Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Bilderbuch

Es wimmelt in der Savanne: Phanhabs 2

Bei meiner letzten Bewerbung bei bloggdeinbuch.de hab ich mich wieder für ein Bilderbuch entschieden. Ein Wimmelbilderbuch. Ich liebe sie! Sie geben viel Raum und noch mehr Entdeckungsmöglichkeiten und machen einfach viel Spaß.

Der Titel des Buches ist spannend und abenteuerlich "Phanhabs Teil 2 - Savanna: Wimmelnde Wildnis in der Afrikanischen Savanne". Es geht also nach Afrika. Tiere sind immer ein tolles Thema und die Tierwelt ist so großartig, dass sich jeder Ausflug dorthin lohnt. Ich hatte als Kind viele Tierbücher und das was ich damals "gelernt" habe, hab ich mir bis heute bewahrt. Vorallem aber auch die Wertschätzung und den Respekt gegenüber der Natur und den Bewohnern.

Wer sich etwas mit dem Hintergrund der PhanHabs-Reihe (es sind bisher zwei Bücher erschienen) beschäftigt freut sich sicher über eine "runde Sache":

Die Autorin Anja Dekker wurde 1967 in Kiel geboren und wuchs in Holland auf. Seit 2003 wohnt sie in Hamburg, am Elbstrand, zusammen mit ihrem Mann und ihrem Hund. Sie studierte BLW und arbeitete bei internationalen Firmen im Marketing. In Hamburg konnte Anja Dekker ihr Hobby zum Beruf machen und studierte Illustrationsdesign. Wie auch im Buch zu erkennen ist, begeistert sie sich für die Collage und das mehrschichtige Werk. Die Illustrationen im Buch sind eine Mischung aus Fotos, Zeichnungen und Collagen. Die Fotografien stammen von den Afrika-Reisen zusammen mit ihrem Mann.

Das Wissen um die Entstehung dieser Bücher finde ich sehr wertvoll und macht es für mich, wie oben schon geschrieben, rund. Man kann es auch sehr gut beim Entdecken mit einbringen. Mit etwas Kreativität geht es zusammen mit den Kindern auf eine wunderbare Afrika-Abenteuerreisen. Tolle Geschichten lassen sich daraus spinnen.

Wimmelbilderbücher kommen selten mit viel Text, denn es geht ums Finden, Schauen, Entdecken. Ich denke dabei an die bekannten Ali Mitgutsch-Bücher oder auch an "Where`s Wally?" (Wo ist Walter?). Natürlich brauchen "Exoten" eine Erklärung und die wird ausreichend - sogar dreisprachig - gegeben. Jede Wimmelbild-Seite wird am Ende des Buchs aufgeschlüsselt und der Betrachter hat sogar die Gelegenheit das Tier und seine Verstecke nicht nur auf Deutsch, sondern auch noch auf Englisch und Holländisch, kennenzulernen.

Anja Dekker hat ihr Buch sehr ansprechend aufbereitet und Kinder können darüber die Lebensräume der afrikanischen Tierwelt kennenlernen. Es ist auch spannend zu entdecken, wie sich die Umgebung der Tiere verändert - durch Regen- oder Trockenzeiten. Es ist aufregend zu sehen, wie sich alles in grüne Oasen verwandelt, wenn genügend Regen gefallen ist. Das Fotorealistische Bildmaterial trägt positiv zu diesem Buch bei und zeigt eben, wie die Tiere in "echt" aussehen. Das schafft Wiedererkennunswert ;-) z.b. beim nächsten Zoobesuch. Das Schöne daran, NACH diesem Buch, weiß das Kind, wie die Tiere wirklich leben!

Mir gefällt Phanhabs sehr gut. Man kann ein Kind durchaus damit alleine lassen und es auf die Reise schicken. Das Abenteuer wird aber noch ein bisschen grösser, wenn man die Reise zusammen unternimmt und auf eine große Afrika-Expedition geht. Fernglas und Tropenhut nicht vergessen! Bestenfalls dreisprachig ;-)

Mein Fazit: Ein gelungenes Wimmelbilderbuch
Wertung: 4 von 5 Sternen

Erschienen ist das Buch im twikga Verlag und kostet im Handel 12,95 Euro (Bestell-Link) "Phanhabs Teil 2 - Savanna: Wimmelnde Wildnis in der Afrikanischen Savanne" unterhält in 3 Sprachen: Deutsch, Englisch und Holländisch und ist 32 Seiten stark.

