Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Natur

Hortensien-Träumchen mit einem Hauch von Rose

Vor dem Haus der Hamburger Wohnung wurden als Rabatten verschiedene Hortensiensorten, in Weiß, gepflanzt. Die Stöcke sind schon ein paar Jährchen alt und so schön. Ein sanfter Hauch von rosé macht sie besonders hübsch, finde ich ;-)







Beatrice 26.07.2015, 20.38 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ab- und angebaut

Ich hab zwar nicht mehr so oft darüber geschrieben bzw. Bilder gepostet, aber meinen Tee-Stash hab ich abgebaut. Das ging auch relativ einfach, nachdem ich mich dazu entschieden hatte, während der Woche keinen Kaffee mehr zu trinken. Kaffee schmeckt mir am besten mit Milch und Zucker, aber beides will ich ja während der Woche nicht zu mir nehmen. Im Tee brauch ich weder das eine noch das andere. Kaffee, so wie ich ihn mag, gibt es immer sonntags ;-) Schlampertag!

In meinen Balkongarten ist nun vor einer Weile eine feine Pfefferminzpflanze eingezogen. Ich weiß gar nicht mehr welche genau, aber sie duftet sehr intensiv. Nachdem also mein Tee-Stash ab- und ich eine Pfefferminzpflanze angebaut habe. Greife ich nun auf ganz frische Blätter für meinen Tee zurück. Ich liebe Pfefferminztee :-) und den kann ich im Sommer wie im Winter trinken. Ein paar Blätter in den Teesieb, mit heißem Wasser übergiessen, einige Minuten ziehen lassen. Fertig. Frisch vom Balkon. Sehr fein.



Beatrice 23.07.2015, 10.38 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Das Bergkind in mir

... klappte heute morgen um halb neun die Haustüre zu und ging den Berg hinunter in Richtung "Siechenhalde", das ist nicht weit von meiner Wohnung, etwas unterhalb unseres Krankenhauses. Der Bund Naturschutz Peiting Schongau pflegt hier die Streuwiesen. Auf halber Strecke ein erster Regenguss, den ich unter einem Baum abwartete. Na, hoffentlich hält das Wetter, wobei es schon gut wäre, wenn es nicht so warm werden würde... Regen stoppte und es ging vorbei an drei Schafen, eines davon liess sich sehen ;-)



Ein Kornfeld liegt am Weg.


Käfer und allerlei Gesummse hatte sich schon auf verschiedenen Blüten breit gemacht.



Und nun eine Fotopause von gut 20 Minuten..... 

... dann der wohlverdiente Blick auf unser Städtchen. 
Ich war oben angekommen. Wie eine Gämse - eine ältliche - bin ich die gemähte Halde hochgekrabbelt. Ich hatte mich tags zuvor recht mutig zum Abrechen jener welchen gemeldet, als der Bund Naturschutz Peiting Schongau um Hilfe gebeten hat. 2 Stunden möge man doch einplanen.

Jo, das ist machbar, dachte ich mir ;-) 




Wieder geht eine gute Stunde ins Land, ich war beschäftigt mit dem Abrechen um dann am steilen Hang doch endlich mal ein Foto zu machen:



Ich bewunderte die Herren, die mit der Plane rauf und runter kletterten.. ich war ja schon froh, als ich endlich oben war. Ich merkte noch an, dass ich mich an Zeiten erinnere, in denen ich gämsenartig die Berglein rauf und runter kletterte -- gut, das ist mittlerweile über ein halbes Jahrhundert her. ;-) Ich stellte dennoch fest, dass es mit meiner Fitness nicht weit her ist. 



Echte Siechenhalden Gämsen!



Noch mehr Gämsen :-) fröhliche! Das Abrechen war aber auch wirklich richtig nett und mit viel guter Laune verbunden.



Spannende Entdeckung: ein Hummelnest. 





Nach den eingeplanten zwei Stunden "Hilfe beim Abrechen", der Abstieg - hmm.. nein, Abrutsch. Das getrocknete Gras war derart rutschig, dass ich mehr sitzrutschend, der Fliehkraft folgend, Richtung Fuß des Hanges unterwegs war. Aber da es nicht nur mir so ging, musste es mir nicht peinlich sein ;-)  



Ich konnte zwar nicht bis zum Schluß dabei sein, aber bisschen Hilfe meinerseits war es doch. Die Hitze war nicht zu unterschätzen und ich merkte schon, dass mein Kreislauf zu jammern anfing. Also Ende und ab nach Hause...



Vorbei an diesem Blümchen... du kennst es?



... und an Winden.



Auch Graslilien säumten meinen Weg.



Und ein weiteres Schmuckstück, dessen Name mir unbekannt ist. Weißt du ihn?



Und ich hab eine Menge Walderdbeeren entdeckt. Da mir der Fuchsbandwurm als Warnung im Kopf herum schwirrt, lass ich sie brav hängen und es gibt nur ein Bild davon. Ich hätte sie gerne mitgenommen.



Noch einige hundert Meter weiter den Berg hoch und ich war fast zu Hause. Ab unter die Dusche und trinken, viel trinken! Boah, ich war mächtig geschafft, aber es hat auch gut getan. Über diesen Weg, auf dem Bild, muss an anderer Stelle noch gesprochen werden. Der sieht ja gruselig aus, finde ich. :-(




Beatrice 18.07.2015, 23.47 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hydrangea-Liebe 2015

Auch in diesem Jahr ist sie wieder auf meinem Balkon vertreten: die Hortensie. 

