Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Tatzen

Sandy-Baby



:-))))))))

Gerade eben bei mir eingetroffen (das Foto) - und die Augen sind bereits auf. Ach, wie ich mich freue :-))))

Beatrice 18.05.2004, 12.14 | (13/10) Kommentare (RSS) | TB | PL

Immer noch nicht beruhigt

und noch einmal nachgelesen...

Das ist jetzt kaum auszuhalten.
Geburtsdatum : 06.05. - am selben Tag, wie meine Tochter und nu kommts: Whiskey ist auch am 06.05. geboren worden.

Baby ist kein Ersatz für Whiskey - denn BabyKater wird eine eigene ganz dolle Persönlichkeit (ist er jetzt schon, wie ich auf dem MamaBlog nachgelesen habe) - aber diese "Zufälligkeiten" sind Faszination pur - für mich.

Beatrice 15.05.2004, 18.25 | (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Pseudorollig?

Seit gestern ist Cinderella etwas seltsam. Eine seltsame Gangart, Gemaunze ohne Unterlass aus den hintersten Ecken ihres Astralkörpers. Heute morgen kommt meine Tochter vorbei und erlebt es auch.. Ihre Antwort darauf:"Ma, die Cinderella ist rollig!"

HÄ?

Also - neee.. sagte ich. Das kann doch nicht sein - wo waren dann die Rolligkeiten in den letzten Jahren?
Cinderella ist schon etwas eigentümlich. Ich hätte früher sooo gerne Babykatzen von ihr gehabt. Also hab ich sie erst einmal nicht sterilisieren lassen. Ich brachte sie zu einem wunderhübschen Perserkater. Sie ignorierte ihn. Gut, man kann es ja auch mal andersherum probieren. Also wurde Kater zu uns gebracht - zum nächsten Zeitpunkt. Er ging ihr sonst wo vorbei.

Später dann, unser Umzug ins Haus mit Garten - der Babykatzenwunsch war immer noch präsent. Kater gab es ja genug um uns herum. Also durfte Cinderella locken gehen... NICHTS!

Irgendwann dachte ich mir, dass sie den eventuellen Vater ihrer Kinder schon gewählt hat, als sie zu uns kam: Whiskey. Tja, aber Whiskey konnte nicht mehr :-(((
Und nun ist Whiskey nicht mehr da - die ganzen letzten Jahre hat sie dieses Verhalten nicht an den Tag gelegt und jetzt frage ich mich, ob es damit zusammenhängen könnte? Gibt es auch eine Pseudorolligkeit? So wie auch eine Scheinschwangerschaft?

Beatrice 04.05.2004, 20.53 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Die Sache mit der Weck-Katze

Übelst - heute Nacht, um halb 5, wurde ich von einem wilden Gemaunze geweckt - die Töne kamen aus der hintersten Ecke des kleinen Katzenkörpers und man kann sich vielleicht vorstellen, wie das klingt (miiiooooouuuuuuuuu) iii-Töne waren kaum zu hören, aber dafür umso mehr ooo und uuuu`s. Diese Töne werden besonders intensiviert, wenn sie in einem Raum mit Fliesen und am besten noch, in eine Türritze, gesungen werden.

Halb 5 - das muß man sich auf der Zunge vergehen lassen.

Die ideale Weckzeit - also hab ich es erst einmal mit zischelnden "sschhh`sss" versucht und als die nichts nützen, mit laut geflüsterten "Cccciinnderella... schhhhhh!" - kein Erfolg.

Okay, okay... ich steh auf. Madame wußte GANZ GENAU, dass die Zeit unmenschlich war - denn als ich die Türe vom Schlafzimmer öffnete - *futsch* war sie schon um die Ecke, ins Wohnzimmer verschwunden, nicht ohne noch ein paar versöhnliche Maunzer von sich zu geben.

Leise (be)schimpfend (schliesslich schlafen ja noch ein paar Menschen) stapfte ich hinter ihr her und hielt ihr eine Morgenpredigt, dass es ein unmögliches Verhalten sei, die Leut im Haus so früh mit ihren Gesängen zu belästigen. Ich wüsste zwar, dass es ihr bestimmt langweilig war und ich auch verstehen kann, dass sie nicht alleine sein möchte, aber sie hätte ja noch zwei Stunden warten können. Ich hab kein Problem mit 7 Uhr.. aber halb 5 ist ziemlich egoistisch. Mit aufmerksamen und strahlenden Augen folgte sie meinen auf-und zuklappenden Lippen.. *sniief* unverbesserlich - wem hatte ich die Predigt gehalten? Sie nahm mich überhaupt nicht ernst und freute sich "tierisch" über meine (müde) Gegenwart.

