FrühlingsDOM 2015

Ich hab meinen Besuch in Hamburg gut getimte: Der Hamburger Frühlingsdom hat vom 20. März bis 19. April seine Toren auf dem Heiliggeistfeld geöffnet. Das letzte Mal Hamburger Dom ist schon wieder ein Weilchen her und auch wenn ich nicht so erpicht darauf bin, irgendwelche Fahrgeschäfte auszuprobieren, mag ich die Stimmung total gerne.

Den Hamburger Dom gibt es übrigens schon seit dem 11. Jahrhundert. Die Volksfeste heißen heute noch nach dem ursprünglichen Standort DOM (Im damaligen Hamburger Marien-Dom suchten Händler und Handwerker, Gaukler und Quacksalber Schutz vor Wind und Wetter). 
Der Hamburger Dom teil sich auf in drei Volksfest: Winterdom (Dommarkt),  Sommerdom (Hummelfest) und der Frühlingsdom (Frühlingsfest). Mit drei Veranstaltungen (Frühling, Sommer und Winter) ist der Hamburger DOM das größte Volksfest des Nordens und das längstes Volksfest Deutschlands.





Auf dem DOM muss ich Heimatliches nicht vermissen. Man begegnet dem Aloisius, auf seiner Wolke frohlockend "Ha-lä-lä-lä-lu-u-hu-hiah!" (hier gibt es den ganzen Text zum Nachlesen)



... und "Hau den Lukas" ist ebenfalls vertreten. Das wars übrigens noch nicht, da gab es noch die KNÖDEL-GAUDI und ein ALPEN-HOTEL und auch sonst ist blau-weiß stark vertreten.



Das Wellenkarussell, ein Merry-Go-Pound, gehört zu meinen liebsten Fotomotiven. Besonders schön, wenn am Abend die Lichter blinken, aber wir waren ja tagsüber dort, da das Wetter gerade noch so bis zum späten Nachmittag halten sollte. Es war Regen angesagt und der kam dann auch...







Gestärkt wird mit typischem Schmalzgebäck "Schmalzkuchen". Die gibt es aus der Tüte und es wird aus der Hand gegessen, ausser man findet Platz in der Bäckerei und Café Heidmann, eine der ältesten Bäckereien auf dem DOM und über 200 Jahre alt. Sie wird in 5. Generation als Familienbetrieb geführt.



... und Rumkugeln



Für den nächsten Besuch hab ich mir das Riesenrad vorgenommen, damit ich einmal alles von oben fotografieren kann. 







Früher hat mir eine Achterbahn sogar Spaß gemacht - heute guck ich mir das Ganze gerne von aussen an.









Schön war es - mehr zum Hamburger DOM findest du hier


Beatrice 30.03.2015, 16.27| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Tourismus | Tags: unterwegs, Hamburg,

Wochenende in Hamburg und gute Taten

Und da bin ich wieder, in der schönsten Stadt Deutschlands ;-) Es ist immer wieder ein gutes Gefühl hier anzukommen und da zu sein. Dieses Mal hab ich die Fahrt mit dem Zug genossen und ich kann sagen: es war sehr entspannt, das mach ich wieder. Ich war sogar ein bisschen froh, dass ich mich vor Wochen für die Zugfahrt entschieden habe. Die momentane Stimmung auf den Flugplätzen ist sicher belastend - verständlich, nach dem traurigen und unfassbaren Schicksal der Menschen des Flugs 4U 9525. 

Auf dem Weg zum Auto, ein Blick zurück zum Hauptbahnhof:



Heute waren wir in die Innenstadt unterwegs - vorbei an der Binnenalster...




Schaut mal die vielen, vielen Narzissen entlang des Ufers. Herrlich, wenn sie die nächsten Tage aufblühen. 





Hinein in die Europapassage und bummeln gehen... 
...mit dem obligatorischen Zwischenstopp im Kaffeehaus Julius Meinl - mit feinen Kaffeehausspezialitäten. In meiner Kaffeetasse z.b. ein Franziskus.



Wir haben an der alljährlichen Oster-Spendenaktion teilgenommen, zwei kleine Hasen gekauft und sie in das Riesenosterei gesetzt - möge es bald voll sein und mit dem Geld geholfen werden.





