Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Projekt

Weltschmerztag und Magie #29daysofblogging no.17

Weltschmerztag. Glaub ich zumindest. Ich kann es nur daran erkennen, dass ich heute ein sehr großes Bedürfnis hatte, über mein Elend zu klagen, ein Elend, das eigentlich gar nicht vorhanden ist. Das muss ein Weltschmerztag sein. Kennt ihr das? 
...weiterlesen

Beatrice 17.02.2016, 19.23 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Tag des Teebeutels - #29daysofblogging no.2

... oder mit Brille wäre das nicht passiert und überhaupt, gibt es den Tag des Teebeutels erst seit gestern! 
Ja, richtig gelesen. Frau Tonari hat sich Gedanken zum Teebeutel gemacht und festgestellt, dass zwar viel gefeiert wird, aber der Teebeutel wurde bisher noch nicht mit einem Gedenktag bedacht. 

...weiterlesen

Beatrice 02.02.2016, 16.14 | (8/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

29DaysofBlogging - no.1

Vor ein paar Tagen bin ich via FB auf das reizvolle Projekt von Nia aus der Schweiz gestossen und mich entschlossen mitzumachen: #29daysofblogging. Ich glaube, ich muss nicht viel dazu sagen, der Hashtag sagt eigentlich schon alles :-) Es wird sicher spannend täglich einen Blogpost zu generieren, das fällt mir ja leider nicht mehr ganz so leicht. Gerade deswegen wollte ich mitmachen.
 
...weiterlesen

Beatrice 01.02.2016, 00.14 | (6/5) Kommentare (RSS) | TB | PL

Fructis - ein erster Test

Meine Haare sind alles andere als unkompliziert - denn sie machen was sie wollen, wenn man sie lässt und meist ist dem der Fall ;-)
Ich hab Naturlocken und die Gudsten stehen gerne unter Stress.  Sie wirken meist ziemlich spröde und sehen auch mit Vorliebe wie "durch den Wind" aus.  Der Gedanke an "in die Steckdose gefasst" taucht ebenfalls nicht selten auf.
Vorallem nach dem Sommer oder wenns mal wieder ein Handvoll Strähnchen gab, sind oben angesprochenes Aussehen standard. Klar definierte Locken nur bei frisch gewaschenem Haar - max. 1 Tag.
Ich benutze aus diesem Grund meist ein sehr hochwertiges Shampoo inkl. Zusatzmittelchen, wie Conditioner und Schaumfestiger ...

Mein erster Test (an diesem Tag) von "fructis - OilRepair, kräftigendes Repair-Shampoo" für trockenes, strapaziertes Haar, sollte sich ganz auf das Shampoo konzentieren - keine weiteren Pflegemittel.

Das Shampoo verspricht eine Tiefen-Repair-Therapie; Seidigkeit und Rekordglanz und hat den Anti-Rau-Effekt.

Drei nährende Naturöle sind in diesem Shampoo enthalten: Micro-Oliven-Öl, Micro-Avocado-Öl, Micro-Shea-Öl.

Wer sich gerne noch mehr zu den Inhaltstoffen informieren mag, bitte bei codecheck.info (Direktlink zum Produkt) vorbeischauen.

Wenn ich an der Flasche schnupper, nehme ich grünen Apfel wahr, der zwar nicht vordergründig verwähnt wird, aber sich deutlich als Duftgeber hervorhebt. Das Shampoo selbst wirkt tatsächlich wie ölig - sehr angenehm.
fructis4.jpgUm am Shampoo riechen oder das Shampoo überhaupt nutzen zu können, muss man einen Knubbel bedienen, der nach oben gedrückt werden möchte. Mit trockenen Fingern nicht sonderlich gut zu bewerkstelligen finde ich - mit nassen Fingern noch weniger. Der Öffnungsmechanismus sieht zwar hübsch aus, aber die Technik selbst ist nicht meins.

Man kann das Shampoo sparsam verwenden. Gut nasses Haar schäumt wunderbar und auch das Schaumgebilde fühlt sich gut an. Ich hab 2x geschäumt, aber keine Spülung verwendet. Der Schaumfestiger ist auch versagt geblieben.

fructis3.jpgIch hab mir meine Haare wie gewohnt, kopfüber, mit dem Diffusoraufsatz geföhnt. Damit erreiche ich im Normalfall das für mich beste Ergebnis, was Locken- und Haarfülle anbelangt. Ich war etwas enttäuscht. Richtig schön definierte Locken habe ich nicht zu sehen bekommen, allerdings waren meine Haare sehr angenehm zum Anfassen. Kein bisschen "rau-Gefühl". Das passt also schon mal. Den Apfelduft konnte man auch gut wahrnehmen lt. Herzensmänne. Das Shampoo passt damit gut zu meinem letztens erworbenen DKNY "be delicious".

Am "Tag danach" hab ich doch noch eine kleine Überarbeitung meiner Haare vorgenommen. Mit gut angefeuchteten Händen, Locken kneten und etwas Stylingcreme hinterher - fertig. Das hat gepasst.

Ich bin fürs erste zum Schluss gekommen, dass ich bei der Verwendung von fructis OilRepair nicht ohne Zusatzpflegemittel auskomme um ein für mich optimales Ergebnis zu erhalten. Trotzdem habe ich ein recht schönes Haargefühl erhalten. Bei einem weiteren Test werden noch meine Zusatzpflegemittel mit eingebaut und ich werde berichten - ein Vergleichstest, mit meinem Standardshampoo, wird ebenfalls noch folgen.

Beatrice 07.11.2010, 18.11 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ich liebe Obst in jeglicher Form ...

fructis.jpg... und deswegen hab ich mich für das extern.gif trnd Projekt "fructis" beworben.

