Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Kochen

SlowCooker: Apple Pumpkin Butter 2

Vor kurzem hab ich hier ein erstes Foto zu Apple-Pumpkin-Butter aus dem SlowCooker gezeigt. Wie ich in dem Beitrag schon erwähnte, kennt man die Apple-Butter hierzulande unter dem Namen Apfelkraut. Und natürlich enthält das keinen Kürbis. Nachdem Kürbis bisher etwas stiefmütterlich behandelt wurde, hab ich dieses Jahr doch schon einiges daraus geköchelt.



Für die Apple-Pumpkin-Butter hab ich rd. 2 kg Frucht verwendet.
1,6 kg geschälte, geputzte Äpfel und rd. 400 g Kürbisfleisch



2 Kg Fruchtfleisch vermischen mit:
150 g weißen Zucker
150 g braunen Zucker
1 Eßl Zimt
1/2 Teel. geriebene Muskatnuss
1/4 Teel. gemahlene Nelken
1/4 Teel. Salz
Alles gut vermengen und dann ab in den SlowCooker.



Kochzeit: rd. 10 Std. auf LOW
Ich hab immer wieder einmal umgerührt. Mit der Zeit wird die Masse richtig unansehlich dunkel braun ;-) Aber der Duft ist yummy!
Nach 10 Std. habe ich noch einen Eßl. Vanille-Extract zur Apfel-Kürbis-Masse gerührt und weitere 2 Std. auf LOW köcheln lassen. Nach der Kochzeit wird die Masse in einen Blender geschüttet oder mit dem Zauberstab ganz fein püriert bis sie richtig schön cremig ist.
Die Apple-Pumpkin-Butter wird dann in sterilisierte Einmachgläser gefüllt oder in frostgeeigneten Behältern eingefroren. Ich hab mich für Weck-Gläser entschieden und die gefüllten Gläser noch im Ofen eingekocht, damit ich sie länger aufbewahren kann.
Wenn man sie nur umfüllt, ohne sie einzukochen, sollten man die Apfel-Butter im Kühlschrank aufbewahren. Haltbarkeit ca. 2-3 Wochen.



Apple-Pumpkin-Butter passt aufs Butterbrot, in oder auf Muffins, auch zu Schweine-Kotelett bzw. Rippchen oder du isst sie einfach so aus dem Glas ;-)



Beatrice 16.10.2014, 17.28 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Premiere. Die rote Rübe.

Nun ist es also passiert: Ich muss eine rote Rübe verwursteln.
Null Erfahrung, null Plan.
Aber eines weiß ich: ich mag sie!
Das ist eine gute Voraussetzung ;-)
Meine Frage an euch: Wie sieht euer Rote-Rüben-Geheimrezept aus? Für Vorschläge bin ich dankbar!



Beatrice 16.10.2014, 10.44 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

SlowCooker: Apple Pumpkin Butter 1

In Arbeit ist "Apple Pumpkin Butter". Hergestellt wird meine Apple Pumpkin Butter im SlowCooker (bei Amazon) - wie es schmeckt, erfahre ich wohl erst morgen. 12 Std. köcheln Äpfel und Kürbisstücke im Topf vor sich hin, eingemummelt in Zimt, Zucker, Nelken und Muskatnuss. 
Richtig wäre ja nur "Apple Butter", die traditionell aus Äpfeln hergestellt und dabei sirupartig eingekocht wird. Apple Butter kennt man in Deutschland unter dem Namen APFELKRAUT (mehr dazu bei Wikipedia). Apple Butter schmeckt z.B. aufs Butterbrot oder -brötchen. To be continued.