... und nun gemütlich in den Abend.


Beatrice 27.03.2015, 20.16| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Tourismus | Tags: Hamburg, Ostern, unterwegs,

Häkeldecke 2015 - 1

Eigentlich ist dies Häkeldecke Nr. 2 2015. Ich hab bereits eine Granny-Decke in gedeckten Farben begonnen (braun und beige-Töne) und dann überfiel mich die Lust nach unterschiedlichen Farben. Zudem haben mir die Farben von DROPS4YOU 5 so gut gefallen, dass ich nicht umhin kam, eine neue Decke zu starten. 

Leider bin ich nicht die Schnellste, aber gut, die einzelnen Grannys sind nicht so winzig, so dass ich gar nicht so viele Teile häkeln muss. Wie viele es werden? Keine Ahnung.. ich glaube, bis die Wolle weg ist. ;-) 







26.03.2015, 13.03| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: DIY | Tags: handarbeit, häkeln, crocheting, Häkeldecke,

Hinke hinterher

Auf der Suche nach einem Foto hab ich eben festgestellt, dass ich letztes Jahr meine Balkonkästen schon bepflanzt habe. Das Wetter war deutlich milder und der Winter war auch nicht so hartnäckig wie in diesem Jahr. Betrachte ich meine Bilder von letztem Jahr, dann muss ich feststellen, dass ich den Frühling und auch Ostern viel mehr in Szene gesetzt habe. Dieses Jahr bin ich froh, dass ich zumindest die Osterdekoration angebracht habe. Ich hinke stark hinterher. Die Balkonkästen könnten ein paar Frühlingsblüher vertragen, aber ... keine Zeit, zu kalt, unterwegs usw. Das kann ja heiter werden ;-)




Beatrice 24.03.2015, 10.36| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: blumenbunt | Tags: Blumen, Frühling, Natur,

Es ist zwar noch nicht Mai...

... aber NEUES gibt es trotzdem. 
Ja, ihr seit richtig! Ich bin es! Meinen Gedankensprudler hat es "nur" mit einem neuen Layout erwischt. ;-) angepasst an meine www.beatrice-amberg.de zeigt sich nun mein Blog im selben Stil.  Ein bisschen ungewohnt ist es auch für mich, aber es ist herrlich leicht ;-)

Noch einmal zur Erinnerung - mein altes Layout:


Und so empfängt mein Blog nun den Besucher im neuen Design (zu sehen, wenn ihr z.B. auf STARTSEITE klickt):



Über den WEITER-Button geht es zur Einzelansicht des Beitrags. Auf der Startseite kann man aber auch schon einiges an Text lesen und bei Bedarf in den Beitrag klicken. Es finden sich nun alle Social-Plattformen, auf denen ich mich bewege, ordentlich verlinkt auf der linken Seite des Blogs abgebildet. Und sonst: mir gefällt es. 

Pssst: ich wurde mit dem Layout selbst überrascht!! ;-)

Beatrice 23.03.2015, 00.05| (11/8) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Bea-Web

Vanille-Tonka-Milchreis aus dem SlowCooker

Wochenende, Couch und Soulfood. Das muss heute sein. 
In Vorfreude auf einen gemütlichen Couchabend hab ich heute Nachmittag meinen 1,5 l Crockpot in Betrieb genommen und ihn mit Milch, Milchreis und feinen Gewürzen gefüttert. 

Mein Yummy für heute Abend: Vanille-Tonka-Milchreis mit Safran-Vanille-Birnen. Ich gebs zu, ich hab Spaß an Vanille ;-) Überraschende Aussage?


Das Rezept:

500 ml Milch
ca. 100 g Milchreis
eine Prise Salz
etwas abgeriebene Tonkabohne
3 Eßl. selbstgemachter Vanillezucker

Alle Zutaten in den 1,5 l SlowCooker füllen und gut verrühren. Ca. 2,5 Std. auf HIGH köcheln lassen. Fertig.

