Ausgewählter Beitrag

ABER

Heute mal Nachdenkliches von mir:

Vor ner Weile bekam ich nen Bescheid vom Landratsamt - ich hatte mich nicht umgemeldet, als ich in meine neue Wohnung gezogen war.
War ein ganz schöner Brocken, den ich da bezahlen mußte, inkl. meinem Sohnemann...
Und was war mein Kommentar: ABER ich wußte es doch nicht.. sorry, Bea, nix ABER... dein Problem, es gibt Pflichten, die DU als deutscher Bundesbürger hast und die Pflichten solltest du kennen. Also, kein ABER, sondern: Sorry, klar zahle ich. Wird mir nicht mehr passieren.

Oder...

... mir brennt das Essen an, ABER kein Wunder, wenn ständig Post ankommt und die will ja gelesen werden.
HÄ? Wer sagt denn, dass die Post gelesen werden will und wieso ABER? Kümmer dich um dein Essen und mach die Post, wenn dein Essen gegessen ist. Nix ABER... entweder oder.. entscheide dich!
Die Post, die Schreiber können nix dafür - DU hast dich fürs Kochen entschieden.


Oder...

.. ich hab Schnupfen, fühle mich krank, ABER kein Wunder, wenn die Eltern ihre Kinder krank in den Kindergarten schicken, da muß man ja krank werden.
Bea, Bea.... wie wäre es mit: ich habe Schnupfen, ich fühle mich krank - ich fange sofort an, mein Immunstystem zu stärken. Von wegen ABER und die Kinder und die Eltern - tu was und klage nicht.

Oder...

..mein Vater ruft an und meint:"Na, du lässt ja gar nichts von dir hören!" Und ich:"Ich hab eben daran gedacht (was sogar total häufig stimmt, ich spüre das oft schon..), ABER dann kam das noch dazwischen und ich hatte keine Zeit, weil.... !
" Liebe Bea, warum nimmst du den Hörer nicht einfach zur Hand, wenn du daran denkst, anstelle ABER zu sagen? Und was dazwischen kommt, kann auch mal hinterher kommen - Zeit?... für einen kleinen Anruf von ein paar Minuten wirst du sicher Zeit haben - und dafür schreibst du halt mal nen Eintrag weniger auf deinem Blog.

Oder...

... ich hab solchen Hunger, ABER ich hatte noch keine Zeit was zu Essen.
Das ist ja wohl der Witz schlechthin, liebe Bea - was hat dir denn deine kostbare Zeit geraubt, so dass du noch nicht mal Essen konntest? Und keine Ausflüchte! Überlege genau! Du hättest dir die Zeit nehmen können, als hier rumzujammern, du hast solchen Hunger... tztztz...

Ein kleines Wörtchen, das tagtäglich von meinen Unzulänglichkeiten ablenken soll.. dabei ist die Palette der ABER-Beispiele bestimmt noch lange nicht ausgereizt und ich frage mich, was ist so schlimm daran, hinter sich selbst zu stehen und auch zu seinen Entscheidungen oder Nicht-Entscheidungen?

Weil ich mir dann eingestehen muß, dass ich Fehler habe?

Beatrice 02.05.2003, 17.22

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

6. von Bea

Guten Morgen, ich hätte ja gerne noch einiges zu den Beiträgen gesagt, ABER... grins... es gab Wichtigeres..

Ich finde die Antworten aber sehr interessant..

@Birthe.. vielleicht hatte ich gestern einen Kirstinanflug, weil immer noch nichts von ihr zu sehen ist...;-)

Sicher macht uns Menschen auch aus, dass wir Fehler haben, machen und das auch dürfen - doch ich denke, dass man dann auch dazu stehen sollte, anstelle sich in ein ABER zu stürzen um anderen Ursachen die Schuld zu geben, anstatt bei sich selbst anzufangen.. ein ABER ist bestimmmt nichts schlimmes und sicher wird man es immer wieder gebrauchen.. ABER es ist bestimmt auch ein toller Erfahrungswert zu sagen: ich habe getan und dazu stehe ich auch, anstelle von: ich hätte ja, aber dies und das und der oder die.. haben..
.. ist das jetzt wirr???... egal.. lach.. ist ja noch früh am Morgen.

