Ausgewählter Beitrag

Schmalzgebäck Mutzen


Zur Faschingszeit braucht es bisserl was Schmalzgebackenes.. Ich hab mal Mutzen, eigentlich Mutzenmandeln, getestet, weil ich die vor einer Weile bei unserem Bäcker entdeckte und nachbacken wollte.


Mutzenmandeln werden traditionell zu Silvester und Karneval gereicht. 

Laut Rezept wird Schweineschmalz benötigt und das musste erst einmal besorgt werden. Ich glaube, ich hab überhaupt noch nie Schweineschmalz gebraucht. 

Mit meinem Zaubertopf gelingt Hefeteig einfach bestens und auch das Rausbacken in heißem Fett war recht schnell passiert. 1x 30 Minuten gehen lassen und ab ins heiße Öl.. man kommt also recht schnell zum Endergebnis.



Die Mutzen lässt man nach dem Rausbacken auf einem Küchentuch abtropfen. Abschliessend werden sie mit Puderzucker bestäubt. Frisch schmecken die Mutzenmandeln eigentlich am allerbesten, aber sie können auch einen Tag später noch gut gegessen werden.

Ich hab dieses Mutzenrezept nachgebacken und es lässt sich auch gut ohne TM nacharbeiten.




Beatrice 08.02.2018, 22.43

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von moni

Liebe Bea,
ich kenne und liebe diese Mutzenmandeln, aber selbstgebacken habe ich sie noch nicht. Deine sehen einfach megalecker aus. Vielleicht traue ich mich auch mal ran. Ans Backen, meine ich! :D
Liebe Grüße
moni

vom 09.02.2018, 10.40
Antwort von Beatrice:

Hallo Moni
also schwer ging das wirklich nicht. Wirklich zu empfehlen - das nachbacken :-) Liebe Grüße Bea

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2018
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Rezepte und E-Cards