Dazu reichst du am besten Obst - bei mir: Safran-Vanille-Birnen


Beatrice 20.03.2015, 18.27| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kochtopf | Tags: sweet, kochen, Küche, SlowCooker,

Vom Aussterben bedroht - E

Es sind wieder zwei Wochen vorbei und es wurden fleissig D-Wörter gerettet.
Aber der Reihe nach und zum Mitschreiben: Im Januar haben wir - ja, tatsächlich - mit A begonnen und zur Auswahl standen "Augenschmaus" und "Augenweide". Weiter ging es mit dem "Backfisch" und dem "Binder". Den beiden folgten die Chaiselongue und Charivari. Drahtesel und Damengedeck läuteten den März ein. Das Damengedeck war dabei der nicht ganz so bekannte Begriff. 
An dieser Stelle wieder ein Danke fürs Dabei sein und den Einsatz, dass Wortarten ein Fortbestehen haben und nicht gänzlich in Vergessenheit geraten. 

Im Zwei-Wochen-Turnus geht es weiter... 

Hier noch einmal Plan und Idee:
Der Plan: Das ein oder andere bedrohte Wort - zu finden auf der roten Liste bei bedrohte-woerter.de - hier auf meinem Blog ins Gespräch bringen.
Meine Idee: Ich wähle ein oder zwei Wörter aus der Liste, stelle es/sie vor und ihr postet Fotos, einen Text, einen Gedanken dazu in eurem Blog. Was auch immer euch dazu einfällt, ist erlaubt. 

Das kleine Bild, hier rechts im Beitrag, dürft ihr euch gerne zur Kennzeichnung mitnehmen. 

Und nun die E-Wörter, die ins Gespräch gebracht werden wollen, bevor sie niemand mehr kennt. Ich habe mich dieses Mal für folgende Wörter entschieden: 

Eisenbahnerkuh und/oder Ellenreiter 

Nicht ganz einfach, aber genau aus dem Grund besteht RETTUNGSBEDARF! Natürlich darfst du dich BEIDEN Wörtern annehmen und sie beschreiben, fotografieren, malen, zeichnen, basteln. Oder du nimmst nur EINES von beiden. Was immer du machen möchtest, die Hauptsache ist, wir sprechen darüber! 


Falls du noch dabei sein möchtest, bitte gerne - ein Einstieg zur Wörter-Rettung ist jederzeit möglich! 
Weiter geht es mit dem F am 27. März 2015.


Beatrice 14.03.2015, 11.42| (5/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: lesenswert

Einstimmung und Vorfreude

Mein letzter, längerer Urlaub liegt schon ziemlich lange zurück und aus diesem Grund ist die Vorfreude natürlich riesig: ich besuche meine Mutter in USA. Damit verbunden gibt es einen Trip nach New Orleans. Mein Extra-Wunsch für diesen Urlaub und er wurde mir erfüllt. :-) Zur Einstimmung hab ich mir bereits Urlaubslektüre bestellt.  In USA wird schon fleissig geplant und ich denke, die drei Wochen werden wie im Fluge vorüber gehen. Aber nun erst einmal VORFREUEN!

Beatrice 14.03.2015, 11.11| (4/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Tourismus | Tags: Urlaub, Reise, unterwegs, USA, Amerika, Buch,

Schmetterlingskarte

Nachdem es gestern noch wunderbar frühlingshaft war, regnet es heute wie aus Eimern. Der Vorteil: der letzte Schnee wird weggewaschen (und es kommt hoffentlich keiner mehr nach ;-)..) Beim Blick auf die Wetterkarte, für heute, schaut es leider ein wenig anders aus, denn es könnten noch ein paar Flocken vom Himmel fallen. Nur gut, dass die Temperaturen stetig steigen und der Frühling mit aller Macht voran schreitet. 
Mit den steigenden Temperaturen kommt die Lust auf Frühling und ich habs nun auch geschafft, die letzten Winterdekorationen wegzupacken. In drei Wochen ist Ostern und hab gestern erst den Karton vom Keller hoch geholt um hier ein wenig Osterstimmung einkehren zu lassen.  Ich habs geschafft :-) 

Und weil zum Frühling unbedingt Schmetterlinge gehören, ist mir gestern noch eine Schmetterlingskarte vom Schneideplotter gehüpft. Ich hab auch hübsche Fensterbilder entdeckt, die ich vielleicht noch schneiden lasse. Zeit ist hier wieder einmal ein entscheidender Faktor :-)



