Kleine Glücksmomente

Einen dieser Glücksmomente holte ich heute Abend aus meinem Briefkasten :-)
3 Belegexemplare, die ein Interview mit mir enthalten :-))))
Guckst du extern.gifHIER

Um ein Belegexemplar der anderen Art werde ich morgen bitten. Da gibbet nämlich auch ein Interview. Eines, das mir schon etwas Bauchkribbeln verursacht - es wird ein Radiointerview zu Winnie Pooh sein. Das Interview wird im Rahmen "Geschichte in Augenblicken", die auf Radio EINS vom Rundfunk Berlin-Brandenburg ausgestrahlt werden, stattfinden. Mann, Mann, das wird nicht ganz so einfach sein, obwohl ich schon ein kleines "Schwätzmäulchen" bin ;-)) Schlimmstenfalls krieg ich es nicht gebacken und es wird gestrichen ;-))

Beatrice 10.01.2008, 20.50| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Bea-Web | Tags: Presse, Märchenblog, Winnie Pooh, Interview,

Pizza im Schlankformat

megatomatig - mächtig knofelig und schnell zubereitet, mein Mittagessen: Pizzabrot (409 kcal)


dba0/08tag07_mittag.jpg

Waage-Zwischenstand: -1,5 kg

Beatrice 10.01.2008, 14.12| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kochtopf | Tags: abnehmen, kochen, Foto,

Geduldsprobe

Meine Steineverwertungsvorhaben (hier und hier zu lesen) entwickelt sich zu einer Geduldsprobe für mich. Ich kann ja nur schwer mit solchen langwierigen Vorhaben umgehen - ich möchte schnell zum Ergebnis kommen. Okay, Erfolge habe ich zu verzeichnen. So nach und nach fügen sich die einzelnen Komponenten meines Vorhabens zu einem Ganzen zusammen, aber es fehlt auch noch einiges - vorallem das Wichtigste. Tja, das Wichtigste wird auch in den nächsten Tagen nicht machbar sein und so wird meine Geduld weiterhin auf die Probe gestellt - eine gute Übung für mich ;-))


ausschnitt_a.jpg

Beatrice 10.01.2008, 09.27| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt | Tags: persönlich, Foto, dekorativ,

.... einen schönen Dienstag wünsche ich dir

... schreibe ich eben in einer Mail....

tztztztztz.... mein Inneres hinkt zeitlich wohl etwas hinter her... ;-)

Beatrice 10.01.2008, 09.03| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: kurz notiert | Tags: Kurznotizen, persönlich,

Sie wirken herzlich

"Sie sind ein richtiger Schatz." "Bei dir ist es immer so gemütlich". Solche Sätze haben Sie wahrscheinlich schon häufig gehört. Weil Sie es einmalig verstehen, Ihre gute Laune auf andere zu übertragen. Sie haben eine natürliche und angenehm selbstverständliche Art, mit anderen Menschen umzugehen. Keine Spur von Arroganz oder pessimistischer Nörgelei, mit denen manche ihre Umwelt nerven. Sie sehen grundsätzlich erst einmal die positive Seite, sei es in Menschen oder Situationen. Bei Ihnen fühlt man sich schnell wie bei einer guten Freundin, der man offen alles erzählen kann. In Ihrer Gegenwart ist man einfach entspannt. Zugegeben, es ist ein gutes Gefühl, beliebt zu sein und gemocht zu werden. Trotzdem sollten Sie hier und da überlegen, wem Sie Ihre Zuneigung zeigen und wen Sie vielleicht doch lieber auf Abstand halten - damit Sie sich nicht am Ende ausgenutzt fühlen.


... wenn ich Testergebnis und Mitmenschen-Aussagen vergleiche, dann passt es - Tests sind hin und wieder wirklich erstaunlich.

 via extern.gifKerkis Farbklekse
und den Test gibbet extern.gifhier

Beatrice 09.01.2008, 22.35| (4/0) Kommentare (RSS) | (1) TB | PL | einsortiert in: check-it | Tags: Tests, netzwerken, menschlich,

2008 - das internationale Kartoffeljahr

Eben habsch gelesen, dass die Vereinten Nationen das Jahr 2008 zum Internationalen Jahr der Kartoffel gewählt haben.

Na, da passt ja meine heutige Wahl im Diätplan..