Beatrice 06.10.2014, 18.19 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Herbst im Glas: Kürbis-Apfel Konfitüre

Dieses Jahr fühle ich mich wie Frederick, der kleine Mausmann, der Farben, Sonnenstrahlen und Wörter sammelte um seinen Mäusefreunden auf einem anderen Weg über den Winter zu helfen. Mit Geschichten, Hoffnung und Träumen. Den Bilderbuchklassiker von Leo Lionni kennt sicher jeder.
Ich sammel Farben, Sonnenstrahlen und Wörter in meine Gläser hinein ;-) ein bisschen Orange, etwas Rot, oder auch was Gelbes, wie es eben so vom Baum oder aus dem Garten daher kommt. Und im Winter packe ich oder diejenigen, die so ein Gläschen oder ein Flascherl von mir bekommen haben, alles aus um vom Frühling, Sommer und Herbst zu kosten und in Erinnerung zu schwelgen.

Und hier sind nun ein Kürbis, mit seinem satten Orange, und ein paar rote Äpfel in Gläser gewandert.



Für die Kürbis-Apfel-Konfitüre habe ich folgende Zutaten verwendet:
Ein mittelgroßer Hokaido ca. 1,5 - 2 kg (1 kg geputzt)
3 große Äpfel (ca. 500 g geputzt)
ca. 500 - 600 ml Apfelsaft
400 ml Weinbrand
1/2 Teel Zimt
etwas Piment
etwas geriebene Tonka-Bohne
2x 500 g Gelierzucker 2:1

Kürbis teilen und die Kerne und Fasern entfernen. Schälen und in Stücke schneiden. Ca. 1kg Fruchtfleisch abwiegen. In einem großen Topf mit etwas Apfelsaft ca. 15 Minuten dünsten bis er weich ist. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, das Kernhaus entfernen und mit Zitrone beträufeln (500 g Apfel). Zum Kürbis geben und weitere 5 - 10 Minuten dünsten. Apfelsaft nach Bedarf zugeben, damit nichts anbrennt. Wenn die Apfel- und Kürbisstücke weich sind, alles mit einem Zauberstab pürieren. Die Gewürze, den Weinbrand + 100 ml Apfelsaft und den Zucker unterrühren und nach Anleitung kochen lassen. (ca. 4 Minuten). Die heiße Konfitüre sofort in die vorbereiteten Gläser abfüllen und für 10 Minuten umgedreht stehen lassen.



Die Hütchen für die Gläser hab ich aus Dekopapier geschnitten und zum Binden bunten Bast verwendet. Die Etiketten sind in meiner Silhouette Cameo entstanden. Dazu hab ich zwei verschieden große Rosetten geschnitten, wobei bei der kleinere Rosette erst der Text aufs Papier gedruckt wird und anschliessend wird die Rosette von der Cameo geschnitten. Beim Wort Chantrè fehlt der Akzent, den ich leider in der Software für die Cameo nicht gefunden habe. Das fehlende Stricherl über dem e tut dem Geschmack der Konfitüre allerdings keinen Abbruch. Yummm....

Beatrice 01.10.2014, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wer kennt das Bürschchen?

... ich glaube irgendwas mit M und lag bei den Speisekürbissen. Sein Name klang außerdem nach "du darfst mich verarbeiten!"




Nachtrag am 24.09.2014: Der Name ist gefunden. Es ist ein Gorgonzola-Kürbis (soviel zu meiner Erinnerung an ein M)

Beatrice 23.09.2014, 18.14 | (5/5) Kommentare (RSS) | TB | PL

Immer wieder Sonntags...

... mach ich es mir besonders schön. Den Sonntag zelebrieren. Und das kommt natürlich (oder vorallem) auch meinem Magen zu Gute. Wäre da nicht mein Ernährungskonzept, ich würde aus allen Nähten platzen, aber so nehme ich sogar noch ab. Yummy-Stuff ...immer wieder Sonntags ;-)

Der Plan für morgen:
  • Vanille-Scones und Clotted Cream (falls die Herstellung klappt)
  • Obst, Obst, Obst, Obst, Obst....ff
  • Kässpatzen mit dreierlei Käse und viel gebräunten Zwiebeln
  • Cheesecake-Muffins "Elder love"
  • Obst, Obst, Obst, Obst, Obst...ff
  • einen Becher Tartufo (nicht selbst gemacht, aber dafür selbst gekauft)
  • ... und noch einmal Obst.

