Ausgewählter Beitrag

Jetzt erst mal in Ruhe eine Tasse Kaffee

... und ein lecker Marmeladenbrot . Ich möchte das Wochenende noch einmal an mir vorbeiziehen lassen. Das Brot ist übrigens noch gaaaanz frisch und wurde vom Herzensmänne gebacken.

kk3.jpg

Er ist aktuell der Herr der Brotbackmaschine (nochmal großen Dank an Susfi ;-)...) Die Marmelade ist Eigenproduktion und schmeckt natürlich nochmal so gut, weil eben selbst gemacht. Ja, ja, back to the roots und das betrifft nicht nur Brot und Marmelade sondern auch die Kaffeezubereitung ;-)

Mir war jegliche Kaffeemaschine über und ich entschied mich für den Kaffeefilter aus Omas Zeiten. Das hat was :-)

t_karte.jpgNatürlich gibt es bei mir Tassengrössen, die mit einem handelsüblichen Filter klar kommen :-) und so wurde ich heute morgen gleich schon vor eine Aufgabe gestellt, die Einfallsreichtum von mir erforderte - dazu aber weiter unten dann mehr.

Wie schon berichtet, trudelte am Freitag >das Paket bei mir ein. Überraschung :-) !!! Keine Ahnung, wer mich mit einem Paket dieser Art erfreuen (??!!) möchte? Also aufmachen und reinschauen, denn der Absender sagte mir erst ma nüscht. 
Oh oh... das war völlig aus meinen Gehirnwindungen entschwunden: der virtuelle Kaffeeklatsch von Frau ... äh ... Mutti.  Und mit einem Blick in das beigelegte Kärtchen und Buch wurde es hell in meinem Kopp - das Dunkel lichtete sich ;-) und plötzlich konnte ich auch > KERSTIN einordnen - man kennt so viele Menschleins über den Nick aber der richtige Namen sacht erst ma nix. Herrje :-(
Welch ein Timing. Wir wollten am Wochenende eine kleine Reise unternehmen... aber kein Thema, dann kommt das Packerl eben mit.



Nachdem wir am Samstagmorgen um kurz nach 9 Uhr alle Taschen gepackt hatten, konnte es losgehen. Das Navi war mit allen Daten gespeist und wir hatten noch einen guten Tipp bekommen, der die Reiseroute mit einer herrlichen Landschaft untermalen sollte.

Alle Mann anschnallen - wir starten JETZT.
Sicherheit geht vor, aber gucken muss auch mal sein.



Die Reiseroute führte uns ein Stück die Elbe hoch. Bei Stade fuhren wir ab, Richtung Dorchtersen, und weiter nach Wischhafen und Freiburg. Herrliche Landschaft, Reetdachhäuser und roter Backstein ohne Ende. Hach, ich liebe es. Nach knapp 2,5 Std. Fahrt erreichten wir Otterndorf.



hafenblick.jpgIn Otterndorf mussten wir uns erst einmal mit den Strassensperren auseinandersetzen. Wir kamen pünktlich zum Altstadtfest und dementsprechend war natürlich der Bär los.
Ins Hotel konnten wir erst ab 14 Uhr und so entschieden wir uns für eine Fahrt an den Strand bzw. das > Restaurant Elbterrassen mit Panormablick - wir hatten Hunger und ans Wasser mag ich natürlich immer :-)

Das Restaurant liegt an einem kleinen Hafen. Ein Fussweg führt zum Strand. Das Restaurant bietet leckere Speisen, die auch preislich im Rahmen sind. Die Bedienungen waren sehr freundlich und eifrig. Obwohl das Wetter nicht so superschön war, waren doch einige Menschleins unterwegs zum Strand oder besuchten das Restaurant.

Das Restaurant liegt übrigens direkt am Weltschifffahrtsweg. Dadurch hat man ein ständig wechselndes Bild der Schifffahrt auf der Elbe. Langweilig wird’s sicherlich nicht :-)

Wir hatten gar nicht so viel Zeit zum Rundumblicken ....



