Ausgewählter Beitrag

Regale - immer wieder gern gesehen

regal.pngMöbelstücke, die der Lagerung von Gegenständen aller Art dienen, werden u.a. Regale genannt. Regal v. lat. riga „Reihe“. Ganz einfach erklärt, entsteht die Lagerungsfläche durch waagerechte Böden (Tablare), die wahlweise an der Wand bzw. in vertikale Gestänge gehängt werden. Regale sind im Gegensatz zum Schrank vorne offen.
So viel zur Definition des Regals und wie es in ähnlichen Worten bei Wikipedia nachzulesen ist. Man lernt ja immer dazu und beim Schreiben dieses Beitrags bin ich z.b. auf den Begriff „ Lipman-Regal“ gestossen. Dieses Regalsystem besteht aus Metall mit versetzbaren Böden und findet vor allem in Bibliotheken Verwendung.
Ein Regal ist ein echter Allrounder und verdient sich als Bücher-, Küchen-, Gewürz-, Dekorations- und/oder Büroutensilienregal. Das ist sicher noch nicht alles, was in einem Regal gefunden werden kann.

Ich oute mich als Liebhaberin von Regalen.
Seit ich eigene Wohnräume gestalten darf, bekleide ich diese mit Regalen aller Art. Neben Büchern sind in meinen Regalen natürlich auch immer eine Menge an Dekoration zu finden. Kleinigkeiten und Accessoires, die ich im Laufe der Jahre liebgewonnen habe und ihren Platz im Regal gefunden haben. Erst letztens habe ich mein Bad mit einem kleinen Kosmetika-Regal beglückt. Vielleicht sind Regale auch ein klein bisschen bequem. Man kann einfach alles sofort erreichen und muss nicht lange Türen öffnen. Alles wirkt freier und luftiger.
Wirken Regale aber dafür manchmal auch unordentlich?
Oder andersherum wirken geschlossene Schränke aufgeräumter als offene Regale?
Mich beengen Schränke, aber ich kann z.b. gut damit leben, wenn ein Regal mit einer Schublade oder einem kleinen Türchen versehen ist, es darf nur nicht überwiegen.

... einziger Wermutstropfen: Abstauben.
Viele Regale, viel abstauben.
Ich habe viele Regale :-)

Beatrice 08.11.2011, 17.16

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Birgit

ich oute mich auch als Regalliebhaberin. Neueste Errungenschaft und absolute Glückseligkeit was das Abstauben angeht: ein Chromregal von Balton für's Wohnzimmer für Bücher.

vom 08.11.2011, 20.53
1. von Bine

Wir auch :-) - also viele Regale... ich glaube damit erkennt man auch die Liebhaber eines ganz bestimmten Möbelhauses, das Regale gerne auch nach Männern benennt:-)

Grüßlis

Bine

vom 08.11.2011, 17.42

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2022
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Rezepte und E-Cards