Ausgewählter Beitrag

Wie gehst du mit GRENZEN AUFZEIGEN um

Beatrice 27.11.2005, 18.44

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

5. von Inge aus Hamburg

Hallo Bea,
riesengroße Quassel-Diskussionen sind nicht mein Ding. Entweder - oder. Bei mir weiß man immer wo man dran ist und das verlange ich auch von anderen. Außerdem liegt es mir nicht den Menschen nach dem Mund zu reden und ich tu das auch nicht. Ich rede so wie ich meine, dass es richtig ist. Und wenn es in die Hose geht, kann ich das immer noch abändern. Ciao :winke:

vom 01.12.2005, 19.05
4. von astrid

Eigentlich? Hei, das gibt ein klares NEIN - Ich tu nix, was ich nicht will.

Nein ist nein, egal wer oder was das was will. Seine eigene Grenze zu finden und diese auch sich selbst gegenüber zu respektieren und einzuhalen ist wichtig, sonst geht man am ende unter.

und: auch wenns für die anderen ein lerneffekt ist und der eine oder andere anfangs mit unverständnis reagiert - meine erfahrung sagt: sie lernen auch meine grenzen zu respektieren, so wie ich es auch bei anderen zu tun versuche, wenn ich die grenzen erkennen kann, was zugegebenermassen nicht immer so einfach ist.

:D

äh ja, versteht das noch einer? :?:

vom 28.11.2005, 16.19
3. von Sternenelfin

Also es fiel mir auch etwas schwer ... hab jetzt den dritten Punkt gewählt, doch ich geb Sunny Recht ... es kommt immer auf den Menschen drauf an.
lg und einen schönen Montag Annette :winke:

vom 28.11.2005, 07.15
2. von Sunny

Ich kann nichts von den Sachen ankreuzen. Kommt immer drauf an,

WER WAS von mir will.

Ist es jemand, der mir auch öfter einen Gefallen, bring ich es auch nicht fertig, NEIN zu sagen.

Handelt es sich um eine Sache, bei der ich mir durch ein offenes und imgrunde gemeintes NEIN ins eigene Fleisch schneide, weil dann jemand sauer auf mich ist, den ich sauer um mich herum aber nicht brauchen kann (Kollegen z.B.), dann sag ich Ja, auch wenn ich Nein meine.

Verlangt jemand etwas, das mir tatsächlich unmöglich erscheint, dann kommt ein klares NEIN.

Ist kompliziert ... imgrunde kommt es immer auf Person und Situation an.

:winke:

vom 27.11.2005, 22.50
1. von

Heutzutage trifft eindeutig Aussage 3 zu. Vor 10 Jahren Aussage 5 und davor Aussage 1.

Je älter ich werde, umso weniger bin ich bereit bei irgend welchen Dingen oder Projekten zuzusetzen oder auch nur Kompromisse einzugehen. Ich überlege ganz genau, was mir Zugeständnisse mittel- oder langfristig bringen, weil ich keine Lust mehr habe, mich ausnutzen zu lassen und mir meine Energie abziehen zu lassen. Es muß alles im ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen.

Liebe Grüße,
Gabi

vom 27.11.2005, 18.50

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2022
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Rezepte und E-Cards