... da kam auch schon unser Mittagessen. Ich hatte mich für ein Fischer-Frühstück entschieden, das man getrost auch noch am Mittag zu sich nehmen kann ;-) Das sieht doch megalecker aus, nicht wahr?



Nach unserem wunderbaren Mittagsmahl mit viel frischem Wind um die Nase bzw. durchs Haupthaar, wollten wir noch runter zum Strand. Ein kleiner Verdauungsspaziergang muss sein :-)



Gesättigt und mit den ersten Eindrücken aus der Umgebung war es nun Zeit fürs Einschecken ins Hotel.

Ich hatte über > Mydays "A little Romance" im Hotel am MedemUfer gebucht.
Alles ging sehr flott und auch hier wurden wir wieder sehr freundlich bedient. Wir bezogen im zweiten Stock des Hauses ein hübsches, sauberes Zimmer mit Balkon.  Wie schön, denn wir bekamen mit Blick auf die Medem.

> Infos zur Medem kann man bei Wikipedia nachlesen.

Otterndorf hat eine Menge zu bieten und ein Besuch ist wirklich empfehlenswert. Neben Geschichte und Kultur, gibt es ein herrliches Freizeitangebot.
Mehr dazu auf der > Webseite von Otterndorf oder auch bei > Wikipedia.








Man sollte gutes und bequemes Schuhwerk dabei haben, denn der Ort ist mit viel Kopfsteinpflaster ausgestattet ;-) Mit ziemlich müden Füssen und vielen Eindrücken vom Ort, sind wir noch ein Stück die Medem entlang und haben ein Schmankerl entdeckt: Ein kleines Cafe direkt an der Medem.



Das Otterndorfer Altstadtfest war noch im vollen Gange, als es leicht zu regnen begann - wir sassen unter Sonnenschirmen im Tinkerbell-Cafe und fühlten uns wohl. Die frisch gebackenen Waffeln trugen ihren Teil dazu bei :-) Schade, dass ich keine Bilder vom Cafe drinnen machen konnte - es war supersupergemütlich eingerichtet. Das Cafe bietet noch einen Innenhof, der ebenfalls sehr hübsch ist und zum Verweilen - mit Blick auf die Medem - einlädt. Würde ich in Otterndorf wohnen, wäre das mein Lieblingscafe, ganz sicher.
Unser Hotel war ganz in der Nähe des Cafes und so wurden wir nicht allzu nass, als wir zurück ins Hotel tappten... Ein Teil der Reisegesellschaft musste dann ins Bett - aber mit einem feinen Betthupferl gabs kein Mecker. Liebe > Kerstin, die Bärchen hatten keine lange Lebensdauer ;-)



Kleine Zwischenfrage: Habt ihr noch etwas Atem und Durchhaltevermögen? Wir sind nämlich noch unterwegs ;-)

Am nächsten Morgen erwartete uns ein tolles Frühstücksbuffett. Rundum hat uns der Aufenthalt im Hotel am MedemUfer wirklich erfreut. Wir haben uns gut gestärkt um dann in Richtung Heimat zu fahren.










Auf der Heimfahrtstrecke legten wir einen Zwischenstopp in Wingst ein.
In Wingst kann man sich mit Kindern richtig gut aufhalten, denn nicht nur ein Zoo lädt ein, sondern auch noch andere diverse Kinderfreizeitangebote  sind vorhanden. Wir haben uns für einen Abstecher in den Zoo entschieden ;-)









Im Bären- und Wolfsgehege - hier zu sehen der Schlaf-und Faulbär (der hin und wieder den Kopf hebt):



Für die Heimfahrt hatten wir uns ausserdem noch ein weiteres Highlight überlegt: Eine kleine Fährfahrt. Also gings nach dem Zoobesuch in Richtung Wischhafen und von dort wurden wir mit der Fähre nach Glücksstadt übergesetzt . Was für ein Programm!






