Ausgewählter Beitrag

Das 1. Mal

Als Kind einer relativ kinderreichen Familie - 4 Stück an der Zahl - war es eher Usus keine Markenklamotten zu tragen - aus Kostengründen. Okay, mein Vater ist ein lustiger und humorvoller Mann und so erzählte er uns immer etwas vom Designerladen „Charles&Anthony“ wenn er vom Kleidungseinkauf nach Hause kam. Diesen Job erledigte mein Vater lange Zeit mit Bravour. Unverkennbar wofür das große C und das große A des Designerladen zu stehen hat. ;-) Mein Vater konnte sich darüber immer beeumeln. ;-) und wir hatten ein gutes Gefühl.
Jeans ist nicht gleich Jeans und eine Markenjeans zu haben war zu meinen Teenagerzeiten ein erstrebenswertes Ziel. Freundinnen, die diesen Luxus geniessen konnten, waren bewundert und beneidet. Die Auswahl der Markenjeans war damals für mich allzu groß, ich kannte Levis, Wrangler, H.I.S Jeans, Diesel, Lee und Mustang. FürJung-Mädschen Bea waren sie unerschwinglich.

Mein lieber Vater hatte nun nicht den Geldbeutel um 4 Kinder mit namhaften Kleidungsstücken auszustatten und so gab ich mich mit No-Name-Jeans zufrieden - von Charles&Anthony. (Allzu schlimm war das aber auch nicht ;-)) ... Wünschen darf man sich ja fast alles... :-) und das beinhaltet auch Markenjeans.
Dann war da ein Glückstag.
Ich war so um die 14, als meine Oma einen besonders großzügigen Tag hatte. Ich war bei ihr zu Besuch und sie ging mit mir in ein Jeansgeschäft. Den Grund weiß ich nicht mehr aber "Wow", ich bin damals fast vom Glauben abgefallen.

Es war soweit: ich bekam meine 1. Markenjeans!!!
Ich war soooo aufgeregt!

Ich weiß es noch heute: es war eine H.I.S.
Sie ist unvergessen!
Sie war dunkelblau, hatte gelbe Nähte (in meiner Erinnerung) und war mir viel zu weit und viel zu lang!
Ich war mit meinen 14 Jahren eher supersmall und die Jeans war nicht wirklich so, wie man sich eine knackige Jeans vorstellt - aber das hab ich einfach verdrängt. Ich hatte schliesslich MEINE 1. MARKENJEANS!!! Das 1. Mal in einer Jeans mit Namen! Ich glaube, für meine Konfektionsgrösse gab es damals gar nichts passendes ;-) Oder haben wir nicht genau geschaut?
 Wie auch immer: Ich war wirklich sowas von stolz und hütete das Schätzelchen wie meinen Augapfel... bis zu dem Tag, als ich ihr entwachsen war :-))

Die 1. Markenjeans gehört noch heute zu den Highlights meines Lebens ;-)

Beatrice 19.12.2011, 22.04

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Rose

Oh ja, aus diesem "Markenladen" hatten wir (gleich Anzahl an Kindern) auch immer unsere Hosen. Sehr kleidsam waren seinerzeit auch schokobraune Cordhosen. Irgendwann einmal durfte ich auch mit meiner Mutter in einem "richtigen" Jeansladen einkaufen. Das Problem mit dem nicht_passen hatte ich in die andere Richtung (oder meine Mutter hat mir die falsche Grössen gegeben, weiss ich nicht mehr). Auf jeden Fall hatte sie mir dann eine Hose gegeben mit den Worten "das ist jetzt Elefantengrösse". Leider hat genau die dann gepasst. Sehr aufmunternd.

Gruss Rose

vom 20.12.2011, 08.22
1. von Yvonne

Sehr interessante Geschichte und so ungefähr ging es mir auch! Ich bin zwar ein Einzelkind aber meine Eltern hatten dann doch auf andere Dinge eher die Priorität gelegt als auf Markenjeans. Aber irgendwann habe ich dann auch eine bekommen und war da total stolz drauf. Ich wünsche dir noch eine schöne Adventswoche und nicht zu viel Stress.
Liebe Grüße Yvonne :hdl2:

vom 19.12.2011, 22.45

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2021
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Rezepte und E-Cards