Es gab ein Kartoffel-Schafskäse-Gratin (286 kcal)
Auf dem Bild siehts irgendwie gar nicht so lecker aus, wie es war. Die Komposition war sehr würzig und hat mir sehr gut geschmeckt - obwohl ich kein echter Kartoffelfan bin.

dba0/08tag06_abend.jpg

Mein Mittagessen wäre ein Kartoffelrösti (441 kcal) gewesen, aber ich habe heute wieder einmal am Essen vorbeigearbeitet... tztztzt.. wenigstens schaffe ich mein Trinkpensum mit Bravour und das mag schon mal was heißen ;-)

Beatrice 09.01.2008, 19.39| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Kochtopf | Tags: abnehmen, kochen, Foto,

Warum machen wir Frauen uns so nen Kopp ...


... mit dem Abnehmen, wenn sich diesen Kopp eigentlich vorzugsweise die Herren der Schöpfung machen sollten?

Über die Hälfte der deutschen Mannen (58%) sind zu dick - dagegen sinds 42% der Frauen.
Definitiv sind die Zahlen aber schon heftig.

extern.gifArtikel bei bayern3.de

extern.gifArtikel "So dick ist Deutschland" bei Spiegel-Wissenschaft

Beatrice 08.01.2008, 11.37| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: wellness | Tags: abnehmen, wellness, Internet, Studien,

Frühschwimmen

... ist nun mal Frühschwimmen, aber 6.30 Uhr - 7.30 Uhr ist mir definitiv ein zu frühes Frühschwimmen.. schnarf.

Beatrice 08.01.2008, 10.30| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: wellness | Tags: abnehmen, Sport, wellness, Kurznotizen,

D-Tag 4 - mein Nudeltag

Als absoluter Nudelfreak brauche ich Nudeln in meinem Speiseplan, sonst würde ich wirklich etwas vermissen, also hab ich den heutigen zu meinem Nudeltag erkoren.

Mittagessen: Dinkelnudeln mit Erbsen und Chilidressing - 436kcal - und wie man sehen kann, eine mächtige Portion

dba0/08tag04_mittag.jpg


Abendessen: Nudel-Karotten-Salat  (254 kcal) + Quarkknäcke mit Schnittlauchröllchen (74 kcal) aus der Zwischenmahlzeit


dba0/08tag04_abend.jpg

Beide Nudelgerichte waren sehr, sehr lecker.

Beatrice 07.01.2008, 19.42| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kochtopf | Tags: abnehmen, kochen, wellness, Foto,

D-blabla

Ich brauche D-Unterstützung.
Meine D vor drei Jahren konnte ich nur deswegen mehr oder wniger erfolgreich absolvieren, weil ich Unterstützung von aussen hatte. Das war zum Einen, die Begleitung des D-Anbieters und zum Anderen meine Freundin.

Dieses Mal habe ich mich für die Brigitte-Diät entschieden und mich bei extern.gifBrigitte-Diät-Coach für 3 Monate angemeldet. Sind 10 kg in 3 Monaten machbar? Jo, ich denke, das könnte ich schaffen (bei entsprechender Disziplin). Bis jetzt bin ich mit meiner Entscheidung sehr zufrieden.  Tag 4 ist angebrochen und ich habe noch nichts vermisst. Mir gefallen die Angebote, die dieser Diät-Coach zur Verfügung stellt, ob nun die Möglichkeiten aus 12 000 Rezepten zu wählen, oder ein Diät-Tagebuch zu führen, oder aufgeschlüsselt nachlesen zu können, was man alles an Närstoffen zu sich genommen hat, uvm. Freitag ist Wiegetag (den ich ja nicht wirklich abwarten kann) und dann kann ich mich auch in einer grafischen Bilanz über den Verlauf meiner Diät informieren.  Tja, in drei Monaten stellt sich dann heraus, ob es wert ist, ein paar Euronen für einen Online-Diät-Coach auszugeben. Vor ein paar Tagen wurde sogar im TV darüber berichtet, dass solche Online-Diät-Coaches recht effektiv wären, weil man sich jederzeit austauschen und motivieren kann. Na, mal sehen, ob das auch bei mir funktioniert.

Beatrice 07.01.2008, 10.13| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: wellness | Tags: abnehmen, persönlich,

Dunkel war`s, der Mond schien helle

als zwei Mädels blitzeschnelle
langsam um die Ecke gingen

Ach nö, dat ging ja ganz anders...

