitere Anmerkung: du kennst dein Muttschen;-)))..)

Fan 3 ... ist ... öhm.. ja... also an Fan 3 arbeite ich noch..

Beatrice 25.03.2007, 18.53 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ein halber Meter Blumenstrauss

.. erreichte mich am Montag per Fleurop - und was für ein schönes Sträussken. Es ist ganz schön schwierig nen halben Meter Blumenstrauss aufs Bild zu bekommen....
bluemkes_190307.jpg


Ich habs geschafft, auch wenn die Dimension dabei verloren ging ....

so, aber ich vermute mal schwer, dass mein herzallerliebster und so mitfühlender - einfühlsamer - grandioser Kater, sich wohl gedacht hat: Dosi, du sollst keine Fotoknipsprobleme mit diesem Blumenstrauss haben!! Wir stutzen das Dingens einfach auf die Hälfte zurück und gut isses!!"

Kein gutes Ideechen.. ganz und gar nicht und schon gar nicht, wenn die Umsetzung dieser Idee morgens um halb 6 Uhr und ohne vorherige Absprache passiert. Noch viel weniger passend, wenn dabei die gesamte Vase auf den Fussboden gescheppert wird, sich das Blumenwasser über einen Teppich ergiesst, der äusserst schwer trocknet - und absolut daneben, wenn die Blüten hinterher wie gerupfte Vogelleichen aussehen. Ich kann auch nicht behaupten, dass ich morgens um halb 6 Uhr große Freude am Bodenputzen verspüre und es zu meiner Lieblingsbeschäftigung gehört, um diese Uhrzeit, Teppiche zum Trocknen in andere Räume zu verlagern. Nein, das war keine gute Idee und gut gemeint, ist auch nicht gut getan, geliebtes Katertier. Ich war stinksauer.

Das muß wohl auch so angekommen sein - denn aus sicherer Entfernung hat sich der Herr Kater meine Schimpfterraden angehört. Ja, besser war das.  

Der gestutze Blumenstrauss - deutlich geschrumpft in jeglicher Hinsicht:

bluemkes2_190307.jpg

Beatrice 21.03.2007, 13.44 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

So ein Schweißfuß hat auch seine Vorteile

... hab ich mir eben sagen lassen..

.. nämlich dann, wenn man zu elektrostatischer Aufladung neigt...
Ich hab keine Schweißfüsskens - und das könnte mit ein Grund sein, warum ich heute ständig eine "gewischt" krieg - z.b. am Laptop und an meiner Spüle.. sapperlot.. bin ich heute geladen ;-)))

Beatrice 20.03.2007, 15.51 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ich sollte mir das Gewohnheitstier abgewöhnen

Nach meinem vorherigen Beitrag, stelle ich für diese Woche fest: Mädel, bleib daheim; arbeite und verdiene deine Brötchen. Da biste gut aufgehoben und machst keinen Unsinn. Vorallem aber wirfste deine sauer verdienten Brötchen nicht einfach so zum Fenster raus...
Ich frage mich heute (wieder einmal) ernsthaft, ob ich in der freien Wildbahn des Lebens überlebensfähig bin ... oder bin ich vielleicht des pulsierenden Lebens entwöhnt?
Betrachtet man sich die Einträge der letzten Tage - mich schuddert - muß diese Frage (wieder einmal) unwillkürlich auftauchen.
Gut, man könnte sagen: Bealein, soooo schlimm isset aber nu auch wieder nicht - ja, das könnte man sagen - aber nur, weil man nicht weiß, dass der heutige Tag noch ein weiteres "Missgeschick" für mich parat hielt. Stopp! Ich will nicht ungerecht sein - nicht der Tag ist dafür verantwortlich. Ich bin es selbst. 

Für ein absolutes Gewohnheitstier, wie ich es bin (ich berichtete bereits darüber), ist es fatal, z. B. die Geldbörse nicht wie gewohnt - wie immer - in die Handtasche zu legen.

Es war später Nachmittag und da tauchte das dringende Bedürfnis auf "ich brauche unbedingt noch große Pflanzbottiche" und weil ich (gerne) meinen Bedürfnissen nachgebe (zur Vermeidung von Knötchen im Magen), fuhr ich zu  O . B .  I.
Ich parke ein. Schalte den Motor aus. Greife in meine Handtasche - nach meiner Geldbörse. Ja - sapperlö - wenn die da mal gelegen hätte.
Richtig. Die Einkaufstüte. Die Geldbörse liegt HEUTE in einer Einkaufstüte - zu Hause. Nun gut, fahre ich eben wieder nach Hause und hole meine Geldbörse.
Ich lasse den Motor an und fahre los.
An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass es zu einer meiner seltsamsten Angewohnheiten gehört, dass ich mich anschnalle,  n a c h d e m  ich 1-2 Meter gefahren bin. Heute fuhr ich gut 10 Meter - um mich dann  g e z w u n g e n e r  Massen anzuschnallen.
Ich fahre also gerade mal 10 Meter, steht da frecherweise ein Autoken auf einem Parkplatz - grünlich, weiß, silbern - mit zwei schirm-be-hüteten Herren darin.
NEIN!
"Ach, ich tu so als ob alles in Ordnung wäre.

