Projekt Poesiealbum No9

Für das extern.gifPoesiealbum-Projekt von Lucie gibt es bei mir heute die Nr. 9 (dabei sollte ich doch schon die Nr. 10 bloggen). Die Nr. 10 kommt aber noch diese Woche, damit ich wieder auf dem Laufenden bin.

Ich hab mir für die vergangene Woche (m)einen Jungmädchen-Schwarm ausgesucht ;-) Ich traf ihn immer im Bus, der mich zur Schule brachte. Ich war immer mehr als happy, wenn ich in seiner Nähe oder sogar neben ihm einen Platz bekam. Man stelle sich vor, dass er mir drei Tage vor meinem 13. Geburtstag ins Album geschrieben hat - mit selbstgezeichneten Rosen... uaaaaa.... für mich war das damals irre gut ;-) ich kann mich an dunkle lockige Haare, volle Lippen und braune Augen erinnern - und er war ein 2,3 Jahre älter. Tja, mehr ist in meiner Erinnerung leider nicht mehr über... aber eben sein Albumeintrag :-)


Beatrice 09.11.2010, 18.07| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt | Tags: Poesiealbum, Aktion, netzwerken,

Adressbuch - online gepflegt

[Trigami-Review]

dastelefonbuch_logo.jpgSeitdem ich das Internet nutze, ist meine Begeisterung dafür immer weiter gestiegen - ich bin dem nicht müde geworden, kein bisschen. Ich bediene mich aus diesem Grund auch diverser Instrumente, die mir die Nutzung erleichtern. Beruflich bedingt bin ich sowieso den ganzen Tag im Internet zu Gange und wenn ich mal unterwegs bin, kann ich bequem über mein iPhone online gehen.
Mich begeistert es schon, was heutzutage alles möglich ist und man in vielen Bereichen Dienste in digitaler Form nutzen kann. Ich denke dabei z.b. ans Fliegen und dass ich nun via iPhone einchecke.

Ich hab beim Schreiben dieses Beitrags überlegt, wann ich das letzte Mal ein Telefonbuch in Papierform in der Hand gehalten habe - sei es "DasTelefonbuch" oder (m)ein handgeschriebenes Telefonbuch. Das ist schon eine ganze Weile her ;-). DasTelefonbuch ist aber auch für mich ein Produkt mit Tradition, das mich mein Leben lang begleitet hat (und in anderer Form immer noch tut). Hast du gewusst, dass die Erstausgabe von DasTelefonbuch im Jahr 1881 erschien? Ein echter Oldie unter den Büchern. Es ist eines der Bücher, deren Inhalt immer irgendwie wichtig waren/sind. Für mich änderte sich der Gebrauch von DasTelefonbuch in Buchform mit dem Zeitalter des Internets bzw. bis DasTelefonbuch auch online zur Verfügung stand.

Wie pflegt ihr eure Kontakte? Noch in einem kleinen Büchlein, in einem Timer - ganz traditionell? Ich hab übrigens eine ganze Reihe solcher Bücher aufbewahrt.
Ich pflege meine Kontakte heute fast nur noch auf dem Rechner bzw. iPhone.
Interessant ist hier nun ein neuer Service von DasTelefonbuch nämlich MeinTelefonbuch!



dastelefonbuch_pic.jpgWie über das Video zu erfahren ist, ist es mit diesem Dienst ganz einfach, eine eigene Adressdatenbank aufzubauen und zu verwalten. Zusätzlich können auch noch andere Dienste wie eMail, sms, Festnetzanruf (zum Teil sogar kostenlos) genutzt werden. Ich hab mir einen kostenlosen Account eingerichtet und mir wurden netterweise sog. Credits gutgeschrieben, die ich für kostenpflichtige Dienste einsetzen kann z.B. sms versenden.
Bei der Registrierung kann man bereits entscheiden, wie SICHTBAR man sein möchte. Im eigenen Account kann man diese Einstellungen jederzeit verändern und nachbearbeiten. Wer Adressbucheinträge von anderen Medien vornehmen möchte, kann das bequem im Account durchführen lassen. Der Vorteil von MeinTelefonbuch liegt sicherlich in seinen verschiedenen Möglichkeiten der Nutzung und, dass man MeinTelefonbuch von überall her nutzen kann.
Da ich nach wie vor nicht auf DasTelefonbuch oder DasÖrtliche verzichten möchte, hab ich mir beides als App auf mein iPhone geholt.
Mir gefällt das: meine Kontakte habe ich überall dabei und kann sie - egal wo ich mich befinde - jederzeit abrufen. Okay, eine Internetverbindung vorausgesetzt ;-)

Beatrice 07.11.2010, 12.34| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt | Tags: Adressbuch, review, Vernetzung, MeinTelefonbuch, iPhone, App,

Brot-Tomaten-Auflauf mit Mozzarella

Die kommenden Tage wird es bei uns öfter wat mit Brot geben - aber nicht als Unterlage für Käse und Wurst etc.. sondern lecker gebrutzelt ;-)

Heute gab es lecker Brotauflauf.

Man braucht für 4 Personen
1 Baguette (darf gut nen Tag oder zwei gelegen haben)
Knoblauchzehen nach Belieben
6 Eßl. Olivenöl
5 grössere Tomaten
3 Zwiebeln
100 ml kräftige Gemüsebrühe
100 ml Sahne
halber Bund Basilikum
1 Ei
Salz, Pfeffer
2 Beutel Mozzarella
2 Eßl. Sesam

So geht’s:
Das Brot in 1/2 Zentimeter dicke Scheiben schneiden und im Ofen, auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech, ca. 3 Minuten bei 180 - 200 Grad rösten. 5 Eßl Olivenöl mit geschältem und zerdrücktem Knoblauch verrühren und die Brotscheiben damit auf einer Seite einpinseln.
Die Tomaten und den Mozzarella in dünne Scheiben und das Basilikum in feine Streifen schneiden. Die Zwiebeln werden in Spalten geschnitten und im restl. Öl glasig gedünstet. In einer geölten Auflaufform werden nun die Brot- und Tomatenscheiben abwechselnd aneinandergereiht. Die gedünsteten Zwiebeln darauf verteilen.
Brühe, Sahne und Ei miteinander verquirlen, das Basilikum dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Sahnemischung über die Brot-Tomaten-Scheiben giessen, mit den Mozzarellascheiben belegen und die Sesamkörner darüber streuen.
Ab in den Ofen damit und bei ca. 180 - 200 Grad, 25 Minuten backen.
Der Auflauf schmeckt sehr tomatenfruchtig.

Beatrice 06.11.2010, 18.35| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kochtopf | Tags: Kochen, Küche, Foto, Gemüse, Auflauf,

Projekt Poesiealbum No8

Für das extern.gifPoesiealbum-Projekt von Lucie bin ich etwas hinterher.. herrje, aber nun gibt es die Nr. 8.
Sylvia war damals meine allerliebste Freundin. Ihre Tante war zugleich meine Lehrerin und wir waren regelmässig bei ihr zu Hause zu Besuch. Ich mochte die ältliche Dame sehr gerne und ich freute mich immer, wenn wir in ihrem Garten spielen durften.
Leider hab ich zu meiner damaligen Lieblingsfreundin schon lange keinen Kontakt mehr. Sie scheint aber damals schon geahnt zu haben, dass ich mal ne große Freude an Bären habe ;-)


Beatrice 30.10.2010, 18.23| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt | Tags: Poesiealbum, Aktion, netzwerken,

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2022
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Rezepte und E-Cards