Trotzdem wars heute morgen so ähnlich, als ich mit T. vor dem Dunkelwald stand.
Halb acht Uhr morgens ist es im Moment noch ziemlich dunkel.
Es regnete - tut es immer noch - aber frohen Mutes sind wir rein in den Wald - blitzeschnelle, um nach den ersten Schritten festzustellen, dass es besser ist, wenn wir das Ganze langsam an-gehen lassen: Der Waldweg war zum Teil vereist und mit altem Schneematsch versehen. Der Regen verwandelte den Weg in eine glitschig, eisige Masse .

Nordic Walking konnte man uns nicht ansehen, es war eher ein 60 MInuten-Eiertanz durch den Wald, was aber nicht weniger anstrengend war. Neben dem Wasser, das von innen nach aussen, auch noch Wasser, das von aussen nach innen drang. Die Suppe sammelte sich in der Kleidung - sturzbachähnlich.

Eine einsame Joggerin kam uns entgegen - ich fragte mich, ob sie Spikes an ihren Schuhen trägt, denn anders konnte ich mir ihr Tempo nicht erklären. Wir hatten mächtig damit zu tun, uns immer wieder "Vorsicht!" zuzurufen, die Ärmchen ausbalancierend auszubreiten, uns wieder in die Gerade zu bringen, auf den Weg zu achten und uns mit den Geschehnisse der letzten Zeit zu versorgen.

Wie immer, war das Gefühl grandios, als wir unsere 60 Minuten geschafft hatten. Für zwei Sportfaulpelze, wie wir es sind, verständlich. Wir haben uns überlegt, ob wir einen Tag der Woche für Schwimmen einsetzen. Na mal sehen, ob unser Schwimmbad Frühschwimmen anbietet.

Beatrice 07.01.2008, 09.34| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: wellness | Tags: Walken, abnehmen, wellness, good vibrations,

D-Tag 3 - einfach - lecker

Tag 3 der Gewichtsreduktion nähert sich dem Ende.
Die 5 Mahlzeiten pro Tag schaffe ich immer noch nicht, was aber auch kein Wunder ist, wenn ich bedenke, dass ich meistens nur 1-2x pro Tag gegessen habe. Das ist sicher auch der Grund, warum ich kein Gefühl von "mir fehlt da etwas" habe. Es ist eher andersherum: ich fühle mich von dem vielen Essen fast schon überfordert ;-))

Heute gab es kein Frühstück, keine erste Zwischenmahlzeit und um 15 Uhr mein Mittagessen + kleinem Snack.

Das Abendessen habe ich eben hinter mich gebracht und ich habe gut gewählt. Da ich Frühstück und die erste Zwischenmahlzeit sausen hab lassen, gabs eine abgespeckte Version des Frühstücks zum Abendessen dazu.

Abendessen:
Tomatenreissuppe mit Feta + Knoblauch - GENIAL LECKER - 412 kcal

dba0/08tag03_abend1.jpg


Das abgespeckte Frühstück zur Suppe:
Vollkornbrot belegt mit Käse, Apfelscheiben und Zwiebelringen - auch superlecker - ca. 180 kcal


dba0/08tag03_abend2.jpg

Morgen früh halb acht steh ich am Waldeingang und dann kommt der sportliche Anteil der Gewichtsreduktion: wir walken wieder :-)

Ein bisschen etwas an Erfolg kann ich schon verzeichnen: minus 1kg
(Das Wasser bewegt sich zumindest schon ;-))..)

Beatrice 06.01.2008, 20.36| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Kochtopf | Tags: abnehmen, kochen, wellness, Foto,

Der graduierte Bob 2

graduierter_bob1.jpgFür diejenigen, die den graduierte Bob sehen wollten ;-)
Aber ich muß dazu sagen - es war ein Akt, das als Bild festzuhalten.. (dementsprechend ist auch die Qualität)

aber nu...










graduierter_bob2_1.jpg


Beatrice 06.01.2008, 13.59| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: wellness | Tags: persönlich, Foto, wellness,

Puuhhh... sie schlafen

Heute ist Oma-Abend für meine beiden Hasen...  

