Ausgewählter Beitrag

Sie war hier..

- Stunden später - und das, obwohl es hiess:"später Vormittag", ist es fast 18 Uhr geworden.

Whiskey hat nun eine Päppelspritze bekommen und ich hab ausserdem noch HIPP-Gläschen geholt- mit Fleisch. Mit Wasser verdünnt soll ich ihm stündlich davon "zwangsverabreichen". Mit der kleinen Spritze geht es recht gut und er schluckt dann auch alles. Diese Zwangsfütterung bereitet dem Katerchen nicht die übergrosse Freude, aber er lässt es relativ geduldig über sich ergehen. Vielleicht fühlt er ja, dass ich es nur gut mit ihm meine..

Der Nachgeschmack aus dem Gespräch mit der Tierärztin - es muß sich eine wirkliche Besserung abzeichnen..  

Beatrice 20.04.2004, 19.31

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

5. von Tierfreund

Mit aller Macht verteidigst Du Deinen Egoismus.
Mach weiter so.

vom 21.04.2004, 21.11
4. von Tierfreund

Kaum zu fassen, dass so ein kleines Katzentier aus reinem Egoismus der Halterin so gequält wird. Pass auf, dass das Tier nicht schon tot ist, wenn du ihm den letzten Happen reingestopft hast! Der Kater ist nicht krank, der liegt im Sterben! Wie oft muss die Tierärztin noch "andeuten", dass es keinen Sinn mehr hat??? Schon mal den Begriff "Würde" gehört?

vom 21.04.2004, 14.35
Antwort von Beatrice:

Auch wenn deine Worte ziemlich weh tun - ich mach mir die Mühe, darauf zu schreiben, weil sie für mich unverständlich sind. Ein Mensch, der nicht neben mir sitzt und etwas live miterlebt, kann sich kein Urteil erlauben. Mal abgesehen davon, dass die Tierärtzin selbst mir gesagt hat, was ich tun soll... 



Und zur Würde - wie ist es, wenn du keine Kraft zum Essen hast, aber noch leben möchtest und man dir unter dem Deckmantel der Würde, nichts mehr zum Essen gibt? KLingt gut, wenn du dann gesagt bekommst, deine Würde wird dich schon dazu treiben, dass du etwas isst.. schöner Scherz.



Deinen Beitrag, wie auch deine Gedanken bezeichne ich nicht als tierfreundlich, sondern boshaft - da du keine Ahnung hast, was sich wirklich abspielt - von der Feigheit deines Beitrages ohne eMailAdresse mal ganz abgesehen.


3. von Aby

Hi Bea..

...schleiche mich och immer wieder zu Dir, um heimlich nachzulesen was mit Whiskey ist!!! Will net so laut schrein was die besserung angeht - Deshalb halte ich mich zurück, und HOFFE - ins geheim - das er bald übern Berg ist!!!

glg Aby

PS: Bussi an Katerle...;o)

vom 21.04.2004, 12.44
2. von Marlies

Hallo liebe Bea,
ich kann Dir voll und ganz nachfühlen. Ich hatte schon mitgeteilt, dass mein Kater Amadeus, seit seinem 2. Lebenshahr, nierenkrank ist. Sporadisch geht es ihm auch nicht gut. Aber ich habe Nottropfen zu Hause, die er dann wiederwillig nimmt. Inzwischen ist er 11 Jahre und z. Z. geht ihm ganz gut.
Deinem Whiskey wünsche ich wieder Kraft und Appetit.
Alles Gute
Marlies


vom 21.04.2004, 08.37
1. von astrid

oje :o(
*leise wieder rausschleich* und *Ganz viel daumendrück*

vom 20.04.2004, 23.46

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Rezepte und E-Cards