Ausgewählter Beitrag

Ein Ende dem Schlendrian


Mit dem Beginn der Fastenzeit hab ich bereits am Wochenende beschlossen mich wieder einmal mit SlowCarb zu vergnügen. Ob der Katerbub deswegen etwas bedröppelt drein schaut?


Es ist ja nicht das erste Mal, dass ich mich nach SlowCarb ernähre, wie man hier auf meinem Fitnessblog nachlesen kann.  Ich achte auf den Kohlehydrat-Anteil in den Nahrungsmitteln. Ausgeschlossen werden alle schnellen Kohlehydrate dafür aber ein Plus an langsamen.. das sind die Hülsenfrüchte, die meinen Magen erfreuen dürfen. Erlaubt ist viel Eiweiß, Gemüse und auch Fett ist kein Problem. 

Zum Einstieg gab es ein scharfes Chili. 


Bei Tag 4 angekommen kann ich immerhin schon ein Minus von 1,7 kg verzeichnen. Wenn es zu Beginn gleich flutscht, ist das doch sehr motivierend. 

Nun hoffe ich mal auf ein gutes Durchhaltevermögen und einiger Kilos weniger auf der Waage. 


Beatrice 07.03.2019, 10.07

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Sabine

Liebe Bea, Du siehst eigentlich nicht so aus, als hättest Du es unbedingt nötig. Aber vielleicht probiere ich es auch einmal damit. Bei mir funktioniert es ganz gut mit Intervallfasten. Weiterhin viel Erfolg und liebe Grüße!

vom 07.03.2019, 18.56
1. von Perle

Liebe Bea ich wünsche Dir ganz viel Erfolg. Der Start ist Dir ja schon ganz prima gelungen. LG

vom 07.03.2019, 13.56

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2019
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Rezepte und E-Cards