Als Altersempfehlung ist 4 - 99 Jahre angegeben.
Generell sind Wimmelbilderbücher ab ca 2 Jahre zu empfehlen.

Beatrice 13.07.2013, 23.16 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Die Tuschelmuscheln

Ein neuer Titel hat mich über »bloggdeinbuch.de erreicht:
"Die Tuschelmuscheln" von »Langenscheidt
Autor: Christian Noß
Illustrator: Katharina Sieg
Empfohlen ab 5 Jahren

Die Tuschelmuscheln ist ein neuer Band aus der Langenscheidt-Kinderbuchreihe PiNGPONG und kann »hier bestellt werden.



Worum geht es im Buch?
Die Tuschelmuscheln langweilen sich und die Tiefseefee hört dies - kurzerhand nimmt sie die Tuschelmuscheln mit auf eine Reise. Ja, und das ist keinesfalls langweilig, denn alle zusammen lernen aussergewöhnliche Tiere kennen und haben dabei die ein oder andere seltsame Begegnung. ;-)
*
So kurz wie sich die Geschichte zusammenfassen lässt, hält sie doch eine Menge an Abenteuern und Spaß bereit. Sehr viel Spaß sogar. Sprachbegeisterte Kids werden ihre Freude haben, denn die gesamte Geschichte bietet herrliche Reime an. Die Tier- und Pflanzenwelt erscheint in einem ganz neuen Licht: Oder ist dir schon einmal ein Müffelbüffel oder ein Kummerhummer begegnet? Also mir nicht.



Die Tuschelmuscheln als Mitmachbuch.
Die kurzen Reimtexte laden ein: neue Wörter zu erfinden und Sätze zu vervollständigen. Kindern ab 5 Jahren gelingt das Reimen schon sehr gut. Da die Figuren die tollsten Namen haben, reizt das zu noch weiteren Fantastereien.
Spannend ist, was "eigentlich" nicht erlaubt ist - z.B. das Schummeln. In der Geschichte begegnen die Tiefseefee und die Tuschelmuscheln der Schummelhummel und dem Mogelvogel. Die beiden zeigen wie das mit dem Schummeln funktioniert. Weil das Schummeln bei allen so gut klappt ist die Freude groß und sie veranstalten eine große Party mit gezaubertem Schummelmogelrock. Klar ist, wenn es was zu Essen gibt, dann sind Schmausemaus und Schmatzekatz mit von der Partie. Die Gästeliste ist groß und wieder wird zum Mitmachen eingeladen: Wie heißen die anwesenden Partygäste nochmal?



Auch Probleme wollen in der Geschichte gelöst werden und so stellt sich auf Seite 19/20 die Frage, was soll das WEINSCHWEIN sein, wenn es kein Weinschwein mehr sein möchte. Bei dieser Frage können wieder alle sehr gut mitmachen und nach einer neuen Identität für das Noch-Weinschwein suchen. Vielleicht mit der Frage:"Was reimt sich denn auf Schwein?" ;-)

Ja, vielleicht wird aus dem Weinschwein ein  _ _ _ _ schwein (bei diesem tollen Gedicht, wäre das doch der ideale Name!):

"Die Tuschelmuscheln vom Meeresgrunde
langeweilten sich heute keine Sekunde.
Sie haben die seltensten Tiere gesehen
jetzt können sie ruhig schlafen gehen...
...die Kuschelmuscheln."




Mir persönlich gefällt sehr gut, dass sich auf jeder Seite des Buches Mitmach-Aktionen finden lassen. Vll. schafft es das ein oder andere Kind (ab 5 oder 6) sogar ein klitzekleines Reimegedicht zu erschaffen - das Buch bietet eine Menge Anreiz dazu. Die Illustrationen sind lustig und freundlich und entsprechend der Geschichte umgesetzt. Ich könnte mir bei diesem Buch gut vorstellen, den Inhalt auf mehrere Etappen "zu erarbeiten".

