Elli

zaubert Gänsehaut mit ihrer Interpretation des Finalliedes :-)))

Meine eindeutige Siegerin!

Beatrice 13.03.2004, 22.50| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Do you know

Back to Gaya

Auf der Suche nach dem magischen Stein, der das Lebenselexier für Gaya ist,  geraten die Helden in die Welt der Menschen und müssen viele Abenteuer erleben..

Back to Gaya ist eine deutsche Produktion und wurde komplett am Computer animiert.



Beatrice 13.03.2004, 10.35| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Movietime

Hilfreich

wer Fragen zur (immer noch) neuen Rechtschreibung hat:

>>> Korrekturen.de

Beatrice 13.03.2004, 09.18| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ge-web-t

...



Beatrice 10.03.2004, 19.26| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Do you know

Tüdeliges Wetter

... alles weiß in grau ...

... wann ist er nun endlich da? Der Frühling????

Beatrice 08.03.2004, 09.56| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: belanglos

Die FootstepJumpers

Es war dunkel und wir standen am Fenster des alten Dachbodens. Neumond - kein Stern am Himmel, es war eine tiefdunkle beängstigende Nacht - nur ein eigentümliches Brausen war zu vernehmen.

Ein leichter Windhauch drängte sich durch das geöffnete Dachfenster und zerrte am zerschlissenen Vorhang. Eine mystische Stimmung beherrschte uns.

Das ferne Brausen verstärkte sich, es wurde lauter, kam näher -

- mit einem Male strömten seltsam aussehende Insekten durch das geöffnete Fenster - erschrocken und voller Ekel drehten wir uns um und wollten davon laufen. Sie folgten uns. Es waren die FootstepJumpers - eine sehr seltene Käferart. Ich hatte von ihnen gehört aber noch nie zu Gesicht bekommen. Alle 20 Jahre überströmen sie in Neumondnächten die Erde. Der ganze Fussboden war übersät mit ihnen. Ich machte einen Schritt rückwärts - wie auf Kommando geriet Bewegung in die FootstepJumpers - ein Satz in die Höhe - gleich meinem Schritt. Platsch, landeten sie mit ihren froschähnlichen Füssen wieder auf dem Boden. Es war ein beängstigendes Geräusch. Ein erneuter Versuch - ein Schritt nach hinten - die Käfer setzten zum Sprung an... jeder unserer Schritte war wie der Startschuss eines Wettrennens.. es gab kein Entkommen...

.... puuhhh.... ein Traum... 4 Uhr morgens - ich schaute mich um... nein, keiner dieser FootstepJumpers in meinem Schlafzimmer... ich konnte wieder beruhigt einschlafen...

Beatrice 07.03.2004, 12.02| (4/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: moon-e-motions

Wortversprudelung

Geschleimbeutelte Entzündung
entbeutelte Schleimzündung
gezündete Beutelentschleimung
schleimzündende Gebeutelung
gebeutelte Entzündschleimung
zündschleimende Entbeutelung

... oder doch lieber Schleimbeutelentzündung?



Beatrice 07.03.2004, 11.30| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt

Seit 7 Minuten

 

*

* Vollmond  *

        *

 
 

Beatrice 07.03.2004, 00.07| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: moon-e-motions

Misstrauische Frauen

>> Frauen sind einer britischen Umfrage zufolge von Natur aus misstrauisch. Wie die Tageszeitung "Daily Telegraph" unter Berufung auf eine Studie unter 5000 Britinnen berichtete, überzeugen sich Frauen lieber selbst von der Treue ihres Ehemanns. So gab fast die Hälfte aller Befragten an, die Hosentaschen des Partners zu durchsuchen oder heimlich die Textbotschaften auf seinem Mobiltelefon zu lesen. 20 Prozent lasen den Angaben zufolge die E-Mails ihres Ehemanns. Zehn Prozent waren ihrem Partner bereits einmal heimlich gefolgt, um zu überprüfen, ob er sich mit einer anderen Frau trifft.<<< Quelle >>>

..mich interessiert: WARUM sind Frauen misstrauisch(er)?