Wie man sehen kann, bin ich bei der großen Testaktion mit ausgewählt worden und darf ausserdem noch ein paar Menschen an dieser Aktion teilhaben lassen.

Die 3 Fructis Haarpflegeserien zeigen sich in neuer Verpackung, mit verbesserter Formel und neuen Düften.

Für meine Haare hab ich mir die dunkelgrüne Tiefenpflege "Fructis Oil Repair" ausgesucht. Es soll trockenes, strapaziertes Haar nachhaltig reparieren ohne dabei zu beschweren. Drei Naturöle stärken und nähren dabei das Haar: Micro-Oliven-Öl, Micro-Avocado-Öl, Micro-Shea-Öl.

Zum Testen weitergegeben werden: Fructis Color Schutz Schampoo für die intensive Pflege und Farbschutz. Wie kann es anders sein, als dass es in einem dunklen Rot aufbewahrt wird.
In der hellgrünen Flasche bietet sich Fructis Glättung und Seidenglanz Shampoo als Basispflege für verschiedene Haartypen an.

Testergebnisse und Berichte werden in Kürze folgen :-)


Beatrice 04.11.2010, 22.05 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Rhönsprudel Life im Test

Wie ich schon berichtet habe, darf ich Rhönsprudler "Life"-Testerin sein, worüber ich mich natürlich riesig gefreut habe.

ich liebe Granatapfel
ich liebe rote Sprudel
ich liebe es zu testen

Bei herrlichem Wochenendesonnenschein haben wir die erste Flasche gesprudelt, die vorher gut gekühlt wurde. Lecker! Lecker deswegen, weil der Sprudel nicht so süss ist - das mag ich. Viele der roten Sprudel sind meist viel zu süss.
Für mich muss der Sprudel aus dem Kühlschrank kommen - alles was sprudelig ist, muss kalt sein. Das zischt! :-) Herzblatt war ganz meiner Meinung: der Sprudel schmeckt.
Die Flaschengrösse ist praktisch 0,75 l - ich finde, das ist eine gute Transport- und auch Aufbewahrungsgrösse.  Positiv ist auch, dass der Rhönsprudel Life nicht künstlich schmeckt. Flasche und Farbe sind appetitlich und ansprechend. Mich überzeugt das Produkt und kann ich mit gutem Gefühl weiter empfehlen! Was ich hiermit tu :-)
Kaufen kann man den Sprudel bei extern.gifRhoensprudel-life.de oder im gut sortierten Getränkelhandel.

Und hier mein Appetitmacher ;-)


Beatrice 26.04.2010, 22.51 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ich darf ... Rhönsprudeln

:-))
ich bin gespannt
ich mag
ROTEN SPRUDEL

Beatrice 19.04.2010, 20.03 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

SERAMIS® - mein Bericht

Wer testet, sollte natürlich auch eine Meingung dazu abgeben. Mann, Mann diese Meinung hat mich mehr Zeit und Anstrengung gekostet, als das Testen von SERAMIS®.
Aber jut, die eigenen Ansprüche ... egal, es hat auch Spaß gemacht!

Ich hab also des Nächtens an einer Präsentation gearbeitet, die ich als Präsentation als solche gar nicht verwenden/vorführen kann. Wie gut, dass das Programm aber die Möglichkeit bietet ein Filmchen daraus zu generieren.... :-) Seltsamerweise spielt nicht in jedem Film die hinterlegte Musik - in iTunes kein Problem, auf sevenload keine Musik, im apple-Blog Musik - versteh es wer will - ich nicht ;-)

Wer mag kann meinen Bericht nun als kleinen Film (3 Min.) anschauen. Bitte Geduld beim Laden - es dauert a weng... aber sobald das Abspielpfeilchen erscheint, kann es bedient werden :-)
Bild klicken -> neue Seite besuchen -> Filmchen gucken :-)



Wahlweise kann man sich aber auch die sevenload-version anschauen. Oder sogar mein seramis-pdf herunterladen. Ja, ja... ich hab keine Mühen gescheut ;-)

Beatrice 10.03.2010, 12.57 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Dosen - ich wage es kaum zu sagen

EIGENTLICH mag ich keine Dosen-Eintöpfe oder solche Dinge, aber die TV-Werbung für die
extern.gifRuck-Zuck-Kochideen von Erasco haben mir Appetit gemacht. Oki, also hab ich mich für das Erasco-Projekt bei extern.gif Lisa Freundeskreis beworben. Ich experimentiere gerne - bin ansich ein Werbungskind und ich bin begeistert von diesen Testprojekten.
Mein Erasco-Packerl kam heute an und klar, dass die Ankunft gleich mal per Bild festgehalten werden musste - unterm frischen Tulpenstrauss vom Markt. Sieht frühlingfröhlichlecker aus, finde ich :-)



... gekocht wird dann ab Montag - und natürlich auch fotografiert.

Beatrice 06.03.2010, 21.58 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

SERAMIS® - Ich darf mal wieder ...

seramis1.jpg... testen!
Vor kurzem habe ich mich bei Whisprs angemeldet und mich für  "Teste und Entdecke SERAMIS® für Deine Pflanzen!" beworben. Wie schön, ich darf testen. Ein umfangreiches Testpaket erwartet meine Pflänzkens und mich. Umtopfen steht ja sowieso an. Wer sich ebenfalls bewerben möchte, klicke auf das Bild. Man hat noch bis 26.02. die Möglichkeit an dieser Testreihe teilzunehmen.

Beatrice 22.02.2010, 21.19 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Rezepte und E-Cards