Ausgewählter Beitrag

Das Rotkehlchen

Das Rotkehlchen (Erithacus rubecula) hat zu uns auf die Terasse gefunden - wie schön -  es ist richtig hübsch anzusehen.

Das Rotkehlchen stammt aus der Familie der Fliegenschnäpper und ist etwas kleiner als der Sperling. Leider hab ich für das Rotkehlchen nicht den optimalen Speiseplan im Angebot: es liebt Insekten, Würmer und Schnecken, aber wie es scheint, findet es trotzdem das ein oder andere auf unserem Speiseteller ganz lecker - sonst würde es sicherlich nicht vorbeischauen. 

Wie sein Name schon sagt, ist dieser kleine, rundliche Vogel mit einer rötlichen Kehle beglückt worden. Das orangerote Gefieder zieht sich hoch bis zur Stirn und runter bis zur Brust. Am Bauch ist das Gefieder weiss - das Gefieder am Rücken und die Flügel sind olivbraun. Er hat einen relativ großen Kopf und guckt mit großen dunklen Kulleraugen in die Welt.

"Träger und Überbringer der Sonne" sprachen  die alten germanischen und keltischen Stämme dem Rotkehlchen zu. In Großbritannien wird das Rotkehlchen mit Weihnachten in Verbindung gebracht und gilt inoffiziell als Nationalvogel.
Auch in Erzählungen und Geschichten findet das Rotkehlchen Erwähnung: In der schottischen Volkssage "Robin Redbreast’s Christmas Song" heiraten ein Rotkehlchen und ein Zaunkönig  wovon auch Robert Burns Kindererzählung "The Marriage of Robin Redbreast and the Wren" handelt.
Das Rotkehlchen spielt als "reiner" Vogel in Christuslegenden eine Rolle. In einer niederländischen und schwedischen Legende wird erzählt, wie Jesus voll Schmerz und Leid am Kreuze hing. In einiger Entfernung sah er einen kleinen einfarbig braunen Vogel im Walde sitzen. Der kleine Vogel weinte bittere Tränen beim Anblick von Jesus, als es die scharfen Dornen sah, die dessen Haut durchbohrten. Der kleine Vogel flog zum Kreuz und zog einen Dorn aus der Krone dabei spritzte Blut auf seine Brust. 

extern.gifViele, viele Infos zum Rotkehlchen bei Wikipedia


Beatrice 07.12.2010, 15.32

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Inge aus HH

Liebe Bea,

einfach ein wunderschöner Wintervogel. Das erinnert mich daran, dass ich wieder Vogelfutter kaufe.

Hab einen schönen Abend,
liebe Grüße von Inge aus HH

:nacht: :magic: :magic: :magic:

vom 08.12.2010, 19.22
3. von Anne

Oh wie schön! Man sieht sie leider so selten. Als Kind gab es sie zu hauf und es war einer meiner Lieblingsvögel. Nicht unbedingt wegen der Färbung, nein, der Name hatte es mir angetan und erinnerte mich immer irgendwie an das Märchen "Schneeweißchen und Rosenrot"

Ich hoffe es geht dir wieder besser!!!

Liebe Grüße
Anne

vom 08.12.2010, 17.29
2. von Kerstin

Wow Bea, da sind Dir ein paar fantastische Fotos gelungen - ich bin total begeistert!

Sei lieb gegrüßt von Kerstin

vom 07.12.2010, 17.01
1. von Edith T.

Ein hübsches Kerlchen ist das, liebe Bea - super erwischt hast du es :)
Liebe Grüße, Edith

vom 07.12.2010, 16.32

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Rezepte und E-Cards