Heute

einmal "ge-en-ellt"

und nun "griessbreie" ich noch a weng... 
herrlich süss, weich und soooo zärtlich... ein DurchrutschStreichler bis in den Magen hinein.

Beatrice 17.11.2003, 19.51| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt

Mein Kater

ist heute das totale "Nerval" - Gemecker, Geschimpfe und ein ständiges Hin-und Her...

Beatrice 17.11.2003, 11.25| (9/9) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt

Die Ösis

essen also Brot und Semmeln zum Gulasch - hmmm.. ich mag das ja auch.

Und wenn ich vorher gewusst hätte, dass mein Pa grad für ein paar Tage in Wien und u.a. auch bei der Dürer Ausstellung war, dann hätte ich ihn auch mal bei dir vorbeischicken können, um dir persönlich einen Gruß von mir vorbeizubringen...;-))) - aber leider hab ich das erst heute erfahren..

  

Beatrice 16.11.2003, 17.15| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt

Soll ich nun

... Spätzle, Reis oder Nudeln zum Gulasch machen?

Gulasch ohne Zwiebeln ist für mich nur ein halbes Gulasch und ich hab - so ein Übel - die Zwiebeln vergessen einzukaufen... nur gut, dass es sowas wie Zwiebelpulver gibt, auch wenn das kein wirklicher Ersatz ist.. schöner Mist aber auch :-(

.. aber mit viel Kochsaucenzauberkunst krieg ich den Geschmack schon hin - sprach die weltbeste Saucenköchin - und verschwand wieder in der Küche.

Beatrice 16.11.2003, 16.56| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kochtopf

Es kann Winter werden

auch wenn wir in Bayern unsere Portion Schnee schon abbekommen haben, weiß ich ja nicht wirklich, ob es das nun schon war - wäre fein, wenn der Winter so an uns vorbeilaufen würde.. vorsichtshalber, hab ich also heute meinen Balkon winterfest gemacht. Schneeketten ausgelegt, Streusand ist auch wichtig, wegen der Rutschgefahr - Futterhäuschen bereitgestellt (mit nix drin), hab irgendwann mal gelesen, dass man da nicht zu früh mit anfangen soll - und dass es noch zu früh ist, seh ich sehr deutlich an den Fliegen und Spinnen, die immer rumkreuchen und fleuchen.

Irgendwie sieht mein Balkon echt nackelig aus - auch wenn da immer noch genug rumsteht, was über den Winter draussen bleiben darf. Ich brauch also dringend noch ein paar Bäume und Sträucher für meinen Balkon - ich finds grauselig, wenn der so halb bewachsen in der Gegend rumhängt. Gegenüber hab ich nix als Fenster und Fenster von allen möglichen Praxen - ein Anblick, an den ich mich immer noch nicht gewöhnt habe.

Und jetzt wäre eigentlich Kaffee und Kuchenzeit - wenn ich auf Kuchen stehen würde.. hmm.. also mach ich mir dafür zum Ausgleich ein Wurstbrot - Kaffee und Wurstbrotzeit. 

Beatrice 16.11.2003, 13.21| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt

Tierisch menschlich

Fredrik Vahle: „Mäuse wie wir. Laute und leise Geschichten von Luzi und Kabutzke.“ - Ein Buch für große und kleine Menschen

Ich bin sowieso der Meinung, dass viele Erwachsene sich öfter mal Kinder- und Bilderbücher zu Gemüte führen, um sich wieder ein paar elementare Dinge im zwischenmenschlichen Bereich,  in Erinnerung zu holen. Die einfachen, verständlichen Worte könnten die Chance haben, nicht nur von Kindern verstanden zu werden..

 

 

Beatrice 16.11.2003, 09.51| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: lesenswert

Im Stillen arbeiten

HIER ist Wochenend-Hausputz angesagt - was sich im Keller so alles ansammelt - im Speicher erst recht und dann auch noch die Regale rausputzen etc.. naja.. wir müssen uns  langsam aber sicher auf die Weihnachtszeit vorbereiten... :-))

Beatrice 15.11.2003, 22.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt

Nein

es stört mich ganz und gar nicht und nervt mich auch nicht.. nein, ganz und gar nicht und never... und überhaupt nienicht!

Beatrice 14.11.2003, 15.20| (4/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: laut gefühlt

Abspann

Entweder liegt es an der Zeit - so kurz vor Weihnachten drehen die Zeiger der Uhr generell durch - oder es liegt an irgendetwas anderem .. schon wieder ein Tag vorbei und der neue Tag hat schon begonnen.

Manche Dinge klammere ich im Moment aus, weil es mich einfach nur nervt, darüber nachzudenken, oder etwas zu unternehmen ( auch wenn ich mich nur schwer zurückhalten kann) und dann gibt es Dinge, die mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern und über die ich mich freue. Wie schön, dass die Lächler in der Überzahl sind - weit in der Überzahl.