Als Belohnung gab es was Magenstreichelndes und ich durfte dann noch ein paar Stündchen schlafen.. danke, mein Kätzchen - du bist so gut zu mir ;-)

Beatrice 01.05.2004, 10.32 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Mein Handywecker + Sicherheitsfunktion

Keine Ahnung, wann ich meinen Handywecker zuletzt wirklich gebraucht habe. Er ist noch immer so eingestellt, dass er morgens um 7 Uhr wie wild tüddelt und er tut es auch. Ich lass mich davon wenig beirren, denn das Handy liegt im Wohnzimmer und bis ins Schlafzimmer ist da nichts von zu hören.

Heute morgen konnte ich aber die geniale Sicherheitsfunktion gegen Verschlafen trotz Weckerklingeln kennenlernen.

Ich war schon recht früh wach und gerade im Bad, als mein Handy mit der Weckfunktion los legte. Was passierte, als ich nicht darauf reagierte? (warum auch.. war ja schon wach) Cinderella startete mit durchdringendem Gemaunze. DAS überhöre ich nie und genau DAS weckt mich jeden Morgen. Klasse, oder?

So, und morgen früh werde ich versuchen wieder vor meinem Handy (und vor Cinderella) wach zu sein und mal sehen, ob meine Beobachtung nicht eine einmalige Sache war ;-) - öhm - und sollte es sich bewahrheiten, ist es auch eine einmalige Sache.. welche Katze fühlt sich schon dazu berufen, als Weckreminder zu fungieren?

Beatrice 30.04.2004, 11.38 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Im ZweiMäderlHaus

Wir sind nun seit gestern (und bis mein Sohni wieder zu Hause ist) ein ZweiMäderlHaus - Cinderella (mein Perserchen) und ich ...

Früher durften meine Katzen mit ins Schlafzimmer, aber nachdem ihre Schlafgewohnheiten mich vom schlafen abgehalten haben, hab ich das irgendwann einmal geändert. Das "Weibi" (wie ich sie oft nenne) hat damit ein mittelschweres Problem und veranstaltet deswegen jeden Abend ein Nachtkonzert - vor meiner Schlafzimmertüre. Ich soll auch regelmässig daran erinnert werden, dass sie mit meiner Regelung ganz und gar nicht einverstanden ist.

Gestern Abend konnte ich sie nicht alleine lassen - der Gedanke, dass sie alleine durch die Wohnung tigert, war mir unangenehm. Sie hüpfte gestern Abend sowieso die ganze Zeit hinter mir her und als ich zum Schlafzimmer ging, war sie sofort neben mir. Für sie war zu dem Zeitpunkt schon klar: "Ich schlafe heute bei dir!" .. recht hatte sie, es war klar!

Wir kuschelten uns gemeinsam in die Kissen. Sie ist ein Nerval, bis sie endlich Ruhe gibt. Um 4.30 Uhr war die Nacht zu Ende. Sie weckte mich mit Hüpfspielchen mit meinem Omasessel, der bei mir im Schlafzimmer steht. Keine sehr nette Uhrzeit um schon aufzustehen. Ich mußte sie wohl oder übel vor die Türe setzen, um doch noch etwas Schlaf zu bekommen. Ich hab mich beim Wiedereinschlafen wirklich gewundert - es kam kein Murren und Miaunzen... es war okay (was aber vielleicht am Leckerli lag, das ich ihr noch gegeben habe)...

.. es ist schon ein komisches und trauriges Gefühl, wenn einem bewusst wird, dass da JEMAND fehlt.

Beatrice 23.04.2004, 10.22 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sie war hier..

- Stunden später - und das, obwohl es hiess:"später Vormittag", ist es fast 18 Uhr geworden.

Whiskey hat nun eine Päppelspritze bekommen und ich hab ausserdem noch HIPP-Gläschen geholt- mit Fleisch. Mit Wasser verdünnt soll ich ihm stündlich davon "zwangsverabreichen". Mit der kleinen Spritze geht es recht gut und er schluckt dann auch alles. Diese Zwangsfütterung bereitet dem Katerchen nicht die übergrosse Freude, aber er lässt es relativ geduldig über sich ergehen. Vielleicht fühlt er ja, dass ich es nur gut mit ihm meine..

