Ausgewählter Beitrag

Mal nach dem Rechten schauen ...

Mir lag es schon ein Weilchen auf dem Herzen: ich wollte mal wieder in "unserem" alten Stadtteil vorbeischauen. So ging es gestern nach Rahlstedt und dort in die Fussgängerzone. Bevor ich wieder nach Schongau gezogen bin, war dort der Neubau eines Einkaufhauses geplant und ich war neugierig was daraus geworden war. Wir parkten im gewohnten Parkhaus, schlenderten durch die Einkaufspassage und Fussgängerzone und entdeckten Lücken, aber auch Neues. 
Ein kurzer Stopp in einem der Cafes (das wir in den Jahren 1x (!!)besuchten) brachte Lacher, denn dort hatte sich nichts geändert: es war immer noch nicht das Gelbe vom Ei und ich weiß bis heute nicht, warum dort immer so viele Menschen sitzen. Dieses Mal hatten wir einen Papierschnipsel im Eis ;-) .. ich sags mal so: irgendwas ist immer!
Aber was solls, wir hatten prima Laune. Da schaut man über das ein oder andere hinweg...


Das Kindchen hat sich mit Sommerfarben eingedeckt. Der Sommer bleibt uns ja noch ein wenig erhalten - zumindest in Bayern, wie wir heute im Wetterbericht gehört haben. 



Ein wichtiger Punkt auf dem Urlaubsplan: Minigolf spielen im Hammer-Park.



Minigolf geht immer :-) 



Ich mag den Hammer-Park mit seinem Baumbestand und gestern konnte ich ein paar schöne Stimmungsbilder einfangen.



Z.B. das hüpfende Kindchen auf dem Heimweg :-)



Stärkung muss sein. Auch hier haben wir UNSERE Adresse ;-) 




Beatrice 23.08.2015, 19.26

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Dörte

Hach Bea,

in Rahlstedt hat mein Tochterkind eine kleine Studentenwohnung gefunden o)))

Sie freut sich darüber "ein Loch in den Bauch" und ist glücklich, bald ihr Studium aufnehmen zu können.
Gut zu lesen, dass es dort auch ein Einkaufszentrum gibt und damit evtl. einen Nebenjob fürs Kind!

Liebe Grüße
Dörte :winke:

vom 23.08.2015, 21.21
Antwort von Beatrice:

Hi Dörte
Rahlstedt finde ich sehr schön :-), denn es liegt schon am Stadtrand und man hat nicht weit aufs Land hinaus - trotzdem bekommt man (noch) alles was man so braucht ... inkl. einer kleinen Fußgängerzone mit Einkaufs-Mall. Ich fand es richtig schön, diesen vertrauten Ortsteil zu besuchen.Liebe Grüße Bea


1. von Verena

Das frag ich mich auch manchmal, warum Lokale, die einen schlechten Ruf haben, so voll sind. Meine Vermutung: muss man mal gesehen haben, ob es wirklich so ist. Zudem die Leute kein Schild um den Hals haben, das wie vielte mal sie da sind.

Minigolfen war ich in HH im Volkspark.

LG Verena

vom 23.08.2015, 21.14
Antwort von Beatrice:

In dem Cafe sind sicher Stammgäste, denn eine Dame bekam fast unbesehen ihr Wunschgetränk. Es ist schon so, dass dieses Rahlstedt Kleinstadt-Charakter hat. Zumindest um die Fussgängerzone herum. Man merkt, dass man etwas ausserhalb der city ist :-) Wir haben dem Ganzen wieder eine Chance gegeben ;.) und ich musste wirklich lachen, als wir den Papierschnipsel im Eisbecher entdeckten. Liebe Grüße Bea

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2019
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Rezepte und E-Cards