Ausgewählter Beitrag

Holunderblüten-Sirup

Das Modegetränk HUGO ist bei mir relativ spät angekommen. Ich hab mal nachgelesen und ich staune, dass es dieses Mixgetränk schon seit 2005 gibt. Ursprüglich wird Hugo mit Prosecco und Zitronenmelissesirup, Minzblätter, einem Spritzer Soda plus Eiswürfel zusammengerührt. Mit dem Sommer 2010 ist der Hugo richtig populär geworden und wird auch mit Holunderblütensirup gemixt. Da ich eher selten Alkoholisches trinke ist der Hugo an mir vorübergezogen ;-) (aber natürlich hab ich inzwischen auch schon angetestet, ob ich dieses Mixgetränk mag)

Der Holunderblütensirup hat mich dieses Jahr magisch angezogen - nicht nur wegen Hugo, sondern auch für die geschmackliche Untermalung von Desserts in jeglicher Form. Nebenbei entwickel ich immer mehr Freude an Selbstgemachten. Wahrscheinlich werde ich auch noch irgendwann bei "Post aus meiner Küche" mitmachen. Ich seh das schon kommen.

Die Herstellung des Sirup ist denkbar unkompliziert:
Ein paar hübsche Flaschen, Holunderblüten-Dolden, Zucker, Zitronen und Orangen, Wasser.
Ich hab auf die Verwendung von Ascorbinsäure (reines Vitamin C) verzichtet.

Aus unserem Wäldchen hab ich ca. 20 - 30 Holunderblüten-Dolden mitgebracht. Am besten geht man bei sonnigem Wetter am späten Vormittag zum Ernten (wegen der Aromaentfaltung). Man sollte darauf achten, dass man sich Sträucher aussucht, die ab von einer Strasse stehen. Ich hab mir eine Baumwolltasche mitgenommen, empfehlenswert ist aber auch ein Korb. Zuhause hab ich die Blüten vorsichtig ausgeschüttelt und von den groben Stängeln befreit. Man kann die Blüten zusätzlich noch kurz in kaltes Wasser legen, auf einem Küchenpapier abtropfen und dann auf einem Kuchengitter oder Backofenrost trocknen lassen.

Holunderblüten

Nach dem Putzen der Blüten, hab ich 1 l Wasser, 800 g Zucker, den Saft von 2 Zitronen (die Zitronenhälften noch mit in den Topf) aufkochen lassen. Der Zucker sollte aufgelöst sein und man kann das Ganze ein wenig einkochen lassen. 1 Zitrone und 1 Orange in Scheiben schneiden. Die Blütendolden schichtweise mit den Zitronen- und Orangenscheiben in einen großen, verschließbaren Behälter füllen. Am Schluss mit dem heißen Zitronen-Wasser-Zuckergemisch aufgiessen (sollte nicht mehr kochen). Das Gefäß verschliessen und einige Tage stehen lassen. Ich hab jeden Tag einmal umgerührt.



5 Tage später. Es geht ans Abfüllen. Den Sirup hab ich durch ein Küchenhandtuch in ein anderes Gefäß abgegossen und Blüten und Fruchtscheiben gut ausgedrückt. Meine Flaschen sind vor dem Befüllen mit kochendem Wasser aufgefüllt worden um sie kurz zu steriliseren. Dann hab ich den Sirup mit einem Trichter in die Flaschen abgefüllt.



Gut verschlossen kann der Sirup einige Monate gelagert werden. Die geöffnete Flasche sollte im Kühlschrank stehen und in kurzer Zeit aufgebraucht werden.
Selbst gemachte Limonade, Joghurt- und Quarkspeisen uvm. freut euch auf meinen Holunderblütensirup :-))

Ach ja - und Hugo wird nun auch nochmal getestet:

Das Mischungsverhätnis ist 1:1 bis 1:2 - das entscheidet der Geschmack.
Angerührt wird in einem Weinglas. Zum Prosecco gibt man ca. 2cl Holundersirup, dekoriert mit frischen Minzblättern und die Scheibe Limette oder Zitrone macht sich auch gut dabei. Für das Gut-gekühlt sorgen Eiswürfel. Wohl bekomm`s! :-)




Ein fleissiges Helferlein:

Beatrice 26.06.2013, 18.57

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Carola

Hallo Bea, versuch mal aus dem Sirup Gelee Als Brotaufstrich Zu Machen...köstlich!:-)

vom 26.06.2013, 23.26

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Rezepte und E-Cards