Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Herbst

CakePops Autumn Style

Inzwischen hab ich mich ja bereits mehrfach mit der Herstellung von CakePops beschäftigt, war aber nie so ganz zufrieden damit. Das hat sich mit der heutigen Backsession geändert und ich bin total zufrieden mit meinem Werk. 


Bei den ersten Herstellungsversuchen hat mich schon die "Aufbewahrung" gestört. Ich hab mich deswegen für einen CakePop-Stand entschieden, den ich heute morgen zusammengebaut habe und das ging recht flott. Ein Wunderwerk ist der Stand nun nicht, aber was mir recht gut gefällt: man kann ihn hübsch dekorieren. Die Gebrauchsanleitung zu lesen ist empfehlenswert und je nach Anbieter sind Englisch-Kenntnisse von Vorteil. 


Schritt 2: Der Teig 

Backofen auf 170 Grad vorheizen.

Für 20 Vanille-CakePops brauchst du:
70 g Mehl
1 gehäufter Eßl. Speisestärke
1 gestrichener Teelöffel Backpulver
1 Eßl. Vanille-Extract
5-6 Umdrehungen aus der Vanille-Mühle
60 Zucker
60 g Butter
2 Eier

Vermenge die trockenen Zutaten und füge dann die weiche Butter, die Eier und das Vanille-Extract dazu. Auf niedriger Stufe mit dem Handrührgerät verrühren und dann eine Minute auf höchster Stufe weiter rühren. 


Den Teig hab ich in einen Spritzbehälter gefüllt. Damit kann man so kleine Formen, wie die CakePops-Mulden, bestens befüllen. Oder du nimmst zwei kleine Löffel - das geht natürlich auch. Den Spritzbehälter hab ich in ein Glas gestellt, damit ich beide Hände frei habe.


Meine letzten CakePops hab ich aus kalten Zutaten gemischt und Kugeln geformt. Ich wollte dieses Mal mit Teig arbeiten und hab mich für eine Silikon-Form entschieden.


Mit der Spritztülle ist das Auffüllen der Form total einfach. Ich habe die Kuhlen bis zum Rand gefüllt ohne sie vorher einzufetten. 


Deckel drauf und dann ab in den Ofen. 
Backzeit: ca. 15 Minuten bei 170 Grad (Umluft)
Das Ergebnis lässt sich doch sehen. Ich hab mich richtig gefreut, wie schön die Kugeln geworden sind. Die Bällchen kurz auskühlen lassen und dann aus der Form nehmen. Auf einem Kuchenrost noch gut eine Stunde auskühlen lassen. 


Hübsch sind sie ;-) zum Reinbeissen hübsch!


Für die Dekoration hab ich orangefarbene Candy Melts, Farbzucker in Orange, Schokostreusel, kleine bunte Linsen und Zuckerschrift verwendet.
Zuerst werden die Candy Melts im Wasserbad geschmolzen. Ist dir die Glasur zu fest, kannst du sie mit etwas Rabsöl strecken. Ich hab jeden Lollie-Stiel in das flüssige Candy Melt getaucht und dann in das CakePop gesteckt. Trocknen lassen. Nacheinander werden dann alle CakePops in der Glasur getaucht und gedreht, bis sie komplett überzogen sind. Das Trocknen dauert eine Weile, so dass man sie anschliessend mit den Zucker- und Schokostreuseln dekorieren kann. Für die Zuckerschrift hab ich etwas gewartet, damit die Glasur möglichst gut angetrocknet war.


Die fertig überzogenen und dekorierten CakePops haben abschliessend noch eine Schleife erhalten.


Den CakePop-Stand habe ich noch mit Herbstblättern und Physalis-Blüten gestaltet.

Und nun schnell ein Test, bevor alle weg sind:







Hach, so lecker und ganz bestimmt auch feines Mitgebsel für Halloween ;-)


Noch ein Hinweis am Ende. 
MeinCupecake.de kann ich für eine äusserst schnelle Lieferung und eine herrliche Auswahl empfehlen! Und wie ich gesehen habe, gibt es aktuell einen Halloween-Sale.



Beatrice 19.10.2014, 18.29 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Altweibersommer vom Feinsten

Ich kann nicht sagen, dass "mit Freuden früh aufstehen" zu meinen Stärken gehört, aber es lohnt sich. Heute morgen also wieder "Walken" und den Beginn eines herrlichen Tages miterleben. Nebel lag noch über der Stadt und dem Wald, den Feldern, als wir losgingen. Als wir ein Stück gegangen sind begann der Nebel sich zu lichten und die Sonne kam durch. Besonders hübsch sind jetzt die Spinnweben mit Tautropfen dekoriert. Man hätte auch meinen können, die Bäume und Sträucher hätten sich verkleidet ;-)- Tautropfen behangene Netze überzogen die kleinen und großen Tannen, als ob sie sich schon auf Weihnachten vorbereiten würden. Einfach nur schön...



