Ausgewählter Beitrag

Gemüsekiste-Verwertung II

Mit roter Bete mach ich eigentlich immer das selbe: Salat. Das wollte ich mal ändern und hab mir einen feinen Smoothie gemixert. Sehr, sehr fein und so schön rot!



Mein Thermomix macht mich immer noch sehr glücklich - u.a. aus dem Faktor "mixen". Mein Blender hat mich nicht wirklich zufrieden gestellt und keine Ergebnisse geliefert, wie ich es mir vorgestellt habe. Dazu kommt noch, dass das Reinigen und Leeren auch sehr umständlich war. Ganz anders jetzt :-)

Der Rote-Bete-Smoothie knallt!

Rote Bete-Apfel-Orangen Smoothie


Vorbereitung: 15 Minuten
Kochzeit: 2 Minuten
Gesamtzeit: 17 Minuten
Personen: 2
Schwierigkeitsgrad: simpel

Zutaten:

  • 1 Knolle Rote Bete (oder 2-3 kleinere)
  • 1 Apfel
  • 1 Orange
  • 1 Eßl. Haferflocken
  • 1 Handvoll Mandeln
  • 250 ml Orangensaft
  • 4-5 Eiswürfel

Zubereitung:

  1. Die rote Bete, den Apfel, die Orange schälen und ggf. Kerne entfernen.
  2. Alles in den TM, Blender oder anderen Mixer.
  3. Eiswürfel, Haferflocken, Mandeln und O-Saft zugeben
  4. Alles fein pürieren (beim TM ca. 2 Minuten/Stufe 10)
  5. In Gläser füllen.
  6. Genießen!

Zusammenfassung

Schnell gemacht und besticht, neben dem Geschmack, durch die geniale Farbe. Rote Bete ist zudem mega gesund! Für mich persönlich braucht es keine Süßmittel. Man kann aber natürlich noch Honig oder Zucker zugeben.
Anmerkung:Tipp: Für das Schälen der roten Bete unbedingt Handschuhe anziehen.





Beatrice 07.03.2016, 11.31

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Jenni KuneCoco

Ich stehe derzeit auch so sehr auf Rote Bete! Als Kind hab ich sie gehasst, weil ich immer gezwungen wurde sie zu essen. Heute brate ich sie gern an und esse sie mit Hummus. Ein Traum!

vom 08.03.2016, 07.30
1. von moni

Liebe Bea,
wunderbare "rote Beete"Farben, das knallt so richtig!
Ich kann Rote Beete nicht essen. Es ist die große Ausnahme, da ich ansonsten ein Gemüsefan bin. Alles, außer Knoblauch und eben diese Beete, für mich ungenießbar und absolut unverträglich. Aber mich stört es nicht weiter, es gibt ja wirklich Alternativen mehr als genug, gell.
Angenehmen Wochenstart
moni

vom 07.03.2016, 13.59
Antwort von Beatrice:

Hallo liebe Moni, rote Bete muss man wohl mögen. Sie schmecken ja gerne mal etwas erdig und das mag nicht jeder. Und wenn sie dann noch unverträglich sind, dann lässt man es lieber :-) Und es stimmt, es gibt wirklich viele schmackhafte Alternativen. :-) Liebe Grüße Bea

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2019
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Rezepte und E-Cards