Beatrice 06.03.2004, 20.46| (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Rätselzeit

Kurzticker

--- Beule am Ellbogen besteht immer noch --- Mini fährt ab heute nicht mehr mit mir --- Kässpatzen im Brauhaus sind megalecker --- fühle mich fast wieder aklimatisiert --- Väter können unheimlich spontan sein und damit überraschend --- ....

Beatrice 06.03.2004, 14.31| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt

Das bayerische Land

hat mich wieder. Nach 11 Std. Zugfahrt bin ich wohlbehalten in Schongau eingetroffen.

Es ging natürlich wieder einmal nicht ohne ein Chaos ab..

Ich durfte dieses Mal oben liegen und als ich endlich mein Quartier schlaffertig gemacht hatte, fing meine Nase an zu kitzeln - in folge zig Niesanfälle und eine grauselig laufende Nase... ach herrje - klar, DER Punkt lief in meiner Erziehung total schief: ich hab nie Taschentücher dabei. Erst versuchte ich noch zu schniefen (lt. HNO besser als schneuzen) - aber das war doch mächtig unangenehm.. also runter und zur Toilette.. in Socken. Als ich aus der Toilette raus kam, waren die unter Wasser gesetzt. Selbst schuld. Hoch in mein Bett, Socken wechseln. Wie gut, dass ich mir ein paar der Papierhandtücher mitgenommen hatte - die nächsten Niesanfälle folgten und ich machte erst einmal unüberhörbaren Lärm mit meinem Geschnupfe. Peinlichst!! Alles war schon still und ich trompete durch die Nacht.

Irgendwann hatte ich dann auch meine Nase in Griff und konnte einschlafen.

Nicht allzu lange - Hannover - und die Liege unter mir wurde bezogen -  ein etwas älterer Herr, der recht umständlich in seinen Koffern rum kramte. Es dauerte, bis er endlich Ruhe gab - und ich lag wach - lange, sehr lange..:-(

Irgendwann muß ich dann doch eingeschlafen sein und irgendwann war mir klar, dass ich mich schleunigst fertig machen muß - der Kaffeemann war schon zweimal durchs Abteil gelaufen (und ich hab mich nicht gemuckt - nicht schon wieder Missverständnisse - und bitte noch nicht aufstehen). Ich hasse Stress und ich hasse Gehetze... nichts davon blieb mir erspart. Mein Schal war weg - den hatte der ältere Herr, unter mir, unter seiner Decke liegen - na bravo..  *wurgsel*.

Zug steht, alles stürmt nach draussen und wir hatten Verspätung. Fein, Bahngleis 32 liegt ja nur am anderen Ende des riesigen Münchner Hauptbahnhofs und ich hatte gerade noch 15 Minuten, um dorthin zu kommen.

Verspätung hatte noch ein weiterer Zug, auf den MEIN Zug am nächsten Bahnhof warten mußte... und ich hatte dann wiederum gerade mal 2 Minuten Zeit, um den letzten Zug auf meiner Heimfahrt zu erreichen. HEKTIK-STRESS-PANIK-CHAOS

.... nebenbei hab ich mir dann wohl auch noch ne Schleimbeutelentzündung zugezogen... süper.. DAS ist was Ekeliges. Ein schwammiges, wässriges Teil am Ellbogen, das als dickes Etwas an einem dran hängt... brrrr... ich glaube, ich muß jetzt erst einmal Ruhe tanken und mich salben.. besser gesagt, dieses dicke Teil an meinem Arm.

... aber was ist das alles, gegen eine schöne Verwöhnerliwoche in HH bei dir :-)))

 

Beatrice 05.03.2004, 14.40| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2021
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Rezepte und E-Cards