  • Kinder in Empfang nehmen
  • Eltern verabschieden
  • Mäuschen in ihren Flitzer setzen 
  • Grosses-Kind-Fragen beantworten,
  • Nintendo DS bewundern,
  • Twister spielen (is nix für Omas),
  • Mäuschen aus dem Flitzer -  auf den Boden setzen 
  • Zeitungen bereitlegen,
  • Zeitungen wedeln,
  • Zeitungen knüllen 
  • Mäuschen hoch nehmen,
  • Katzen retten,
  • Mäuschen in ihren Flitzer setzen
  • Mäuschen wieder ins Wohnzimmer holen,
  • Mäuschen aus dem Flitzer herausnehmen
  • Mäuschen auf den Boden setzen 
  • Spielzeug ausbreiten,
  • Toast für den Großen machen
  • Abendmahlzeit für mich richten
  • Spielzeug zusammensammeln
  • Mäuschen wickeln,
  • Flasche richten
  • Katzen retten 
  • Mäuschen füttern
  • nebenbei Nintendospiel kommentieren
  • Mäuschen ins Bett legen
  • Bücher mit dem Großen anschauen
  • Kugelschreiber, Paprikareste, Möhre, Hand auf der Diätwaage abwiegen und Gewichte notieren
  • Mäuschen wieder aus dem Bett herausholen
  • Mäuschen in den Schlaf wiegen
  • Mäuschen wieder ins Bett legen
  • Mäuschen gut zureden
  • vom Schlafzimmer ins Wohnzimmer
  • vom Wohnzimmer in die Küche
  • Gute-Nacht-Leckerli bereiten
  • von der Küche ins Schlafzimmer - Schlafcheck
  • mit dem Großen essen
  • Fragen beantworten
  • Bücher anschauen
  • Großen, seelisch und moralisch auf das zu Bett gehen vorbereiten
  • die Abendwaschung vornehmen
  • Großen ins Bett  bringen
  • zudecken, küssen, umärmeln, Wange streicheln
  • und wieder zurück ins Wohnzimmer

*puuuuhhhhh* Füsse hochleg

Beatrice 05.01.2008, 22.54| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Granny | Tags: Oma-Abend, Familie, persönlich,

1x Fertiggericht bittschön

Heute Mittag gab es "Beutel aufreissen und ab in die Pfanne":


dba0/08tag02_mittag2.jpg


Auf dem Teller sieht es so aus:

dba0/08tag02_mittag1.jpg

100 g haben 83 kcal - 500g sind im Beutel
Die Menge macht satt und es schmeckt.

Beatrice 05.01.2008, 15.47| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kochtopf | Tags: abnehmen, kochen,

Jetzt isset amtlich

bea_staw.jpg

Beatrice 05.01.2008, 13.06| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt | Tags: Studium, Foto,

Sandy in the box

Beatrice 05.01.2008, 11.25| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Tatzen | Tags: Katzen, Foto,

Quark mit Ahornsirup

Für den kleinen Hunger zwischendurch habe ich (m)ein echtes Leckerli entdeckt.

Quark mit Ahornsirup - klingt nicht sonderlich spektakulär, aber es schmeckt richtig fein.

Man nehme:
2 Eßl. Magerquark
1 Eßl. Schmand, oder Joghurt oder Sauerrahm
etwas Minaralwasser
2 Eßl. Ahornsirup

alles miteinander verrühren und knapp 140 kcal geniessen.

Beatrice 05.01.2008, 11.14| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Kochtopf | Tags: kochen, abnehmen, wellness,

Die schuldige Silvesternacht

Evtl. mutiert mein Sprudler für eine Weile zu einem Diättagebuch *grübel* - ich bin hochmotiviert und muß mich jetzt darüber mitteilen. ;-)