Ein paar holprigen Reimen bin ich begegnet, aber das tut der Geschichte keinen Abbruch und dem Mitmach-Spaß auch nicht.
Mein Fazit: Ein Bilderbuch mit Reimespaß vom Feinsten, das zu vielen Mitmach-Aktionen einlädt
Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen :-)

Beatrice 29.03.2013, 16.22 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Rumpelstilzchens Glück - Kindermusical

Vom Härter Kinderbuchverlag habe ich über Blogg dein Buch wieder ein neues Abenteuer in Buchform zum Reinlesen bekommen: Rumpelstilzchens Glück.


Empfohlen für Kinder ab 5 Jahre, mit 48 Seiten.


Das Besondere an DIESEM Buch - es ist nicht nur ein Buch zum Anschauen und Lesen sondern auch noch ein Kindermusical - im Umschlag des Buches ist eine CD zu finden.


Worum geht es in der Geschichte?

Der Junge Maurice und seine Großmutter betreiben in einem kleinen Dorf am Rande des Munkelwaldes eine kleine Chocolaterie - und das ziemlich erfolgreich. Alle Leute schwärmen von den Schokoladenkreationen "Chillottas Schokolade macht glücklich!".  Ja, sogar der König ist verliebt in all die Köstlichkeiten, die sich Maurice mit seiner Großmutter ausdenken. Spezialitäten wie Zimtzöpfchen oder Vanillesterne - oder Glückserbsen verzaubern die Kunden.
Doch eines Tages findet Maurice die Großmutter ziemlich traurig vor: Die besonders wichtige Zutat neigt sich dem Ende zu und wenn das passiert, muss sie die Chocolaterie schliessen. Leider ist es nicht so einfach für Nachschub zu sorgen, denn dazu muss man sich erst einmal in den dunklen, dunklen Munkelwald trauen in dem das Rumpelstilzchen haust. Wer ihm in die Hände fällt kehrt nicht wieder nach Hause. Doch der kleine Maurice ist ein mutiger Bursche und er will die Chocolaterie retten. Wie ein Held macht er sich auf den Weg um die geheime Zutat zu besorgen. ....



Ein Buch mit Mehrwert ist - klar - mehr wert ;-) Rumpelstilzchens Glück bietet neben den tollen Bildern auch noch viel Spaß und viel Musik mit noch mehr Spaß.
Aber von vorne...

Wer kennt nicht das Märchen vom Rumpelstilzchen und erinnert sich an die arme Müllerstochter, die das ganze Stroh zu Gold verspinnen muss, wenn da eben nicht das Rumpelstilzchen gewesen wäre...

In dieser zauberhaften Geschichte läuft alles ein bisschen anders. Wir begegnen zwar dem Rumpelstilzchen, das auch diese wunderbare Fähigkeit des Goldspinnens beherrscht, aber von der Müllerstochter keine Spur. Mit Kindern hat es der Bösewicht allerdings. Im Laufe des Abenteuers erfahren wir aber doch erstaunliches - oder vll. ist das auch gar nicht so erstaunlich: Das Rumpelstilzchen ist nämlich gar nicht so schlimm, wie es erscheint, denn eigentlich ist er nur einsam und möchte das nicht sein.

Eine humorvolle, moderne Version hat sich Simone Härter für dieses Rumpelstilzchen-Abenteuer ausgedacht, das tatsächlich viel Glück erfährt. Freunde zu finden um nicht mehr alleine sein - das kann man mit Gold nicht aufwiegen. Keinesfalls! Gut, Rumpelstilzchens Gold spielt trotzdem eine wichtige Rolle, aber welche?... das wird hier nicht verraten!



