Bilder signieren - Frage

Wer weiß, wie man Bilder richtig signiert?

Beatrice 06.06.2006, 09.37| (9/5) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Rätselzeit

Bea, du bist krank!

sagte gestern meine Freundin zu mir, als ich ihr von meinen müden Phasen erzählte.
"Krank? Wieso bin ich krank? Ich hab doch nix?!"

"Klumphändchen schon vergessen? Dein Körper hat zur Zeit einiges zu tun."

"Ach ja, das Klumphändchen....."

...und stimmt, wäre ich noch in einem Angestelltenverhältnis, wäre ich jetzt 6-8 Wochen KRANK geschrieben - ich vergass ;-))

Beatrice 06.06.2006, 06.57| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt

X-Men 3

extern.gifder letzte Widerstand..

Ich habe heute geguckt .. hmhmhm.. isch weiß nit.
Mir hat was gefehlt - mehr besondere Fähigkeiten? War alles schon zu bekannt? Wieder ein open end - mit der Option noch einen 4. Teil zu drehen? Das Ende lässt es vermuten....

Auf meinem Kinoplan für demnächst:
extern.gifAb durch die Hecke und extern.gifPoseidon

Beatrice 05.06.2006, 22.32| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Movietime

farb-orakelt

Beatrice 05.06.2006, 14.25| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: check-it

Frau Klumphändchen geht aus

Samstagabend kam von Mr. Feelgood eine Einladung zum Essen - frau mit Klumphändchen plant ne Stunde mehr für das "Aufstrapsen" ein. Hindernisse über Hindernisse... und frau mit Klumphändchen will trotz aller Widrigkeiten best of styling bieten.

Premiere hatte das Duschen - erstmalig wollte ich mich dieser Prozedur aussetzen. Haarewaschen mußte auch sein und die Haarentfernung an diversen Stellen des Körpers war auch dringend anzuraten. Das wohl größte Problem: Wie komme ich unter die rechte Achselhöhle?
Mit einigen wenigen Abstrichen schaffte ich eine zufriedenstellende Körperpflege und konnte mich dem Haarstyling und der Gesichtspflege zuwenden. Mein linkes Auge schminke ich mit der linken Hand, das war die Erkenntnis und ich hoffte, dass die Unterschiede zum geschminkten rechten Auge nicht allzu sehr auffielen.

Rein in die Klamotten "Halt stopp - immer schön langsam", meldete sich das Klumphändchen.....
Mist, wie krieg ich den Hosenknopf zu... das Klumphändchen muß durch den Blusenärmel passen und "HILFE!" unter den Fingernägeln ist immer noch das Orange des Desinfektionsmittels zu sehen.... arrrg. Ich entscheide mich für eine orangefarbene Bluse mit Auschnitt ( Ton in Ton ist gut und ich lenke den Blick woanders hin) ;-) Erst dachte ich noch ans Fingernägel lackieren, aber auf die Gefahr hin, dass am Ende nicht nur die Fingernägel lackiert sind, sondern auch die nächste Umgebung dazu, bin ich von dem Gedanken wieder abgekommen.

Juhuuuu, ich hatte es geschafft und als Mr. Feelgood ein "Wow - schick!" von sich gab, lösten sich alle vorangegangenen Mühen in ein wohlgefälliges "Es hat sich gelohnt!" auf.

Im Restaurant: Frau mit Klumphändchen achte darauf Speisen zu wählen, die auch ohne Messer gegessen werden können.
Ich habe mich für "Schafskäse in Alufolie", Salat und Pita entschieden.

Hach, es war ein suppi Abend - und Cheffe vom Restaurant hat uns die Freude und den Spass wohl angesehen, denn er brachte ein Süffelleckerli (irgendwas Rotes) nach dem anderen an unseren Tisch - hielt Pläuschchen mit uns - rauchte später noch ein Zigarettchen mit uns - rundum ein Wohlfühlabendessen.

Der Nachdemessenmitternachtsspaziergang: ...und dann tapperten wir noch in dunkler Nacht - es war kurz vor 0 Uhr - rund um die Stadt. Gottseidank war es nicht sonderlich kalt, denn ich hatte keine Jacke mitgenommen (oder konnte ich die kühle Nacht dank Süffelleckereien nicht wahrnehmen?). Romantisch, romantisch - rein in die Dreckpfütze, raus aus der Dreckpfütze, rein in die Dreckpfütze und wieder raus... meine Schühchen sahen hübsch aus.

Der Schönerabendabsacker: "Gibt es noch Kaffee bei dir?" fragte Mr. Feelgood. "Wenns sein muß...", zwinkerte ich ihm zu.

