Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: dekorativ

Nostalgie in meiner Küche - die Zweite

.. und dann war da noch der Fliesenspiegel mit der Keramikablage und Tuchhalterung. Er hat am letzten Wochenende endlich einen Platz bekommen und wurde kurzerhand zum Lieblings-Kochbuch-Halter umfunktioniert. Meine aktuellen Kochbücher werden darin "ausgestellt". Wobei ich immer noch an einer Lösung für meine Kochbücher generell arbeite - oder ob sie besser in einem anderen Raum im Regal stehen. Ich bin noch am darüber nachdenken.
Nebenbei fällt mir ein, dass ich mal jemanden bräuchte, der mir meine vielen, vielen Rezeptblätter ordentlich sortiert und abheftet :-( Ich drucke immer aus, koche nach und dann landet der Zettel auf dem Berg mit den anderen Kochzetteln. Wehe ich suche etwas....

Beatrice 28.01.2014, 13.42 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wandgestaltung vom Feinsten

Zu meinem Geburtstag hat mich mein Bruder mit diesem wunderschönen Bild überrascht. Was von mir nur so als Plänkelei angemerkt war "Oh, das würde sich sehr gut in meinem Wohnzimmer machen....!" hat er wahr gemacht. Es hängt nun in meinem Wohnzimmer und bereichert den Raum ungemein. Dankeschön!



Hier könnt ihr die Werke vom Brüderchen bewundern :-) (übrigens auch kaufen!)

Beatrice 24.01.2014, 14.51 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Nostalgie in meiner Küche

Als ich meine Chalkboard an die Wand brachte, hab ich auch gleich noch die Umgebung meiner Kücheninsel aufgehübscht. Von meiner Oma und Großtante habe ich einige alte Fliesenspiegel mit verschiedenen Funktionen geerbt, die ich nun schon ewige Zeiten aufbewahre. Die Teile stammen von ca. 1920 bis 1950. So ganz genau weiß ich das nicht, denn überall liest man etwas anderes. Den Spritzschutz hab ich nun aus dem Keller geholt, geschrubbt, auf Hochglanz gebracht und er hängt nun endlich in meiner Küche. Hach, er macht sich gut :-)

Beatrice 10.01.2014, 11.16 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

Meine eigene Chalkboard

Ich liebäugel schon lange mit einer eigenen Tafel zum Bekritzeln, aber bisher hat es immer nur für ein winzeliges Teilchen gereicht. Ab und an tobe ich mich in meinen Grafikprogrammen mit der Gestaltung von Chalkboards aus, wie HIER.
Nun hab ich aber meinen Wunsch mal eben schnell umgesetzt, bin am Samstag in den Baumarkt gedüst und hab mir alle Materialen besorgt, die für meine eigene große Wandtafel nötig waren. Mit ein wenig Beratung im Baumarkt hab ich mich dann für eine beschichtete 3mm Platte entschieden, die man meist als Rückwand für Möbel verwendet. Die beschichtete Seite sollte dann gestrichen werden, weil ich mir die Grundierung sparen wollte.
Mit einem Schleifpapier hab ich die Oberfläche leicht abgeschliffen. Da ich die Platte ohne Hilfe angebracht habe, hab ich die oberen Bohrlöcher zuerst ohne Platte in die Wand gebohrt und anschliessend erst die Platte mit Löchern versehen. Genau messen ist hier notwendig. Ich hab dann die Platte oben festgeschraubt und abschliessend die restlichen Bohrungen durchgeführt.



Ich bin ja nicht so der Abklebefan, aber es macht einfach Sinn. Es ist doch ärgerlich, wenn man Flecken an Stellen hat, die nicht sein sollten. Also hab ich alles brav umgeklebt und dann losgelegt. Nach dem ersten Anstrich hiess es 1 Stunde warten.



Weitere 12 Stunden Trockenzeit sind dann nötig, um die ersten Botschaften anbringen zu können.



Hach, und ich hatte noch zwei kleine Stückchen Tafelkreide gefunden!



Und noch ein paar Worte zu den Kosten:
Die Farbe - ausreichend für 4 qm - ca. 9 Euro
Die Platte 60cm x 170 cm ca. 6 Euro
Schleifpapier, Klebeband und Schrauben/Dübel hatte ich zu Hause.

Beatrice 05.01.2014, 17.53 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ein kugelrunder Engel tummelt sich ....

... auf meiner Kücheninsel.

Beatrice 26.12.2013, 12.37 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Herzig im Regal



Enkelkindchens Lieblings-Müslischalen sind diese Jumbotassen, die ab und an auch als Suppentassen eingesetzt werden.

Beatrice 11.11.2013, 15.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Passendes aus zweiter Hand



Tisch: von meiner Freundin
Stühle: von meiner Schwester
Beides passt wunderbar :-)

Beatrice 06.10.2013, 17.02 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Audrey Rose

Windlicht

Beatrice 09.06.2013, 19.12 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Greifbar nahe

Beatrice 22.03.2013, 12.24 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Entscheidungsfreudig sieht anders aus

Aus Omas Zeiten kenne ich sie gut: Etageren.
Wikipedia kennt sie auch ;-) und beschreibt sie so:
Eine Etagere (frz. étagère "Gestell") ist ein offenes, regalähnliches Gestell für Bücher oder Geschirr mit mindestens zwei, in der Regel drei Ebenen zur Befestigung an der Wand, auch ein flexibles, aufhängbares Gestell für Kosmetik oder Wäschestücke oder ein dekorativer, seit dem Barock beliebter Tischaufsatz für Früchte, Pralinen und ähnliches.

Irgendwie war dieses Gestell für mich lange Zeit völlig unmodern, aber retro ist ja in und auch bei mir als "nützlich und schmückend zugleich" wieder in Mode geraten.

Es ist noch gar nicht so lange her , als wir einen Ausflug nach Lübeck unternahmen. Es war noch recht früh und wir beschlossen, den Tag mit einem Frühstück im Sonnenschein zu beginnen. Unser Frühstück wurde auf einer solchen Etagere an den Tisch gebracht. Sehr praktisch - sehr platzsparend.  Das hat mir schon sehr, sehr gut gefallen.
An meinem 50 sten Geburtstag waren wir in Neustadt beim Frühstücken und auch dort wurden Wurst, Käse, Marmelade, Eier, Brötchen und und und .. auf der Etagere angerichtet, an den Tisch gebracht. Ja, das gefiel mir und nun hätte ich doch bitteschön auch gerne eine hübsche Etagere.

Es ist kaum zu glauben, aber ich suche seit dem (mittlerweile seit über einem guten Jahr) nach einem solchen Gestell, das mir auch wirklich zusagt. Dabei bin ich sogar drauf gestossen, dass es bei Zalando nicht nur Schuhe, sondern auch einen Bereich für Wohnen gibt. Gut zu wissen. Ich konnte nun noch nicht mein Lieblingsstück entdecken, aber zumindest weiß ich nun, dass ich fündig werden könnte. Bei meiner Suche hab ich allerdings noch viel viel mehr entdeckt - nämlich auch, dass man sich so eine Etagere gut selbst herstellen kann. Heißt: ich müsste nun passendes Geschirr finden ;-) Naja, vielleicht entdecke ich ja doch noch genau die Etagere, die mich glücklich macht.
Bei akutem Bedarf kann man sich natürlich auch eine Notfall-Etagere zusammenstellen - allerdings dann ohne Gewähr, denn hier ist nichts geschraubt oder geklebt, sondern nur übereinander gestellt.

Beatrice 19.03.2013, 10.45 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2022
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Rezepte und E-Cards