Viel Freude machen die Illustrationen von Tanja Donner. Mir gefällt vor allem, dass es etwas zu entdecken gibt: eine kleine kugelrunde Fee z.B., die in der Geschichte fleissig mitmischt - sehr eigen ist auch der Mitbewohner vom Rumpelstilzchen, Schnuff, der Drachenhund. Es gibt viel zu sehen auf den kraftvoll und leidenschaftlich illustrierten Seiten des Buches, die viel Augenschmaus mit sich bringen. Für mich als Mensch mit Liebe zum Detail natürlich ein ganz besonderes Plus.



Die Musik zur Geschichte - das Musical: Sie bringt viel, viel gute Laune, Stimmung und Aktion mit sich. Mein Favorit "Rumpelstilzchen". Aber welches der Stücke ich auch hörte, man muss MIT! Und man kann mit! Alle Liedstücke lassen sich gut hören und vor allem gehen sie gut ins Ohr, so dass man gar nicht anders kann, als mitsummen, oder -singen und vielleicht sogar in Bewegung zu kommen ;-) Ein dickes Lob an Asita Djavadi und Jan Röck, die für den musikalischen Part verantwortlich sind.

Als Sprecherin möchte ich noch Mareike Tiede erwähnen, die es sehr wohl versteht den Rumpelstielzchens Glück-Zauber zu verbreiten :-)

Für alle iPhone, oder iPad-Besitzer, die iBook in neuer Version auf ihrem Gerät haben, meine Empfehlung via »Apple iBook-Store "Rumpelstilzchens Glück" zu laden oder einfach mal reinzuschauen (Man kann eine Voransicht laden) Das musikalische eBook ist für 8.99 Euro zu bekommen.

Rumpelstilzchens Glück kann »hier direkt bestellt werden
Das Hörbuch » Rumpelstilzchens Glück gibt es bei hoerstern

Mein Fazit: Ein lebendiges, farbenfrohes Märchen in moderner Form mit viel Unterhaltungswert, das alle Sinne anspricht.
Ich vergebe ✩✩✩✩✩ (von 5 möglichen)

Beatrice 15.12.2012, 18.38 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Leo Lausemaus lernt schwimmen

Ich hab mich richtig gefreut, als ich erfahren habe, dass ich ein weiteres Bilderbuch über »Blogg dein Buch rezensieren darf. Ich hatte mich für LEO LAUSEMAUS LERNT SCHWIMMEN beworben und hier ist es nun.

Leo Lausemaus ist mir kein unbekannter Mausejunge - seine Geschichten kenne ich bereits als »Hörbücher. Es ist natürlich ein Unterschied, ob ich ein Buch in der Hand halte oder eine Geschichte im Ohr habe. Und dann ist da noch der Unterschied, ob mir jemand aus einem Buch vorliest/erzählt oder ob ich ein Buch alleine anschaue :-) Ich finde es sehr wichtig, dass man sich als Eltern für das Geschichten erzählen Zeit nimmt und seinem Kind diese einmaligen Momente schenkt.

Besonders schön ist es, wenn die Bücher qualitativ hochwertig verarbeitet sind - wie es auch beim Leo der Fall ist. Das gebundene Hardcover (wattiert) vermittelt ein annehmes Gefühl, wenn man es in den Händen hält. Sollte der Umschlag mal schmutzig sein, lässt er sich wunderbar reinigen. Das Papier ist griffig und lässt sich gut umblättern. Die Farben sind sehr ansprechend und eine Wohltat für die Augen. Die Zeichnungen von Marco Campanella machen einfach Freude, weil sie mit viel Liebe zum Detail und kindgerecht erstellt sind. Auf jeder Seite des Buches gibt es viel zu entdecken.

Wer ist Leo Lausemaus?
Leo Lausemaus ist ein kleiner Mausejunge, der mit seinen Eltern und seiner Schwester Lili in einem kleinen Haus am Waldrand lebt. Sein bester Freund ist sein Teddy. Mit ihm zusammen entdeckt er die Welt und hat dabei inzwischen schon richtig viel erlebt. In seinen Geschichten erzählt er über all das, was kleine Kinder bewegt und was sie tagtäglich erleben.

In dieser Geschichte von Leo geht es ums Schwimmen lernen und das ist für jedes Kind ein sehr, sehr wichtiges Thema - genauso wichtig, wie z.b. das Fahrrad fahren.



