Ausgewählter Beitrag

Wenn ich mich mal entscheiden könnte ...

armatur.jpgWenn man in eine Mietwohnung einzieht, muss man sich mit einigen „Vorlieben“ des Vermieters abfinden. Nicht immer trifft dieser dabei den eigenen Geschmack. Glücklich diejenigen, die vielleicht sogar mitreden dürfen, bevor die Wohnung bewohnbar ist.
Ich hatte das Glück bis jetzt dreimal - allerdings ging es dabei gerade mal um den Bodenbelag. Immerhin. Schwieriger wird es, bei den Bad- und Küchenarmaturen ein Wörtchen mitreden zu dürfen. Nicht immer hat der Vermieter sich diesbezüglich Mühe gegeben - finde ich - und hat praktisches 08/15 eingebaut. Habt ihr in dieser Angelegenheit schon einmal selbst Hand angelegt?
Ich hab mir dazu schön öfter mal Gedanken gemacht, aber mir fällt es schwer, eine Entscheidung zu treffen. Zum einen mag ich es schlicht und edel, aber meine andere Seite hätte es gerne verspielt, nostalgisch inkl. shabby und vintage usw..
Im Moment ist unser Badezimmer mit weißen Möbeln - mit einem Hauch von Landhausstil, nostalgisch eben - ausgestattet. Unser Vermieter hat sich bei der Wahl der Sanitäranlagen und allem Zubehör einige Mühe gegeben und es ist alles sehr geschmackvoll eingerichtet. Wir können keinesfalls meckern, allerdings könnte es passieren, dass ich mich doch noch mit einer Investition in Sachen „Armaturen fürs Badezimmer“ auseinandersetzen muss:
Nun wohnen wir bald drei Jahre hier und bis jetzt hat sich noch kein Waschbecken-Unterschrank eingefunden der gefällt und zudem bezahlbar ist. Wir haben also immer noch einen Kompromiss unter dem Waschbecken stehen, an dem ich mich zwar schon gewöhnt habe, der aber nicht wirklich schick aussieht.
Die Lösung ist vorgegeben: passend zum Handtuchschränkchen gäbe es noch einen Unterschrank, der allerdings bringt auch ein Waschbecken mit sich (das aktuelle passt dann nicht mehr) - logisch, dass dann auch noch die Armaturen anfallen.
Irgendwie liest sich das wie ein Domino-Spiel ;-)  Wie gut, dass man mit dem Internet nicht verloren ist und so habe ich als Anlaufstelle für meine Bedürfnisse in http://www.emero.de gefunden. Wenn ich den Aufwand nicht mehr scheue, legen wir los... noch ist es nicht so weit. ;-) (denn da ist auch noch das Problem der Entscheidungsfindung)

Beatrice 15.10.2012, 22.41

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Jeanie

Wie, DREI Jahre wohnst Du schon in Hamburg??? WOW! Wer hat die Zeit geklaut???

Das Windlicht ist einfach UMWERFEND schön!!

vom 18.10.2012, 00.13
Antwort von Beatrice:

Ja, drei Jahre sind das nun schon - unglaublich, gell?

2. von Rose

Den Waschtischunterschrank hab ich im Supermarkt für 30 Euro mitgenommen. Entsprechend ist die Qualität. Aber in den Baumärkten war mir das einfach zu teuer.

Am Waschbecken und an der Badewanne habe ich (für mich) altmodische Armaturen. Da muss ich warmes und kaltes Wasser getrennt aufdrehen. So ein Einhandmischer ist mir viel lieber. Im Bad hab ich noch nie Armaturen ausgetauscht (nur mal den Duschkopf bzw Schlauch), in der Küche schon öfters. Mein Wasserhahn in der Küche tropft immer wieder nach, gehört entkalkt, aber da kann ich nix abschrauben. Iiiiirgendwann tausch ich den mal aus.

Bei Waschbeckenaustausch würde ich den Vermieter befragen. Vorallem, wenn es nicht beschädigt ist. Sicher ist sicher.

LG Rose

vom 16.10.2012, 09.47
1. von Susi

Hups, die Preise sind aber echt heftig finde ich. Lasst Euch doch ein Badezimmerschränkchen tischlern. Dann habt Ihr, was Ihr wollt.

vom 16.10.2012, 06.38

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2020
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Rezepte und E-Cards