"Sie sehen mich nicht, sie sehen mich nicht! Und wenn sie mich sehen, dann sehen sie nicht, dass ich - noch - nicht angeschnallt bin!!!" nuschel ich beschwörend vor mich hin.

Wie jedes ertappte Nicht-Angeschnalltsünderlein versuche ich also möglichst unaufällig den Gurt anzulegen - blicke in den Rückspiegel...
Ich sehe das Aufblinken : POLIZEI - STOPP - POLIZEI - STOPP

"Sie haben mich gesehen!!! Sie haben mich gesehen UND sie haben gesehen, dass ich nicht angeschnallt war!!!" höre ich mich nun in Gedanken vor mich hin schimpfen.

Ich blinke, halte an, kurbel meine Autoscheibe herunter.

Mein Freund und Helfer fragte mich höflich: "Wissen Sie warum wir Sie anhalten?"

Hab ich da etwa gerade eben gesagt: "NEIN!"?????

Ich habs gesagt :-((( Jetzt krieg auch noch eine fürs Schwindeln aufs Dach!!

Herr Freund und Helfer: "Weil Sie bis eben nicht angeschnallt waren! Bitte Ihre Fahrzeugpapiere und Ihren Führerschein!"

Eine kurze Körperdrehung Richtung meine Handtasche - und wieder zurück "Da haben wir das Problem - ich war auf dem Weg nach Hause - ich habe meine Geldbörse dort liegengelassen und in dieser befindet sich auch mein Führerschein."

"Ihren Namen. Wo wohnen Sie? Nicht angeschnallt kostet 30 Euro, die Sie sofort bezahlen oder überweisen können!"

Warum will ich eigentlich schon wieder zur Geldbörse greifen???
"Ähm, ja - die Geldbörse - ich sagte bereits - zu Hause!!!"

Es dauert und dauert bis er meinen Strafzettel ausgefüllt hat... wieviele bekannte Gesichter sind inzwischen vorbeigefahren? Peinlich!! Seeeehr peinlich! Und warum dauert das alles so lange!!!????

Ich nehme meinen Strafzettel - endlich - mich freundlichst bedankend - in Empfang. Ja, ich bedanke mich auch noch!!!

Habe ich bereits erwähnt, dass ich KEINE Pflanzenkübel gekauft habe? Ich habe dafür in eine andere SACHE investiert. Frau setzt eben Prioritäten.

Beatrice 15.03.2007, 20.35 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Sonne hinterher

Als fotografierende Bloggerin macht man frau ja schon wirklich manch seltsame Dinge..  wie z.b. dem Sonnenuntergang hinterher fahren.
Eine herrlich rote Scheibe am Abendhimmel - Dunst steigt auf - alles wirkt wie verzaubert...

Klasse - Fotoapparat liegt in der Tasche. 
10 Minuten von dem Ort entfernt, wo ich diese Stimmung bestmöglich einfangen kann...
Ich düsel die Strasse hinunter.
Mist.
Es staut sich.
Klar, kurz nach 18 Uhr.
Berufsverkehr.
Zug kommt.
Endlich geht es weiter.
5 Meter.
Würde mich bitte jemand einfädeln lassen???
 ... aaaaaah... der dritte Autofahrer kommt meinem Wunsch nach...
Ich schaffe es noch!!!
Ich biege ab.
Nein!!!
Aaaahh... ein Schild: Sackgasse. Zufahrt bis zum Eisstadion frei.
HALLO?????
Seit wann dat denn?
Ich fahre schon seit hundert Jahren diesen Weg und das war noch nie ne Sackgasse!!!
Schietkram... aber auch!!
Umdrehen... den selben Weg wieder zurück
Arrrrrrrrrg.. es staut sich ja schon wieder.
Ein Bus.
Ein Unfall. 
Abbiegen - ich -  der Sonne hinterher...
.... die just in this moment unterging...

Beatrice 15.03.2007, 18.57 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2022
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Rezepte und E-Cards