Allen einen schönen Tag...:-)

vom 03.05.2003, 09.37
5. von Maria

Was ist aber auch immer so viel zu tun an allen Ecken und Enden.
So kann sich ja kein Mensch mehr konzentrieren ;)

Liebe Bea,
du sprichst mir mit deinem Eintrag aus der Seele! Es gelingt dir, haargenau auszudrücken, wie es mir geht.
Ich könnte verschiedene Passagen in meine Zwischenablage nehmen und in meinen Blog setzen ... tu ich natürlich nicht ;)

Vor einiger Zeit habe ich mal an einem Wochenendkurs: "Konzentration und Entspannung" in einem Zen-Kloster teilgenommen.
Das war so interessant!

Wir haben eine Tabelle aufgestellt,
da sollte man eintragen, was ist ...

wichtig + dringlich
wichtig + aber nicht dringlich

unwichtig + dringlich
unwichtig + nicht dringlich

Manche Tätigkeiten, wie z.B. das Bezahlen von Rechnungen, deren Sinn einem selbst verborgen bleibt,
gehören wohl in die Kategorie

unwichtig aber dringlich ...
sonst drängen sie sich zu sehr in den Bereich des Wichtigen und können sehr belastend werden.

Aber ich rede und rede,
es wäre besser, ich würde mich der wichtigen und dringlichen Tätigkeit des Gelbe-Säcke-vor-die-Tür-stellens widmen, die werden nämlich gleich abgeholt ;) Sonst habe ich den ganzen Müll noch einen Monat lang am Hals.

"Die Größe eines Menschen zeigt sich in der Art und Weise,
wie er mit seinen Schwächen lebt,
ohne zu verkommen oder unterzugehen."

Der Satz ist mir grade so in den wirren Sinn gekommen ;)

Dir ein schönes Wochenende mit vielen erfreulichen Erlebnissen und liebe Grüße von Maria




vom 03.05.2003, 06.15
4. von Feli

kann eigentlich nur dazu sagen *Nobody is Perfect* und es ist nichts schlimmes dran *ich find* im Gegenteil, ...hinter sich zu stehen,nenn ich Charakter!

ein trotz krank ...schönes WE wünsche!

gute Besserung auch Deinem Schatz *lächel*

Grüssle

Feli

vom 02.05.2003, 22.54
3. von Änny

Jetzt komm ich - mal von der anderen Seite ;-))
Du hast schon recht, wenn Du dich entscheidest, keine Zeit zum Essen zu haben - dann darfste auch nich rumjammern und den Papa nich anjerufen !?! Öhhmm - 'n bisserl faul, oder ??? Lustlos ???
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Die Wäsche ist schon seit 2 Tagen trocken, aber ...
3 grundierte Töpfe stehen auch schon so lange auf dem Couchtisch, aber ...
Bräuchte ein paar frühlingsfrische T-Shirts, aber ...
...sind wir nicht alle ein bißchen BLUNA ???
Ich hätte Dir ja gerne ein paar Grüße geschickt, ....
Deine Änny

vom 02.05.2003, 22.03
2. von Birthe

Irgendwie erinnert mir dein Beitrag an Kirstin ;-)

ABER: ist es falsch, mal Aber zu sagen? Meine ich nicht. Solange dieses Aber nicht damit belastet ist, daß man selber etwas anderes gemacht oder gesagt hätte...

Und das mit anrufen - bevor man den Hörer selbst in die Hand nimmt, muss man erstmal denken. Und dann ein Moment abpassen, in dem man im Ruhe telefonieren kann.

Die Emails - die schreien doch nur um gelesen zu werden! Damit das Essen nicht anbrennt, solltest du dir unbedingt ein Küchenuhr besorgen.

Kein Zeit zu Essen? Na und? Dafür isst du Abends ein Portion leckerer Milchreis für die Falten - doch Prima, oder?

Wer sagt dann, dass das alles nicht ok ist?

Liebe Grüsse!
Birthe

vom 02.05.2003, 20.36
1. von Silvio

... ein toller Beitrag, den ich voll und ganz für mich selbst ebenfalls unterschreiben kann ... wir sind es selbst, die es in der hand haben irgendetwas zu tun oder zu lassen ...

... ja, ich habe fehler und die gestehe ich mir auch ein und vielleicht auch zu, denn wo steht geschrieben, dass man keine Fehler machen darf ...

aber eines möchte ich dir noch sagen, es war und es ist kein Fehler dich zu lieben ...

dein Silvio

vom 02.05.2003, 17.28

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2022
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Rezepte und E-Cards