bowling.jpgIn Glückstadt angekommen, waren wir froh, dass wir nicht andersherum fahren mussten. Die wartenden Autos zogen sich endlos hin. Puuhh ich hätte da nicht stehen wollen. Zügig ging es ab Glückstadt nach Hause und wir hatten nur ein paar Meter Stau kurz vor Hamburg.
Zuhause angekommen legten wir erst mal die Füsse hoch ... wir waren ziemlich geschafft, aber der Tag war noch nicht zu Ende ...
Um 20 Uhr standen wir pünktlich auf der Bowlingbahn und wunderten uns, dass wir unsere Bälle tatsächlich noch bis vor zu den Pins brachten. Puuhh... was für ein Wochenende.

---- cut ----

kk4.jpgInzwischen ist es Mittag, meine Tasse leer, die Marmeladenbrote aufgegessen.

Das war ein tolles Wochenende mit dem einstimmigen Beschluss, noch einmal nach Otterndorf zu fahren.

Wie ich zu Beginn schon geschrieben habe, musste ich mir heute morgen gleich schon etwas einfallen lassen. Die KAFFEEKLATSCHTASSE von Frau ... äh ... Mutti musste bekafffiltert werden, damit ich daraus mein Lieblingsgetränk trinken kann - inkl. der geforderten Beweisfotos (Vorgabe Nr. 4 und 5).

Es hat geklappt - wie man auf dem Bild nebenan sehen kann.

Was ich mir einfallen hab lassen, ist auf meinem letzten Bild - ganz unten - zu sehen und für eine weitere Aufnahme einfach mal mit der Maus übers Bild fahren.

Dankeschön an > Frau ... äh ...Mutti für die tolle Idee und die Überraschung  und danke auch an > Kerstin für die Bärchen und die feinen Mandelkekskugeln ;-)- alles schon wech und alles sehr lecker! :-)) Die Karte ist übrigens klasse!

Ich werde nun Tasse spülen gehen (Punkt 7 im Regelwerk) und noch das beigelegte Reisetagebuch füllen. Das Paket kann dann morgen oder übermorgen wieder auf Reisen gehen - für einen weiteren VIRTUELLEN KAFFEEKLATSCH.




Punkt 8 ist hiermit erledigt.
Beitrag ist veröffentlicht. ;-)

Beatrice 02.08.2010, 14.40

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

13. von Rana

Was für eine niedliche "Fotolovestory". Am liebsten mag ich das Bild mit der so liebevoll angeschnallten Tasse! Und tolle kaffefiltertechnische Vorrichtung!

vom 04.08.2010, 17.35
12. von Cati Basmati

Mannomann, da hat die Tasse sicher sehr lange schlafen müssen, nach so einem aufregenden Ausflug! Wie schön, dass sie es gut hatte bei Dir.
Jetzt weiß ich nicht, ob ich hoffen soll, dass sie nie zu mir kommt. Dieses Erlebnis zu toppen wird schwierig werden!
Lieben Gruß
Cati

vom 04.08.2010, 13.05
11. von Annette

Was für ein toller Bericht! Der macht richtig Lust auf den Norden. Ich hoffe wir schaffen es irgendwann mal da hoch.

Da hatte es das Tässchen ja echt besser. Ich steh auch auf der Liste und bin mal gespannt, ob und wann es bei mir auftaucht.

vom 04.08.2010, 09.26
10. von Llewella

Hach, was sind das für traumhafte Bilder. Da überkommt mich wieder Sehnsucht nach dem Norden, nach der salzhaltigen Meerluft und den reetgedeckten Backsteinhäusern *seufz* - Ich will da wieder hin.

Das Tässchen hast du aber auch toll in Szene gesetzt!!

vom 04.08.2010, 08.05
9. von Inge aus HH

Liebe Bea,

einfach toll! Und nun ist hier schon Schluss? Ich hätte noch eine Weile weiter lesen und schauen können.