Beatrice 11.03.2015, 09.50| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: DIY | Tags: Silhouette, Papier, basteln, papercraft, diy,

Frühlingsdenken

Vorfreude auf den Frühling


Beatrice 11.03.2015, 00.49| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: DIY | Tags: Grafik, Artwork, spring, Frühling,

Enkelkindchens Tag

Hab ich erwähnt, dass ich meinen Plotter liebe? Oh ja, das Ding ist einfach genial. Noch schnell eine Geburtstagskarte fürs Geburtstagskindchen gezaubert und dank "Store", mit einer herrlichen Auswahl an Dateien, ist das ruckzuck passiert. 

8 Jahre ist der kleine Schatz nun schon. Am Wochenende frönen wir unserem Spaß an Disney-Filmen. Es geht ins Kino zu Cinderella. Der Gutschein liegt bei. 



Beatrice 10.03.2015, 13.29| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: DIY | Tags: papercraft, diy, Silhouette, Papier, basteln,

Im Wochenend-FLOW

Pünktlich zum Wochenende im Briefkasten :)


Beatrice 07.03.2015, 20.48| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: lesenswert | Tags: Flow, Magazin ,

Elfchen-Produktion

Ich bin noch nicht so ganz zufrieden, aber es wird! Geschnitten wurde mit der Silhouette Cameo. Elfchen: Meins




Beatrice 06.03.2015, 19.50| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: DIY | Tags: Papercraft, DIY, Papier, basteln, Silhouette Cameo,

Vom Aussterben bedroht - D wie Drahtesel

Fotoalben schauen. 
Macht ihr das noch? Habt ihr überhaupt noch welche? Oder liegen eure Fotos auch auf einer Festplatte - ja, vielleicht sortiert, aber eben nur noch in digitalem Format vorhanden. 

Bei mir besteht ein Mischverhältnis. 
Da gibt es die Fotoalben aus früheren Zeiten, die ich damals auch total gerne gefüllt habe, aber ab dem Zeitpunkt als "digitale Fotografie" für mich ein Thema wurde, war es auch Schluss mit dem Erstellen von Fotoalben. Stopp, nicht ganz. Ich hab natürlich auch Fotobücher am Computer erstellt. Solche, die keine heraus purzelnden Bilder haben. Die ohne Fotoecken auskommen, weil die Bilder direkt auf die Seiten gedruckt werden. Fotobücher, die man natürlich auch schmücken kann ohne Limit, aber eben ohne das "alte" Fotoalben-Feeling.

Gestern war ich auf der Suche nach einem Foto für den 1. März. Dazu bin ich dann erst einmal in den Untiefen meines Bilderordners verschwunden. Mir schwebte ein Acker vor. Ihr kennt ja sicher das Kinderlied "Im Märzen der Bauer..." ? Tja, Felder hab ich gefunden, aber leider war da kein Traktor mit drauf und auch kein Bauer ;-) Dafür hab ich aber dann ein Bild gefunden, das zur Aktion "Rettung bedrohter Wörter" passt, nämlich Drahtesel. Städtische Drahtesel aus Hamburg und dazu in herrlichem Rot:



Der Drahtesel ist meiner Generation ganz bestimmt noch ein geläufiges Wort und da ist es schon verwunderlich, dass dieses Wort auf der roten Liste der bedrohten Wörter steht. 
Beim Stöbern in meinen Foto-Ordner war ich wieder erstaunt, was ich alles an Bildmaterial habe. Besonders schön: das Erinnern :-) 

Aber um noch einmal zurückzukommen zu meinem eigentlichen Vorhaben, gibt es das Kinderlied "Im Märzen der Bauer..." als Video - auch zum Erinnern ;-)

Beatrice 02.03.2015, 10.21| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Do you know | Tags: Wissen, Wörter, bedrohte Woerter,

Wohnkomfort-Geplauder

Vor wenigen Tagen ist mir wieder bewusst geworden, wie wichtig mir Lösungen für Fenster sind. Lösungen in Bezug auf Sichtschutz, Wärmedämmung, aber auch Insektenschutz oder Helligkeitsregulierung. Ganz ehrlich, das klingt irre erwachsen und vernünftig, fast schon ein bisschen spiessig, oder?