Für den Start meiner Gewichtsreduktion sind unter anderem zwei Begegnungen in der Silvesternacht massgeblich verantwortlich: Die Begegnung mit zwei ausgesprochen ansehlichen "Hungerhaken". Liebe Leserin mit Kleidergrösse 34/36 - verzeih mir diesen Ausdruck - hier spricht der reine Neid aus mir ;-)) Hungerhaken 1(Kleidergrösse 34/36) sass in besagter Silvesternacht bei uns mit am Tisch und neidvoll blickte ich auf dieses hübsche kleine OberteilCHEN, das sie trug. Hungerhaken 2 (ca. Kleidergrösse 36) sass zwei Tische weiter und trug ein blaues kurzes Paillettenkleid, zwei elends lange schlanke Beine lugten darunter hervor. NEID, NEID, NEID. Okay, ganz so schlimm ist es nicht.. mit dem Neid, aber mein absolutes Wohlfühlgefühl hat auch etwas mit meinem Aussehen/meinem Gewicht zu tun und mich nervt das Kaschieren von nicht vorteilhaften Körperstellen.
Schaue ich die Tage in den neuesten H.eine-Katalog: Seite xyz zeigt verschiedene "kleine Schwarze"... arg... wie gerne würde ich mal so ein schmuckes Kleidchen tragen. Okay, ich will ja nicht unrealistisch sein: Kleidergrösse 34/36 werde ich im Leben nicht mehr tragen, aber mein Ziel - die minus 10 kg - würden mir wieder diesen genialen Kick geben, den ich vor ca. 3 Jahren erleben durfte. Damals (DAMALS - wie sich das anhört) konnte ich innerhalb von knapp 6 Monaten 15 kg abspecken. Tja, dank Jojo-Effekt und dem Rückfall in das alte Essverhalten erfreue ich mich nun einer Gewichtszunahme von gut 9 Kg. Hatte ich mir damals nicht gesagt, dass ich es nicht mehr soweit kommen lassen möchte? Pffff.. ich scheine das wirklich mehr als verdrängt zu haben. Zetern und schimpfen hilt nix - ich habs versemmelt und nun will ich was tun.

Und nun werde ich das tun, was mir besonders schwer fällt: frühstücken

Beatrice 05.01.2008, 09.56| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt | Tags: wellness, abnehmen,

Gemüse-Schwindsucht

D-Tag 1
Das fängt schon prima an.
Ich hab mir beim Einkaufen eine Küchenminiwaage gekauft und natürlich nicht nachgelesen, ob irgendwelche Einstellungen vorgenommen werden müssen. Für meine Weizenfladen sollte ich 50 g Mehl verwenden und hab das auch brav gemacht ( auch wenn mir der Mehlberg etwas hoch vorkam) ABER die Waage zeigte 50 g an. Menno, ich verlasse mich doch auf auf ein SOFORT funktionierendes Teil.

Frau Bea schauen Sie doch einmal auf die Verpackung der Waage, sagte das Engelchen in mir - während das gierige und hungrige Teufelchen in mir den Teig rührte und erst nachgab, als drei Fladen in der Pfanne lagen.

Aja, ein Rädchen soll auf den 0-Stand gedreht werden.
Die kurz zuvor abgewogenen Gemüsezutaten bekamen beim erneuten Abwiegen die Schwindsucht...

Wie man sehen kann  "Gemüse satt" trotz Schwindsucht ;-) - gerollt wurde alledings nix -macht aber nix ...

dba0/08tag1_abend.jpg

Die drei Fladen habe ich mir gegönnt und dafür auf das Zwischenmahlzeit-Knäckebrot verzichtet. Ich bin richtig satt und ganz ohne Völlegefühl.

Tag 1 wäre damit fast geschafft. :-)

Beatrice 04.01.2008, 20.05| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kochtopf | Tags: abnehmen, wellness, persönlich, kochen,

Mit hungrigem Bauch ...

... sollte man nicht einkaufen gehen. Das ist mehr als bekannt - ich werde es trotzdem tun. Die ganz spezielle Einkaufsliste wird mich (hoffentlich) an allen Versuchungen vorbeiführen. Ja, ich muß die Liste äusserst diszipliniert abarbeiten. Es ist nämlich wieder einmal soweit: Es wird Gewicht reduziert.

Die letzten Monate fand eine Gewichtsreduktion immer nur halbherzig statt - 3 Wochen weniger essen, ein bisschen darauf achten, was ich esse und das wars auch schon. Die übrig gebliebene Woche des Monats hiess es dafür immer "aus dem Vollen schöpfen". Das Ganze über Monate im Wechsel. Gut, so hatte ich zumindest den Erfolg nicht noch mehr abnehmen zu wollen/müssen, als ich es nun möchte.

Ein weiteres Plus dürfte sein, dass ich trotz der Tage in Hamburg nicht wirklich viel zugenommen habe - gerade  mal 1 Kilo, das sich aber inzwischen schon wieder abträgt.
Summasummarum habe ich mir 10 Kilo als Ziel gesetzt. 13 Kilo wären das Traumziel, aber 10 ist einfach eine schöne runde Zahl ;-))

Ich werde mir also heute noch die Freude machen, gesunde und schlanke Lebensmittel zu besorgen. Heute Abend gibt es als Auftaktmenü "Gefüllte Weizenrollen" (299kcal) + dem Käse-Tomatenknäckebrot (104kcal), das ich mir aus der Zwischenmahlzeit aufbewahrt habe.