Der Nachgeschmack aus dem Gespräch mit der Tierärztin - es muß sich eine wirkliche Besserung abzeichnen..  

Beatrice 20.04.2004, 19.31 | (5/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Versetzt

.. tja, da hab ich gestern gewartet und gewartet... keine Tierärztin und mir war es höchst unangenehm sie anzurufen. Sie hat sich entschuldigt. Ich weiß zwar, dass meine Katerchen nicht das einzige kranke Tier ist, aber traurig bin ich trotzdem darüber. Nun kommt sie heute am späten Vormittag - hoffentlich!

Ich war heute Nacht noch lange beim Katerchen gesessen hab mit ihm gesprochen. Als es ganz still  und das Licht aus war, fing er dann auch an zu schnurren und ein kleiner Piepser kam ebenfalls. Er klingt sehr kläglich. Ich bin jedesmal überglücklich, wenn ich ihn schnurren höre und er mich bewusst ansieht. Oft liegt sein Köpfchen dabei in meiner Hand - so vertrauensvoll...

Ich konnte gestern auch nicht anders, als dass ich ihm etwas Joghurt "reingezwungen" habe. Ich kann es einfach nicht mit ansehen, wenn er nichts frisst. Heute morgen kam er mir dann auch wieder etwas munterer vor. Zumindest hat er sich etwas erhoben und nach mir gesehen, als ich ins Wohnzimmer kam. Gestern war er sehr matt - heute morgen empfand ich ihn wieder etwas gestärkter.. hmm.. vielleicht frisst er ja doch heimlich in der Nacht? Wahrscheinlich rede ich mir das ein.. aber ich weiß, dass er nachts unterwegs ist und dann auch trinkt. Kann sich jemand vorstellen, dass ich mich über Wasserlass-Pfützen freue? Ja, tu ich.. denn es ist ein Zeichen, dass er zumindest trinkt, auch wenn ich es nicht mitbekomme.

Und nun warten wir wieder auf Tierärztin...

Beatrice 20.04.2004, 09.35 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Dieser dickköpfige Kater

Mit flauem Magen sitz ich hier und ärgere mich über mein dickköpfiges Katerchen. Gestern, Spätnachmittag meinte er, er müsste mit dem Essen stoppen und auch heute morgen, will er nichts. Die Tierärztin kommt im Laufe des Vormittags vorbei. Ich bin traurig, weil ich nicht mehr weiß, wie ich ihn zum Essen bringen kann. Er hat so furchtbar wenig Kraft und es zerreisst mir das Herz, wenn ich ihn anschaue. Ich mach mir Vorwürfe, weil ich es nicht schaffe, dass er was frisst und habe nun Angst, dass er mir verhungert. Das, was er bis zum Streik zu sich genommen hat, war einfach zu wenig, um zu Kräften zu kommen. Vielleicht bringt ein Appetitanreger oder eine Aufpäppelspritze der Ärztin was.. 

... die leise Freude, wandelt sich ... :°-(

Beatrice 19.04.2004, 08.32 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Katzenkumpels und Schleckertipps

z.B. Patufet - ein Liebhaber von Erdbeerjoghurt - ein sehr guter Tipp für Whiskey, der sich begeistert zeigte... also gibt es nun seit gestern Erdbeerjoghurt. Die Rafinesse der Küchenchefin lässt nichts offen und so wird unter den Erdbeerjoghurt noch Sheba mit Pute in heller Sauce gemischt - als Garnierung ein paar Frischkäsekrümel. Ein paar Tröpfchen Sahne runden das Ganze noch galant und schmackhaft ab. Katerchen mag es... immer noch sehr wenig, aber wenigstens etwas. Bis heute morgen hat er nur vom Finger geleckt, eben leckte er selbst in der Schüssel mit seinem Miniportiönchen.. mannomann.. wenn ich daran denke, was er sonst so verdrückt, dann ist das JETZT kein wirklicher Magenfüller :-(

Mit meinem Hühnchen hab ich leider in den Ofen gefasst - er will es nicht -vielleicht noch nicht.. er will nur schlabbern und schlucken, aber nichts beissen.

Schnurren geht inzwischen recht gut - und Katerchen hat seinen Schnurrbereich auch ausgedehnt: Wir müssen dazu nicht mehr extra ins Bad gehen.  

Beatrice 18.04.2004, 11.52 | (8/8) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".


Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
2020
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Rezepte und E-Cards