Von vorne.


Mein Lieblingsmensch ist zu Besuch und ich hatte die Tage zuvor schon festgestellt, dass mein Rollo im Wohnzimmer nicht mehr so ganz ordnungsgemäss funktioniert. Irgendetwas hatte sich gelockert. Tja, so kam was kommen musste: Lieblingsmensch will das Rollo schliessen und hatte einen Wimpernschlag später das gesamte Rollo vom Rahmen geholt. Mist, Mist, Mist. 

Die Halterungen hatten sich gelockert und da stand er nun. Nicht sehr glücklich mit dem Rollo in der Hand.



Das Ganze passiert natürlich am Abend. Ich gucke auf die Fensterscheiben, die dunkle Nacht da draussen und die spürbare Kälte, die natürlich fast sichtbar durch die Fenster krabbelt. Ich hätte früher sicher nicht daran gedacht, dass ich einmal so sensibel darauf reagiere, aber ganz ehrlich, mir fehlt etwas, wenn ich die Rollos am Abend nicht schliessen kann. Schotten dicht, oder so. Da ist das ein Gefühl von behütet, aufgeräumt, kuschelig - wahrscheinlich eine Kombination von allem zusammen. Ja, die Bekleidung/Umrahmung von Fenstern ist mir definitiv wichtig geworden. 



Es gab Zeiten in meinem Leben, da waren Rollläden in jeglicher Form für mich kein Thema. Vor allem die Festinstallierten fand sie zum einen hässlich und auch nicht wirklich wichtig. Ich lernte sie allerdings dann doch schätzen, denn gerade im Winter hatte ich eine gutes Gefühl in Bezug auf Wärmedämmung. Auch zum Schlafen fand ich sie optimal, denn es war richtig dunkel im Zimmer, wenn sie geschlossen waren. Ich konnte wunderbar damit schlafen. Ein ordentliches Verdunkelungsrollo  ist Gold wert.

Dann kam wieder eine Zeit ohne Rollläden. Und ich habe sie vermisst. Überall bodenhohe Fenster, es brauchte Vorhänge oder eine andere akzeptable Lösung. Vorhänge auf und zu ziehen - das mag ich nämlich gar nicht. Sie dürfen ein Fenster bekleiden, das gerne, weil es einen hübschen, dekorativen Rahmen schafft, aber das reicht mir auch schon. 

Heute schätze ich das Vorhandensein von Rollläden tatsächlich. Aktuell muss ich leider darauf verzichten und musste mir eine ähnliche Lösung geschaffen. Leider mit leichten Mängeln, wie bereits zu lesen war. Nachdem also nun eine Anschaffung diesbezüglich ansteht, sollte ich nicht an der falschen Stelle sparen. 


Wie sieht das bei euch aus? Lieber ein paar Euro mehr ausgeben, oder lieber weniger und dafür abwechslungsreicher, weil öfter, kaufen? Diese Lösung ist ja auch attraktiv, denn das ein oder andere ist so unkaputtbar, dass man es fast ein wenig für die Ewigkeit gekauft hat ;-) Aber will frau das immer? ;-) 

Ich für meinen Teil bin sehr beständig und kann mich festlegen - also verbindlich sein. Eine hochwertige Lösung für die Fenster, wie ich sie z.B. bei Veluxshop.de gesehen habe, lohnt sich für mich definitiv. Und ein weiterer, für mich wichtiger Aspekt ist die Ästhetik. Funktional und hochwertig soll es sein und dabei auch noch gut aussehen. Ja, die Wertigkeiten ändern sich und ein guter, erholsamer Schlaf in einem ordentlich abgedunkelten Raum ist wichtiger denn je, schliesslich sollen am Ende nicht nur meine Fensterlösungen gut aussehen, sondern ich ebenfalls (dank erholsamen Schlaf)


In Kooperation mit Velux 

Beatrice 02.03.2015, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt | Tags: wohnen, dekorativ,

Das war der Februar 2015

Beatrice 01.03.2015, 09.11| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt | Tags: Monatsübersicht, Februar 2015,