Ausgewählter Beitrag

Entscheidungsfreudig sieht anders aus

Aus Omas Zeiten kenne ich sie gut: Etageren.
Wikipedia kennt sie auch ;-) und beschreibt sie so:
Eine Etagere (frz. étagère "Gestell") ist ein offenes, regalähnliches Gestell für Bücher oder Geschirr mit mindestens zwei, in der Regel drei Ebenen zur Befestigung an der Wand, auch ein flexibles, aufhängbares Gestell für Kosmetik oder Wäschestücke oder ein dekorativer, seit dem Barock beliebter Tischaufsatz für Früchte, Pralinen und ähnliches.

Irgendwie war dieses Gestell für mich lange Zeit völlig unmodern, aber retro ist ja in und auch bei mir als "nützlich und schmückend zugleich" wieder in Mode geraten.

Es ist noch gar nicht so lange her , als wir einen Ausflug nach Lübeck unternahmen. Es war noch recht früh und wir beschlossen, den Tag mit einem Frühstück im Sonnenschein zu beginnen. Unser Frühstück wurde auf einer solchen Etagere an den Tisch gebracht. Sehr praktisch - sehr platzsparend.  Das hat mir schon sehr, sehr gut gefallen.
An meinem 50 sten Geburtstag waren wir in Neustadt beim Frühstücken und auch dort wurden Wurst, Käse, Marmelade, Eier, Brötchen und und und .. auf der Etagere angerichtet, an den Tisch gebracht. Ja, das gefiel mir und nun hätte ich doch bitteschön auch gerne eine hübsche Etagere.

Es ist kaum zu glauben, aber ich suche seit dem (mittlerweile seit über einem guten Jahr) nach einem solchen Gestell, das mir auch wirklich zusagt. Dabei bin ich sogar drauf gestossen, dass es bei Zalando nicht nur Schuhe, sondern auch einen Bereich für Wohnen gibt. Gut zu wissen. Ich konnte nun noch nicht mein Lieblingsstück entdecken, aber zumindest weiß ich nun, dass ich fündig werden könnte. Bei meiner Suche hab ich allerdings noch viel viel mehr entdeckt - nämlich auch, dass man sich so eine Etagere gut selbst herstellen kann. Heißt: ich müsste nun passendes Geschirr finden ;-) Naja, vielleicht entdecke ich ja doch noch genau die Etagere, die mich glücklich macht.
Bei akutem Bedarf kann man sich natürlich auch eine Notfall-Etagere zusammenstellen - allerdings dann ohne Gewähr, denn hier ist nichts geschraubt oder geklebt, sondern nur übereinander gestellt.

Beatrice 19.03.2013, 10.45

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Inge aus den Alltagsgeschichten

Hallo Bea,
meine Eltern hatten auch immer solche Etagenschüsselchen. Wennste wenig Platz hast, dann sind sie eigentlich ganz praktisch. Sowas hab ich allerdings nicht im Haus und ich vermisse es nicht. Sieht aber schön aus bei dir mit sehr appetitlichen Beilagen.
Liebe Grüße von Inge
:blume: :blume: :blume: :sun:

vom 19.03.2013, 18.55

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".


Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
2020
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
242526272829 
Rezepte und E-Cards