Mit dem Herzen voller feelgoods und meinem Klumphändchen fiel ich um 2 Uhr morgens glücklich und zufrieden in mein Bett.

Beatrice 05.06.2006, 09.56| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt

Aus Omis Garten

Diese roten Glöckchen wuchsen früher in Omis Garten. Kindheitserinnerungen, die ich mir auf meinem Balkon bewahre :-) . Wenn wir in den Ferien bei meiner Omi zu Besuch waren, durften wir aus ihrem Garten kleine Sträusschen Blumen schneiden und sie meiner Großtante, die ein paar Strassen weiter wohnte, bringen.


rote_gloeckchen.jpg


Und noch ein paar Röschen...

Rose gelb

z o o m

Rosenknospen

z o o m

Beatrice 05.06.2006, 08.30| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: blumenbunt

Geschwindelt

hat der Wetterbericht - ha, die Sonne scheint :-))))
und ich konnte es wohl kaum erwarten, die ersten Morgensonnenstrahlen zu geniessen, warum sonst sollte ich schon seit kurz nach 6 Uhr auf der Matte stehen?


have a nice day :-))

Beatrice 03.06.2006, 08.50| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Wetterfrosch

Gib nie auf!

"Gib nie auf, egal was geschieht, entwickle Dein Herz.

Sei mitfühlend, setz dich für den Frieden ein,

in deinem Herzen und für die Welt.

Und ich sage es noch einmal;

gib nie auf, egal was geschieht,

egal was um dich herum geschieht."

Gib nie auf!

 (seine Heiligkeit, der 14. Dalai Lama)

Beatrice 02.06.2006, 21.39| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: lesenswert

Der Gips ist ab

und eine Plastikschiene dran. Klumphändchen darf nun langsam durchatmen :-) Ich darf den Verband + Schiene hin und wieder ablegen und mit den ersten Übungen beginnen. Fäden werden nächsten Mittwoch entfernt.


Mir wurde es etwas flau im Magen, als die Krankenschwester meine Hand ausrichtete bevor sie die Plastikschiene angelegt hat. Sie meinte, dass ich meine Hand leicht schief halte - komisch wie das geht, wo ich schliesslich nen Gips zum Fixieren dran hatte. Ganz dämlich benimmt sich der Kopf (oder ist es der Bauch?): beim Entfernen der Gipsschale stellte sich sofort das Gefühl ein, nun fällt die Hand ab... tztztz....

Beatrice 02.06.2006, 11.35| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: wellness

Ich bin

heut krätzig

glaub ich

Beatrice 02.06.2006, 06.36| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: laut gefühlt

Neues von Balkonien

In Vorfreude auf die Apfelernte
;-))


z o o m



z o o m

Beatrice 01.06.2006, 22.34| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: blumenbunt

Links-Ohr-Telefoniererin

Mal sehen, was der Doc morgen zu meinem Klumphändchen sagt - je nachdem wie seine Meinung ausfällt, werde ich die Investition in ein Headset zum Telefonieren in Erwägung ziehen müssen.

Ich bin eine "Links-Ohr-Telefoniererin" - linke Hand nicht brauchbar, also wird mit der Schulter eingeklemmt, aber wenn das so weitergeht, werde ich ne Muskelverspannung im Nacken und Druckschwellungen am Ohr haben - ich spürs jetzt schon. Irgendwie mag mein rechtes Ohr nix mit dem Telefon zu tun haben - oder liegt es daran, dass ich beim Telefonieren noch anderes nebenbei erledige, wofür ich die rechte Hand benötige?

hm - ich muß das mal genauer unter die Lupe nehmen...

Beatrice 01.06.2006, 15.42| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt

Auch mal gegummibärchjet

gummibaerchen2.jpg


EINSCHRÄNKUNG, MUT, FREUDE
Kann es sein, dass Sie manchmal schwarzsehen? Dass Sie glauben, Sie seien arm dran? Dass Sie Pechsträhnen haben?

Sie haben nämlich zwei gelbe Bärchen gezogen. Und zweimal Gelb, das bedeutet begrenztes Denken. Einschränkung der eigenen Möglichkeit. Bedeutet, dass Sie sich selbst Fesseln anlegen. Dass Sie zu häufig Dinge tun oder mit Personen zusammen sind, die Ihre Kreativität blockieren, die Ihre Energie absaugen oder lähmen. Häufig geht das mit Geldmangel einher, der nur Ausdruck ist Ihrer eigenen Wertschätzung. Die ist nämlich mangelhaft. Nein! War mangelhaft! Jetzt haben Sie ein paar Bärchen gezogen, die leuchtende Symbole des Wandels sind.

