Ausgewählter Beitrag

Vom Aussterben bedroht - D wie Drahtesel

Fotoalben schauen. 
Macht ihr das noch? Habt ihr überhaupt noch welche? Oder liegen eure Fotos auch auf einer Festplatte - ja, vielleicht sortiert, aber eben nur noch in digitalem Format vorhanden. 

Bei mir besteht ein Mischverhältnis. 
Da gibt es die Fotoalben aus früheren Zeiten, die ich damals auch total gerne gefüllt habe, aber ab dem Zeitpunkt als "digitale Fotografie" für mich ein Thema wurde, war es auch Schluss mit dem Erstellen von Fotoalben. Stopp, nicht ganz. Ich hab natürlich auch Fotobücher am Computer erstellt. Solche, die keine heraus purzelnden Bilder haben. Die ohne Fotoecken auskommen, weil die Bilder direkt auf die Seiten gedruckt werden. Fotobücher, die man natürlich auch schmücken kann ohne Limit, aber eben ohne das "alte" Fotoalben-Feeling.

Gestern war ich auf der Suche nach einem Foto für den 1. März. Dazu bin ich dann erst einmal in den Untiefen meines Bilderordners verschwunden. Mir schwebte ein Acker vor. Ihr kennt ja sicher das Kinderlied "Im Märzen der Bauer..." ? Tja, Felder hab ich gefunden, aber leider war da kein Traktor mit drauf und auch kein Bauer ;-) Dafür hab ich aber dann ein Bild gefunden, das zur Aktion "Rettung bedrohter Wörter" passt, nämlich Drahtesel. Städtische Drahtesel aus Hamburg und dazu in herrlichem Rot:



Der Drahtesel ist meiner Generation ganz bestimmt noch ein geläufiges Wort und da ist es schon verwunderlich, dass dieses Wort auf der roten Liste der bedrohten Wörter steht. 
Beim Stöbern in meinen Foto-Ordner war ich wieder erstaunt, was ich alles an Bildmaterial habe. Besonders schön: das Erinnern :-) 

Aber um noch einmal zurückzukommen zu meinem eigentlichen Vorhaben, gibt es das Kinderlied "Im Märzen der Bauer..." als Video - auch zum Erinnern ;-)

Beatrice 02.03.2015, 10.21

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Susi

Ich habe es aus Zeitgründen verpasst und reiche nach :winke:

Hier klicken

vom 15.03.2015, 07.17
2. von Inge

Hallo Bea!

Das Liedchen kenne ich auch noch aus der Schulzeit und die Drahtesel, so wie sie auf deinem Bild sind, bekommen ständig Junge hier in Hamburg.
:blume: :blume: :blume: :sun:

vom 04.03.2015, 19.28
1. von Sandra Friedrich

Hallo Beatrice,

ja, auch ich habe, nach der Umstellung auf eine digitale Kamera, mittlerweile das ein oder andere Fotobuch erstellt (bspw. von Urlauben).

Ich finde es auf jeden Fall schön, weil man das gerne in die Hand nimmt und somit die Fotos viel öfter sieht, als wenn Sie auf einer Festplatte vor sich hinliegen würden.

Aber ich gebe dir Recht, dieses "Feeling" wie bei den alten Alben von Oma und Opa kommt nicht so recht auf. Da fehlt der Geruch der Klebe-Ecken und das Rascheln des transparenten Schutzpapiers zwischen den Seiten... (Aber ganz ehrlich - diese mühevolle Arbeit würde ich mir heutzutage auch nicht mehr machen wollen, oder?)

Grüße
Sandy :winke:

vom 04.03.2015, 12.42

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2019
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Rezepte und E-Cards