Um die Gewichtsreduktion erfolgreich zu absolvieren wird genauestens protokolliert. Ein Ess-Tagebuch führen soll übrigens mehr als hilfreich sein und zum Erfolg führen, wie hier nachzulesen ist.

Nun denn - ran an den Speck und rein in den Einkaufsmarkt... ach nö, andersherum.

Beatrice 04.01.2008, 16.45| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: wellness | Tags: abnehmen, wellness, persönlich,

Der graduierte Bob

Als Lockenkopf habe/hatte ich es (für mein Gefühl) nicht sonderlich leicht die passende Frisur zu finden bzw. zu experimentieren. Seit Jahrenzehnten schmückt mich deswegen ein und der selbe Schnitt. Ich blickte immer wieder begeistert (und ein wenig neidvoll) auf meine Freundin, die zig verschiedene Schnitte ausprobierte - tja, sie hat eben steckerlgrode Horr" (wie man in Bayern zu sagen pflegt).

Vor Weihnachten bin ich nun bei einer anderen Haardesignerin gewesen - auf Empfehlung meiner Freundin - und hab ihr von meinen Problemen erzählt:

  • langweilig sehe ich aus
  • seit Jahren immer das selbe
  • die Locken wollen kaum mehr Locken, sondern lieber krausen
  • sie sehen nach 1x schlafen aus, als wenn ich meine Fingerchen in einer Steckdose gehabt hätte
  • ausserdem empfinde ich meine Haare glanzlos - strassenköteraschblond hat dagegen noch richtig Farbe

3 Std. Behandlung wurde mir angediehen. Gefärbt, gesträhnt, gekurt, massiert, geruht etc.
... und dann geschnibbelt.

Heraus kam ein "graduierter Bob" (wie ich heute in einer Frauenzeitschrift lese). Aha, das Kunstwerk hat also auch einen Namen und sogar eine Erkärung:
"Die elegante Lösung für Lockenköpfe: Das Haar ist hinten kürzer als vorne (stimmt!) und hat extra lange Seitensträhnen (das stimmt auch!). Wer besonders trendig sein möchte (ich, ich, ich) frisiert dazu einen Mittelscheitel in Anlehnung an die 20 Jahre."

Übrigens bin ich - nach drei Wochen damit leben - immer noch sehr zufrieden mit dem neuen Schnitt.

Beatrice 04.01.2008, 13.45| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: wellness | Tags: wellness, persönlich, Frauen, good vibrations,

Ich bin nicht normal ...

... pauschal umschrieben, könnte ich so die Äusserung meines Augenoptikers verwerten ;-)

Es war Zeit meine Sehstärke zu überprüfen, da ich schon seit einer Weile das Gefühl habe, dass sie sich etwas verschlechtert hat. Gestern bin ich kurz beim Optiker vorbeigedüst, hab um einen Termin gebeten und auch gleich für heute vormittag einen bekommen. Jo, bisschen schlechter sind sie schon geworden, meine Äugelchen aber nachwievor ist meine Sehfähigkeit in die Weite hervorragend - das ist ja schon mal gut, gell?

Tja, aber dann kam der Satz der Sätze: "Wenn deine Augen wie bei Otto-Normal-Verbraucher stehen würden, könnte ich dir auch eine 08/15 Brille aus dem Discounter oder so empfehlen, aber deine Augen sind etwas weiter auseinander platziert worden, als bei Normalo." Aha. Übersetzt bedeutet das, dass ein Allgemeinpassendmodell innerhalb kürzester Zeit bei mir Kopfschmerzen verursachen würde, weil meine Augen mindestens 4mm weiter nach innen schauen (sozusagen schielen) müssten, um die Gläser optimal zu nutzen.

Jut, jut, ich bin also nicht normal - für manch einen mag diese Äuserung keine Überraschung sein, sondern einfach nur eine Bestätigung (für mich übrigens auch ;-)..)

Ich freue mich nun auf mein neues, schickes Brillken, das um einiges leichter sein wird, weil dieses Mal Kunststoffgläser und weniger Rahmen.