Könnt ihr euch noch an eure Schwimmlernzeiten erinnern? Seid ihr Wasserratten gewesen oder eher etwas ängstlich? Ich weiß, dass ich immer sehr gerne im Wasser war und weiß auch noch, wie stolz ich war, als ich mein erstes Abzeichen für den "Freischwimmer" bekommen habe. Inzwischen erlebe ich meine Enkelkinder ;-), wie sie mit diesem Thema umgehen. Enkelkindchen 3 - die Kleinste - wird sich erst noch mit dem Schwimmen lernen auseinandersetzen müssen, obwohl sie jetzt schon viel Freude zum Wasser zeigt. Leo darf ihr demnächst seine Geschichte erzählen.

In kurzen, aussagekräftigen Sätzen erzählt die Geschichte "Leo Lausemaus lernt schwimmen" was ein Kind bewegen kann, wenn es schwimmen lernen möchte. Der Weg vom Schwimmen mit dem Schwimmreifen und Schwimmflügeln bis hin sich ohne die Schwimmhilfen im Wasser bewegen zu können wird erzählt.
Wie schafft man den Sprung vom Nicht-Schwimmer zum Schwimmer? Da ist der Wunsch, wie schon einige Freunde, den Spaß im Wasser auskosten zu können um ein klein wenig mehr "erwachsen" zu sein, aber auch die Angst, was passiert, wenn die Schwimmhilfen nicht mehr zur Seite stehen. Leo Lausemaus erfährt, dass es eine Schwimmschule gibt und man dem Schwimmlehrer durchaus vertrauen kann; dass auch andere Kinder das selbe Problem haben und mit den selben Ängsten kämpfen. Am Ende der Geschichte steht das Erfolgserlebnis und die Freude - Motivation, Durchführung und das Ziel sind wunderbar in Wort und Bild umgesetzt.

Wie das Fahrradfahren ist auch das Schwimmen eine der Fähigkeiten, die ein Kind erstmals richtig bewusst erlernt und sich damit auseinandersetzen muss und möchte. In Leo Lausemaus kann das Kind den Weg zusammen mit Leo gehen. Die direkten Reden wie "Am See war das Wasser aber nicht so tief, Mama! Was ist, wenn ich hier untergluckere?" geben beim Vorlesen viel Raum für Kreativität. So kann jede Rolle eine eigene Stimme bekommen, was noch mehr Leo-Vorlese-Spaß bringt. 32 Seiten mit kurzen Texten lassen die Geschichte nicht zu lange werden und ist damit gut für kleine Zuhörer und "Leser" im Alter von 2-6 Jahren geeignet.

An der ein oder anderen Stelle wollte ich noch etwas Text dazu schreiben, weil mir ein Übergang fehlt und man etwas unsanft in eine nächste Szene "geschubst" wird: Leo ist mit seinen Eltern am See mit dem Text, dass er nun schwimmen möchte und noch zögert ... unsanftes und offenes ENDE Text 2  - dann *schwupps* befindet man sich auf der nächsten Seite (Text3) schon wieder bei ihm zu Hause - und zwar beim Zubettgehen. Ich habe tatsächlich geschaut, ob meinem Buch eine Seite fehlt. ;-)



Leo Lausemaus erscheint beim »Lingenverlag
"Leo Lausemaus lernt schwimmen" kann hier »direkt bestellt werden
Die »Leo Lausemaus Webseite

Mein Fazit: Eine Geschichte aus dem Leben, mit der sich Kinder auf jeden Fall identifizieren können.
Ich vergebe ✩✩✩✩ (von 5 möglichen)


Beatrice 09.11.2012, 13.35 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Finn Vogelschreck - Da lachen ja die Krähen

Auch in Zeiten der Digitalisierung, der Computerspiele usw. finde ich es sehr wichtig, dass Kinder Bücher in ihre kleinen Hände bekommen und damit aufwachsen. Nach wie vor bin ich eine große Liebhaberin von Bilderbüchern, die ich früher mit Begeisterung gesammelt habe. 