Ein rotes: Sie kriegen einen Energiekick. Bekommen die Power, etwas grundlegend zu ändern. Sie werden das tun, was Ihnen Kraft bringt, werden zu den Leuten gehen, die Sie aufbauen, nicht zu denen, die Sie runterziehen.

Ein grünes: Ihr Selbstvertrauen wächst. Weil Sie entdecken, was Sie besser können als andere. Weil Sie Ihre Arbeit nicht mehr billig weggeben. Sondern weil Sie für Ihre Leistung etwas verlangen. Wofür man Sie respektiert.

Ein orangenes: Sie erkennen, dass die Freude Ihr Richtungweiser ist. Freude ist eine Form der Energie. Geld ebenfalls. Und Energie zieht Energie an. Also erfüllen Sie sich Ihre Wünsche. Geld ist keine lästige Notwendigkeit, sondern ein Freund. Nur wer von Geld gut denkt, kann damit glücklich sein, sprach Experte Walt Disney. Wer Geld für etwas Verwerfliches hält, wird es verlieren. Wenn Sie Geld ausgeben, denken Sie also: Mein liebes Geld, ich gebe dich frei. Aber du weisst, du bist immer herzlich willkommen. Und natürlich kannst du alle deine Freunde mitbringen. - Die kommen glatt! Und wir auch.

*grübelgrübelundstudier*

extern.gifauch mal?

Beatrice 31.05.2006, 07.45| (0/0) Kommentare | (1) TB | PL | einsortiert in: check-it

Farbtest

Iachendwie stimmt das..... ;-)

farbtest_rot.jpg


Steht in letzter Zeit unter dem Druck von Hindernissen und unzumutbaren Belastungen. Möchte keine weiteren Herausforderungen mehr verkraften müssen, da die Widerstandskraft erschöpft ist. Sehnt sich nach friedlicher, erholsamer Behaglichkeit und braucht schonungsvolle Rücksichtnahme.



farbtest_blau.jpgMöchte sich gegen aufreibende oder empörende Auseinandersetzungen mit einem nahestehenden oder als Sozialpartner wichtigen Menschen abschirmen. Will sich gegen verletzende Erschütterungen schützen und jetzt alles vermeiden, was die Gefühle beunruhigt und aufwühlt. Sehnt sich deshalb nach einem beruhigenden Harmoniezustand und nach einer dauerhaften, konfliktfreien Zufriedenheit.


via extern.gifUtopia
extern.gifauch testen ?

Beatrice 31.05.2006, 07.28| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: check-it

Zum Wohlbefinden des Klumphändchens

Erstaunt blickte die Krankenschwester heute bei der Nachsorge auf mein Gipsschälchen, als sie den Umschlag entfernte. Fast jungfräulich sah es aus. Sie war total begeistert und ich fühlte mich gelobt:"Ja, ich bin eine brave Kranke!"

Dem konnte auch der Arzt zustimmen, der anschliessend die Naht begutachtete. :-)) Sieht alles supergut aus und wenn ich morgen die Zustimmung des OP-Arztes bekomme, darf die Schale weg und ich darf mit den ersten Bewegungsübungen beginnen: heißt, es muß alles bewegungsstabil sein, was von meinen Knochen abhängt.

Leider konnte mir das der Nachsorgearzt nicht sagen, weil der OP-Bericht im Sekreteriat lag und die Sekretärin kurz davor in den Feierabend ging. Ich war wohl am Sonntag - meinem Entlassungstag - noch etwas betüdelt im Kopp, hab nämlich 15-18 Uhr Sprechstunde verstanden, anstatt Ende 17 Uhr und als ich im KH zur Nachuntersuchung an kam wars 17.15 Uhr. So ein Pech aber auch.... na, morgen weiß ich mehr.

Alles wird gut :-)))

Beatrice 30.05.2006, 21.46| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: wellness

Wie schon angekündigt

Schneefall bis unter 700m - und es schneit.... brrrrrrr

Beatrice 30.05.2006, 07.39| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Wetterfrosch

Da bist du wieder - Mr. Feelgood

buttferfly.jpgdu -
mit deinem unwiderstehlichen
jungenhaften Lachen

eingetaucht in mein Herz

buttferfly.jpgdu-
mit deinen strahlenden
voller Leben blitzenden Augen

meine Gefühle in Bewegung gebracht

buttferfly.jpgwieder

und doch anders

frei von Altlasten
bereit für einen neuen Weg
buttferfly.jpgunbestimmt wohin er führt

"think big" and feel good ...

Beatrice 30.05.2006, 00.55| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: laut gefühlt

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2022
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Rezepte und E-Cards