Liebe Grüße von Inge aus HH
:blume: :blume: :blume: :sun: :winke:

vom 03.08.2010, 21.49
8. von Frau Muschel

Hallo Bea, :blume:

och wie schön ist das denn??

Wirklich wunder wundervolle Bilder und Story :D

Ich lese ja immer gerne wo das Tässchen gerade steckt und bin somit hier bei Dir gelandet.

Liebe Grüße, leider noch unbekannt (aber ich schau hier nun öfter rein) ;)

Frau Muschel :sun:

vom 03.08.2010, 18.07
7. von Spätlese trocken

Hallo Bea,
schöne Geschichte und schöne Bilder! Danke dafür. Und worüber ich mich am meisten gefreut hab', ist der Trick mit den Stäbchen unterm Kaffeefilter. Den wenden wir nämlich auch manchmal bei zu großer Kannenöffnung an. ;-)
Liebe Grüße
Gytha

vom 03.08.2010, 17.19
6. von Lizchen

Hallo Bea, hey das ist ja eine nette Überraschung, dass sie nun bei Dir gelandet ist. Hab shcon darauf gewartet, was von dem geplanten Auszeit-Ausflug ans Meer an Bildern hier zu sehen sein wird, die Website zu dem Hotel hatte mich schon arg fernwehsüchtig gemacht und ich war gespannt wie Flitzebogen, was Du davon berichtest .... aber dass das "Tässchen" mit dabei ist, - gelungene Überraschung und so zauberhaft viele schäne Impressionen, Kompliment und ganz liebe Grüße Lizchen

vom 03.08.2010, 16.27
5. von Christine

toller Bericht und wunderbare Fotos - Sehnsucht nach Meer geweckt (-aber leider sind wir sooo weit weg und diesen Sommer wird das leider nix). Danke für den ausführlichen Tässchen-Bericht.

vom 03.08.2010, 16.17
4. von Seifenfrau

...coole Tassenreise.....und bombige Foto-Tassen-Story.....Respekt! :D

vom 03.08.2010, 14.24
3. von Earny from Earncastle

WOW! Welch großen Erlebnisse du mit diesem großen Tässchen hattest! Und so schön bebildert! Richtig klasse. :)

vom 03.08.2010, 10.47
2. von Doro

Hallo Bea,
da ich sonst nicht weiß wo, schreib ich s hier. Danke für Deine Schilderung von Ottendorf. Wir haben gestern abend eine Woche dort ganz spontan gebucht, und ich freu mich wahnsinnig drauf. Ich hatte mir das Hotel ja aufgrund deines Beitrags vor ein paar Tagen abgespeichert und als ich das gestern meinem Mann zeigte, war er sofort begeistert. Nun kann ich es kaum erwarten :-)
Lieben Gruss und Danke

Doro

vom 03.08.2010, 10.33
Antwort von Beatrice:

Hallo Doro
ich hoffe, euch gefällt es ebenso, wie uns. Wir hatten zwar nur eine Nacht, aber man kann es wirklich sehr gut dort aushalten und rundum gibt es wirklich ein schönes Freizeitangebot. Ich bin ja dann mal gespannt, was du zu berichten hast :-)
Liebe Grüsse an dich,
Bea

1. von Kerstin

Hallo liebe Bea,

wow - na bei Dir hat das Tässchen aber eine ganze Menge erlebt. Hach, am Meer wäre ich jetzt auch gerne - so schön!

Es freut mich natürlich, wenn Karte und Leckereien bei Dir bzw. Euch Anklang gefunden haben (und natürlich darfst Du das Kärtchen gerne auch aufgeklappt fotografieren.... *gg*)

Ich wünsche Dir eine schöne Woche und dem Tässchen eine angenehme Weiterreise!

Viele liebe Grüße von Kerstin

vom 02.08.2010, 16.21

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Rezepte und E-Cards