Über Blogg dein Buch und dem Verlag Langenscheidt durfte ich mir nun wieder einmal ein Bilderbuch zu Gemüte führen, was ja in meiner Funktion als Oma, seitens meiner Enkelkinder, absolut gewünscht ist. 

"Finn Vogelschreck - da lachen ja die Krähen" lässt sich wunderbar als Jahreszeiten-Geschichte zum Vor- und Mitlesen in das Herbstgeschehen einbauen. Natürlich hat die Geschichte auch einen tieferen Hintergrund. Es geht um das Anders sein, den Mut dies zu akzeptieren aber auch um Respekt und ernst nehmen. Ein wichtiges Thema im Kindergartenalltag, aber auch draussen beim Spielen und ebenso in der Familie. 




Der Inhalt:
Finn Vogelschreck steht auf seinem Feld - in seiner Funktion als Vogelscheuche - und merkt verärgert, dass er nicht ernst genommen wird. Er kann diese Situation nicht mehr länger ertragen und macht sich auf die Beine - ja, tatsächlich - es kommt Bewegung in Finn und er marschiert los. Auf seiner Reise lernt er große und wilde Gesellen kennen. Er würde gerne von ihnen lernen, wie man sich den nötigen Respekt verschafft und ernst genommen zu wird. Finn muss feststellen, dass weder der Drache, das Krokodil oder der Löwe so sind, wie es von ihnen erwartet wird. Ihnen fehlt der Mut ihre eigentlichen Bedürfnisse zu leben, was sie eher zu traurigen Gesellen macht. Als sich alle Darsteller dieser Geschichte dazu entscheiden, so zu sein und das zu tun, was sie immer schon tun wollten, nimmt alles ein gutes Ende.

Mein Eindruck:
Ich bin ein großer Freund von Reimen. Reime prägen sich schnell und leicht ein und animieren zum Mitsprechen. Auf diesem Weg findet schneller eine Interaktion des Kindes statt. Auf jeder Seite des Buches wird z.B. das letzte Wort durch ein Bild ersetzt, welches sich einmal durch die Reimform, aber auch bildhafte Darstellung des Wortes, leicht durch das Kind finden lässt. Die kleinen Reime, auf jeder Seite des Buches, lassen die Geschichte kurzweilig erlebbar machen.  Ernsten Themen begegnet man am besten mit Humor und der kommt bei Finn Vogelschreck weder im Bild noch im Wort zu kurz. 

Die Illustratorin des Buches, Kerstin Schoene, zeigt viel Liebe zum Detail. Man kann eine Menge Zusatzbeschäftigung aus den Illustrationen der Geschichte herausholen: Krähen zählen z.B. Die Mimik von Finn beschreiben lassen - mal ist er ärgerlich, mal erstaunt, mal erschrocken uvm. Mich persönlich sprechen auch die verwendeten Farben und die Maltechnik an. Alles wirkt weich, harmonisch und trotzdem klar. Eine freundliche Stimmung begleitet die Betrachtung. 




Einen kleinen Minuspunkt vergebe ich zu den Reimen. Ab und an MUSS man den Reim ein zweites Mal lesen um die Betonung anders zu legen. Es holpert ab und an. Es macht Sinn, die Reime in Ruhe - ohne Kind - zu lesen. Laut, wenn möglich ;-) 

Besonders ansprechend ist auch das Material des Buches. Der Einband fühlt sich fast ein wenig samten an und die Blätter sind stabil und griffig und auch hier lässt sich eine Struktur im Papier erfühlen. Dieses Buch wird einfach gerne in die Hand genommen - der Test wird noch folgen, dann, wenn meine kleinen Enkelnasen Finn Vogelschreck - da lachen ja die Krähen mit mir anschauen.  Die Altersgruppe ab 3 ist angemessen und meine Enkeltochter, im Vorschulalter, wird an Finn Freude haben. 


Mein Fazit: Ein wertvolles Buch mit einer eben solchen Botschaft, verbunden mit viel Spaß beim Entdecken.
Ich vergebe ✩✩✩✩ (von 5 möglichen)

» Das Buch bestellen

Beatrice 20.09.2012, 19.41 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2022
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Rezepte und E-Cards