Lesen..

heute Abend startet Elke Heidenreich ihre neue Serie im ZDF - die Lust zum Lesen wecken und Harald Schmidt wird ihr Gast sein.

Bücher von Elke Heidenreich gibts natürlich bei Amazon.

Eine Kolumne aus der Brigitte vom 2. 11. 83 (17 Jahre hat Elke Heidenreich die Kolumnen für Brigitte geschrieben)
Über das Leben in einem Kurort

Der Welt den Rücken - Text zum Buch von Leselust

Beatrice 29.04.2003, 18.07| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Jeden Tag nen Bissen Glück

... bei meinem Doc!

elDottore verschreibt nicht nur mehr Mittelchen und drückt an dieser oder jener Stelle rum.. neeeee... er hat was Neues auf Lager:



Und was steht auf meinem Glückskekszettel: Näher an das Ziel durch eine helfende Hand! Wie wahr, wie wahr! (Heute gibt es nur Wahrheiten.. fein)

Und hier gibt es nun Glückskekse für dich:







Du hast doch hoffentlich auf die Kekse geklickt???

.... aber am besten sind Glückskekse immer noch live und in Brösel...selbst mit verkorkstem Magen. Echt!

Beatrice 29.04.2003, 16.18| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Wieder einmal eine Erwähnung wert... ;-)

Frau Wassermann ist originell und ungewöhnlich, weil sie das üblicherweise anerkannte und praktizierte gesellschaftliche Mittelmaß nicht anerkennen kann. Das findet sie schlicht und einfach "spießig". Denn diese ausgefallene Eva, die gern mal verrückt spielt und aus dem Rahmen fällt, um ihre Umwelt ein bißchen zu "schocken", hat für das Hergebrachte und Traditionelle nicht viel übrig.

Frau Wassermann ist zudem sehr selbständig und auch relativ selbstbewußt. Ganz zu schweigen von ihrem starken Bedürfnis nach Freiheit und Unabhängigkeit. Diese Eva hat für alles Verständnis. Nur für Bevormundung, Eifersucht und Mißtrauen nicht.

Abwechslung wird bei Frau Wassermann übrigens auch groß geschrieben. Ebenso geistige Übereinstimmung. Das halbe Ehe-(aber auch Berufs-)leben geht praktisch für Diskussionen drauf. Denn überall in dieser Welt gibt es tausend Dinge zu verändern, zu verbessern usw. Überhaupt ist diese Dame vielseitig interessiert und entsprechend beschäftigt. Natürlich nicht (nur) in Küche und Haushalt.

"Kostspielig" ist Frau Wassermann hingegen nicht unbedingt. Dafür erwartet sie männlichen Beistand (auf geistiger Ebene, versteht sich) und Unterstützung für ihre Weltverbesserungspläne. Denn in Sachen Humanität stehen weibliche Wassermänner ihren männlichen Kollegen in nichts nach. Und soviel ist auch sicher: in einer Wassermann-Ehe und Freundschaft geht es ehrlich zu. Denn diese "ausgeflippte Lady" ist aufrichtig, offen und direkt und setzt die gleichen Maßstäbe selbstverständlich bei ihrem Partner an. Und dieser sollte übrigens unbedingt eine Schwäche für Überraschungen haben, weil Frau Wassermann sehr sprunghaft sein kann - und nichts mehr liebt, als den ständigen Umbruch.

Yahoo-Horoskop

Beatrice 29.04.2003, 10.25| (15/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Wenn der Magen mal wieder schlapp macht..

.. obs vielleicht an den verkochten Gnocchi von gestern Abend liegt oder auch an dem Parmesan, den ich so gerne stückchenweise in mich reinschiebe.. auf jeden Fall drückt und zwickts und nebenbei scheint auch noch mehr im Anmarsch zu sein.

Meine müden Augen sind meist ein schlechtes Omen - denn dann ist da was am brodeln.. die Nase läuft auch schon.. und ich hoffe nicht, dass ich in den nächsten Tagen wieder einen Tropfenfänger brauche.

Eigentlich dachte ich mir eben, ich könnte wieder ein schönes Lied zum Dienstag finden - Dienstag heißt im Kiga: Spielzeugtag und im Web gibt es zum Diestag nur eine Dienstag-Abend.de - nur kann ICH mit dieser Seite nicht sonderlich viel anfangen - erstens, weil mir sowieso schon alles Essen im Magen liegt und zweitens, weil ich nicht in Berlin wohne..

Ob dieser Text interessant ist?
Dienstag
Dienstag, der vierte Tag der Mondwoche, wurde nach Tyr oder Tiw, dem Sohn Odins, benannt.

In Schweden heißt er tisdag, in Dänemark tirsdag. Die Römer ehrten ihren Kriegsgott Mars, indem sie diesen Tag nach ihm benannten (dies martis), und in Frankreich heißt der Tag mardi, in Italien martedì, und in Spanien martes.

Auf hebräisch heißt er yom shlishi, was „dritter Tag" bedeutet und auf die bereits patriarchalisierte Wochentagzählung hinweist.

Im Katholizismus ist der Faschingsdienstag der Tag vor Beginn der Fastenzeit.

Im Talmud ist der Dienstag ein Glückstag, da Gott (am dritten Tag der Schöpfung) sah, dass es gut war. Bei den Hindus jedoch ist der Dienstag einer der drei Pechtage neben Samstag und Sonntag, an denen kein wichtiges Geschäft und keine lange Reise unternommen werden sollten.

Gefunden hab ich den Text auf Matriarchat.net und das Intro - Am Anfang war die Frau fand ich nicht schlecht..;-)) - insgesamt eine sehr interessante Seite.
So z.b. der Artikel über Macht im Matriarchat

... jetzt muß ich mir aber erstmal nen Kamilletee kochen...

Einen schönen Dienstag @ all!

Beatrice 29.04.2003, 09.04| (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2022
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Rezepte und E-Cards