Es ist unheimlich viel zu tun, viel Platz für Grübeleien bleibt da sowieso nicht. ( inkl. großer Touren durch die Blogs etc.)

Noch ein Lächler - Cinderella hat sich gerade eben den Platz im Holzschränkchen als Nachtlager ausgesucht - sieht aus, als ob sie in ihrer Katzenhütte sitzen würde.

Zur Entspannung (?) hab ich heute den Anfang gemacht - ich habe das Vorwort in meinem Buch verfasst. Oh, ich war schon sehr ehrlich in diesen ersten Zeilen, die sicher schon mal zwei Seiten eines Buches bedeuten - von wievielen? Darüber denke ich jetzt mal lieber nicht nach - vielleicht wirds ja auch nur ein 15,5seiter - bestehend aus zwei Seiten Vorwort. Witzige Vorstellung. Schnell zu lesen und man läuft kaum Gefahr zu langweilen, denn bis die Langeweile eintritt, ist das Buch schon zu Ende.. guter Gedanke, eigentlich.

Die Einstimmung zum Vorwort bekam ich von meinen geliebten Tassenknödeln, denen ich  ein Gedicht gewidmet habe. Vielleicht bau ich das auch noch in dem Buch ein.. so als Pausen- und Seitenfüller.. keine schlechte Idee, eigentlich.

Ich hab über meinen Entschluss, ein Buch zu schreiben, nachgedacht. Über Erwartungen meinerseits etc. Ausgeschlossen: ich lande einen Bestseller - also, ich bin vielleicht hin und wieder etwas irre, aber nicht total überdreht - ich bin sogar richtig bescheiden - denn einer meiner Gedanken: ein book on demand. Schlechter Ansatz? Gleich nen Verlag suchen? Keine Ahnung. Einfach ist es nicht - eher sehr schwer (ich höre ja den WAHREN Schriftstellern zu). Harte Arbeit, ne Menge Frust und noch mehr Frust - weil vielleicht die Erwartungshaltung zu hoch ist. Die hab ich aber nicht. Somit würde schon mal der Frust wegfallen. Die Arbeit bleibt, aber die macht mir nix aus, weil ich unheimlich viel Spaß am Schreiben habe - und der Spaß ist schon mal sehr wichtig. Nicht ausschlaggebend dafür, dass mans auch kann, aber eine kleine Basis, auf die man aufbauen kann. Dazu kommt noch das Werkzeug - denn Schreiben ist ein Handwerk, das man erlernen kann. So schreibt Natalie Goldberg in ihrem Buch: Schreiben in Cafès auch, dass sie das Schreiben vor allem durch verschiedene Workshops, die sie  g e g e b e n  hat, erlernte - durch das Schreiben und Arbeiten damit - für andere... 
Talent ist die eine Sache, etwas zu erlernen die andere - und in Kombination: die beste Voraussetzung den Weg zu einem eigenen Buch gehen zu können.  Wenn man sich die Chance gibt und es will, dann ist es im Bereich des Möglichen. Irgendjemand sagte mal zu mir: Alles was der Mensch sich vorstellen kann, wird er auch irgendwann einmal realisieren können. Oki - ich kann mir ein Buch von mir vorstellen.
Fühle ich mich berufen zum Schreiben? Berufen ist schon ein mächtiges Wort - nein, so fühle ich mich nicht. Ich fühle aber die Freude mit Worten zu spielen und Bilder daraus zu bauen - und dazu hatte ich in meiner KigaArbeit eine ganze Menge Gelegenheiten. Leuchtende Kinderaugen sind ein herrliches Feedback.

Und wer weiß - vielleicht kommen zu den leuchtenden Kinderaugen auch irgendwann einmal ein paar leuchtende Erwachsenenaugen dazu ;-))

Beatrice 14.11.2003, 01.22| (5/5) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: laut gefühlt

Das tut sehr weh

- schon richtig - nett war das nicht von mir - aber doch sehr kreativ
>>> Engine Ionesko <<< meine Version -
das Original:  Eugene Ionescu

und wer ist dieser Herr?
Der Verfasser diesen tollen Textes:


Die Freiheit der Phantasie ist keine Flucht in das Unwirkliche;
sie ist Kühnheit und Erfindung.

Beatrice 13.11.2003, 00.12| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: lesenswert

Zwischenmeldung zwei

--- I am busy!

---- du auch?

------- und wer nicht?

Beatrice 12.11.2003, 16.48| (7/7) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt

Zwischenmeldung

I am busy!

:-)

Beatrice 12.11.2003, 14.27| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: belanglos

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2022
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Rezepte und E-Cards