Farbgebung ist herrlich.

Ich habe wieder etwas gelernt: Am Blumenstand klärte man mich auf, dass ich sie besser in lehmig-humose Gartenerde pflanze solle. Zitruserde wäre wohl auch geeignet. Die übliche Blumenerde ginge sicher auch, aber die Hortensie würde sich dann gerade mal einen Sommer darin wohlfühlen. So in etwa hab ich das verstanden. ;-) Also Gartenerde in die Kübel geschaufelt und gepflanzt. Herrje, was waren die Eimer am Ende schwer. Nun fühlen sich meine Hübschen aber sicherlich richtig wohl. In diesem Jahr werde ich es außerdem mit dem Schnitt nach der ersten Blüte versuchen. Die Hortensien treiben noch einmal nach und den zweiten (verwelkten) Blütenstand lässt man dann über den Winter stehen, damit die neuen Blüten für das Frühjahr gebildet werden können. Dann mach ich das doch mal. :-)





Beatrice 22.06.2015, 16.23 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Blumenmond

Auf Wiedersehen April, willkommen lieber Mai.

Bekannt als Wonnemonat trägt der Mai auch noch die Bezeichnung Blumenmond. Diesen Namen darf er wegen der Hauptblütezeit der meisten Pflanzen tragen. Besonders wichtig fürs Pflanzen und Garteln: Erst nach den so genannten Eisheiligen vom 11. Mai bis zum 15. Mai sollten man frostempfindliche Pflanzen nach draußen setzen.

Die Eisheiligen zählen zu den Wetterheiligen und waren Bischöfe und Märtyrer im 4. - 5. Jahrhundert. Sie werden auch die Gestrengen Herren genannt:
Mamertus, Bischof von Vienne - 11. Mai 
Pankratius, frühchristlicher Märtyrer -  12. Mai 
Servatius, Bischof von Tongeren - 13. Mai 
Bonifatius, frühchristlicher Märtyrer - 14. Mai 
Sophia, frühchristliche Märtyrin und Mutter dreier geweihter Jungfrauen - 15. Mai

Leider sind folgende Bilder nicht von heute, denn heute regnet es und es ist keine wirklich Mai-würdige Stimmung draussen. Deswegen gibt es ein paar Fotos vom Beginn dieser Woche, als ich meine alte Walkstrecke ging.

Lechhöhenweg...




So schaut Frühling aus, gell?



Und hier noch ein herrlich idyllisches Plätzchen :-)



Nun mal rein in den Mai, der uns hoffentlich mit vielen sonnigen Tagen und einer Menge BLUMENBUNT beglückt!


Beatrice 01.05.2015, 12.32 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Morgenstimmung

Frühes Aufstehen und dann noch raus in die Natur - das wird immer wieder belohnt. Wie hier, gestern beim Walken...







Beatrice 30.04.2015, 10.55 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Sie haben überlebt

Jetzt startet die Natur endlich durch und auch auf meinem Balkon konnte ich Überlebende entdecken. Hach, was freut mich das immer :-) z.b. mein weißes, tränendes Herz. Im Balkonkasten oder Topf ist das ja nicht unbedingt so klar, dass die Blömkens einen Winter überstehen, vor allem wenn sie mich als Gärtnerin haben. Leider bin ich mit dem Kälteschutz anbringen etwas nachlässig und händel das Ganze tendenziell nach dem Motto "Nur die Harten kommen in den Garten..." :-/ 

Bei meiner Frühjahrskontrolle kann ich als "überlebt" abhaken:
  • 2 Stöcke Clematis
  • Rosenstock und Rosenstöckchen
  • Kräuter wie Schnittlauch, Petersilie, Schnittknoblauch und Estragon.. mal sehen ob auch der Thymian noch Lebenszeichen von sich gibt
  • Akelei
  • weißes tränendes Herz
  • Bechermalve
  • Katzenminze
  • mehrere Stöcke Lavendel
  • Hortensien
  • UND meine Erdbeeren
Auch wenn ich mich wiederhole, hach, ich freu mich :-)




Beatrice 12.04.2015, 16.18 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Hinke hinterher

Auf der Suche nach einem Foto hab ich eben festgestellt, dass ich letztes Jahr meine Balkonkästen schon bepflanzt habe. Das Wetter war deutlich milder und der Winter war auch nicht so hartnäckig wie in diesem Jahr. Betrachte ich meine Bilder von letztem Jahr, dann muss ich feststellen, dass ich den Frühling und auch Ostern viel mehr in Szene gesetzt habe. Dieses Jahr bin ich froh, dass ich zumindest die Osterdekoration angebracht habe. Ich hinke stark hinterher. Die Balkonkästen könnten ein paar Frühlingsblüher vertragen, aber ... keine Zeit, zu kalt, unterwegs usw. Das kann ja heiter werden ;-)




Beatrice 24.03.2015, 10.36 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ich läute mal die Blümchen-Fotografie 2015 ein

... natürlich sehr sacht und vorsichtig. Ich freu mich zwar immer noch über Schnee und Winter, aber ich mag auch gerne Blömkens anschauen und in der Vase stehen haben. Seid ihr schon wintermüde? Oder darf er sich noch ein wenig austoben? 

Stehen bei euch schon Frühlingsblumen in der Vase oder im Topf? Was sind eure Lieblinge?



Beatrice 04.02.2015, 22.31 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Sonnenblumenernte

Beatrice 08.10.2014, 22.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

2015
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Rezepte von A - Z