Beatrice 17.09.2014, 10.19 | (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Kürbiszeit: Baby Boo, Patisson und Kronen

Nachdem der Herbst nun so gewaltig anklopft, hab ich ihn eingelassen und einige Kürbisse und Physalis um mich herum verteilt.
Meine Kürbisfarbe in diesem Jahr: weiß!

Grossansicht per Klick


Besonders hübsch finde ich die Sorte BABY BOO
Er ist aber nicht nur hübsch anzuschauen, sondern kann auch gut als Gemüse verarbeitet werden. Er muss nicht geschält werden, schmeckt leicht süss und hat ein feines Nuss-Maroni-Aroma. Man kann ihn sogar roh essen. Baby Boo war Kürbis des Jahres 2003 und ist eine recht junge Kürbissorte. Es gibt ihn erst seit Anfang den 90ger Jahren.



...weiterlesen

Beatrice 14.09.2014, 11.14 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Gemüt-lich-t

Heute morgen gings mal wieder zum Walken und es besteht kein Zweifel, der Herbst hat begonnen. Am Abend dreh ich die Heizung auf - die letzten Tage waren einfach richtig ungemütlich. Am Wetter kann ich nix drehen, aber drinnen schon. Für Gemütlichkeit sorgt bei mir u.a. die entsprechende Beleuchtung.

Als ich letztes Jahr aus einem DaWanda-Newsletter so hübsch beleuchtet wurde, wie auf den Bildern zu sehen, hab ich mich sofort in diese kleine Schirmchen verliebt. Die Bilder wollte ich schon eine ganze Weile mal posten, bin aber nie dazu gekommen... heute passt es prima. Draussen herrscht ein Grauerlei, also muss ich es mir drinnen eben gemütlich machen ;-) Willkommen im September!







Beatrice 01.09.2014, 13.06 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Spätzlein

spatz1s.jpg
Großansicht per Klick

Beatrice 15.10.2012, 20.37 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Finn Vogelschreck - Da lachen ja die Krähen

Auch in Zeiten der Digitalisierung, der Computerspiele usw. finde ich es sehr wichtig, dass Kinder Bücher in ihre kleinen Hände bekommen und damit aufwachsen. Nach wie vor bin ich eine große Liebhaberin von Bilderbüchern, die ich früher mit Begeisterung gesammelt habe. 

Über Blogg dein Buch und dem Verlag Langenscheidt durfte ich mir nun wieder einmal ein Bilderbuch zu Gemüte führen, was ja in meiner Funktion als Oma, seitens meiner Enkelkinder, absolut gewünscht ist. 

"Finn Vogelschreck - da lachen ja die Krähen" lässt sich wunderbar als Jahreszeiten-Geschichte zum Vor- und Mitlesen in das Herbstgeschehen einbauen. Natürlich hat die Geschichte auch einen tieferen Hintergrund. Es geht um das Anders sein, den Mut dies zu akzeptieren aber auch um Respekt und ernst nehmen. Ein wichtiges Thema im Kindergartenalltag, aber auch draussen beim Spielen und ebenso in der Familie. 




Der Inhalt:
Finn Vogelschreck steht auf seinem Feld - in seiner Funktion als Vogelscheuche - und merkt verärgert, dass er nicht ernst genommen wird. Er kann diese Situation nicht mehr länger ertragen und macht sich auf die Beine - ja, tatsächlich - es kommt Bewegung in Finn und er marschiert los. Auf seiner Reise lernt er große und wilde Gesellen kennen. Er würde gerne von ihnen lernen, wie man sich den nötigen Respekt verschafft und ernst genommen zu wird. Finn muss feststellen, dass weder der Drache, das Krokodil oder der Löwe so sind, wie es von ihnen erwartet wird. Ihnen fehlt der Mut ihre eigentlichen Bedürfnisse zu leben, was sie eher zu traurigen Gesellen macht. Als sich alle Darsteller dieser Geschichte dazu entscheiden, so zu sein und das zu tun, was sie immer schon tun wollten, nimmt alles ein gutes Ende.

Mein Eindruck:
Ich bin ein großer Freund von Reimen. Reime prägen sich schnell und leicht ein und animieren zum Mitsprechen. Auf diesem Weg findet schneller eine Interaktion des Kindes statt. Auf jeder Seite des Buches wird z.B. das letzte Wort durch ein Bild ersetzt, welches sich einmal durch die Reimform, aber auch bildhafte Darstellung des Wortes, leicht durch das Kind finden lässt. Die kleinen Reime, auf jeder Seite des Buches, lassen die Geschichte kurzweilig erlebbar machen.  Ernsten Themen begegnet man am besten mit Humor und der kommt bei Finn Vogelschreck weder im Bild noch im Wort zu kurz. 

