Ausgewählter Beitrag

Gartenlust Schloss Waal

Nach unserem ausgiebigen Mittagessen und Gemütlichkeit unter schattigen Bäumen (hier nachzulesen) ging es weiter mit dem Sonntagsprogramm. Dank gut platzierter Werbung in der näheren Umgebung von Waal, war die Ausstellung "Gartenlust" auch in Schongau bekannt gemacht. 
Kurz nach 14 Uhr sass meine Mama in meinem Auto und es konnte los gehen. Das Wetter war grandios und ich freute mich auf Waal und Blümchen.

Ganz nach der Devise "Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah". Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich in Waal vielleicht ein oder zweimal war - zur Durchfahrt vielleicht. Dabei ist dieser kleine Markt absolut sehenswert. Ich hab natürlich in Wikipedia nachgelesen ;-) und erfahren, dass Waal erstmals 890 in einer Tauschurkunde erwähnt wurde. 1444 erhielt der Ort von Kaiser Friedrich III. das Marktrecht. Der Markt Waal war Sitz einer Herrschaft, die um 1800 Franz Ludwig Reichsgraf Schenk von Castell, dem so genannten Malefizschenk, gehörte. Schloss Waal ist Wohnsitz des fürstlichen Hauses von der Leyen. Mehr Infos bei Wikipedia


Ich war gleich schon wieder ganz verliebt und verzückt, wie schön die Ausstellung angelegt war.





Ein Insektenhotel steht immer noch auf meiner Wunschliste. Ich hab keines mitgenommen ;-)



Das Grün ist eine Wohltat für die computergeplagten Augen und ich mag noch gar nicht dran denken, dass diese sonnigen Tage in kürze wohl vorbei sein werden. Ein Tief hat sich angesagt und wir müssen uns langsam an graue Tage gewöhnen. Wobei, ich bin zuversichtlich, wir bekommen bestimmt auch noch einige schöne Herbsttage. Jawoll ja!





Zwischen hohen Bäumen und zu Füssen des Schlosses und drumherum waren die Stände aufgebaut. Der Park war durch die vielen Bäume schön schattig und lud zum Verweilen ein. 



Natürlich haben wir eine kleine Kaffeepause eingelegt. Es war mächtig was los. Ganz in der Nähe gab ein Duo seine Sangeskunst zum Besten und wir konnten unseren Eiskaffee genießen. Die Bilder musste ich etwas bearbeiten, aber wie ich finde, kommt die Bearbeitung gut zur Geltung.






Die Herren liefen musizierend durch den Park.



Ein Blick aus dem Fenster. 



An manchen Stellen konnte man den Kirchturm der Pfarrkirche St. Anna sehen, die aus der ehemaligen Schlosskirche hervorging. Beim nächsten Waal-Besuch steht ein Blick in die Kirche auf dem Programm. Infos zu St. Anna gibt es bei Wikipedia.



Rund um das Schloss boten Aussteller ihr Kunsthandwerk an.



Und man konnte im Schatten der Bäume - oder wie hier - unter den Schirmen dem Treiben zusehen.









Es passierte auch viel Inspiration :-) für kommende Bepflanzungen.



Wieder etwas zum Verlieben: dieses Häuschen unterhalb des Schlosses.





Und dann hieß es "Alles gesehen und auf geht`s nach Hause!" Schön war es! Im Winter werden wir dem Schloss wieder einen Besuch abstatten, denn dort wird jedes Jahr ein Weihnachtsmarkt abgehalten und ihr könnt euch sicher vorstellen, dass der mit diesem Rahmen ausgesprochen stimmungsvoll ist.




Beatrice 31.08.2015, 00.34

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Rezepte und E-Cards