Beatrice 20.09.2014, 16.27 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Lovely Lavender

"In meinem Schrank hängt Kleidung für 7 Frauen, 5 Größen und 6 Jahreszeiten.
Nur für mich ist nichts dabei... "

Kennt ihr diesen Spruch?
Ich hab ihn vor kurzem in Facebook gelesen, musste lachen und hab mich und meinen Kleiderschrank wieder gefunden.

Es ist wieder soweit.
Sommer und Frühling müssen dem Herbst und Winter weichen - und wie schön, ich bin wieder um eine Kleidergrösse schmaler geworden. Ich werde die kommenden Tage also Kisten packen und da ich diese 5 Größen vorrätig habe, muss ich sichten, was noch tragbar ist oder besser weiter gegeben wird. Das ein oder andere NEUE Kleidungsstück wird aber ganz bestimmt noch aufgenommen. Belohnung muss sein und ich hab schon was Hübsches in "meinen" Farben für mich gefunden. Merker für mich: Beim Überarbeiten des Kleiderschrank-Inhalts will ich außerdem noch an diese Loch-in-Kleidung-Produzierer denken. Mottenschutz soll ein Thema sein. Lavendel-Säckchen sind dafür bestens geeignet. Einfach, aber wirkungsvoll.



Ich habe diesen Sommer fleissig Lavendel gesammelt, aber auch gekauft um ihn auf unterschiedliche Art und Weise zu verarbeiten oder mit ihm meine Wohnung anzuhübschen. ...weiterlesen

Beatrice 10.09.2014, 18.03 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Mirabellen-Konfitüre mit viel Vanille

In einem Anflug von Grössenwahn hab ich letztens ein Mirabellen-Fast-Umstonst-Angebot wahrgenommen. Die Mirabellen wurden geerntet und abholbereit angeboten - für nen Appel und nen Ei. Tja, ich hatte dann so ca. 10 kg in meinem Eimer. Bei 5 kg sah der Eimer so leer aus und das gefiel mir irgendwie nicht. Ich hab ihn also voll machen lassen. Ich wieder, dachte ich dann später...

Nur gut, dass diese Mirabellen noch etwas stehen konnten (wie mir die Spenderin erklärte). Ich konnte die Früchtchen alle schön gemütlich abarbeiten und eines meiner ersten "Werke" war eine Mirabellen-Vanille-Konfi.



...weiterlesen

Beatrice 26.08.2014, 10.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Aprikosen-Vanille-Essig und Petersilien-Öl

Ein neues Interessengebiet hat sich aufgemacht: Essig und Öl anhübschen ;-) um neue Geschmackserlebnisse zu erfahren.
Gestern wanderten nun Aprikosen und Vanille und meine Balkon-Petersilie (plus ein Extra-Töpfchen) in Gläser um in naher Zukunft Salate geschmacklich bereichern zu dürfen.



...weiterlesen

Beatrice 24.08.2014, 14.58 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Auf die Brötchen, fertig, los!

Am Sonntag durfte ich wieder meinen Schlemmertag geniessen und das mache ich ja immer recht ausführlich und mit voller Hingabe. Ich habe meine Ma zum Frühstücken eingeladen und wollte dazu diese Guten-Morgen-Brötchen backen. Die Zutaten hatte ich schon vor einer Weile gekauft und somit stand der Hefeteig am Samstagabend im Kühlschrank. Am Sonntagmorgen bin ich - für einen Sonntagmorgen - recht früh aus den Federn gehüpft und das nicht nur wegen der anstehenden Backarbeit, nein, ich freu mich einfach immer auf den Sonntag und möchte ihn möglichst lange geniessen können ;-)



...weiterlesen

Beatrice 19.08.2014, 22.40 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2020
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Rezepte und E-Cards