Die Illustratorin des Buches, Kerstin Schoene, zeigt viel Liebe zum Detail. Man kann eine Menge Zusatzbeschäftigung aus den Illustrationen der Geschichte herausholen: Krähen zählen z.B. Die Mimik von Finn beschreiben lassen - mal ist er ärgerlich, mal erstaunt, mal erschrocken uvm. Mich persönlich sprechen auch die verwendeten Farben und die Maltechnik an. Alles wirkt weich, harmonisch und trotzdem klar. Eine freundliche Stimmung begleitet die Betrachtung. 




Einen kleinen Minuspunkt vergebe ich zu den Reimen. Ab und an MUSS man den Reim ein zweites Mal lesen um die Betonung anders zu legen. Es holpert ab und an. Es macht Sinn, die Reime in Ruhe - ohne Kind - zu lesen. Laut, wenn möglich ;-) 

Besonders ansprechend ist auch das Material des Buches. Der Einband fühlt sich fast ein wenig samten an und die Blätter sind stabil und griffig und auch hier lässt sich eine Struktur im Papier erfühlen. Dieses Buch wird einfach gerne in die Hand genommen - der Test wird noch folgen, dann, wenn meine kleinen Enkelnasen Finn Vogelschreck - da lachen ja die Krähen mit mir anschauen.  Die Altersgruppe ab 3 ist angemessen und meine Enkeltochter, im Vorschulalter, wird an Finn Freude haben. 


Mein Fazit: Ein wertvolles Buch mit einer eben solchen Botschaft, verbunden mit viel Spaß beim Entdecken.
Ich vergebe ✩✩✩✩ (von 5 möglichen)

» Das Buch bestellen

Beatrice 20.09.2012, 19.41 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Gedankensprudler Pullover selbst gemacht

Das Wetter wird ungemütlicher, daher war es mal wieder an der Zeit etwas wärmere Kleidung einzukaufen. Ein warmer, flauschiger Pullover ist für die Übergangszeit genau das Richtige. Dank der mittlerweile vielen tollen Möglichkeiten im Internet, konnte ich meinen eigenen "Gedankensprudler" Pullover ganz nach meinen Wünschen bedrucken lassen. Und da es so etwas im Modeladen nebenan nicht gibt, habe ich ihn mir einfach selbst gemacht. 

Da ich mich mit diversen Gestaltungstools auskenne, ging die Erstellung leicht von der Hand und das Endergebnis habe ich dann auch schließlich bestellt. Nicht ganz einige war ich mir bei der Wahl des Pullovers, wobei ich letztendlich den B&C Pullover Woman gewählt habe. Zum Erstellen habe ich mich diesmal für den Designer auf  Shirt-gestalten.ch entschieden und mir innerhalb von 5 Minuten meinen eigenen Pullover selber bedrucken können. Nun warte ich auf meine Bestellung und habe gleichzeitig noch einen tollen Werbeträger für meinen Blog. Zur Info: Ein eigener Wunschtext oder auch ein Foto erfolgt simpel per Mausklick und eintippen mittels Tastatur. Man muss dann etwas aufpassen, dass man das zu druckende Objekt mittig platziert. Hierfür gibt es auch ein Hilfetool, das die Platzierung rechts-, linksbündig oder mittig vornimmt. Alle gängigen Zahlungsarten sind im Shop verfügbar, darunter Paypal, Rechnung oder Kreditkarte.


Beatrice 20.09.2012, 14.44 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Kinderherzen

j_schaukeln2.jpgKinderherzen

Die Menschen wissen nicht, wie schön es eigentlich in Kinderherzen aussieht, in denen die Liebe aufblüht. Sie wissen aber auch nicht, wie zart diese Pflanze ist in ihrem Frühling und wie leicht ein Frost sie lähmt oder tötet. Mit eisiger Hand, frostig, durch und durch, wühlen die meisten Menschen in den Kinderherzen, und unter ihren Händen erstarrt der schöne Frühling. Die Pflänzchen der Liebe sterben, und kühle, kalte selbstsüchtige Menschheit nistet sich ein als tausendarmiges Unkraut in der Liebe verödetem Garten.

Jeremias Gotthelf
(1797 - 1854)

Beatrice 25.11.2011, 17.20 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Im Birkenwäldchen

Bei meinem kurzen Herbstbesuch in Bayern haben wir das wunderbare Indiansummer-Wetter genutzt und einen Ausflug an den Soier See gemacht. Enkelkindchen mag immer mit und so waren drei Generationen ausflügeln. Das Kindchen im Birkenwäldchen :-)




Beatrice 03.11.2011, 10.22 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Unterwegs in Bayern

Bild vergrössern per Klick

birke1s.jpg


bayernsoien1.jpg

Beatrice 30.10.2011, 17.05 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2021
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Rezepte und E-Cards