Hier zur Erinnerung - die "Alte"

Beatrice 04.01.2008, 13.26| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt | Tags: persönlich, wellness, Anekdoten,

Steineverwertungsvorhaben

Es nimmt Gestalt an.. naja.. zumindest in meinem Kopf ;-)
Heute bewahrheitete sich wieder einmal der Spruch "Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah!" - aber das mußte ich erst einmal herausfinden. Jut, habe ich gefunden - aufgesucht - und mein Wunschobjekt gefunden. Genauso wollte ich ES. Eine Alternativlösung hatte ich zwar, aber richtig glücklich war ich damit nicht. Morgen wird mein Wunschobjekt bezahlt und dann muß ich noch ein paar Tägelchen warten und darf es dann mit nach Hause nehmen. Sobald ES dann bei mir angekommen ist, kommen die Steine zum Einsatz. Rätselhaft, rätselhaft.....

Beatrice 04.01.2008, 00.59| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Rätselzeit | Tags: Natur, persönlich, Rätsel,

Der Alltag hat mich wieder

- Katerchen kratzt mich wach
- der Postbote haut mich endgültig aus dem Bett - natürlich stehe ich wieder im Nachtgewand vor ihm

welcome back.

Beatrice 03.01.2008, 09.43| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt | Tags: persönlich, Katzen, Kurznotizen,

Einen Korb voll Steine

... finde ich heute in meinem Arbeitszimmer. Mein Bruder hat ihn mir dort reingestellt...


steine.jpg


... und ich habe damit etwas vor...

Beatrice 02.01.2008, 20.25| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt | Tags: Foto, persönlich, Natur,

Lange Zeit ging ich schwanger

- ich mag diesen Ausdruck ;-) - also nochmal .. Lange Zeit ging ich mit dem Gedanken eines Fernstudiums schwanger und heute war es nun soweit: ich "drücke wieder die Schulbank" - ja, ja, ja... :-)) ich habe mich angemeldet! Nun hoffe ich auf meine Konsequenz, Durchhaltevermögen und vorallem Disziplin. 2 Jahre sind erst mal eine lange Zeit, allerdings sehe ich täglich, wie schnell die Zeit dann doch vergeht. 
Ich finde es richtig aufregend und ich freue mich, dass ich diesen Schritt heute endlich gegangen bin. Mein Herzensmann hat mich die letzten Tage seelisch und moralisch beim Durch- und Drübernachdenken unterstützt - tschja und nun kanns los gehen. Jupididuuuuh... :-))) 

Nachtrag: ja, was fern-studiere ich nu? ;-)
Ich habe mich für Werbegrafik und Design entschieden :-)

Beatrice 02.01.2008, 18.14| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt | Tags: persönlich, Arbeit, good vibrations,

Wieder daheim

Meine Eiskratzer-Sorgen hatten sich heute morgen schnell erledigt.
An der Kontrolle habe ich gleich schon vorgegriffen und die Dame gefragt, ob mein Eiskratzer ein Problem ist. War er nicht und so konnte ich mit ihm auf die Reise nach Hause gehen - etwas müde, denn wir hatten gerade mal 4 Std. Schlaf.
Lt. Information von Zuhause sollte es viel,  viel Schnee in Bayern haben.. tja, ich hab das ziemlich verallgemeinert "in Schongau hat es viel Schnee" aber nicht so in München. Dort lag nämlich nicht Fitzelchen von Schnee. Hach ja, ich hatte wirklich Glück - ich mußte nicht lange auf den Bus warten, der mich zum Parkplatz brachte und große Freude meinerseits: mein Autoken war nicht zugefroren. Na zumindest wäre ich gewappnet gewesen. :-)
Nach knapp 1,5 Std. Fahrt bin ich zu Hause angekommen.
Meine Tatzen haben sich dolle gefreut, als ich zur Türe rein bin. Bei Sandy ist das eher die stille Freude, Flori hat sich dagegen kaum einbekommen.  
Nun heißt es erst mal komplett ankommen, denn mein Seelchen braucht dazu immer ein bisschen länger.

