Uff, da wäre jetzt beinahe ganz woanders gelandet

was hier auf den Sprudler sollte - kommt davon, wenn man mehrere Blogadmin geöffnet hat.. tztztz..

also nochmal von vorne..

weils so schee is, mit all die Augen, hab ich jedzd noch fabige geknipst *Astrid, du darfst austauschen, wenn du es für sinnvoll hältst* 



Ich schrecke vor nichts zurück und ihr hoffentlich auch nicht: mein allmorgendlicher Knitterlook:



Für diejenigen, die gerne puzzlen oder einfach nur ne Beschäftigung für zwischendurch brauchen, steht dieses Bild zur Verfügung;-)

 

Beatrice 09.01.2005, 21.43| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt

Heute - auf dem Lisi Blog

Heut gibt es zwei Auktionen - ich hab in meinem Kartenbestand gewühlt und 24 Karten rausgesucht, die ebenfalls in den Spendentopf fliessen.

Der aktuelle Stand -
Kartenpaket 1: 15 17,50 20 22,50 24,00Euro
Kartenpaket 2: 10 15 17 20 22 25 Euro

Ein paar bittere Gedanken sind aufgekommen -
Ist es verwerflich oder hat es einen schlechten Beigeschmack, wenn man etwas für eine Spende anbieten möchte? Sicher soll eine Spende aus Mitgefühl und Hilfsbereitschaft gegeben werden und nicht, weil man etwas dafür bekommt. Aber - ist es schlimm, wenn  der Spender ein kleines Dankeschön erhält? Geht dabei der eigentliche Sinn verloren? Ebay und die Post veranstalten eine große Versteigerungsaktion um den Flutopfern zu helfen - anderswo finden ähnliche, kleinere Aktionen statt - Gedichte gegen Geld - Noten für Not usw..

Ich finde es traurig, wenn ich dann lese, dass solche Aktionen zerrissen werden, anstatt zu sehen, dass (Privat)Menschen nach ihren Möglichkeiten und Ideen mithelfen möchten. Klar, gibt es auch Gedanken von PR, Trittbrettfahrern etc. aber unter dem Strich kommt das heraus, was rauskommen soll: Hilfe für Menschen in Not.

Traurig, dass "helfen wollen" in Frage gestellt wird und nach einem WIE und WAS gefragt wird, anstatt zu sehen, dass was getan wird - und damit meine ich nicht das Helfen auf Kosten anderer oder ein ungefragtes, sondern die Hilfe, die mit privatem und eigenem Einsatz - gern und freiwillig - geleistet wird.  

Beatrice 09.01.2005, 11.26| (7/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: laut gefühlt

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2022
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Rezepte und E-Cards