Ausgewählter Beitrag

so weit - so gut!

...oder, wenn`s zu weit wird, wird`s im Geldbeutel eng ;-)
...oder, wie Weite positive Gefühle hervorzaubern kann.

Ich bin ja nicht nur in meinem Blog zu Hause sondern auch - sogar recht intensiv - in Facebook. Wer meine Blogaktivitäten kennt, kennt auch mein Fitnessblog, den ich mehr oder weniger regelmässig und immer wieder einmal mit Leben fülle. Seit Anfang Mai dürfte in/auf den verschiedenen Plattformen auch angekommen sein, dass ich wieder mit der Ernährung nach SlowCarb begonnen habe. "Nach SlowCarb" bedeutet, dass ich alle schnellen Kohlehydrate, 6 Tage die Woche, aus meinem Speiseplan verbanne und dafür täglich die langsamen Kohlehydrate (neben Gemüse und eiweißreiche Kost) zu mir nehme. Am Sonntag findet mein persönlicher Schlemmertag statt, mit dem ich meinen Stoffwechsel in Wallung bringe, denn dann gönne ich mir all diese Dinge, die ich die Woche über nicht zu mir nehme. Inzwischen hab ich nun schon 8 Wochen hinter mich gebracht - erfolgreich übrigens ;-)

Wirklich bemerkenswert ist das Maß nehmen - herrlich sag ich nur! Auch wenn mal auf der Waage nichts passieren sollte, mit dem Maßband stellt man den beständigen Schwund - bei konsequentem Einhalten des Konzepts - fest. Mir bereitet dieses Ernährungskonzept immer wieder ein besonders gutes Gefühl. Mich überzeugt das 6-Tage-die-Woche-Verbannen-aller-schnellen-Kohlehydrate. Inzwischen gab es in vielen Medien Berichte darüber, wie Zucker und Weizenmehl usw. den ein oder anderen "Schaden" anrichtet. Auch wenns am Anfang nicht leicht war, jetzt kann ich das Konzept gut umsetzen und durchführen - selbst der "nackerte" Kaffee (keine Milch, kein Zucker) ist kein Problem mehr für mich. Mit meinem sonntäglichen Schlemmertag mache ich mir den Sonntag wieder zu dem, wie wir ihn im Kindesalter vermittelt bekommen haben: Der Sonntag ist DER Tag der Woche. Dieser Tag ist ein besonderer Tag, mit besonderem Essen, mit Ausflügen, mit Highlights u.v.m.

Mit den schwindenden Pfunden, schwinden im Kleiderschrank diverse Kleidungsstücke. Ich konnte bereits einmal "ausmisten". Schön, wenn es da heißt "zu groß" und dann die Frage "Oje, was ich zieh ich nun an?" und außerdem "Womit belohne ich mich bei einem erreichten Etappenziel?" - ich kann mich dann sehr für ein neues Bekleidungsstück begeistern, das ein begehrtes Label trägt. "Nur" noch minus 3,6 kg und eine Belohnung ist mir sicher! Da ich zur Zeit Kleider-verliebt bin, wird`s ein romantisches Sommerkleid werden, so viel ist sicher!

Aber mal nachgefragt: Wie motiviert ihr euch so? Gibt es Belohnungen nach erreichten Zielen?

Beatrice 30.06.2014, 12.51

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Elke

Hallo Bea,
ich habe deinen Beitrag gerade mit großem Interesse gelesen. Ich selbst bin im Moment arg verunsichert. Mit WW hatte ich ja vor 1½ Jahren gut 14 Kilo verloren, leider inzwischen wieder 3 davon drauf. Mit Low Carb wollte ich auch weitermachen, aber nun habe ich ein Harnsäureproblem, das mich aktuell zum Vegetarier werden lässt. Und nun ist guter Rat teuer. Denn selbst bei den Veggies so angesagte Sachen wie Hülsenfrüchte oder eben noch Spargel sind eher schlecht. Es ist manchmal zum verrückt werden. Aber was deine Frage angeht: klar gibt es nach erreichten Zielen immer ein paar Belohnungen, aber viele Dinge, die sich beim Abnehmen von selbst einstellen, sind ja auch Belohnung. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg, und freu dich schonmal auf dein Sommerkleid. :winke:
Lieben Gruß
Elke

vom 30.06.2014, 13.11
Antwort von Beatrice:

Hallo Elke
Das ist natürlich mächtig schwierig, wenn Einschränkungen dazu kommen um ein bestimmtes Konzept durchführen zu können. Ich meine zwar, dass es auch bei SlowCarb Möglichkeiten gibt, die Harnsäurewerte in Schach zu halten (wenig Fleisch, viel Gemüse), aber wie es dann widerum mit den Hülsenfrüchten aussieht weiß ich auch nicht. Ich hab das Glück, dass meine Werte diesbezüglich gut sind. Hab heute noch meine Blutwerte bekommen und die sind alle prima, trotz und vll. sogar wegen SlowCarb. ;-) Evtl. findest du ja noch einen Weg?
Danke für deine Wünsche :-)

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Rezepte und E-Cards