Beatrice 02.01.2008, 12.39| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt | Tags: unterwegs, persönlich,

Eiskratzer-Export

Hach ja, nun sind sie fast vorüber.. 7 Tage ausspannen, Zweisamkeit, schöne Erlebnisse uvm. es war wieder superschön. Inzwischen habe ich schon eingecheckt und morgen früh um 5 Uhr ist die Nacht vorbei. Halb sieben geht mein Flieger und bringt mich ins verschneite Bayern zurück. Dort werden mich (lt. Töchterchen) gleich mal 40cm Neuschnee erwarten.

Ich bin natürlich bestens darauf vorbereitet - nämlich gar nicht!! Mein Autoken hat nix geladen um es vom Schnee und Eis zu befreien. Typsch, sag ich da mal. 
Strassenköteraschblond ist ja eine ganz besondere Art von blond ;-) also hab ich mir gestern noch einen Eiskratzer von der Tanke gewünscht. Wenn schon keinen im Auto, so zumindest noch der Gedanke, dass ich einen kaufe und ihn nach Bayern exportiere.


eiskratzer.jpg


In meinen Koffer packe ich: einen Eiskratzer :-)
Jetzt beschäftigt mich allerdings die Frage, ob dieser Eiskratzer an der Kontrolle als "Waffe" eingestuft wird und ich ihn in HH lassen muß. Mein Herzensmann beruhigte mich zwar, aber ich bin mir nicht sicher. Darf das - oder darf das nicht.. ?
Ich könnte ja auch noch kurzfristig eine Anfrage stellen.. grübel. Ein wenig peinlich ist es schon, dass ich mit nem Eiskratzer im Handgepäck unterwegs sein werde. Allzu viele Menschen werden wohl nicht damit auf Reisen gehen?
Aber jut, habsch mir selber eingebrockt. Ich hoffe also sehr, dass man mich samt Eiskratzer durch die Kontrolle lässt. Noch besser wäre natürlich, wenn mein Autoken in Muc eis- und schneefrei auf mich warten würde. Praktisch wäre so eine Abtauautomatik.. hmhm...

Wie auch immer - nu erst noch einige Stunden Zweisamkeit und darauf freuen, dass mein nächster HH-Besuch schon in diesem Monat sein wird.

Beatrice 01.01.2008, 19.49| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt | Tags: Anekdoten, persönlich, Foto, Hamburg, Winter,

Bestens reingeschippert

Hach, hach - das war gestern ein einmaliges Erlebnis. Meine erste Hafenrundfahrt und das zum Jahreswechsel.
Überpünktlich waren wir am Schiff und haben auf den Einlass gewartet. 20.30 Uhr wurden alle Gäste ins Schiffsinnere gebeten. Gleich am Eingang gab es einen Begrüssungsdrink. Wir haben einen tollen Platz bekommen - 4 Personen am Tisch und ich sass direkt am Fenster. Wie sich später herausstellte hatten wir auch noch das Glück ganz in der Nähe von Buffett 1 zu sitzen. Alles war liebevoll festlich dekoriert. Das Buffett war superklasse.


ny07_08_09.jpg


ny07_08_10.jpg

 
Wobei ich meist schon satt vom Anschauen bin und dementsprechend wenig esse. Das finde ich immer sehr schade, da ich eigentlich immer gerne alles probieren würde.

Neben Essen und Trinken durfte auch getanzt werden. Wie die Lumpn am Steckn haben wir unsere Tanzbeine geschwungen - wie viele andere auch. Es waren auch viele ältere Herrschaften unter den Gästen - und ich sag nur: Je oller, je doller. Herrlich.

Ich hab zwar schon Silvester in HH am Hafen erlebt, aber es ist nochmal was anderes, wenn man es vom Schiff aus erleben darf. Vom Schiff aus konnte man gut die Menschenmengen sehen, die sich am Hafen tummelten - WAHNSINN. Es ist immer wieder ein Gänsehaut-Erlebnis, wenn um Mitternacht alle Schiffe zum Tuten anfangen.


ny07_08_11.jpg     

Es war ein wunderschöner Jahresausklang und zugleich Einstieg ins Jahr 2008.

Meine Feuerwerkbilder sind fast alle dem Mülleimer zum Opfer gefallen - nüja, zu viel rumexperimentiert ,-)) aber dafür gibbet extern.gifbeim Herzal eine Menge schöne Bilder zu sehen.

Hier noch ein paar Impressionen, meinerseits... 

Beatrice 01.01.2008, 13.46| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gesprudelt | Tags: Silvester, Hamburg, Foto,

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2021
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Rezepte und E-Cards